Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


clippende Lieder erkennen bzw. Clipping entfernen? Foobar2000

+A -A
Autor
Beitrag
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#1 erstellt: 07. Sep 2008, 12:19
Hallo,

da es ja leider viele Lieder gibt, die clippen (ich meine jetzt von der Aufnahme her und nicht vom Verstärker aus) und dies bestimmt auch nicht allzu schön für D/A Wandler Verstärker und LS ist (oder?) wollte ich mal Fragen ob man da nicht etwas gegen machen kann.
Gibt es vielleicht ein Plug-In für Foobar2000, das einem Anzeigt, wenn ein Lied clippt oder das Clipping gar entfernt?

Vielen Dank!
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#2 erstellt: 08. Sep 2008, 13:45
cr
Moderator
#3 erstellt: 08. Sep 2008, 15:05
Ein Lied ist geklippt, wenn 2 unmittelbar aufeinanderfolgende Samplewerte den Wert 0dB haben (max. Aussteuerung).
Mit welchem Programm man sowas automatisch auswerten kann, bin ich leider überfragt.
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#4 erstellt: 08. Sep 2008, 18:29
mit der VST-bridge kannst du in foobar viele mächtige VST-plugins nutzen. die meisten der dort aufgelisteten dürften gehen:
http://www.kvraudio.com/allpluginsononepage.php

zum erkennen von clipping dürfte z.b. der gehen:
http://www.kvraudio.com/get/3061.html

zum entfernen gibts auch plugins aber die kosten ganzschön was: http://www.kvraudio.com/get/1647.html
http://www.kvraudio.com/get/3199.html
cr
Moderator
#5 erstellt: 08. Sep 2008, 18:51
Wirklich entfernen kann man ein Clipping wohl nicht, man kann nur die Aussteuerung reduzieren und dann die Abflachung durch Interpolation runder machen (sprich: Obertöne wegbügeln). Ob sich das lohnt?
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#6 erstellt: 08. Sep 2008, 20:09
Ok,

Vielen Dank!

Das Clipping schadet doch dem D/A Wandler und den LS oder? Deshalb wollte ich dem entgegenwirken
RamonesMania
Stammgast
#7 erstellt: 08. Sep 2008, 20:11
Hallo 'Unaussprechlicher' ,

zum Erkennen von Clipping leistet der ClippingAnalyzer gute Dienste, um das Elend dann in den Griff zu bekommen hier ein Grundlagenartikel von Frank Bicking zum Thema 'ReplayGain': klick.

Zum Applizieren des ReplayGain eignet sich Foobar ganz hervorragend.

Viel Spaß,
Manfred
RamonesMania
Stammgast
#8 erstellt: 08. Sep 2008, 20:15

FeG*|_N@irolF schrieb:
....
Das Clipping schadet doch dem D/A Wandler und den LS oder? Deshalb wollte ich dem entgegenwirken ;)


Ob Clipping der Hardware schadet vermag ich nicht zu beurteilen, es schadet den Ohren, also weg damit
cr
Moderator
#9 erstellt: 08. Sep 2008, 20:26
DEm Wandler ists egal.
Geklippte Musik ist einfach sehr hochtonreich (Klirr), d.h. bei sehr lautem Hören kann der Hochtöner gefährdet sein.
HiLogic
Inventar
#10 erstellt: 09. Sep 2008, 06:08
Ist doch kein Problem: Einfach bei Foobar den "Advanced Limiter" in der DSP Chain aktivieren. Auf eine hübsche Clipping Anzeige musste dabei allerdings verzichten
HiFi_Addicted
Inventar
#11 erstellt: 09. Sep 2008, 09:09

HiLogic schrieb:
Ist doch kein Problem: Einfach bei Foobar den "Advanced Limiter" in der DSP Chain aktivieren. Auf eine hübsche Clipping Anzeige musste dabei allerdings verzichten ;)


Nur bewirkt der rein gar nix wenn die Musik vorher schon geclippt ist. Außerdem setzt er schon bei ~ -0,6db ein -> auch nicht sinnvoll sondern eher noch kontraproduktiv.

MfG Christoph
HiLogic
Inventar
#12 erstellt: 09. Sep 2008, 09:22

Nur bewirkt der rein gar nix wenn die Musik vorher schon geclippt ist.

Auch wieder wahr... Denkfehler. Allerdings hilft dann allgemein nix mehr. Wenn das Ausgangsmaterial durch Clipping verzerrt ist hilft nur noch cut und Interpolieren was das Zeug hält. Ob das viel bringt?


Außerdem setzt er schon bei ~ -0,6db ein ->

Aus Neugier: Woher hast Du die Information?


auch nicht sinnvoll sondern eher noch kontraproduktiv

Inwiefern?


[Beitrag von HiLogic am 09. Sep 2008, 09:23 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#13 erstellt: 09. Sep 2008, 09:40

HiLogic schrieb:

Nur bewirkt der rein gar nix wenn die Musik vorher schon geclippt ist.

Auch wieder wahr... Denkfehler. Allerdings hilft dann allgemein nix mehr. Wenn das Ausgangsmaterial durch Clipping verzerrt ist hilft nur noch cut und Interpolieren was das Zeug hält. Ob das viel bringt?


Außerdem setzt er schon bei ~ -0,6db ein ->

Aus Neugier: Woher hast Du die Information?


auch nicht sinnvoll sondern eher noch kontraproduktiv

Inwiefern?


Ich hab mich mal etwas intensiever damit beschäftigt und den Limiter mit Testtönen gequält. Ist allerdings schon einige Zeit her als noch Foobar 2000 0.8.3 aktuell war.
Kontraproduktiv ist das einsetzen des Limiters insofern da viele CDs auf -0dbFS ausgesteuert sind und dort lange zeit verweile und in dieser Zeit der Limiter ständig am Nachregeln ist.

MfG Christoph
rille2
Inventar
#14 erstellt: 09. Sep 2008, 11:20

Artemus_GleitFrosch schrieb:
mit der VST-bridge kannst du in foobar viele mächtige VST-plugins nutzen. die meisten der dort aufgelisteten dürften gehen:
http://www.kvraudio.com/allpluginsononepage.php

zum erkennen von clipping dürfte z.b. der gehen:
http://www.kvraudio.com/get/3061.html

zum entfernen gibts auch plugins aber die kosten ganzschön was: http://www.kvraudio.com/get/1647.html
http://www.kvraudio.com/get/3199.html


Irgendwie zeigen die bei mir (MediaMonkey und Winamp VST-Bridge) kein Clipping an, obwohl ich extra die "schlechte" Musik rausgeholt habe. Ich habe auch das Plugin mal probiert: http://www.rndigital.org/Download_Inspector.htm, zeigt auch kein Clipping
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#15 erstellt: 09. Sep 2008, 15:06
Hast du die lautstärke auf 100%, replaygain, resampeln und ähnliches aus?

edit: ich teste die plugins dann mal bei mir.


[Beitrag von Artemus_GleitFrosch am 09. Sep 2008, 15:07 bearbeitet]
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#16 erstellt: 09. Sep 2008, 15:58
das Bitter-plugin funktioniert beim mir auch nicht aber ich hab das Solid State Logic X-ISM plugin auf meinem rechner gefunden was ich früher mal genommen hab um übersteuern zu erkennen. Funktioniert super, es zeigt analoge intersample overs an.
Der grund dafür das die anderen plugins nichts anzeigen ist bestimmt das die peaks bei den meisten CD's nur bis ganz knapp unter 0dB gehen. Das steht auch in den replaygain tags als Track Peak und Album peak was meistens ganz knapp unter 1 ist. Bei Trackpeak >1 zeigt z.b. Bitter auch das clipping an, bei X-ISM leuchtet dann die anzeige für digitale intersample overs.

http://www.kvraudio.com/get/2944.html
rille2
Inventar
#17 erstellt: 10. Sep 2008, 06:23

Artemus_GleitFrosch schrieb:
das Bitter-plugin funktioniert beim mir auch nicht aber ich hab das Solid State Logic X-ISM plugin auf meinem rechner gefunden was ich früher mal genommen hab um übersteuern zu erkennen. Funktioniert super, es zeigt analoge intersample overs an.

Damit gehts bei mir auch


Artemus_GleitFrosch schrieb:
Der grund dafür das die anderen plugins nichts anzeigen ist bestimmt das die peaks bei den meisten CD's nur bis ganz knapp unter 0dB gehen.

So was hatte ich schon fast vermutet. Wahrscheinlich springen die nur an, wenn man selber aufnimmt.
rhinozeros
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Sep 2008, 14:50
Moin, Moin,

wenn ich einen Mp3-Titel mit Mp3-Gain analysiere, kann es passieren, daß ein dB-Wert von sagen wir mal 95 dB und Clipping angezeigt wird. Wenn ich dann die Lautstärkeanpassung mit dem von Mp3-Gain vorgeschlagenen Wert (89 dB) durchführe, wird hinterher kein Clipping angezeigt. Ist das Clipping dann wirklich raus oder nimmt mich Mp3-Gain auf den Arm und gaukelt mir was vor?

Gruß
rhinozeros
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#19 erstellt: 10. Sep 2008, 16:20
mp3-gain entfernt kein clipping es macht höchstens welches rein bzw. kann das entfernen was es selbst rein gemacht hat. der dB-wert hat nichts mit clipping zu tun sondern mit der empfundenen Lautstärke die (im normalfall) abgesenkt wird damit alle lieder gleich laut klingen.

EDIT: aus dem digitalen clipping wird durch absenken der laustärke ein analoges clipping.


[Beitrag von Artemus_GleitFrosch am 10. Sep 2008, 16:28 bearbeitet]
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#20 erstellt: 10. Sep 2008, 17:00
Hallo,

Vielen, vielen Dank für eure Hilfe.

Wie kann ich dieses Solid State Logic X-ISM denn in foobar einbinden?
Der download ist leider nicht mehr Verfügbar, deshalb bin ich auf eine andere Seite gestoßen. Dort hab ich aber eine exe-datei runtergeladen. Sind die Plug-Ins für foobar nicht einfache .dll Dateien?

Grüße
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#21 erstellt: 10. Sep 2008, 18:11
du brauchst den vst-host für foobar (vst bridge). den gibts da: http://pelit.koillismaa.fi/plugins/show.php?id=205
entpacken und .dll in foobar/componets verzeichniss kopieren
dann foobar neu starten
vst bridge in den einstellungen zu den aktive DSPs hinzufügen
auf konfigurieren klicken und die .dll von dem VST-plugin das du hast auswählen.
falls du einstellungen der vst-plugins speichern willst oder mehrere vst-plugins verwenden willst brauchst du einen vst-chainer (das is selbst auch ein vst-plugin, über die suchfunktion dürftest du mehr dazu finden)

edit: es kann manchmal abstürze geben wenn man mit vst-plugins arbeitet, ich hatte mal ein problem mit dem SRC-resampler und vst-plugins deswegen nehm ich jetz den PPHS-resampler.


[Beitrag von Artemus_GleitFrosch am 10. Sep 2008, 18:16 bearbeitet]
Luke66
Stammgast
#22 erstellt: 12. Sep 2008, 06:21
Das mit MP3Gain würde mich genauer interessieren.
Benutze das Tool nämlich schon seit Jahren standardmäßig.

Ich ging bislang davon aus, das man so das Clipping
wirkungsvoll entfernen kann.
HiFi_Addicted
Inventar
#23 erstellt: 12. Sep 2008, 07:30

Luke66 schrieb:
Das mit MP3Gain würde mich genauer interessieren.
Benutze das Tool nämlich schon seit Jahren standardmäßig.

Ich ging bislang davon aus, das man so das Clipping
wirkungsvoll entfernen kann.


Das Tool hilft nur gegen Decoderclipping. Gegen Clipping in der aufnahme hilft es nicht.

MfG Christoph
Luke66
Stammgast
#24 erstellt: 12. Sep 2008, 08:32
Ok, das ist sehr interessant.
Eine völlig neue Info für mich.
Insgesamt dürfte es somit also auch nicht kontraproduktiv sein, oder?

Immerhin speichert MP3Gain die Infos ja auch im Tag, so dass man
die Einstellung immer wieder rückgängig machen kann.

Das Thema Clipping bekommt daher allerdings wieder einen ganz anderen Stellenwert
für meine persönliche Musiksammlung.
HiLogic
Inventar
#25 erstellt: 12. Sep 2008, 11:21

Das Thema Clipping bekommt daher allerdings wieder einen ganz anderen Stellenwert
für meine persönliche Musiksammlung.

Da Frage ich mich ehrlichgesagt warum...
Du bist doch bisher davon ausgegangen, dass MP3Gain gegen die Clipping Problematik hilft und hast Dich nicht weiter daran gestört.
Jetzt wurde Dir mitgeteilt, dass dem nicht so ist.
Klingen die Songs jetzt auf einmal schlecht? Fällt Dir jetzt plötzlich auf was Dir vorher nicht aufgefallen ist? Wenn ja, dann handelt es sich wohl eher um selbstbeschiss als Clipping-Problem


[Beitrag von HiLogic am 12. Sep 2008, 11:21 bearbeitet]
Luke66
Stammgast
#26 erstellt: 12. Sep 2008, 11:52
Du meinst den Psychoeffekt.
Das stimmt natürlich, ich höre keinen Unterschied...

Mir geht's ja auch nur darum, die Hardware zu schonen...

Clipping ist doch nicht gerade lebensverlängernd für Verstärker und Boxen, oder?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
foobar2000 und sein VU-Meter
knarastepöpel am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  15 Beiträge
Foobar2000 mit Ipod FB
bob2 am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.04.2013  –  22 Beiträge
Foobar2000
Kaeptn64 am 23.11.2015  –  Letzte Antwort am 23.11.2015  –  5 Beiträge
Hörbares Clipping bei Squeezebox-Wiedergabe trotz Replaygain
stefanshine am 04.05.2014  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  21 Beiträge
Schwarze Balken (li.u.re.) entfernen DVDFab
donkey83 am 23.07.2016  –  Letzte Antwort am 25.07.2016  –  2 Beiträge
Mehrere mp3 zu einer mit foobar2000
syntanic am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  9 Beiträge
Foobar-Frage: Nummerierung beim MP3-Codieren entfernen
xlupex am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  3 Beiträge
ID3-Tags: Probleme mit v2.4 (erstellt durch Foobar2000)
Paesc am 29.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  7 Beiträge
Zischen bei Hohen Tönen und "s" vom Sänger, wie entfernen?
narutofan93 am 03.07.2014  –  Letzte Antwort am 09.07.2014  –  4 Beiträge
Foobar2000 & freedb
Paesc am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.381
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.380