Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Flac auf PC wiedergeben

+A -A
Autor
Beitrag
themrock
Inventar
#1 erstellt: 07. Nov 2008, 17:30
Hallo,
wollte Flac.Dateien mit dem Windows-Media-Player wiedergeben,geht aber nicht.
Kennt Ihr ein Programm vor free das das kann?
Danke
woonboot
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Nov 2008, 17:47
Mediamonkey

gruss,

Jan aus Holland
themrock
Inventar
#3 erstellt: 07. Nov 2008, 18:45
danke
cr
Moderator
#4 erstellt: 07. Nov 2008, 22:16
Der Standardplayer für hochwertige Wiedergabe ist Foobar2000 (gratis).
tilomagnet
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Nov 2008, 22:24
^^

Nimm Foobar.
Hugo_Montenegro
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Nov 2008, 00:29
Es geht auch mit einer aktuellen Version von Winamp - das sieht mir doch weitaus konfortabler aus als Foobar. Ist Foobar klangqualitativ spürbar besser? Hat das mal jemand getesttet?
laanos
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Nov 2008, 08:08
Also ich würde auch kanz klar winamp nehmen.
In der Pro version kannst du sogar .flac ripen.
HiLogic
Inventar
#8 erstellt: 26. Nov 2008, 08:21

In der Pro version kannst du sogar .flac ripen.

WOW
kai_od
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Nov 2008, 08:26
Hi,

ich benutze den Albumplayer ( www.albumplayer.com ) für die Wiedergabe meiner flacs. Bin ein "optischer" Mensch, such beim Hören der Musik also immer nach einem bestimmten Cover. Die sind dort gut dargestellt und man hat ein ähnliches Gefühl wie beim CD-Hören.

Die Software ist ASIO kompatibel und unterstützt auch Touchscreen- Bedienung.
vkleber
Neuling
#10 erstellt: 01. Dez 2008, 12:13
Man kann von folgender Seite ein plugin für WMP installieren, funktioniert reibungslos: http://www.xiph.org/dshow/

Aber mal was Grundsätzliches: wenn eine flac.Datei wiedergegeben wird, dann sollte es doch, was die Qualität betrifft, vollkommen gleichgültig sein, welches Programm man dazu benutzt, oder? Entweder sie wird wiedergegeben - oder eben nicht - es gibt im digitalen Bereich nur ein entweder-oder.

Oder täusche ich mich?
RoA
Inventar
#11 erstellt: 01. Dez 2008, 13:04

vkleber schrieb:
Aber mal was Grundsätzliches: wenn eine flac.Datei wiedergegeben wird, dann sollte es doch, was die Qualität betrifft, vollkommen gleichgültig sein, welches Programm man dazu benutzt, oder? Entweder sie wird wiedergegeben - oder eben nicht - es gibt im digitalen Bereich nur ein entweder-oder.


Grundsätzlich ist das so richtig. Aber z.B. die früheren Versionen von Winamp haben mp3s nicht "richtig" abgespielt, d.h. für den "richtigen" Output brauchte man extra ein plug-in. Es gabe also nicht nur bei den Encodern, sondern auch bei den Decodern Qualitätsunterschiede. Bei halbwegs moderner Software darf man aber davon ausgehen, daß richtig dekodiert wird. Und das gilt natürlich auch für Flac.
SilentKilla
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Dez 2008, 15:11
Ich finde, dass Foobar besser klingt als Winamp. Ich hab beide mal direkt miteinander verglichen.
vkleber
Neuling
#13 erstellt: 01. Dez 2008, 15:14
Mach doch mal die Probe aufs Exempel und lass einen Freund die beiden player abwechselnd laufen, aber so, dass Du nicht weisst, welcher gerade dran ist. Wenn bei - sagen wir - 10 Versuchen tatsächlich eine statistische Häufigkeit zugunsten eines players rauskommt - dann ist wirklich was an der Sache dran.

besten Gruß
SilentKilla
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Dez 2008, 15:17

vkleber schrieb:
Mach doch mal die Probe aufs Exempel und lass einen Freund die beiden player abwechselnd laufen, aber so, dass Du nicht weisst, welcher gerade dran ist. Wenn bei - sagen wir - 10 Versuchen tatsächlich eine statistische Häufigkeit zugunsten eines players rauskommt - dann ist wirklich was an der Sache dran.

besten Gruß


Bei mir hat sogar ein Versuch gereicht, um zu entscheiden
vkleber
Neuling
#15 erstellt: 01. Dez 2008, 15:24
Ist schon klar, und ich hoffe, Du findest mich jetzt nicht kleinkrämerisch oder so. Aber es ist doch ein bekanntes subjektives Phänomen, dass man sich von ganz bestimmten Erwartungen leiten lassen kann, was einem selbst gar nicht unbedingt bewusst sein muß. Insofern ist ein Doppel-Blind-Experiment immer etwas objektiver (womit ich eben nicht Deine subjektive Wahrnehmungsfähigkeit anzweifeln will ...)

Gruß
HiLogic
Inventar
#16 erstellt: 01. Dez 2008, 15:33

Ich finde, dass Foobar besser klingt als Winamp. Ich hab beide mal direkt miteinander verglichen.

Halte ich für Unsinn, vor allem da beide den gleichen Dekoder verwenden. Wenn überhaupt, dann liegt es an irgendwelchen Einstellungen aber sicher nicht am Player an sich...
SilentKilla
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Dez 2008, 15:41
Ich bin mit absolut keiner Erwartung an Foobar rangegangen. Ich hatte nur vom Kumpel gehört, dass er das bei seinem Linux nutzt. Habs dann spaßenshalber ausprobiert und war begeistert.

Zum Vergleich: ich weiß auch net an was es liegt, aber ich hab in beiden Fällen alle Klang-verändernden Einstellungen (EQ, etc) zurückgenommen.


[Beitrag von SilentKilla am 01. Dez 2008, 15:42 bearbeitet]
hifi-privat
Inventar
#18 erstellt: 01. Dez 2008, 15:48
Hi,

lassen wir die Klangdiskussion mal aussen vor (bei mir klingen die Dinger gleich).

Zum reinen Abspielen von MP3, WAV, FLAC etc. bevorzuge ich klar Foobar. Viel schlanker, schneller ohne den ganzen für mich unnützen Tand den Winamp inzwischen mitschleppt.

Ausserdem finde ich die Verwaltung des Musikbestandes über die Medialibrary von Foobar sehr gelungen. Und auch war Foobar viel leichter als Winamp dazu zu bewegen den DTS Datenstrom von entsprechenden WAV Files unverändert über den SPDIF raus zu geben.
gerho08
Stammgast
#19 erstellt: 07. Jan 2009, 10:46
also ich hab mir den codec für flac(ogg) reingespielt..ergebnis: flac können zwar wiedergegeben werden, sie ruckelen aber bei der wiedergabe...hat jemand hilfe für mich?
ps. betriebssystem windows vista home auf dem notebook, datein liegen auf einer NAS


[Beitrag von gerho08 am 07. Jan 2009, 10:50 bearbeitet]
bearmann
Inventar
#20 erstellt: 07. Jan 2009, 11:08

gerho08 schrieb:
also ich hab mir den codec für flac(ogg) reingespielt..ergebnis: flac können zwar wiedergegeben werden, sie ruckelen aber bei der wiedergabe...hat jemand hilfe für mich?
ps. betriebssystem windows vista home auf dem notebook, datein liegen auf einer NAS


Warte, ich such' nur schnell meine Glaskugel...

Bissl wenig Infos, findest du nicht auch?!
FloGatt
Inventar
#21 erstellt: 07. Jan 2009, 11:47

gerho08 schrieb:
datein liegen auf einer NAS


Das wird eventuell das Problem sein. Probiers mal mit Dateien, die direkt auf deiner Festplatte liegen.

Grüße,
Florian
gerho08
Stammgast
#22 erstellt: 07. Jan 2009, 11:52

bearmann schrieb:

gerho08 schrieb:
also ich hab mir den codec für flac(ogg) reingespielt..ergebnis: flac können zwar wiedergegeben werden, sie ruckelen aber bei der wiedergabe...hat jemand hilfe für mich?
ps. betriebssystem windows vista home auf dem notebook, datein liegen auf einer NAS


Warte, ich such' nur schnell meine Glaskugel...

Bissl wenig Infos, findest du nicht auch?!


da mir leider das notwendige pc-basiswissen fehlt, weiss ich leider nciht, welche infos entscheidungsrelevant sind...für eine art "checkliste" wäre ich sehr dankbar...
gerho08
Stammgast
#23 erstellt: 07. Jan 2009, 11:57

FloGatt schrieb:

gerho08 schrieb:
datein liegen auf einer NAS


Das wird eventuell das Problem sein. Probiers mal mit Dateien, die direkt auf deiner Festplatte liegen.

Grüße,
Florian


danke für den tipp..werde ich zwecks fehlereingrenzung gleich heute probieren..grundsätlich möchte ich aber nicht auf die NAS verzichten..mit meinem av-receiver funktioniert das nämlcih super...brauche die notebook-variante für streaming in den garten bzw. wintergarten etc....

kann das eigentlich am vista liegen? bzw. an der kapazität des notebooks (müsste ein duo2 sein, habe aber doch große programme wie z.b. pinnnacle studio 12 installiert)...
bearmann
Inventar
#24 erstellt: 07. Jan 2009, 12:38
Hier mal wichtige Sachen...

- Mit welchem Player hast du versucht die FLAC abzuspielen?
- welchen Decoder hast du installiert? (Du schriebst "codec für flac(ogg)", was genau?)
- wie ist der NAS angebunden? (Kabel/WLAN)
- Wenn WLAN: Wie hoch ist der Durchsatz zum NAS? (wieviel MBit/s)
- Hast du schon andere Player ausprobiert?
- gehen alle anderen Formate ohne Probleme?
- Ist die FLAC die du abspielen möchtest fehlerfrei? (Läuft sie auf anderen PCs/Devices ohne Probleme)

Abgesehen davon empfehle ich dir zum Abspielen der FLAC foobar2000.

Gruß,
bearmann
gerho08
Stammgast
#25 erstellt: 08. Jan 2009, 07:37
ad bearman: danke für die konkreten fragen, denn wie gesagt als pc-dummy ist es für mich nciht so leicht :-)..Hhier was ich rausgefunden habe:


Mit welchem Player hast du versucht die FLAC abzuspielen?

wmp


welchen Decoder hast du installiert? (Du schriebst "codec für flac(ogg)", was genau?)

hab ich versucht rauszufinden, aber in der systemsteuerung unter "programme" finde ich weder den wmp noch den installierten codec..da ich diesen auch direkt von der downloadpage ausgeführt habe, weiss ich leider auch nciht mehr genau welcher es war..so wie ich es verstanden habe ist es der OGG-codec, der eben auch FLAC abdeckt (da zeigen sich aber die grenzen meines wissens leider deutlich auf!)


wie ist der NAS angebunden? (Kabel/WLAN)

die nas (eine QNAP 109 pro II) ist sowohl über WLAn als über LAN eingebunden...ruckler treten in beiden varianten auf


Wenn WLAN: Wie hoch ist der Durchsatz zum NAS? (wieviel MBit/s)

wie kann ich das herausfinden? -> aber da auch bei LAN das problem auftritt, ist der durchsatz eher nciht der grund oder?


Hast du schon andere Player ausprobiert?

nein..wenn es mit wmp nciht geht, dann werde ich deine empfehlung annehmen (foobar)..wollte nur nciht schon wieder ein neues programm installieren, da das notebook (ich glaub ein core duo 2) ohnehin schon einiges ausführen muss (foto, video-programme etc.)


gehen alle anderen Formate ohne Probleme?

also MP3 gehen problemlos..andere (audio)formate brauche ich nicht (avchd-aufnahmen spiele ich mit nero ab)


Ist die FLAC die du abspielen möchtest fehlerfrei? (Läuft sie auf anderen PCs/Devices ohne Probleme)

also da sie mit EAC gerippt sind, denke ich schon das sie fehlerfrei sind..der av-receiver (denon 3808) spielt sie jedenfalls (über LAN) problemlos ab

danke für jeglichen tipp....gerald
bearmann
Inventar
#26 erstellt: 08. Jan 2009, 10:18
Moin moin,
das riecht nach 'nem Codec Problem bzw. Konflikt bei WMP.
Installier doch bitte mal foobar2000 und versuch' die FLACs damit abzuspielen - würde mich sehr wundern, wenn das nicht auf Anhieb klappt.

Für foobar2000 brauchst dus zwar nicht, aber generell bekommst du den aktuellen FLAC De/Encoder hier und den aktuellen OGG Vorbis De/Encoder hier (aoTuVb Release).

Mach dir wegen des zusätzlichen Programms bei foobar keine Sorgen. Wenn du es "portabel" installierst kriegst du keine Registry-Einträge und ansonsten verbraucht es auch praktisch keine Ressourcen. (Im Gegensatz zum WMP)

Gruß,
bearmann
FloGatt
Inventar
#27 erstellt: 08. Jan 2009, 10:39
Hi bearman,

zumindest bei mir liefen die oggcodecs zusammen mit dem WMP eigentlich einwandfrei. Bin dann aber trotzdem auf foobar umgestiegen

Grüße,
Florian
rille2
Inventar
#28 erstellt: 08. Jan 2009, 12:02

gerho08 schrieb:

Mit welchem Player hast du versucht die FLAC abzuspielen?

wmp

Falls dir der empfohlene Foobar2000 nicht gefällt, ist MediaMonkey auch mal einen Blick wert. Der spielt FLAC auch von Haus aus.
gerho08
Stammgast
#29 erstellt: 08. Jan 2009, 13:13
danke vielmals für die tipps...die seiten kommen mir bekannt vor, eine davon dürfte es gewesen sein (leider weiss ich nciht mehr welche )...werde jedenfalls foobar ansehen, da mir der mediaplayer und vor allem das mediacenter ohnehin gehörig auf die nerven geht..

frage noch: wie kann ich den wmp bzw. das mediacenter de-installieren (ich sehe sie nicht in der systemsteuerung unter programme?) bzw. macht das sinn um ressourcen freizukriegen?

sollte ich doch nich den codec neu-installieren muss man soviel ich gelsen habe den alten de-installieren..da ich aber unter programme auch diesen nicht finde-> wie mache ich das? ...(sorry wenn die frage allzu doof ist)

danke nochmals für die bereits erteilte hilfe!!
bearmann
Inventar
#30 erstellt: 08. Jan 2009, 18:09

gerho08 schrieb:
frage noch: wie kann ich den wmp bzw. das mediacenter de-installieren (ich sehe sie nicht in der systemsteuerung unter programme?) bzw. macht das sinn um ressourcen freizukriegen?


Google mal nach "uninstall wmp", gibt da einige anleitungen. Ist aber mehr Arbeit, als es wert ist... wenn du den WMP nicht benutzt frisst er nur ein paar MB Plattenplatz, that's it.


gerho08 schrieb:
sollte ich doch nich den codec neu-installieren muss man soviel ich gelsen habe den alten de-installieren..da ich aber unter programme auch diesen nicht finde-> wie mache ich das? ...(sorry wenn die frage allzu doof ist)


Ich kenne den installer dieses ggcodecs nicht - keine Ahnung, wie man den am elegantesten los bekommt.
Kannst du aber auch ignorieren. Foobar/MediaMonkey können das von Hause aus abspielen und da wird es auch nicht zu Konflikten o.ä. kommen.


FloGatt schrieb:
Hi bearman,

zumindest bei mir liefen die oggcodecs zusammen mit dem WMP eigentlich einwandfrei.


Hmmm... dann scheint bei ihm wohl einfach irgendwas schief gelaufen zu sein. Kenne mich mit so Codec Packs nicht aus. Finde das etwas sinnfrei damit sein Windows zuzumüllen, wenn es genug Player gibt, die ihre eigenen Codecs mitbringen - dann gibts auch keine Konflikte.
(Einzige Ausnahme ist vllt. ffdshow)

Gruß,
bearmann


[Beitrag von bearmann am 08. Jan 2009, 18:13 bearbeitet]
gerho08
Stammgast
#31 erstellt: 09. Jan 2009, 07:26
foobar ich komme....bin schon gespannt auf das tool...
ulliwitsch
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 15. Jan 2009, 14:07
ich klinke mich mal ganz frech ein

Die Wiedergabe über den digitalen Ausgang an meinen AVR klappt soweit. Allerdings nicht wie gewünscht mit 6Kanälen sondern immer nur Stereo. Überall das gleiche: Sowohl bei foobar als auch dem WMP. Habe schon diverse Decoder durch aber ohne Erfolg. An was kann das noch liegen? Der FLAC-Tester bringt keine Fehler.
HiLogic
Inventar
#33 erstellt: 15. Jan 2009, 14:16

Die Wiedergabe über den digitalen Ausgang an meinen AVR klappt soweit. Allerdings nicht wie gewünscht mit 6Kanälen sondern immer nur Stereo

Weil SPDIF unkomprimiert nur 2-Kanal PCM kann! Das ist jetzt zwar technisch nicht ganz korrekt, aber im großen und ganzen bleibt das übrig...
ulliwitsch
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 15. Jan 2009, 14:27
es ist aber sogar ein 6.1-Kanal DTS flac
HiLogic
Inventar
#35 erstellt: 15. Jan 2009, 14:33
Was denn nun? Ist es komprimiertes DTS Audio oder ein Mehrkanal FLAC?

Zur SPDIF Ausgabe via Foobar brauchst Du ein Plugin: Klick
hifi-privat
Inventar
#36 erstellt: 15. Jan 2009, 14:33
Hi!

Ob es mit FLAC klappt, kann ich nicht sagen. Mit DTS WAV Files geht das ganze, allerdings nicht im Standard.

Probiere mal eines der unter Output stehenden Plugins:

http://wiki.hydrogen...omponents_0.9#Output

Müsste zu Hause nachschauen, welches der 3 ich bei mir installiert habe. Damit bekommen ich jedenfalls einwandfrei DTS WAV Files über den SPDIF an meinen AV-Receiver.
ulliwitsch
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 15. Jan 2009, 14:47
wie bekomme ich denn genau raus was es ist?

beim Nutzen von WASAPI bekomme ich den Fehler:

Unrecoverable playback error: Could not open device: unsupported data format: 48000 Hz / 24-bit / 6 channels
hifi-privat
Inventar
#38 erstellt: 15. Jan 2009, 14:56
Hi!

Das sieht nicht nach DTS aus. Da würde das System nur einen Stereostream erkennen.

Das sieht nach Multichannel PCM aus. Das kriegst Du nicht über den Digi-Ausgang.
jaensn
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 07. Feb 2009, 11:31
Hi,

der neue AlbumPlayer ist draußen, mit schicker ASIO Integration, kann man sich auf AlbumPlayer.com angucken. Gibt 'ne kostenlose Demo.
bearmann
Inventar
#40 erstellt: 07. Feb 2009, 15:09

jaensn schrieb:
Hi,

der neue AlbumPlayer ist draußen, mit schicker ASIO Integration, kann man sich auf AlbumPlayer.com angucken. Gibt 'ne kostenlose Demo.


Nettes Ding... wäre mir aber keine 30€ wert, da es mir - außer hübschen Out-Of-Box Skins - keinen Mehrnutzen im Vergleich zu foobar2000 bietet.

Gruß,
bearmann
Yah
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 07. Feb 2009, 17:12
Hallo,

bin Neuling auf dem Gebiet der Archivierung von Musik auf dem PC.

Wie kann ich Musik am besten als Flac mit Genre, Album, Interpret, Cover etc. so einfach wie möglich auf dem PC oder einer ext. Festplatte archivieren, um sie nachher am PC oder einem MM-Player inkl. Cover abzuspielen ????

Für mich ist es wichtig, dass ich die Sammlung vom Pc auch auf eine ext. Festplatte kopieren kann ohne die Struktur Genre, Interpret, Album etc. und die Cover zu verlieren.

Und für Live-Aufnahmen ist natürlich eine lückenlose Wiedergabe notwendig.


Ist hier Mediamonkey die richtige Wahl und ist das Programm einfach zu bedienen ???
bearmann
Inventar
#42 erstellt: 07. Feb 2009, 17:27
Hi,
du kannst da entweder foobar2000 nehmen, oder EAC (Exact Audio Copy)... MediaMonkey hab' ich selbst nie benutzt, gibt hier aber ein paar, die es ganz gerne einsetzen.

Infos zum Rippen und Tutorials findest du auf Hydrogenaudio und auf AudioHQ.de ... Letzteres hat genau zu diesem Thema ein sehr ausführliches Tutorial.

Sind die Sachen einmal gerippt und getaggt, verändert sich daran auch durch Kopieren nichts, da die Tags direkt in jeder einzelnen Datei gespeichert werden.

Gruß,
bearmann
Yah
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 07. Feb 2009, 17:30
Danke bearman,

gilt das o.g. auch für Cover, d.h. bleiben die auch erhalten ?


Und kann Mediamonkey lückenlos aufnehmen ??


[Beitrag von Yah am 07. Feb 2009, 17:34 bearbeitet]
bearmann
Inventar
#44 erstellt: 07. Feb 2009, 17:42
Cover Art kann man einmal als File im Ordner ablegen - dann musst du diese Datei natürlich mitkopieren. Man kann es aber auch in die FLACs/MP3s/OGGs/whatever einbetten (ähnlich einem Tag), dann brauchst du kein zusätzliches Bild im Ordner und hast garantiert immer Cover Art...

Bzgl. Gaps:
Ob MM das kann, weiß ich nicht - würde mich aber wundern, wenn MM keine Gaps erkennt.
Viel wichtiger ist allerdings, dass du ein Format wählst, dass Gapless Playback nativ unterstützt... ebenso einen Media Player, der dies kann.

Gruß,
bearmann
AVBU
Stammgast
#45 erstellt: 07. Feb 2009, 18:06
@YAh

Bis jetzt habe ich noch keine Lückenlose Wiedergabe mit MediaMonkey hinbekommen. Habe ihn aber auch noch nicht allzu lange. Evtl gibt´s ja noch ein Plugin?

Bezüglich Multimedieplayer, soweit ich weiß kann da kaum einer Flac wiedergeben.

Gruß
Andi
bearmann
Inventar
#46 erstellt: 07. Feb 2009, 18:18

AVBU schrieb:
Bezüglich Multimedieplayer, soweit ich weiß kann da kaum einer Flac wiedergeben.


Ummm... selbst, wenn du mit "Multimedia-Player" kleine Standalone-Netzwerk Player meinst, muss ich dir widersprechen.
Und von den Software-Playern spielt mittlerweile praktisch jeder FLAC & Co. ab...

Gruß,
bearmann
AVBU
Stammgast
#47 erstellt: 07. Feb 2009, 18:31
Sorry.
Die Lückenlose Wiedergabe geht doch. Ich nutze ASIO Out. Damit geht´s nicht. Mit dem Direct Out funzt´s natürlich.
boxer
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 10. Feb 2009, 13:18
Hallo,
ich hab auch mal ne Frage zu Foobar, bzw. die Wiedergabe von WAV über WLAN:
Ich habe eine USB Platte an meinen WLAN Router (ASUS WL 500g de luxe) angeschlossen.
Unter Netzwerk, nicht als Laufwerk, finde ich diese auch im Win Explorer (WIN XP).

In Foobar kann ich mit "Datei öffnen" auch darauf zugreifen.
Leider kann ich dieses Laufwerk nicht für die Bibliothek "Scannen", da ich es dort zwar finde, aber bei der Auswahl eines ganzen Ordners kann ich das Bestätigen Feld nicht auswählen.

Ich hoffe die Beschreibung reicht aus, um mein Problem zu erklären...

Gruß,
rille2
Inventar
#49 erstellt: 10. Feb 2009, 15:15
Dann leg doch einfach mal ein Netzlaufwerk an.
boxer
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 11. Feb 2009, 08:28
Schönen Dank rille2,

habe mir Netdrive installiert und jetzt funktioniert es.

Gruß,
HiLogic
Inventar
#51 erstellt: 11. Feb 2009, 08:47
Dafür hättest Du keine Software gebraucht... Schonmal was von "Netzlaufwerk verbinden..." gehört?

P.S.: Welche Firmware hast Du auf dem Asus Router? Die Originale?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
flac to flac Konverter
singel am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  15 Beiträge
FLAC 5.1
Escaflowne am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  6 Beiträge
itunes und flac am pc
linnianer1 am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  2 Beiträge
PS2 und PC auf einem Soundsystem wiedergeben?
fanky am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 03.05.2005  –  9 Beiträge
PC Bild auf wieviel Hz wiedergeben?
HelloWorld0815 am 18.10.2015  –  Letzte Antwort am 18.10.2015  –  12 Beiträge
CD-/DVD-Player mit FLAC-Abspielfunktion
am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2009  –  8 Beiträge
FLAC Datein defekt Stream mit Ps3 ! ! !
Richi666- am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 06.04.2012  –  4 Beiträge
Abtastrate Flac ändern
stevebiker am 19.04.2015  –  Letzte Antwort am 21.04.2015  –  9 Beiträge
Flac über Bluetooth
mikezimmermann am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  2 Beiträge
B&W FLAC-files
pizzafuzzy86 am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vu+

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.809
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.488