Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


aktive LS für den PC

+A -A
Autor
Beitrag
kamuro
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Nov 2008, 19:27
Guten Abend liebe Hifi-community,

ich wurde von meiner Mutter beauftragt, ihr, von dem Geld eines Sammelgeschenkes zu ihrem Geburtstag, vernünftige Musik an den PC zu bringen, damit sie zur Feier sagen kann: "Das ist aus eurem Geschenk geworden".
Ich schätze die möglichen finanziellen Mittel auf 150€.
Vorhanden ist ein PC mit onboard sound (iiiih!), der an einem Schreibtisch ziemlich mittig im Raum positioniert ist (Wandabstand in alle richtungen mind. 1m).
Meine Mom ist jetzt nicht 'die' audiophile Frau, allerdings mit einer feinen Onkyo Anlage im Wohnzimmer verwöhnt. Sie möchte mit den neuen Lautsprechern auch mal gerne die Musik vom PC im Wohnzimmer oder Esszimmer hören können, so ihre Aussage.
Gäbe es diese Aussage nicht, würde ich sofort zu Nahfeldmonitoren greifen, so bin ich aber nun wieder überfragt, was sich da wirklich lohnt.
Das ganze darf ruhig ein 2.1 System sein, es wäre in jedem Fall schön, wenn die Lautsprecher auch auf dem Schreibtisch optisch angenehm Platz fünden.

Was kann/sollte das ganze also in Euren Augen werden?

~edit:~ nur Musik, keine Filme oder Spiele, wohl hauptsächlich so Pop Geschichten ~/edit~


[Beitrag von kamuro am 22. Nov 2008, 19:30 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 22. Nov 2008, 19:53
Heallo,

Also mit nahfeldmonitoren kann man auch etwas weiter entfernt Musik hören.
Wie groß ist denn der Raum, den es letztendlich zu beschallen gilt?

Als Aktive Modelle bis 150€ fallen mir 3 ein:
hierhierund hier

Für die Beschallung eines Nebenraumes würde ich mir generell etwas anderes einfallen lassen.
(z.b. 5.1 Soundkarte und ein weiteres Paar Lautsprecher die dann in 4 Kanal Stereo betrieben werden können...)

(PS: DIES ist mein Beitrag Nurmmer 1000!!!! )
lG Zuy


[Beitrag von zuyvox am 22. Nov 2008, 19:55 bearbeitet]
kamuro
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Nov 2008, 23:25
Danke für die schnelle Antwort (und gratz zum 1000ten Beitrag!).

Der Raum ist geschätze 20m^2 groß, das dahinterliegende Wohnzimmer (verbunden durch zweiflügelige Schiebetür) hat etwa nochmal dieselbe Größe.
Wegen der Schiebetür waren erstmal so Ideen mit 5.1 Anlage gar nicht bedacht. Mit ner günstigen und akzeptablen entsprechenden Soundkarte (hab selbst ne x-fi und ist ganz passabel) und nem 5.1 System wirds aber im Endeffekt erstens doch teuer und zweitens sind die Systeme in dem Preisbereich mehr für ein bisschen "zack, bumm" von Filmen und Spielen ausgelegt, oder?
Ich würde halt eher eine Lösung bevorzugen, die wirklich in Richtung Hifi geht =) wenn das mit Oboard-Soundkarte überhaupt möglich ist. Aber das muss dann wohl bis nach dem Geburtstag warten...

Aber somit wären doch Nahfeldmonitore die Wahl der Qual?!
zuyvox
Inventar
#4 erstellt: 23. Nov 2008, 03:19

und zweitens sind die Systeme in dem Preisbereich mehr für ein bisschen "zack, bumm" von Filmen und Spielen ausgelegt, oder?

Ja das stimmt. Und für 20m² auch etwas zu klein.

Ich habe gerade gestern wieder mal ein bisschen durch das Hifi Regal gehört (u.a eine Dynaudio Contour S1.4 für 1400€ das STÜCK)
und so gesehen: Wenn ihr in euren 2x 20m² wirklich Musik hören wollt, dann kauf euch einen Hifi Verstärker. Und daran könnt ihr dann 4 Lautsprecher anhängen.
Zwar sind 4 LS für Stereo nicht so gut, weil der Klang "verwurschtelt", aber es sollen ja eh 2 Räume beschallt werden und eigentlich kann jeder Verstärker mit 4 LS Anschlüssen diese in A und B trennen, sodass ihr auch nur einen Raum beschallen könnt, oder eben beide gleichzeitug.

So einen Verstärker könnt ihr auch an den PC Anschließen.

Okay, das wird insgesamt etwas teurer, aber es muss ja nicht Neu sein.
Also z.B sowas hier:
Sony TA-F 270
und dazu zum Beispiel 4 neue Magnat Monitor 200, kompakte, recht Bassbetone Lautpsrecher die 1. günsitg und 2. wirklich Hifi tauglich sind und sie stellen klanglich jeden der genannten Nahfeldmonitore ins dunkle.
hier

Also wenn dies möglich ist, würde ich das der aktiven Variante auf jeden Fall vorziehen!

Gruß Zuy
kamuro
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Nov 2008, 00:44
Sooo, herzlichen Dank Dir nochmal für deine Unterstützung,
ich habe meine Mutter nun nochmal überzeugen können, dass ihre Idee nicht das Gelbe vom Ei war. Nachdem ich ihr die vorhandenen LS mal laut aufgedreht hatte, war schon dort klar, dass die Nachbarn über ihrem Arbeitszimmer da genausoviel von der Musik haben, wie sie im anderen Zimmer.
Sicherlich die sinnvollste Lösung, da nur ein paar schrabel-LS hinzustellen und weiterhin sich die Mühe zu machen, cd's zu brennen, oder mal für nen Anschluss für ihren mp3 player zu sorgen.

So, und nun kann ich mich wieder meinen Schallplatten widmen =)

Danke nochmal für die Mühen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue aktive LS für PC
Thumper1977 am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  17 Beiträge
Aktive LS/Nahfeldmonitore für PC gesucht!
666company am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  34 Beiträge
Aktive LS Für Musik Am Pc Gesucht!
Hendrikxs am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  4 Beiträge
Suche aktive Stereo LS mit hoher Klangqualität
Carsten_007 am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.05.2006  –  17 Beiträge
Aktive 2.0 Lautsprecher für PC
Chrischan. am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  2 Beiträge
aktive LS direkt an PC - Signalqualität
exxtreme1 am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 15.08.2005  –  10 Beiträge
Aktive subwoofer und lautsprecher am pc?
janningd am 13.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  3 Beiträge
Aktive PC Lautsprecher oder passive am Receiver?
Venom am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  4 Beiträge
aktive boxen brummen
mcmcmc am 01.03.2014  –  Letzte Antwort am 15.03.2014  –  15 Beiträge
PC--->> aktive Frequenzweiche
Get_the_Base am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 29.12.2003  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 119 )
  • Neuestes MitgliedJspring
  • Gesamtzahl an Themen1.345.158
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.247