Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


das PERFEKTE Laufwerk

+A -A
Autor
Beitrag
freaKYmerCY
Inventar
#1 erstellt: 29. Apr 2009, 16:29
Moin,

Ich glaube nicht, dass ein Laufwerk, einer CD schlechten Klang abgewinnen kann - es gibt nur Informationen (Nullen und Einsen) oder keine Informationen - also Lesefehler. Genau diese Lesefehler vermiesen einem doch so einiges.

Ich habe schon zwei LiteON-LWs (oder wie auch immer die noch heißen) weggeschmissen, wiel die einfach keine DVDs mehr wollten. Jetzt habe ich grad nen Samsung Writemaster.

Aber immernoch - bei DVDs ob ich sie rippe oder nicht - mal gibt es ein Knacken, mal springt das Bild kurz. Bei Musik gibt's son Knacken auch manchmal beim rippen. Aber wenn man zwei Stunden eienn Film schaut ist es am nervigsten. Letzt habe ich Matrix geschaut - ich glaube, die DVD habe ich zum ersten Mal aus dem Regal geholt. Und bestimmt sechs Mal hagte Bild und Ton. Das war ziemlich entmutigend...


Gibt es soetwas wie das absolut zuverlässige "HIFI"-Laufwerk?
plastikohr
Inventar
#2 erstellt: 29. Apr 2009, 18:09
Hallo, hast du schon andere Fehlerquellen
als das LW ausgegrenzt?
freaKYmerCY
Inventar
#3 erstellt: 29. Apr 2009, 19:35
Was könnt denn da in Frage? Also die DVD? Einige gehen Einwandfrei... bei Stadt der Engel hatte ich nur mal nen Knacken.

Und bei Filmen, die ich mir extra auf die Festplatte gezogen habe und da schon länger "liegen" habe, habe ich auch den Verdacht, dass da was durch Defragmentierungen usw. beschädigt worden sein kann. Ich kenne das zumindest von Bildern, von denen dann nicht mehr viel übrig ist - die Hälfte schwarz und Rest mit Lila-Stich. Bei kleinen Video-Clips habe ich das auch schon gesehen auf meiner Festplatte.

Ich meine naja - ich habe mit dem PC auch schon doofe Sachen gemacht... weil der so leise ist habe ich schon öfters die Steckdosenleiste ausgemacht, während er noch Herunterfahren wollte. Dabei ist zwei, drei mal das Betriebssystem hinüber gegangen.



Übrigens habe ich fürher Nero Show Time als DVD-Programm genutzt, aber das hat sich bei solchen Fehlern immer gleich aufgehängt. Power DVD 8 geht besser.
cr
Moderator
#4 erstellt: 29. Apr 2009, 20:26
Habe mit dem Plextor Premium1 schon extrem viele CDs gerippt (auf die Festplatte), ohne daß es jemals zu undefinierbaren Fehlern gekommen wäre, und auch das Laufwerk lebt immer noch.
Desgleichen bei den DVD-Brennern Px-712 und 755. Sind meiner Meinung (außer was das RW-Brennen betrifft) perfekte und zuverlässige Laufwerke.

Der Nachteil: es gibt sie nicht mehr (Premium 2 gibts noch, DVD-Laufwerke aber nicht mehr (nur mehr zugekaufte))
plastikohr
Inventar
#5 erstellt: 29. Apr 2009, 21:08
Da würde ich die defekten DVD etc. erneuern,
und mir einen besseren Defragmentierer
zulegen.
Z.B. jkdefrag

Edit: Hast du auch nur Onboard Grafik?


[Beitrag von plastikohr am 29. Apr 2009, 21:12 bearbeitet]
freaKYmerCY
Inventar
#6 erstellt: 29. Apr 2009, 21:30
Nein, ich habe eine 7600 GT.


Ich hab mal nach DVD-Laufwerken geschaut. Ist nur einer von Lenovo, der teuer ist:
http://geizhals.at/deutschland/a395193.html

Unter den Brennern ist ein Sony und zwei Plextor:
http://geizhals.at/deutschland/a366772.html
http://geizhals.at/deutschland/a418353.html
http://geizhals.at/deutschland/a352433.html

Nun, aber der Preis allein macht auch nicht glücklich... weiß nicht, was ich davon halten soll.


@plastikohr
defekte DVD erneuern? Die Matrix-DVD soll ich neu kaufen? Ich meine, die habe ich zum ersten mal gesehen... vorher hatte ich höchstens einen Blick auf die Extras geworfen oder so.


Hmm... ich werd wohl etwas experimentieren. Beim nächsten Film, den ich über das LW gucke, werde ich mir merken, wo ein Fehler auftritt, ihn auf die Festplatte ziehen und vergleichen.
cr
Moderator
#7 erstellt: 29. Apr 2009, 22:07
Wobei immer noch die Frage ist, obs wirklich am Laufwerk liegt. Ich hatte auch einen PC, bei dem gabs immer enorme Probleme beim DVD-Abspielen (Hängenbleiben, Aussetzer). Ein Firmware- und Treiberupdate brachte Besserung, aber auch nicht völlige Problemfreiheit.
Das Problem lag vermutlich daran, daß ich den PC von Windows ME (unnötigstes Betriebssystem aller Zeiten) auf W2k upgradete, aber dann nicht alles rund lief.
freaKYmerCY
Inventar
#8 erstellt: 30. Apr 2009, 08:48
Sowas kann am Betriebssystem liegen? Also, dass eine DVD solche Probleme macht, viele andere aber einwandfrei funktionieren?

Hmm... scheint mir ja nicht so direkt zusammenzuhängen...
cr
Moderator
#9 erstellt: 30. Apr 2009, 09:46
Aber Aussetzer usw. hast du ja nicht nur bei dieser?


Aber immer noch - bei DVDs ob ich sie rippe oder nicht - mal gibt es ein Knacken, mal springt das Bild kurz. Bei Musik gibt's son Knacken auch manchmal beim rippen. Aber wenn man zwei Stunden eienn Film schaut ist es am nervigsten
freaKYmerCY
Inventar
#10 erstellt: 30. Apr 2009, 11:21
Ja stimmt schon. Aber ist ja nicht so, dass da jetzt gar keine funktioniert. Und bei Musik sind das auch nur fünf Dateien unter 2500, wo solche Fehler aufgetreten sind.


Die Fehler auf Fehler beim Rippen oder Auslesen zurückzuführen schien mir bisher das logischte.
cr
Moderator
#11 erstellt: 30. Apr 2009, 12:01
Na ja, bei 0,2% der Dateien mögen schon Lesefehler vorkommen, sei es daß ein Kopierschutz vorliegt, oder die CD einen Schaden hat (auch ich hatte 0,5% mit Lackfraß, die natürlich fehlerhaft waren).

Bei so selten auftretenden Fehlern sehe ich aber nun auch nicht viel Grund, das Laufwerk zu wechseln.
Auch ich habe ein paar DVDs, denen man von außen nichts ansieht, und die auf einigen DVD-Playern Probleme machen, auf andern nicht.
freaKYmerCY
Inventar
#12 erstellt: 01. Mai 2009, 20:22
Also vorhin habe ich MIB II geschaut und an einer Stelle ist das Bild kurz gesprungen. Ich habe dann am Ende die Stelle nochmal angaschaut und bei diesem Durchlauf gab es keinen Sprung.

Also die DVD ist einwandfrei - muss das LW sein.
RamonesMania
Stammgast
#13 erstellt: 01. Mai 2009, 21:34

freaKYmerCY schrieb:
Also die DVD ist einwandfrei - muss das LW sein.


Nein muss nicht, da gibt es noch andere, durchaus störende Einflüsse.

Ich vermute mal, dein DVD-Laufwerk ist nicht per S-ATA sondern per IDE-ATA angeschlossen.

Da kann es nicht schaden, den Übertragungsmodus zu kontrollieren:

Systemsteuerung -> System -> Hardware -> Gerätemanager -> IDE ATA / Atapi-Controller

Das sollte dann so ausschauen:



Wichtig dabei: der aktuelle Übertragungsmodus sollte immer 'DMA' sein, steht hier 'nur PIO' muss an dieser Stelle weiter geforscht werden.

Auch hilfreich: Während des Abspielens einer DVD mal im Task-Manager die CPU-Auslastung beobachten. Gibt es hier Prozesse (z.B. Virenscanner) die ungebührlich viel Rechenleistung schlucken?

Gruß,
Manfred
freaKYmerCY
Inventar
#14 erstellt: 02. Mai 2009, 10:11
Nein, es ist SATA.

Wo ich schonmal dabei bin:
LW: Samsung Writemaster SH-W163
HD: Samsung HD501LJ
CPU: C2D E6300 @7x366Mhz @1,072V
MB: Gigabyte GA-965P-DS3
RAM: 4x 512 MB Corsair
Graka: Nvidia 7600 GT
NT: Seasonic S12-430W
Soundka: Creative X-Fi Exreme Musik
OS: Win XP Professional
und PowerDVD 8 als Player...



Was genau soll denn "ungebührlich viel Rechenleistung" sein? Es gibt zumindest keine großartigen Prozesse während des DVD-Abspielens... da fällt mir grad auf... bin immer nicht dazu gekommen den Virenscanner zu installieren... :P.
RamonesMania
Stammgast
#15 erstellt: 02. Mai 2009, 19:12
Ein feines System, hätte ich auch gerne...

Ich glaube noch nicht so recht an einen Fehler des Lese-Laufwerkes. Du schreibst:

Also vorhin habe ich MIB II geschaut und an einer Stelle ist das Bild kurz gesprungen. Ich habe dann am Ende die Stelle nochmal angaschaut und bei diesem Durchlauf gab es keinen Sprung.


Das klingt für mich eher nach einem (zufälligen) Fehler in der Wiedergabekette als nach einem (systematischen) Fehler seitens des Laufwerkes.

Bei THG ist beschrieben, daß das Board über 6 SATA-Anschlüsse verfügt. Zwei (die lilafarbenen) werden über einen separaten Controller gesteuert, vier (die gelben) werden vom ICH-8 verwaltet. Hilft eine Wechsel des LW-Anschlusses von Gelb nach Lila bzw. umgekehrt?

Ansonsten kannst du mal ausprobieren, ob eine Erhöhung der Prozeßpriorität für Power-DVD per Task-Manager von 'normal' auf 'höher als normal' Linderung verschafft.
freaKYmerCY
Inventar
#16 erstellt: 02. Mai 2009, 19:36
Sehr interessant... da habe ich foobar mal auch gleich höher eingestuft. "Echtzeit" hört sich toll an... hört sich irgendwie nach HIFI an.
Da kommt aber ein Warnhinweis, wenn man da was verstellt - wurden da schon negative Erfahrungen gemacht mit diesen Prioritätseinstellungen?



Die lila Sata Buchsen, die über den anderen Controller verwaltet werden, habe ich noch nicht ausprobiert. Werde ich dann als nächstes tun.
RamonesMania
Stammgast
#17 erstellt: 02. Mai 2009, 20:27
Euer Ehren belieben zu scherzen...

Auf meinem betagten Sempron-System 'verursacht' Foobar gigantische 2% Prozessor-Last, das läuft selbst bei Prozeßpriorität 'normal' in Echtzeit

Die Warnung beim Umstellen der Pozeßpriorität ist durchaus ernst zu nehmen, wenn da was aus dem Ruder läuft gibt es einen BSOD.

Ist mir aber bei Power-DVD noch nie passiert, scheint sauber geschrieben zu sein.
cr
Moderator
#18 erstellt: 03. Mai 2009, 00:49
Bei mir hat die Zuordnung der höchsten Priorität für einen Prozeß nie merklich was bewirkt.
Ja, Warnhinweis kommt, kann man ignorieren, ist nur für Systemdienste wichtig, die sollte man daher lassen wie sie sind, wenn man sich nicht auskennt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
EAC Lesefehler
Menjuel am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  11 Beiträge
Laufwerk
Raiser am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  2 Beiträge
CD-ROM Laufwerk startet nicht
schaui0 am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 24.09.2004  –  7 Beiträge
Ruckler beim DVD schauen - Laufwerk Software oder Grafikkarte schuld?
freaKYmerCY am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  2 Beiträge
Wie genau liest ein PC-Laufwerk?
mfcam am 30.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  23 Beiträge
Suche gutes Laufwerk fürs Laptop
Allgäuer am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2007  –  7 Beiträge
Laufwerk erkennt keine DVD´s / CD´s mehr
Suncherry2 am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  24 Beiträge
Informationen zu Iiyama Monitor
stukkl am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 03.08.2004  –  8 Beiträge
knacken
khm am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 19.02.2006  –  4 Beiträge
BlueRay-Laufwerk
GoldfischMicha am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedVolkswagen1978
  • Gesamtzahl an Themen1.345.922
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.884