Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Soundkarte

+A -A
Autor
Beitrag
laanos
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Okt 2008, 15:57
Hi laute
Ich suche eine wirklich gute stereo soundkarte, welche karte könnt ihr mir empfehlen ? über 200.- sollte sie aber nicht kosten. momentan hab ich eine creative xfi, die aber zum musik hören eher mitelmässig bis schlecht sei.
Als hersteller kommen leider nur M-Audio und RME in frage.
Ich besitze vista 64bit was ja leider oft probleme bereitet.

Ich hab gelese, dass wen ich das signal digital von der soundkarte ausgege die soundkarte nicht für die qualität verantowrtlich ist sondern nur der reciver, kan mir das mal jemand genauer erklären ?


[Beitrag von laanos am 16. Okt 2008, 16:31 bearbeitet]
civicep1
Inventar
#2 erstellt: 18. Okt 2008, 17:26
http://www.thomann.de/de/pci_audio_interfaces.html

Warum nur M-Audio und RME? Hab mir die ESI Juli@ geholt und bin zufrieden ...


[Beitrag von civicep1 am 18. Okt 2008, 17:27 bearbeitet]
berti56
Inventar
#3 erstellt: 18. Okt 2008, 17:57
Schau dir mal
den Thread an.
Da gehts um Soundkarte und ASIO.
Genau das, was du beachten solltest.
Win64 könnte dir aber einen Strich durch die Rechnung machen.
Windows aus dem Sound rauszuhalten, ist nicht einfach. Entweder ASIO-fähige oder WaveRT unterstützte Soundhardware.
Aber lies selbst.


[Beitrag von berti56 am 18. Okt 2008, 17:58 bearbeitet]
memento_
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Okt 2008, 11:48
Wenn schon RME, dann spielt das Geld nicht so die Rolle, oder, gleich die Hammerfall in die Kiste rein, oder eben ein Digitalinterface ala M-Audio Transit oder Edirol UA-1EX und dann den RME ADI2 dran. Etwas günstiger und nicht so kalt und analytisch wie der ADI2 die E-MU0404 USB, die macht es sowohl über USB als auch über SPDIF (als Sologerät)nach SRC Upsampling (foobar)auf 48khz sehr ordentlich und klingt subjektiv angenehmer als die Kombi Digitalinterface und ADI2. Und die anderen hunderttausend Möglichkeiten, Karten und Interfaces zu kombinieren, habe ich natürlich nicht gehört.

ESI Juli@ klang bei mir unten herum nicht präzise genug.

M-Audio Firewire Audiophile war ganz gut, wich irgendwann (schon etwas her) dem RME ADI2. Firewire und Windows ist aber leider auch ein Kapitel für sich.

RME ADI2 war mir zu spitz und analytisch, einfach zu anstrengend, vielleicht hat aber auch einfach der Rest nicht dazu gepasst. Jedenfalls gings ab zum Baden in die elektronische Bucht.

Ach so, weil du zur X-fi sagst, sie klinge schlecht, klingt sie schlecht oder ist das nur eine aufgeschnappte Meinung? Welche ist es denn, die "Music" dann glaube ich nicht, dass diese schlechter klingt als eine Audigy2ZS und die klingt gut, selbst im Vergleich zu 10fach teueren Sachen.

Ach so, Edirol UA-1EX mit Treibern für Vista 32/64, bei M-Audio laut Webseite Betastatus für 32bit Vista. Dem RME ADi2 ist es völlig Schnuppe, was für ein BS man benutzt, dem E-MU 0404 USB streng genommen auch, man sollte dann aber da digital reingehen und nicht über USB.

Und was die Frage anlangt, wer für den "Klang" verantwortlich ist, der Receiver oder die Soundkarte? Wenn ich einen AV-Receiver besitze, kann ich natürlich vom Computer (Digitalschnittstelle) entweder über optisches Kabel oder gewöhnlichen Draht (Cinchbuchse) den Weg vom Computer zum AV-Receiver digital und verlustlos zurücklegen. Das bedeutet, dass der "Klang" bis zum digitalen Eingang des Receivers nicht angetastet wird. Außer für Kabelvodoospezialisten. Am Ende entscheidet dann der Wandler des Receivers in Zusammenarbeit mit der weiteren Digital- oder Analogelektronik des AV-Receivers, den angeschlossenen Lautsprechern und der Raumakustik über das Schallgemisch, das in deinen Ohren und Kopf zum Klang wird oder eben nicht.
civicep1
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2008, 12:39

memento_ schrieb:

ESI Juli@ klang bei mir unten herum nicht präzise genug.


Kannst du das näher erläutern? Wie hat sich dies bei dir geäußert?
memento_
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Okt 2008, 18:14
@civicep1

Ich versuche es mal, es ist aber mittlerweile schon länger her, der Eindruck also nicht mehr so lebendig wie die von mir gezogenen Konsequenzen.

Der Bass, ich schätze mal die Frequenzen um 60-100 Hz war nicht so konturiert, wie ich ihn nebenbei auf der Audigy2ZS zu hören bekam. Er war zwar da, aber ein gezupfter Bass klang irgendwie nicht wie ein gezupfter Bass, sondern wie ein gezupfter Bass, der irgendwo in dem Bereich eine breitere Resonanz hervorruft.

Ich bin nicht so der Klangbeschreiber, jedenfalls war für mich das Bassverhalten nicht so die Klasse und da ich gerne gezupfte Bässe höre, musste diese Karte gehen.

Ich erinnere mich noch, dass die Leistungen in den anderen Bereichen völlig in Ordnung waren, wenn man den Preisbereich dieser Karte mit zur Einschätzung heranzieht.


Ich habe schon oft gehört, dass Andere mit der Juli@ gut klarkommen, das soll ja auch seine Richtigkeit haben, ist eben so, dass ja alle anderen Randbedingungen da keinesfalls bedeutungslos sind, und wenn es nur Toleranzen der Bauteile auf so einer Karte sind. Ich habe z.B. 3 baugleiche Audigy2ZS SB0350 Karten hier, wirklich gut klingt nur eine davon, die anderen beiden fallen schon ab.

Also alles was man raten kann, ist eine ungefähre Richtung und vielleicht den Hinweis, dass Geld hier nicht das Allheilmittel ist, da es auch vorkommt, dass deutlich teurere Sachen einfach nicht in die Kette passen. Und irgendwie werden wir ja hier mehr oder weniger von dem Gedanken angetrieben, dass es klanglich doch irgendwie immer noch etwas herauszuholen gibt, ohne deswegen eine Schuldnerberatung aufsuchen zu müssen.
civicep1
Inventar
#7 erstellt: 20. Okt 2008, 18:47
Danke,
ich denke, ich werde mit der Juli@ glücklich ... wobei bei mir meine Audigy 2 ZS gehen musste ... Antreiben wird die Juli@ sicher in Zukunft Focal Solo 6 Be ...
memento_
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Okt 2008, 11:25
So ist das nun mal, mit dem Leben wie mit den Ohren oder mit der Montagsware. Habe jetzt auch für meinen Laptop eine Lösung gefunden, die mich zumindest per Kopfhörer recht zufrieden macht. E-MU 0404 USB wie externen Wandler angesprochen, Ausgabe am Laptop mit Audigy2ZS Notebook (die war ja schon mal da) optisch digital über ASIO, vorher in foobar mit SRC auf 48khz upsampling, allen anderen Schnickschnack aus den plugins rausschmeißen, das bringt es schon ganz nett am HD595 und auch am HD485 nicht schlecht. Ich denke mal, wenn das noch besser werden soll, müsste ich schon noch ganz hübsch lange stricken dafür.
Jack_Steel
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Okt 2008, 14:37
Ich wühl mich nun schon den halben Nachmittag durch dieses und diverese andere Foren, aber da der Thread hier noch jung ist, poste ich mal dazu.

Ich hab ähnliche Wünsche wie der Threadersteller: Suche eine gute Stereokarte und möchte bloß auf 5.1, 7.1 oder 1,5 GB große Treiberinstallationen die vollgepfercht mit EAX Effekten sind verzichten. Das Ding soll auch mit 64bit Betriebssystemen klar kommen, also auch Windows XP64. Die üblichen Verdächtigen hab ich mir schon angeschaut (Audiophile 2496, Onkyo PCI-90, ...) und da ist mir als erstes folgende Frage gekommen:

Nutzt niemand von euch Skype zum Telefonieren? Wo steckt ihr eureo Mikros an?

Irgendwie hab ich nämlich keine Lust nur deswegen den onboard Sound zu aktivieren und einen zweiten Treiber zu installieren...
civicep1
Inventar
#10 erstellt: 23. Okt 2008, 16:20
Ich habe ESI Juli@ und OnBoard-Sound bei WinXP SP3 parallel laufen. Sollte bei XP64 auch kein Problem sein .... für die Durchschnittskost ala YouTube und Scype dürfte das ausreichen, für Musik dann natürlich die ESI
Jack_Steel
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Okt 2008, 07:01
Schleifst du das Tonsignal dann vom Onboard durch die Juli zur Anlage umd nicht dauernd den Eingang an der Anlage wechseln zu müssen?
civicep1
Inventar
#12 erstellt: 25. Okt 2008, 07:42
Nein, der OnBoard-Sound ist mit den internen Gehäusesteckern für KH-Out und Mic verbunden. Den nutze ich ledi9glich fürs Headset. Die Ausgänge am Mainboard sind ungenutzt.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundkarte
N8-Saber am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  21 Beiträge
Soundkarte?
Trick am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  3 Beiträge
Soundkarte?
Roadrunner003 am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  15 Beiträge
Stereo Soundkarte
Unicorn78 am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.09.2008  –  6 Beiträge
Stereo-Soundkarte?
Payne08 am 24.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  3 Beiträge
Soundkarte
CS200 am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  6 Beiträge
Welche Soundkarte für Stereo
Aki0815 am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  16 Beiträge
Gute Soundkarte für Stereo gesucht.
TimothyMcLuren am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  16 Beiträge
Reine Stereo Soundkarte für Musik
spongebulk am 15.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  8 Beiträge
welche (stereo) soundkarte? (pci)
Dekan am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG
  • Microlab

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 137 )
  • Neuestes MitgliedPAINaciousD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.183
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.593