Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Laptop > USB Soundkarte > Kopfhörerverstärker > Kopfhörer

+A -A
Autor
Beitrag
Simeon
Neuling
#1 erstellt: 04. Jun 2009, 18:16
Hallo ihr alle!
Ich bin neu hier im Forum, mein Name ist Simeon (gerne auch Simi)und ich bin Musiksüchtig .
Naja wie dem auch sei...vor kurzem habe ich mir den AKG K701 geleistet und überlege nun diesen mit meinem Laptop zu koppeln.

Laptop > Creative-Labs USB SoundBlaster X-Fi Surround 5.1 > Lake People G93 > AKG K701 ... So habe ich mir das gedacht.

Da mir bereits vorhandene Threads dieses Forums bereits geholfen haben mich für den K701 zu entscheiden würde mich interessieren ob ihr diese Art der Koppelung (Laptop--K701) für sinnvoll haltet oder ihr bessere Vorschläge habt die sich in einem ähnlichen Preisramen bewegen (ca 300€)?
Als USB Soundkarte würde auch eine Stereosoundkarte reichen, hauptsache sie arbeitet gut mit dem G93 und dem K701 zusammen (unverfälschter klang).

Simeon


[Beitrag von Simeon am 04. Jun 2009, 18:23 bearbeitet]
Asmudeus
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Jun 2009, 02:53
Die X-Fi ist da eindeutig das schwächste Glied der Kette (wenn man mal vom PC absieht, damit meine ich die Quelldateien und die Abspielsoftware die mir ja nicht bekannt sind), da würde ich wenn möglich etwas anderes wählen, auch wenn sie nicht wirklich schlecht ist. In Externer Form kann ich dir leider nicht auf Anhieb etwas Empfehlen das ins Budget passt und in der Qualität zu den restigen Komponenten passt (sind ja "nur" noch 70€ frei, oder bekommst du den G93 irgendwo billiger als 230€?).

Aber falls du bereit bist mehr auszugeben, die TerraTec Producer Phase X24 FW gilt afaik hier im Forum als Top-DAC/Top-Soundkarte.
http://geizhals.at/deutschland/a177056.html ~180€

Ob die Koppelung Laptop -> KH sinnvoll ist kommt darauf an was du für Quellmaterial benutzt. Welches benutzt du denn ?

Viel weiter kann ich dir atm leider nicht helfen .
Viennaboy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Jun 2009, 08:09
Ich habe auch ne X-Fi karte und kann wirklich nicht klagen.
Damit höe ich sogar Frequenzbereiche die ein Durchschnittsmensc nicht hört.
Simeon
Neuling
#4 erstellt: 05. Jun 2009, 10:34

Asmudeus schrieb:
...bekommst du den G93 irgendwo billiger als 230€?

Nein leider nicht...habe vor mir den G93 bei Thomann zu bestellen (ordentlicher Preis, 3 jahre Garantie...) dort kostet er 230€.


Asmudeus schrieb:
Aber falls du bereit bist mehr auszugeben, die TerraTec Producer Phase X24 FW gilt afaik hier im Forum als Top-DAC/Top-Soundkarte.
http://geizhals.at/deutschland/a177056.html ~180€

Hmm das Gerät ist bestimmt toll, aber all diese Anschlüsse benötige ich nicht...alles was ich brauche sind Chinch Ausgänge (oder wie würdet ihr mir raten den G93 mit einer Soundkarte zu koppeln? ) und einen sehr guten, möglichst unverfälschten Klang. Wenn der Preisunterschied (immerhin das dreifache der X-Fi) vor allem durch die Anschlüsse zustande kommt sehe ich keinen Grund dieses Gerät zu kaufen.


Asmudeus schrieb:
Ob die Koppelung Laptop -> KH sinnvoll ist kommt darauf an was du für Quellmaterial benutzt. Welches benutzt du denn ?

Ich benutze den Notebook quasi als Multimediacenter über einen zweiten Bildschirm schaue ich Filme (DVDs und HD-Content), ich benutze ihn als Spiele-PC und (am wichtigsten ) ich höre mit ihm (fast nur elektronische) Musik in den Formaten FLAC, Apple Lossless, und -größtenteils- MP3s bzw M4As -ausschließlich 256 und 320kbps-
Simeon
Neuling
#5 erstellt: 05. Jun 2009, 10:36

Viennaboy schrieb:
Ich habe auch ne X-Fi karte und kann wirklich nicht klagen.
Damit höe ich sogar Frequenzbereiche die ein Durchschnittsmensc nicht hört. :D


was für eine X-Fi hast du denn? Und ist diese in- oder extern? Weil X-Fi ist ja nicht = X-Fi (preisspanne 20-400€ oder so)
Simeon
Neuling
#6 erstellt: 05. Jun 2009, 11:00
Ich habe noch eine Soundkarte (bzw um ganz genau zu sein: ein USB-Audio-Interface ) gefunden, welche zumindest auf dem Papier meinen Anforderungen entsprechen würde: http://www.kauflux.de/?id=FROOGLE&_artnr=11007632

Hat einer von euch schon Erfahrungen mit einer vergleichbaren Kombination gemacht? Und/oder kann mir zu dem Edirol etwas sagen? Besonders im Betrieb unter Windows Vista? Habe da von Problemen mit störenden Knack- und Raschelgeräuschen gehört...sind diese noch aktuell, oder wurden sie ausgebügelt?
Simeon


[Beitrag von Simeon am 05. Jun 2009, 21:59 bearbeitet]
Alex-Hawk
Inventar
#7 erstellt: 06. Jun 2009, 08:21
Hallo

Ich habe sofort an die Edirol gedacht beim Lesen des ersten Beitrags. Jetzt hast Du sie ja sogar selbst schon gefunden im Netz. Die Edirol ist in dem Preisbereich ne absolute Empfehlung. Ist auch ne echte ASIO-Karte. Ich hatte sie auch, denn auch ich suchte ne reine Stereokarte ohne Schnick-Schnack. Scheint mir genau das richtige für Dich.

Wie Du unten sehen kannst hab ich übrigens auch nen K701. Den betreibe ich auch über nen KHV von NVA am Notebook. Liegt dann wie bereits gesagt am Quellmaterial. Das scheint ja zu passen bei Dir.


Grüße aus Dresden

Alexander
Parthenopaios
Neuling
#8 erstellt: 06. Jun 2009, 15:09
Hallo,

bin über dieses Forum gestolpert mit fast exakt derselben Frage. Ein Detail käme bei mir hinzu:

Existieren für die Edirol UA-1EX brauchbare (freie) Treiber für Linux/ALSA? Unter http://www.rolandus....tId=743&ParentId=114 findet sich dazu keine Angabe, http://freebob.sourc...of_Supported_Devices kennt nur andere Edirol-Produkte. Unter http://alsa.opensrc.org/index.php/Edirol_UA-1EX scheinen die Sterne nur Unheil zu kündigen ...

Gäbe es noch eine ähnlich schlichte Alternative MIT freien Treibern und 24 Bit playback aber ohne Schnickschnack?

Grüße

Philipp
Simeon
Neuling
#9 erstellt: 06. Jun 2009, 15:52

Alex-Hawk schrieb:
Die Edirol ist in dem Preisbereich ne absolute Empfehlung. Ist auch ne echte ASIO-Karte. Ich hatte sie auch, denn auch ich suchte ne reine Stereokarte ohne Schnick-Schnack. Scheint mir genau das richtige für Dich.


Hallo! erst einmal vielen Dank für deine Antwort...einige fragen bleiben jedoch:

Hast du die Edirol unter Windows Vista betrieben?
Wenn ja was kannst du mir über Störgeraüsche sagen? Sind diese immer noch ein ein Problem oder wurden sie in einem Softwareupdate behoben? Bzw gibt es überhaupt Treiber für Windows Vista?


[Beitrag von Simeon am 06. Jun 2009, 15:54 bearbeitet]
Alex-Hawk
Inventar
#10 erstellt: 06. Jun 2009, 17:21
Ich hatte die Edirol auch unter Vista. Lief absolut ohne Probleme. Keine Störgeräusche. Geht auch mit WASAPI.



Alexander
Simeon
Neuling
#11 erstellt: 07. Jun 2009, 16:32

Alex-Hawk schrieb:
Ich hatte die Edirol auch unter Vista. Lief absolut ohne Probleme. Keine Störgeräusche. Geht auch mit WASAPI.



Alexander


Alles klar....vielen dank für deine hilfe!
Viennaboy
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Jun 2009, 08:25

Simeon schrieb:

Viennaboy schrieb:
Ich habe auch ne X-Fi karte und kann wirklich nicht klagen.
Damit höe ich sogar Frequenzbereiche die ein Durchschnittsmensc nicht hört. :D


was für eine X-Fi hast du denn? Und ist diese in- oder extern? Weil X-Fi ist ja nicht = X-Fi (preisspanne 20-400€ oder so)

Ich habe diese hier:
CREATIVE SB X-FI Titanium Fatal1ty Champion Series PCI Express Dolby Surround Vista Gaming I/O Drive
Simeon
Neuling
#13 erstellt: 17. Jun 2009, 14:29

Alex-Hawk schrieb:
Ich hatte die Edirol auch unter Vista. Lief absolut ohne Probleme. Keine Störgeräusche. Geht auch mit WASAPI.



Alexander


Habe den Lake People G93 und die Edirol UA-1ex heute geliefert bekommen.
Verkabelt (g93 an Chinch out des edirol)
Mitgelieferte Treiber für die Edirol unter Vista installiert.
Kopfhörer aufgesetzt und...
kkkkrrrrrzzpiiieeepdüüükrrrrr etc. etc.
Derart nervige geräsche haben meine Ohren seit "durch den monsun" von "tokio hotel" nicht mehr vernehmen müssen ...
Also Treiber deinstalliert und neuinstalliert...keine Veränderung
Treiber deinstalliert und die advanced treiber am gerät ausgeschaltet...keine Veränderung
Wenn ich jedoch meine PC-Boxen an den Kopfhörer anschluss des Edirol anschließe bekomme ich klaren Sound, ohne Gehirnzellentötende Geräusche.
Nun mine frage: Wie kann das sein? gibt es andere (bessere) Treiber?
Probleme mit dem Edirol unter Vista scheint es ja häufiger zu geben... was tut der hersteller? Warum sind die Treiber immer noch version 1.0.0? Und warum zur Hölle stimmt immer(!) wenn ich etwas Elektronisches bestelle etwas damit nicht???
Weiß jemand rat?
ayin
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Jun 2009, 15:10
Zurückschicken und das Nuforce Icon holen. http://www.nuforce-icon.com/Product-Icon.htm
Alex-Hawk
Inventar
#15 erstellt: 17. Jun 2009, 17:29
Hmm. Da hatte ich wohl einfach Glück. Tut mir leid für Dich. Läßt sich da nix machen mit den Treibern?

Alexander
Simeon
Neuling
#16 erstellt: 17. Jun 2009, 18:57

ayin schrieb:
Zurückschicken und das Nuforce Icon holen. http://www.nuforce-icon.com/Product-Icon.htm


ähm ja...und was soll ich damit anfangen?
alles was ich brauche ist ein USB audio interface mit chinch ausgängen damit ich meinen Lakepeople G93 daran anschließen kann guter -unverfälschter- sound ist mir zudem sehr wichtig...
weder brauche ich einen usb verstärker noch einen TerraTec Producer Phase X24 FW mit 1000 anschlussmöglichkeiten. Gibt es ausser dem Edirol UA-1EX noch derartige Geräte in einer ähnlichen Preisklasse? Gibt es überhaupt noch (brauchbare) derartige Produkte?


Alex-Hawk schrieb:
Hmm. Da hatte ich wohl einfach Glück. Tut mir leid für Dich. Läßt sich da nix machen mit den Treibern?

Alexander


Gibt es noch Treiber von dritten?
Oder was meinst du?
Alex-Hawk
Inventar
#17 erstellt: 17. Jun 2009, 19:16
Die Frage richtet sich eher an Leute mit dem gleichen Problem. Mir ist das echt ein Rätsel. Bei mir war alles Bestens.

Gibts vielleicht Tipps auf der Homepage von Edirol? Sind es die aktuellsten Treiber?



[Beitrag von Alex-Hawk am 17. Jun 2009, 19:19 bearbeitet]
Simeon
Neuling
#18 erstellt: 17. Jun 2009, 20:08

Alex-Hawk schrieb:
Die Frage richtet sich eher an Leute mit dem gleichen Problem. Mir ist das echt ein Rätsel. Bei mir war alles Bestens.

Gibts vielleicht Tipps auf der Homepage von Edirol? Sind es die aktuellsten Treiber?

:.


Ja für Win Vista gibt es ja seit 2 jahren nur die Treiberversion 1.0.0...
Die Tipps auf der Homepage sind eher nutzlos und haben nichts mit dem Problem zu tun.
Wüsstest du sonst ein vergleichbares Produkt?
Alex-Hawk
Inventar
#19 erstellt: 17. Jun 2009, 21:34
Das ist ja echt blöd mit dem Treiber. Hat denn da niemand ne Lösung?

Eine andere Variante wäre vielleicht die M-Audio Transit:

http://de.m-audio.com/products/de_de/Transit.html

Mit der Transit habe ich selbst keine Erfahrung. Sie wird aber auch gerne empfohlen im Forum. Im Unterschied zur Edirol ist der analoge Ausgang eine kleine Klinke.


Alexander
Simeon
Neuling
#20 erstellt: 17. Jun 2009, 21:40

Alex-Hawk schrieb:
Das ist ja echt blöd mit dem Treiber. Hat denn da niemand ne Lösung?

Eine andere Variante wäre vielleicht die M-Audio Transit:

http://de.m-audio.com/products/de_de/Transit.html

Mit der Transit habe ich selbst keine Erfahrung. Sie wird aber auch gerne empfohlen im Forum. Im Unterschied zur Edirol ist der analoge Ausgang eine kleine Klinke.


Alexander


Ohne chinch ausgänge ist sie leider nutzlos für mich
Alex-Hawk
Inventar
#21 erstellt: 17. Jun 2009, 22:02
Naja. Es gibt ja Kabel von Klinke auf Cinch. Macht ja keinen großen Unterschied.
Asmudeus
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Jun 2009, 03:53
Ich habe dir die Phase nur empfohlen weil sie, trotz der ganzen Anschlüsse, halt ein super Soundinterface ist und afaik auch nicht von unfreundlichen Treiberproblemen (wie die Edirol) gepeinigt wird.

Kannst ja mal allgemein bei Thomann durchsehen, da findet man viele solche Geräte wie die Edirol. Oder auch einfach www.Geizhals.at/De.

Ich habe gerade (viel zu lange) mal nach einem reinen (also ohne KHV o.ä.) "audiophilem" externem USB-/FW-DAC gesucht, das einzige was jetzt im Preisbereich um 100€ herum übrig blieb war der HotAudio DAC STRAIGHT. Bisher habe ich nur gutes über seine Geräte gehört, aber nicht so Richtig ausführliche Reviews und auch so ist er halt ein relativ junger Ein-Mann-Betrieb. Was das ganze zusätzlich erschwert ist das vor einiger Zeit alles über seine Produkte auf Head-Fi gelöscht und er gebannt wurde, er vermutet weil er den großen Sponsoren quasi auf die Füße trat. Seine Geräte haben wohl in Reviews dort einfach mal mit Geräten gleichgezogen die das dreifache kosteten. Man muss dazu sagen, solche Geräte stecken dann auch in Metall-/Holzgehäusen, seine stecken in billig aussehenden Plastikgehäusen die aber laut ihm ordentlich kosten sparen.

HotAudio DAC STRAIGHT

Hier ist noch eine eBay-Auktion von ihm und ein Link in dem es heißt dass er bei Preisvorschlägen auch erstaunlich niedrige akzeptiert.
http://cgi.ebay.de/H...3A1|293%3A1|294%3A50
http://www.hardforum.com/showthread.php?t=1392993

Vermutlich hat er auch kein Problem damit wenn du ihn darum bittest dir wenn dann eine E-Mail-Rechnung zu machen und das Paket als Geschenk zu deklarieren. Von wegen "deutsche Extragebühren" und so .

Falls du ihn bestellst, sieh vorher erst in die Instructions-PDF, da stand irgendwas von Mindestohm, ich wette das der Lake People da keine Probleme macht, aber zur Sicherheit nachprüfen .

Wenn du dir die M-Audio Transit oder was anderes mit Klinke besorgst und noch Klinke-zu-XLR-Kabel brauchst, Kabelsound wurde mir vor kurzem empfohlen und die scheinen nicht schlecht zu sein.


[Beitrag von Asmudeus am 18. Jun 2009, 04:07 bearbeitet]
Alex-Hawk
Inventar
#23 erstellt: 18. Jun 2009, 13:26
Es gibt da auch noch was (Neues) von Roland:

EDIROL UA-1G

http://www.ediroleur...408611E99&country=DE

http://www.thomann.de/de/cakewalk_ua_1g.htm

Vielleicht macht da der Treiber ja keinen Ärger. Schau Dich mal bissl um im Netz.


Alexander
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
USB Soundkarte für hochohmige Kopfhörer?
willi77 am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  8 Beiträge
USB Soundkarte Laptop zum Mischpult.
Skiclub am 10.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  5 Beiträge
Soundkarte Laptop
MrM am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  8 Beiträge
Externe Soundkarte mit Kopfhörerverstärker - Exisitiert so etwas?
Boardfreak am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  9 Beiträge
Soundkarte oder Kopfhörerverstärker
Heraklit am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  2 Beiträge
Soundkarte mit Kopfhörerverstärker/ausgang
harry am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.05.2010  –  3 Beiträge
USB-Soundkarte für Laptop?
Cojones am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  25 Beiträge
Kopfhörerverstärker ?
Crackerr am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  2 Beiträge
Kopfhörerverstärker..
moritz04 am 11.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  10 Beiträge
externe soundkarte usb - FRAGE
thomas_p am 29.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AKG
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 119 )
  • Neuestes Mitgliedgob72
  • Gesamtzahl an Themen1.346.028
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.680