Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gute Stereo-Soundkarte bis 200€

+A -A
Autor
Beitrag
hificinema
Inventar
#1 erstellt: 18. Jun 2008, 15:18
Hi,
ich möchte mir einen Musik-PC anschaffen, der Musik als .aiff Format über iTunes abspielen soll. Meine Anlage: Denon AVR 1507, Canton Le 190. Ich brauche eine ordentliche stereo Soundkarte bis max 200€. Welche ist zu empfehlen?? Habe schon von der Onkyo SE-90pci gehört, dass sie sehr gut sein soll. Ich würde mich über Beratung freuen.
foe!
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jun 2008, 15:29
Ich besitze die ESI Juli@ und bin sehr zufrieden.
Ohrnator
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jun 2008, 17:59
In meiner Möhre werkelt die Asus Xonar D2 zur vollsten Zufriedenheit!
hificinema
Inventar
#4 erstellt: 18. Jun 2008, 18:07

Ohrnator schrieb:
In meiner Möhre werkelt die Asus Xonar D2 zur vollsten Zufriedenheit! :)


Danke, aber wenn ich das richtig sehe ist das eine 7.1 Karte. Ich benötige lediglich Stereo. Also eine Soundkarte, die auch speziell darauf (und auf das hören von Musik) zugeschnitten ist.
brookdale
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Jun 2008, 21:51
Ich habe auch die Juli@ von esi im PC an der Stereoanlage. Im Vergleich mit den CD-Playern Arcam CD73 und einem Harman Kardon CD 970 wirkt die Juli@ ein klein wenig betonter im Bassbereich, allerdings auch nicht ganz so kontrolliert - das sind aber nur Nuancen. Insgesamt kann sie gut gegen die CD-Player bestehen.

Allerdings würde doch aber auch eine digitale Verbindung zum Receiver infrage kommen?! Das würde viel Geld sparen ... oder gibt es einen Grund, den A/D-Wandler des Denon nicht zu nutzen?
rille2
Inventar
#6 erstellt: 19. Jun 2008, 08:06

brookdale schrieb:
Allerdings würde doch aber auch eine digitale Verbindung zum Receiver infrage kommen?! Das würde viel Geld sparen ... oder gibt es einen Grund, den A/D-Wandler des Denon nicht zu nutzen?


Der Receiver kostet ca. 300 EUR, da würde ich keine besonders hochwertigen D/A-Wandler erwarten Irgendwie beisst sich das, eine 200 EUR-Soundkarte für einen 300 EUR-Receiver und 180 EUR (pro Stück)-Lautsprecher. IMHO würde da auch eine einfachere Soundkarte reichen. Falls man noch bei Ebay eine Club3D Theatron 7.1 DTS (nicht die Agrippa!) bekommt, wäre das eine preiswerte (~50 EUR) Karte mit guten Wandlern. bekommt Klanglich sehr gut ist auch die Terratec (jetzt Musonik) Phase 24FW. Bei Ebay auch manchmal recht preiswert (~100 EUR, neu 185 EUR) zu bekommen.
brookdale
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Jun 2008, 08:24
Die Juli@ liegt bei ca. 125,-

Wenn wir aber über Preisrelationen sprechen, dann würde ich zumindest mal die Digitalverbindung zum Denon ausprobieren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der so viel schlechter ist, als eine Soundkarte für 50,- in einem PC, zumal in PCs so einiges an Störfrequenzen rumschwirrt. An meinem Onboard-Audioausgang kann ich z.B. meine Mausaktionen und die Festplatte arbeiten hören

Eine bitgenaue Ausgabe über den Digitalausgang ist z.B. mit einer Terratec Aureon 5.1 möglich, die für ca. 15,- erhältlich ist (LINK). Allerdings ist ein alternativer Treiber notwendig (den Originaltreiber gar nicht erst installieren): LINK

Außerdem braucht man für Winamp (oder Foobar) noch ein sog. Kernel Streaming Plugin. Ist aber alles auf der Treiber-Seite erläutert.

Dann den PC mit einem optischen Kabel mit dem Denon verbinden, damit der "elektronische Schmutz" nicht in die Anlage kommt.

Das wäre zumindest ein preiswerter Versuch ...
hificinema
Inventar
#8 erstellt: 19. Jun 2008, 13:36

brookdale schrieb:

Allerdings würde doch aber auch eine digitale Verbindung zum Receiver infrage kommen?! Das würde viel Geld sparen ... oder gibt es einen Grund, den A/D-Wandler des Denon nicht zu nutzen?


Wieso würde das denn Geld sparen?? Von den Kabeln her? ich hatte da an ein 2x cinch auf 2x cinch Kabel um die 20€ gedacht. (max. 1m)
rille2
Inventar
#9 erstellt: 19. Jun 2008, 13:45
Für digitale Verbindung reicht eine einfache und billige Soundkarte. Diese muss nur das Digitalsignal ohne Resampling ausgeben können.
hificinema
Inventar
#10 erstellt: 19. Jun 2008, 13:58

rille2 schrieb:
Für digitale Verbindung reicht eine einfache und billige Soundkarte. Diese muss nur das Digitalsignal ohne Resampling ausgeben können.



OK, welche Karte sollte ich dann neheme, wenn ich ein koaxial-kabel benutze?
rille2
Inventar
#11 erstellt: 19. Jun 2008, 14:07
Die Trust SC-5250: http://trust.com/products/product_detail.aspx?item=12950. Evtl. noch diese Treiber benutzen: http://code.google.com/p/cmediadrivers/. Siehe auch diesen Thread.
brookdale
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Jun 2008, 20:30
... oder die Terratec für 15,- die ich oben erwähnte

Das war ja, was ich meinte mit "Geld sparen" ...

@hificinema:

Muss es eine Verbindung über ein koaxiales Kabel sein? Der Denon hat doch bestimmt auch einen optischen Eingang?


[Beitrag von brookdale am 19. Jun 2008, 20:47 bearbeitet]
hificinema
Inventar
#13 erstellt: 19. Jun 2008, 20:49

brookdale schrieb:

Muss es eine Verbindung über ein koaxiales Kabel sein? Der Denon hat doch bestimmt auch einen optischen Eingang?


ist optisch besser?
Ich hab bisher immer koaxial genutzt!
Accuphase_Lover
Inventar
#14 erstellt: 20. Jun 2008, 09:28
Optischen Verbindungen, zumindest TOSLINK, sagt man höhere Jitterwerte nach.
Dafür gibt's bei optischen Leitungen keine induktiven Einstreuungen !
dobro
Inventar
#15 erstellt: 20. Jun 2008, 10:42
Hallo,

ich bin mit dieser vollkommen zufrieden:

http://www.thomann.de/de/alesis_io2.htm

Gruß
Peter
brookdale
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Jun 2008, 22:18

ist optisch besser?


Bei mir gab es bei einer elektrischen Verbindung zwischen PC und Verstärker hörbare Einstreuungen, die ich bei der Verbindung mittels optischem Kabel nicht habe.

Ob es tatsächlich klangliche Unterschiede zwischen optischem und koaxialem Übertragungsweg von digitalen Signalen gibt, überlasse ich gerne den Diskutierenden im Voodo-Forum

Die von mir geschilderte Variante mit günstiger Soundkarte als digitale Quelle mit Verbindung zum Denon-Receiver funktioniert natürlich auch über Koax, dann aber nicht mit der Terratec Aureon, die hat nur einen optischen Ausgang.

Mein Denon (3802) hat allerdings nur einen koaxialen aber drei optische Eingänge. Und den koaxialen belegt bei mir der DVD-Player ... wäre also auch aus dieser Sicht zu überlegen - kenne die Bestückung des 1507 aber nicht.
hificinema
Inventar
#17 erstellt: 21. Jun 2008, 09:25
[quote="brookdale"][quote] - kenne die Bestückung des 1507 aber nicht.[/quote]

2x koax
2x opt.
Ohrnator
Stammgast
#18 erstellt: 22. Jun 2008, 17:52

hificinema schrieb:

Danke, aber wenn ich das richtig sehe ist das eine 7.1 Karte. Ich benötige lediglich Stereo. Also eine Soundkarte, die auch speziell darauf (und auf das hören von Musik) zugeschnitten ist.


Nur weil sie mehr kann als z. B. ne ESI, heißt das nicht, dass sie bei Stereo schlechter abschneidet. Schau dir mal die hervorragenden Specs an, u. a. sind da Burr-Brown-Wandler am Werk.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Soundkarte
laanos am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 25.10.2008  –  12 Beiträge
gute stereo soundkarte
Bokuden am 30.07.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  4 Beiträge
Gute externe Stereo Soundkarte
Marshall_DSL50 am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 22.10.2005  –  2 Beiträge
Gute Soundkarte für Stereo gesucht.
TimothyMcLuren am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  16 Beiträge
Suche gute STEREO USB Soundkarte
Stud.Ing am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  20 Beiträge
Stereo Soundkarte
Unicorn78 am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.09.2008  –  6 Beiträge
Stereo Soundkarte mit Sym. Ausgang
lambda_ am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  8 Beiträge
Stereo Soundkarte WinXP bis 120?
Leomuck am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2008  –  15 Beiträge
Suche Stereo Soundkarte mit Digitalem Ausgang
headroom_max am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  13 Beiträge
Soundkarte
Eredar am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.186