Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1 Boxen für Musik

+A -A
Autor
Beitrag
Phobophile
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Dez 2008, 19:02
Hallo zusammen erstmal und noch frohe Weihnachten!

Habe mich länger nicht mehr hier blicken lassen, aber jetzt brauche ich nochmal euren geschätzten Rat. Es geht um folgendes:
In meiner Studentenwohnung lohnt es sich nicht, eine Stereoanlage aufzubauen, zumal mir das auch zu teuer wäre. Da ich auch ungern die ganze Zeit mit 400 CDs im Rucksack pendeln möchte, höre ich seither Musik dort größtenteils über den Laptop. Bisher hatte ich billige, aber recht akzeptable Boxen dafür, nun möchte ich mir aber mal etwas vernünftiges zulegen. Nun hab ich mich da mal umgehört und für mich haben sich 2 wichtige Punkte herauskristallisiert, die anscheinend kritisch sind bei solchen Sets:

1.) Ich brauche die Boxen ausschließlich für Musik. Es ist mir komplett egal, ob sie sich für Gaming und Filme eignen, ich möchte nur einen klaren und druckvollen Klang für Musik (insbesondere Prog Rock, Jazz und Metal, wobei denke ich die Auswahl nicht so groß sein dürfte, dass man da nach Genre differenzieren kann).

2.) Offenbar haben die meisten 2.1 Systeme ein enormes "Badewannenproblem" und auch diejenigen Boxen, die ich schon selbst hören konnte, konnten mich auch nicht gerade mit ausgewogenen Frequenzen überzeugen. Die Subwoofer machten mächtig Druck im ultratiefen Bereich, doch die wirklich markanten Bassfrequenzen klangen sehr schwammig, vom altbekannten Mittenloch ganz zu schweigen. Da ich sowohl eher günstige als auch etwas teurere Boxen gehört habe (u.a. die von vielen so gelobten Harman/Kardon Soundsticks) und da keinen nennenswerten Unterschied feststellen konnte, frage ich mich jetzt, ob es sich überhaupt lohnt, viel zu investieren, oder ob man sich besser damit abfindet und zu einer günstigen Version greift.

So, ich hoffe, ihr könnt etwas mit meinen Angaben anfangen. Ich würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen.

In diesem Sinne,
Phobophile
born2drive
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2008, 19:39
hi!

1) Dann würde ich kein Tischhupen-System nehmen, sondern auf eine echte Stereolösung (2.0) zurückgreifen. Stichwort: aktive Monitore. Diese günstigen "Subwoofer"/Furzkissen-Kombis mögen zwar für Techno/Hiphop passabel sein, bei anspruchsvoller Musik versagen diese jedoch.

2) Wenig, günstig, viel, teuer....
Ziemlich schwammig. Willst du einfach wissen, was man mindestens investieren sollte? Das ist natürlich sehr subjektiv, mmn wäre aber das hier das Mindeste.

Aber ohne eine grobe Budgetangabe ist das sehr schwer.


eine Übersicht gibts hier
Phobophile
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Dez 2008, 20:29
Danke erstmal für die Antwort!


1) Dann würde ich kein Tischhupen-System nehmen, sondern auf eine echte Stereolösung (2.0) zurückgreifen. Stichwort: aktive Monitore. Diese günstigen "Subwoofer"/Furzkissen-Kombis mögen zwar für Techno/Hiphop passabel sein, bei anspruchsvoller Musik versagen diese jedoch.


Ja, letzteren Eindruck hatte ich auch. Das mit den Aktivmonitoren ist natürlich ne gute Alternative, war mir noch gar nicht in den Sinn gekommen. Wobei das aber auch noch ne Platzfrage ist...


2) Wenig, günstig, viel, teuer....
Ziemlich schwammig. Willst du einfach wissen, was man mindestens investieren sollte? Das ist natürlich sehr subjektiv, mmn wäre aber das
hier das Mindeste.
Aber ohne eine grobe Budgetangabe ist das sehr schwer.

Wie gesagt erachte ich die Harman/Kardon Soundsticks mit 160 Euro für recht teuer für meine Zwecke, bei dem Preis liegt dann auch ungefähr meine Schmerzgrenze. Wenns sich sehr lohnt, würde ich sie auch überschreiten, das ist halt situationsabhängig. ;-) Ich hatte aber zunächst mal bewusst keine Budgetangabe gemacht, weil ich vor allem zu Punkt 2 mal ne ganz allgemeine, unvoreingenommene Meinung hören wollte.

Danke jedenfalls auch für die Links, wede mir das mal genauer ansehen.

Ich freue mich dennoch auch weiterhin über Beiträge.

EDIT: Wie siehts da eigentlich mit Anschlussmöglichkeiten aus? Habe an meinem Laptop nur kleine Klinke und USB, gibts da entsprechende Adapter zu Stereo-Chinch, die nicht zu aufwendig sind?


[Beitrag von Phobophile am 25. Dez 2008, 20:31 bearbeitet]
crazyvolcano
Stammgast
#4 erstellt: 26. Dez 2008, 09:31
Hi also Adapter von 3,5 Klinke auf Chinch gibt es und die Kosten auch nicht die Welt.

So stehe gerade vor einem ähnlichen Problem wie du. Wollte bisher eigentlich auch ein 2.1 System kaufen. Was mir aber bisher am besten Gefallen hat war Creative T20. Die Logitech und Co waren mir alle im Stimmbereich ein wenig zu schwach. Dafür fehlt den Creatives der Bassbereich.
Phobophile
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Dez 2008, 12:31

crazyvolcano schrieb:
So stehe gerade vor einem ähnlichen Problem wie du. Wollte bisher eigentlich auch ein 2.1 System kaufen. Was mir aber bisher am besten Gefallen hat war Creative T20. Die Logitech und Co waren mir alle im Stimmbereich ein wenig zu schwach. Dafür fehlt den Creatives der Bassbereich.


Von Creative hab ich noch nix gehört. Wenn es denen im tiefen Bassbereich fehlt, kann ich damit leben, Gewummer brauche ich nicht so dringend. ;-) Bisher hatte ich eher das Problem, dass anstelle von klaren und definierten Bässen eben NUR tiefes Gewummer rauskam.
rebel4life
Inventar
#6 erstellt: 26. Dez 2008, 18:20
Wie wäre es mit einem gebrauchten AMP, z.B. dem HK610 und dazu noch ein paar gebrauchte Boxen? Oder ist da der Platz zu knapp? Aktive Monitore sind bestimmt auch nicht verkehrt...
Phobophile
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Dez 2008, 18:50

rebel4life schrieb:
Wie wäre es mit einem gebrauchten AMP, z.B. dem HK610 und dazu noch ein paar gebrauchte Boxen? Oder ist da der Platz zu knapp?


Ja, das ist platzmäßig leider eher ungünstig.
Meiestrix
Stammgast
#8 erstellt: 26. Dez 2008, 20:40
Hi
Ich könnte dir das Logitech Z-2300 empfehlen.
Es hat wirklich einen guten Sound obwohl es "nur" 120€ kostet. Ich persönlich finde das es von vielen Leuten schlecht gemacht wird, obwohl sie es noch nie richtig gehört haben. Damit jetzt nicht wieder alle denken der hat ja eh keine Ahnung von gutem Sound erwähne ich hiermit mal, dass ich auch eine Heco Anlage mit Onkyo Stereoverstärker habe. Also doch nicht nur 5€ boxen von Aldi.

Mfg. Meiestrix
born2drive
Inventar
#9 erstellt: 27. Dez 2008, 00:24

Meiestrix schrieb:
Hi
Ich könnte dir das Logitech Z-2300 empfehlen.
Es hat wirklich einen guten Sound obwohl es "nur" 120€ kostet. Ich persönlich finde das es von vielen Leuten schlecht gemacht wird, obwohl sie es noch nie richtig gehört haben. Damit jetzt nicht wieder alle denken der hat ja eh keine Ahnung von gutem Sound erwähne ich hiermit mal, dass ich auch eine Heco Anlage mit Onkyo Stereoverstärker habe. Also doch nicht nur 5€ boxen von Aldi.

Das Z-2300 hat zwar für den Preis einen zugegebenermassen ziemlich potenten Sub, aber die Satelliten sind unter aller Sau: billigste Plastikfurzer mit abgespeckten Tangbandbreitbänderchen... sehr schade, wie ich finde, denn hätte Logitech dieses System mit einem brauchbaren, kleinen 2Wegesatelliten ausgestatten, wäre es mmn der Kauftip unter 200€.

Und ja, ich habe dieses System mal gehört, und besessen - im Nachhinein kann ich sagen, dass mich der nervige Sound dieser Tischtröten zum HIFI Forum geführt hat, und ich hier "aufgeklärt" wurde.

@TE
Einfachste Lösung -> Probehören!
die gängigen Logitech, Creative etc. Systeme stehen in jedem Elektronikfachmarkt rum.


[Beitrag von born2drive am 27. Dez 2008, 00:25 bearbeitet]
Meiestrix
Stammgast
#10 erstellt: 27. Dez 2008, 00:33
Naja ich bin mimt meinem Z-2300 volkommen zufrieden.
Am PC reichen die mehr als aus. Vielleicht finden die auch alle so schlecht weil sie nur Anlagen für 2000€ aufwärts gewöhnt sind. Ich will sie nicht wieder her geben es sei denn einer kauft mir was besseres


[Beitrag von Meiestrix am 27. Dez 2008, 00:34 bearbeitet]
Phobophile
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Dez 2008, 00:43
Wie groß ist eigentlich dabei die Rolle der Soundkarte genau? Da am Laptop nachzurüsten, halte ich jedenfalls grundsätzlich für zu aufwendig teuer...

Zum Reinhören: Werd ich bei Gelegenheit tun, aber hier in der Eifel, wo ich wohne, hält es sich mit größeren Elektromärkten etwas in Grenzen.

Ach ja, bin beim Stöbern hier im Forum noch auf die hier gestoßen:
http://www.hifisound...PROMEDIA-ULTRA--2.0/

Klipsch ist allgemein eine Marke, mit der ich bisher positive Erfahrungen gemacht habe und die ja denke ich weit entfernt davon ist, ihre Produkte primär auf Kunden auszurichten, die nur an "fettem Bass" interessiert sind - was bei Creative, Logitech und Co. ja eher nicht so zu sein scheint.
Wie beurteilt ihr das denn? Würde sich ein solches 2.0 PC System wie eben das von Klipsch lohnen, oder sollte man da doch lieber gleich zu nem aktiven Nahfeldmonitor in ähnlichen Preisregionen greifen? Mit letzteren habe ich bisher keine eigenen Erfahrungen machen können.


[Beitrag von Phobophile am 27. Dez 2008, 01:07 bearbeitet]
Ralle14
Inventar
#12 erstellt: 27. Dez 2008, 12:43

Meiestrix schrieb:
Naja ich bin mimt meinem Z-2300 volkommen zufrieden.
Am PC reichen die mehr als aus. Vielleicht finden die auch alle so schlecht weil sie nur Anlagen für 2000€ aufwärts gewöhnt sind. Ich will sie nicht wieder her geben es sei denn einer kauft mir was besseres :D


Leider bin ich nur ne 100€ DDR-Anlage gewöhnt, aber ich kenne das Z-2300 und es klingt grausam!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 Anlage für PC / Musik
creatzs am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  10 Beiträge
Gute 2.1 Boxen für ~150? gesucht
sKarma am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  38 Beiträge
Welche 2.1 Boxen für Hobby-Musikproduktion.
MysterioJN am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  5 Beiträge
2.1 für meinen PC
*Tee* am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  20 Beiträge
5.1 / 2.1?
EnteEnteEnte am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  2 Beiträge
Boxen für Musik über PC
-chAoskind- am 14.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  2 Beiträge
Qualitativ gute PC Boxen gesucht (2.0, 2.1)
CoolBlue am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  11 Beiträge
Suche 2.1 Soundsystem für PC
Xaven85 am 23.03.2006  –  Letzte Antwort am 25.03.2006  –  10 Beiträge
2.1 für musik bis 300??
chromeo am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 21.08.2008  –  20 Beiträge
2.1 oder Nahfeldmonitor?
Gforce am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Harman-Kardon
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.477
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.172