Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kann mir jemand helfen?

+A -A
Autor
Beitrag
>Bassfreak<15
Neuling
#1 erstellt: 14. Feb 2009, 11:52
Hallo also ich habe 2 auto subwoofer mit 750 watt und der andere 1000 watt und 2 hochtöner am pc angeschlossen und jetzt habe ich eine 4 kanal Endsfufe mit 1800 watt dazwischen geklemmt aber jetzt kratzen die boxen was habe ich da falsch gemacht? Wie bekomme ich das kratzen wieder weg? bitte helft mir!!! danke schon mal im vorraus!
Bateman69
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Feb 2009, 19:25
Verstehe den Sinn nicht ganz, Autoequipment im Heimbereich zu verwenden...?
>Bassfreak<15
Neuling
#3 erstellt: 14. Feb 2009, 19:43
Naja das habe ich alls geschenkt bekommen finde ich au iergentwie geiler als die normalen hifi-systeme es hört sich auch alles geil an aber wollte halt das ganze noch mit einer Endstufe verstärken und wenn ich die angeschlossen habe kratzen halt die boxen!
Bateman69
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Feb 2009, 20:05
Mal davon abgesehen, dass deine Beträge sehr schwer zu lesen sind: Vielleicht einfach mal die Komponenten auflisten und wie du es genau angeschlossen und verkabelt hast. Arbeitest du mit einem 230V->12V Spannungswandler?

Ich kann dir einen Ratschlag geben, den du aber sich nicht hören willst: Verhöker das Zeug. Car-Hifi Subs gehören, wie der Name es schon sagt, ins Auto. Sie nutzen das Volumen der Fahrgastzelle um Klang zu produzieren. In einem Wohnzimmer funktioniert das nicht vernünftig.
born2drive
Inventar
#5 erstellt: 14. Feb 2009, 20:15

>Bassfreak<15 schrieb:
ich habe 2 auto subwoofer mit 750 watt und der andere 1000 watt

Zwei unterschiedliche Subs erzeugen (ohne eine mit viel Fachwissen eingesetze Trennung) nur Klangbrei.


>Bassfreak<15 schrieb:
und 2 hochtöner

Zwei Subs und zwei Hochtöner? Das kann doch nicht dein Ernst sein... Oder meinst du mit "Hochtöner" keine Kalotten?
Zudem: Wie sieht die Trennung aus?


>Bassfreak<15 schrieb:
und jetzt habe ich eine 4 kanal Endsfufe mit 1800 watt dazwischen geklemmt aber jetzt kratzen die boxen was habe ich da falsch gemacht? Wie bekomme ich das kratzen wieder weg?

Ich habe ein Auto. Es spring nicht mehr an. Hilf mir!
...
Verstanden? Du solltest uns wenigstens mitteilen, welche Komponenten du besitzt, und wie du was angeschlossen hast.


>Bassfreak<15 schrieb:
finde ich au iergentwie geiler als die normalen hifi-systeme es hört sich auch alles geil an

>Bassfreak<15
Neuling
#6 erstellt: 14. Feb 2009, 20:34
Also ein Shark Subwoofer mit 750 watt, ein Alpine Bass Subwoofer mit 1000 watt, zwei Pioneer 3 Wege Lautsprecher mit je 280 watt und die First Austria Endstufe hat 1800 Watt!

Ja ich benutze ein 230V>12V Spannungswandler!

Ich habe die Lautsprecher ganz normal angeschlossen wie man halt Lautsprecher an eine Endstufe anschliest ist ja nicht schwer!Von dem Spannungswandler habe ich das minus Kabel an GND an der Endstufe geklemmt und das plus Kabel an 12V an der Endstufe und dann von 12V auf Remote überbrückt! Dann mit einem Kabel was von Chinch auf Klingenstecker wechselt von der Endstufe mit dem Pc verbunten die Chinch in den Input der Endsufe und der Klingckenstecker an den Pc! So habe ich es angeschlossen!

Und der Klang ist richtig gut mit dem Autoequipment!


[Beitrag von >Bassfreak<15 am 14. Feb 2009, 20:37 bearbeitet]
PoldiBonn
Neuling
#7 erstellt: 14. Feb 2009, 22:25
Hi
ich denke du bist nicht abzubringen von deiner Idee.
Also noch ein paar Fragen.
Das Netzteil (Spannungswandler) welche Leistung hat er?
Ist das Netzteil Stabilisiert?
Welche Spitzenströme bringt es?
Wie hört sich das Brummen/Knacken an?
Ist es eventuell ein 50Hz Brummen?
Wenn es nur ein Knacken ist, wann Knackt es? Eventuell bei Leistungsspitzen?
Oder auch wenn die Musik ganz leise ist?
Welche Leistung hat der Verstärker? 1800W Sinus?
Wie viel Strom zieht der Verstärker?(Spitzenleistung)
Schafft das dein Netzteil?
Ist alles vernünftig mit dem Schutzleiter verbunden?

Wie du siehst viele viele Fragen. ;-)

Ich bastel auch gerne deshalb verstehe ich das du es machen willst, aber ich kann dir dennoch raten auf die anderen Antworten zu hören und richtiges Hifi Equiptment zu kaufen.

Dennoch viel Glück ;-)
>Bassfreak<15
Neuling
#8 erstellt: 14. Feb 2009, 23:16
Also zu den Fragen wegen dem Netzteil (Spannungswandler) da nehme ich ein Autobattarieladegeräd mit 65W 50Hz und 20A!Es ist nicht wirklich ein Brummen sonder der Ton ist höher und er ist nur da wen die Musik aus ist also auf Pause! Bei leiser Musik hört man es nicht aber sobalt man die Musik lauter macht ist es wider da und zwar sehr stark der ton hört sich an wie ein Trafo summen und bei lauter Musik kracht es richtig da kratzen die lautsprecher richtig sehr! Verstärker leistung Sinus 100watt und Spitzenleistung 1800watt ich weis das der Verstärker eigentlich schrott ist aber für den hausbedarf geht er!Und ja ich habe alles vernünftig verkabelt und angeklemmt!

Ja das haben mir auch schon viele gesagt das ich mir richtiges Hifi Equiptment kaufen soll aber da ich gerne bastel und Car Hifi schöner finde will ich das hingriegen!
Morta
Stammgast
#9 erstellt: 15. Feb 2009, 12:40
Der Verstärker hat 4 x 25 Watt Sinus. Und da hängen 2 Subwoofer und die 2 Pioneer dran?
PoldiBonn
Neuling
#10 erstellt: 15. Feb 2009, 19:44
Also meiner Meinung nach ist die Lösung einfach.
Du kombinierst Komponenten zusammen die NICHT zusammen gehören!
Ein Baterieladegerät ist nunmal für Autobaterieen da.
Will heißen: Es wird keine stabilisierte 12V bringen. Du wirst mindestens 50Hz wenn nicht sogar 100Hz 12V haben.
Außerdem ist dein Ladegerät höchstwarscheinlich nicht Leistungsfähig genug um deinen Verstärker zu versorgen.
Du solltest schauen welche Spitzenleistung dein Verstärker braucht. Schau auf die Spitzenströme. Ich könnte jetzt mit P=U*I Kommen aber da Musik mit Frequenzen (HZ) zu tun hat kann man nicht einfach P=Leistung (100W) U=Spannung (12V) miteinander berechnen.
Das Summen eines Trafos sollte das typische 50Hz Brummen von Wechselspannung sein.
Solltest du wirklich diese Kombination zu Hause weiter nutzen wollen solltest du dir ein stabilisiertes Netzteil holen welches die Spitzenströme deines Verstärker aushält. Denk aber daran passende Sicherungen zu benutzen!!!!
Rate mal warum in Autos oft sehr Leistungsfähige Kondensatoren eingebaut werden.
Außerdem würde ich wenn du jemand im Bekanntenkreis hast fragen ob er dir helfen kann. Möglichst jemand der Elektriker oä. ist. Man kann mit 12V ach ne Menge Scheiß bauen wenn es um viel Strom geht und da ich denke das du von Strom nicht allzuviel Ahnung hast sei vorsichtig. Mit 12V kann man auch Brände auslösen.

Ich hoffe das dir das jetzt nicht zu Oberlehrerhaft rüber kam und wünsche dir dennoch noch viel Spass ;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche reine KOAX Soundkarte- kann mir jemand helfen?
dujman-roman am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 15.09.2007  –  14 Beiträge
Kann mir jemand helfen mein altes Foobar-Skin wieder aufzubauen?
xlupex am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  2 Beiträge
LAN zocken! wer kann mir helfen
Hetzel* am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 08.09.2007  –  11 Beiträge
Wer weiss was oder kann mir helfen: Guillemot Maxi Studio ISIS
XaS am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  2 Beiträge
Kennt jemand Heco Precision?
Goldlöckchen am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  4 Beiträge
Könnt Ihr mir helfen? 1212m/Maya 44
Quo am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  3 Beiträge
Kann mir bitte einer helfen, habe probleme mit meinem Bass 5.1
Rob_Dog am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  2 Beiträge
Könnt ihr mir helfen? (Anlage mit 5.1 Soundkarte verbinden)
Michelin am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  11 Beiträge
Wie kann ich Musikstücke vom MB(cas.Rec.)auf MP3 convertiere
acyildiz am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.07.2007  –  5 Beiträge
High End Soundkarte gesucht.Wer kann helfen ?
DerDude_11 am 31.07.2005  –  Letzte Antwort am 03.08.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedwebmauler
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.102