Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo für PC gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Hifi9999
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jun 2009, 12:32
Hallo erstmal an alle =)

Wie schon das Topic sagt, suche ich 2 Boxen mit ordentlichen Bass, da ich hauptsächlich "Techno" höre und ab und zu Hip Hop höre.

Bisher habe ich ein 5.1 System von DK Digital angeschlossen. Über dessen Qualität bin ich mir bewusst.
Wenn ich mich nicht irre, hat jede box 2W und der Subwoofer 5W.
Jedoch wird mir das auf Dauer zu wenig und ich möchte anständigen Sound in meinem Zimmer.
Ich dreh gerne mal auf und wenn der Bass im kratzen der Boxen versinkt, ist das nicht das optimale

So, da ich mir aber ein "ordentliches" 5.1 wahrscheinlich nicht leisten kann und eigentlich auch kein 5.1 möchte, wollte ich auf 2 "größere" Boxen mit eigenem Subwoofer umsteigen.
Da es aber auch wie wo anders eine riesige Auswahl gibt, dachte ich erkundige ich mich vorher mal in einem Forum wie hier.

Also was würdet ihr mir empfehlen?
Also, welche Boxen. Ich würde schon gerne 2 anschließen, also nicht eine die ich dann hinter mir oder so aufbaue

Vielleicht habt ihr auch eine ganz andere Idee, dann würde ich die auch geren hören =)

Grüße und Dank im vorraus.

MfG
Hifi

EDIT:
Preisvorstellung ~100€ (Hochqualitatives werd ich nicht bekommen, dessen bin ich mir bewusst, jedoch besser als das was ich zur Zeit in Gebrauch hab)

EDIT2:
Ich weiß nicht ob es wichtig ist, aber habe ne Realtek OnBoard Karte, mit 6 Anschlüssen (7.1) und Optischen Ausgang und Koxialen?! auch


[Beitrag von Hifi9999 am 17. Jun 2009, 12:38 bearbeitet]
ayin
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Jun 2009, 13:38
Um die 100 Euro herum würde ich das Edifier S330 empfehlen:
http://geizhals.at/eu/a336091.html
Hifi9999
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Jun 2009, 15:27
Hatte an sowas gedacht:

http://www.amazon.de...ing/-/B0012Q17C6/new

Aber keine Ahnung was ihr zu sowas sagt.
DirkVie
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jun 2009, 15:45
Lass bloß die Finger von sowas, kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß die was taugen.

Ayin hat Recht, in der Preisklasse wirst du vermutlich nichts besseres finden als das Edifier S330. Sehr musikalisch und ausgeglichen für den Preis und kann bei Bedarf auch ordentlich zulegen. Werde mir wohl bald die nächstgrößere Variante, das S530 zulegen. Noch ist Edifier in Deutschland recht unbekannt, aber ich denke, daß sich das ändern wird. Gute Lautsprecher zum sehr fairen Preis.
Hifi9999
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Jun 2009, 15:57
Habe derzeit dieses:

http://www.dk-digita...inment+as-20-1.html#

Werde ich da einen Unterschied wirklich merken?
Vor allem beim Subwoofer?

Wie gesagt, ich weiß nicht wie das bei so "Anlagen" ist.

MfG
Hifi
DirkVie
Stammgast
#6 erstellt: 17. Jun 2009, 17:14
Da wirst du mit dem empfohlenen Edifier aber einen guten Unterschied hören. Lass Dich auch nicht von der Größe des Edifier Sub`s täuschen. Der hat schon was drauf. Obendrein hat dieser 40 Watt, was zwar jetzt nichts über die Klangqualität aussagt, aber einen Unterschied wirst du hören. Von DK Digital halte rein gar nichts, ist halt Billig aus Fernost. Wobei, hab immer noch nen DVD Player von DK und der funzt bisher einwandfrei. Aber als Lautsprecher kann man die Teile wirklich nicht bezeichnen. Denke, mit dem S330 bist Du gut bedient und wirst zufrieden sein. Ich wüßte jedenfalls nichts, was unter 100€ so gut klingt. Und definitiv besser als der Kram von Logitech. Die können nämlich meist auch nur laut, mit viel Bass...sonst hörste allerdings kaum was, ausgewogener Klang ist was anderes.
Hifi9999
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Jun 2009, 17:30
Ok, dann danke ich euch und werde zu sehen wann ich mir das S330 hole.

Ja wie gesagt, da ich mich nicht auskenne wusst ich damals nicht was DK für eine Qualität im Bereich Hifi hat

Also danke an alle!

MfG
Hifi

EDIT:
Hat der Edifier irgendetwas wo ich Subwoofer oder die beiden Boxen lauter/leiser getrennt von einander machen kann?


[Beitrag von Hifi9999 am 17. Jun 2009, 17:31 bearbeitet]
ayin
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Jun 2009, 17:35
Hier hast einen kurzen Test über as S330.
http://gamers-agains...s-hardware&Itemid=39
DirkVie
Stammgast
#9 erstellt: 17. Jun 2009, 17:39
Also das S330 hat hinten am Sub halt einen Regler, mit dem man die Bassstärke einstellen kann. Ist vielleicht der einzige Nachteil, besser wäre das natürlich direkt an der Kabelfernbedienung.

Hier übrigens noch ein Test zum S330. Hab mich übrigens auch dort in den Kommentaren dort unter seinem Beitrag verewigt, war mir dort noch nicht sicher, ob`s das 330 oder 530 wird. Hab mich dann jetzt für die etwas größere Variante entschieden. Aber mit dem 330 machst Du nichts falsch.

http://www.moddingbase.de/artikel.php?id=edifier_s330d
Hifi9999
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Jun 2009, 11:15
Ich bins nochmal ! ^^
Hab grade ein Angebot aufgegriffen.
Soll ich mit das Edifier für die ca 80 € holen oder das hier für 99€?

http://www.zack-zack.eu/html/detail/zackzack.html?itemId=1304


Bitte um schnelle Rückmeldung da es nur begrenzte Stückzahlen gibt!

Danke,
MfG


[Beitrag von Hifi9999 am 24. Jun 2009, 11:15 bearbeitet]
DirkVie
Stammgast
#11 erstellt: 24. Jun 2009, 11:35
Naja, es kommt halt drauf an, was Du willst. Habe seit dem Wochenende das Edifier S530 und bin mehr als zufrieden. Das von Dir auch vergeschlagene Logitech Z 2300 macht halt Krach, der Sub ist in meinen Augen viel zu stark, die eher kleinen Sateliten kommen kaum mit, alles viel zu basslastig. Und präzise ist dieser auch nicht, mehr ein dauerndes Wummern. Aber vielen gefällt eben genau das. Ich persönlich würde definitiv zu Eifier greifen. Ist einfach wesentlich ausgeglichener und hat denoch genug "Wumms" im Bassbereich. Wer auch nur in Ansätzen guten Klang haben will, wird Dir vom Logitech abraten.
Hifi9999
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Jun 2009, 11:42
Ok danke!

Dann solls heut Abend das Edifier sein (:
Viele vielen Dank,
MfG
DirkVie
Stammgast
#13 erstellt: 24. Jun 2009, 11:51
Eine gute Wahl, wie ich finde. Wenn Du es hast, kannst Du ja vielleicht mal einen kurzen Bericht schreiben, wie es Dir so gefällt.
testbug
Stammgast
#14 erstellt: 24. Jun 2009, 12:43
Du wirst ein sehr zufriedener Edifier-Kunde sein, glaub mir!
peacounter
Inventar
#15 erstellt: 24. Jun 2009, 12:57
hätte da nen kleinen tip für logitech-besitzer:

die subs sind da tatsächlich ziemlich radaubrüder, aber ich hab meinen hier am arbeits-pc sehr effektiv gezähmt. einfach das bassreflexrohr locker zustopfen (ich hab n stück schaumstoff mit ca 1cm dicke locker aufgerollt und reingeschoben. das ergebnis ist wirklich erstaunlich. der bass wird deutlich kontrollierter. als hätte man ein ganz anderes system. dröhnen weg, ehrlich ! zwar auch leiser, aber das tut der abstimmung gut. vorher war der sub immer auf minimum, jetzt kann man den pegelregler auch als solchen benutzen. bei bedarf kickt er immer noch schön und abgrundtiefe frequenzen darf man bei solchen teilen eh nicht erwarten.
einfach mal mit verschiedenen materialen rumspielen. da geht sicher auch n stück stoff von nem alten sweater oder so.
ich hab vielleicht 20 minuten gebraucht, bis ich die richtige menge an schaumstoff entsprechend fest/locker gewickelt gefunden hatte und seitdem nervt mich an den dingern gar nix mehr.

sowas tut übrigens manchmal auch teureren hifi-boxen gut. je geschlossener umso kontrollierter.

P.
peacounter
Inventar
#16 erstellt: 24. Jun 2009, 13:13
äh, das sollte natürlich nicht heißen, dass ich sie mir wieder kaufen würde
nur ein tip an alle, die nicht so ganz glücklich sind mir ihren pc-tröten.

die edifier kenne ich zwar nicht, aber die sehen wirklich für den kurs sehr vertrauenserwecken aus. würd ich blind bestellen, wenn's in dem preisbereich sein soll.

aber sehr interessant sind auch nahfeld-monitore.
in der gefragten preisklasse z.b. von edirol, m-audio, behringer etc.
mal bei thomann gucken (stichwort aktive nahfeldmonitore. bei relevanz "preis aufsteigend" eingeben.) da gibt's nen haufen zeugs und thomann nimmt zurück bei nichtgefallen.
auch ohne sub machen die schon ganz gut druck und später könnte man den sub auch nachrüsten.

P.
Hifi9999
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Jun 2009, 16:59
Ja ok werde ich machen !
Im Gegenzug für eure Hilfe! =)
MfG
DirkVie
Stammgast
#18 erstellt: 24. Jun 2009, 22:36
Klar, mit dem Verstopfen der Bassreflexrohre kann man wirklich schon was erreichen. Habe ich im PC-Bereich aber noch nie probiert. Werde aber bestimmt auch nicht wieder zu Logitech greifen. Ist ja nicht nur der Bass, der mich stört, sondern auch die Höhen finde ich persönlich schrecklich.

Habe mir das Edifier, in diesem Falle halt das S530, auch blind gekauft. Ist ja auch kein Problem, da man es ja zurückgeben kann. Werde meins aber mit Sicherheit behalten, bin wie gesagt sehr zufrieden.

Nahfeldmonitore sind auch ein interessantes Thema, werde mich da bestimmt auch noch weiter einlesen. Hatte vor dem Edifier auch mal kurz die SWANS M10 im Visier, fand darüber dann nicht soviel. Weiß allerdings auch nicht, ab welcher Preisklasse sie was taugen. Und probehören wüßte ich jetzt auch nicht spontan, wo sowas möglich ist. Schade eigentlich, würde mich schon sehr interessieren, obwohl ich jetzt definitiv bei meinem System bleibe.

@ Hifi9999,

hast Du denn jetzt bestellt? Oder bist Du doch beim Logitech schwach geworden?
peacounter
Inventar
#19 erstellt: 25. Jun 2009, 09:59
grad ist mir aufgefallen, dass ich hier die x230 von logitech hab. sind DEUTLICH günstiger (um die 40 euro), also eigentlich gar nicht die klasse, die hier diskutiert wird. aber die satelliten klingen gar nicht mal sooo schlecht.auch die höhen sind nicht besonders aufdringlich. ich benutz die dinger aber auch nur, um mal bei myspace reinzuhören und so.
ansonsten kommt meine musik von profigeräten und über profi-lautsprecher... das nur der vollständigkeit wegen und um das logitech thema von meiner seite hier mal sauber zu beenden.

nahfeldmonitore kann man am besten in großen musikfachgeschäften testen (thomann in franken, musik-produktiv in ibbenbühren bei osnabrück, musicstore in köln etc.) alle diese läden haben aber auch netshops und schicken mit rückgabemöglichkeit zu. sich vorher ein bischen beraten zu lassen (telefonisch oder per mail) ist natürlich fairer, damit man nicht wahllos zeugs bestellt und wieder zurücksendet. da würde man den service schon etwas ausnutzen.
oder mal in der nächstgrößeren stadt nach studiozubehör suchen, anrufen und weitersehen...
ganz grundsätzlich kann man bei solchen teilen eine wesentlich bessere dynamik erwarten und die technischen angaben sind normalerweise deutlich korrekter. wenn da 18watt rms draufsteht, dann stimmt das für gewöhnlich auch und die dinger heizen einem dann auch ein im gegensatz zu den technischen angaben der plastikteile aus dem pc-zubehör (ausnahmen gibt's aber natürlich auch hier in beiden fällen).

P.


[Beitrag von peacounter am 25. Jun 2009, 10:13 bearbeitet]
DirkVie
Stammgast
#20 erstellt: 25. Jun 2009, 10:20
Sollten auch die Logitech Disskussion beenden. Eigentlich ging es ja auch gar nicht um diese.^^ Ich hoffe aber mal, daß der TE sich für das Edifier entschieden hat. Denke, daran wird er deutlich mehr Freude haben.

Dann werde ich mich auf jeden Fall mal schlau machen. Ibbenbüren sagst Du? Das passt ja, meine Freundin kommt aus dem Nachbarort, da wäre es ja ein Katzensprung, dort mal reinzuschauen. Klar, einige würde wohl den Service überstrapazieren, sprich, erstmal alles bestellen und dann wieder zurück damit. Möchte mich aber auch erstmal in das Thema ein wenig mehr einlesen und vor allem einhören. Stimmt natürlich, wenn man die Watt Angaben, gerade bei den Billigsystmen liest, dann ist das teils schon lächerlich, wie die versuchen, Laien Schrott anzudrehen. Wobei ich jetzt bei meinem Edifier an den Leistungsangaben nicht zweifle. Schon gar nicht, nachdem ich mich ja jetzt von ihren durchaus vorhandenen Fähigkeiten überzeugen konnte. Aber das meiste im PC Bereich ist leider für´s Musik hören absolut ungeeignet.
peacounter
Inventar
#21 erstellt: 25. Jun 2009, 11:22
jo,

music produktiv ist einer der größten musikläden überhaupt.
check am besten erstmal die verfügbarkeit der für dich interessanten geräte per telefon. und geh zu ner zeit hin, wo nicht jeder kommt, sonst kann das schon ein bischen dauern, bis dir jemand weiterhilft. also vielleicht nicht gerade am samstag.
und je mehr du schon vorher weißt, umso besser.
gutes beratungspersonal ist nicht immer leicht zu kriegen und deshalb evtl. grad rar...
außerdem darfst du nicht mit hifi-laden ähnlicher demo-situation rechnen, aber nen guten überblick wirst du vermutlich kriegen.

bring dir am besten etwas zeit mit, der laden hat noch viel mehr zu bieten und man hat ne menge zu entdecken...

übrigens: auch sehr interessant ist der musikerflohmarkt (riesengroß !!), der (glaub ich) 4 mal im jahr stattfindet. da gibt's natürlich auch studioequipment und der laden hat gleichzeitig geöffnet und meistens interessante sonderangebote.
das ist dann allerdings am wochenende und relativ voll.

P.
DirkVie
Stammgast
#22 erstellt: 25. Jun 2009, 13:48
Werde ich auf jeden Fall in Angriff nehmen. Ab dem Wochenende werd ich eh für 2 Wochen dort sein, dann dürfte das auch Werktags möglich sein. Werde versuchen, im Netz schon die interessantesten Systeme rauszusuchen und dort dann einfach mal anrufen.

Wo ist denn dieser Musikerflohmarkt? Habe von sowas irgendwo schon mal gehört, kann ihn aber momentan nicht wirklich einordnen. Wäre natürlich hochinteressant.
peacounter
Inventar
#23 erstellt: 25. Jun 2009, 14:20
auf dem parkgelände von musik produktiv. einfach auf der website nachsehen. unter termine. der nächste ist wohl erst im oktober, wenn ich's grad richtig gesehen hab.

P.
DirkVie
Stammgast
#24 erstellt: 25. Jun 2009, 14:26
Na, das lässt sich bestimmt irgendwie einrichten. Der Bruder meiner Freundin arbeitet auch in der Branche, der wird das dann bestimmt genau wissen. Aber danke für den guten Tipp. Werde ich mir auf jeden Fall dann mal näher ansehen.
peacounter
Inventar
#25 erstellt: 25. Jun 2009, 19:02
nimm musik mit, die du kennst.optimal wäre auf cd und auf nem stick. du landest in der abteilung für djs und studio und da ist nicht immer das equipment so super verkabelt. wenn man alternativen hat, wirds vielleicht leichter.
am einfachsten ist in solchen läden, wenn man soviel wie möglich selbst mitbringt.
nicht, dass die jungs nicht weiterhelfen, aber da mußt du dann halt warten und so entstehen große pausen zwischen den einzelnen hörtests.
wenn du mir noch sagst, was du anlegen willst und was du hörst, hab ich vielleicht noch konkrete tips.

beim musik hören bist du mit nahfeld-teilen sicher gut bedient, beim gamen könnte ein system wie die s530 evtl. besser sein, da es mehr "grummeln" macht und so effekte aufregender erscheinen läßt.
aber genau dieses grummeln macht imho viele pc-boxen bei musik so unerträglich.

und fürs gamen geht eh nix übern nen geilen bodyshaker/bassshaker, aber das ist n thema für sich und geht dann auch langsam in andere preisklassen...

P.
DirkVie
Stammgast
#26 erstellt: 25. Jun 2009, 19:17
Ich bin mir noch nicht sicher, was ich dafür anlegen würde. Habe das Edifier ja auch erst seit wenigen Tagen. Wobei, genau deswegen schätze ich es auch. Klar, wenn gebraucht, kann es heftig grummeln und Poltern in Spielen oder Filmen. Aber was mich vorher bei Logitech und Creative so nervte, eben daß das dann auch bei Musik der Fall ist, glänzt hier mit Abwesenheit. Der Bass ist absolut nicht aufdringlich, legt sich nur wie ein Teppich unter die Musik. Habe es mal mit klassischer Musik getestet, sowohl Orgel- als auch Instrumentalbesetzung. Was mich wundert ist, daß ein PC System tatsächlich brauchbare Mitten ertönen lässt. Und dazu kein Grollen, kein stumpfer Bass, nur soviel Unterstützung, daß es genau richtig ist. Bin erstaunt, weil ich das vorher nicht kannte in der Preisklasse. Eben mal ein nicht auf Effekte abgestimmtes System, sondern recht neutral.

Trotzdem interessiert mich das Thema Nahfeld schon aus Prinzip, habe damals mal Musik studiert und lege eben schon Wert auf guten Klang und bin da Neuem sehr aufgeschlossen.
peacounter
Inventar
#27 erstellt: 25. Jun 2009, 19:20
also ich glaub, die edifier muß ich dann doch mal testen. das hört sich hier alles wirklich interessant an.

P.
DirkVie
Stammgast
#28 erstellt: 25. Jun 2009, 21:41
Einen Versuch ist es doch wert. Klar, wenn ich die Edifier mit meinen "richtigen" Hifi Lautsprechern vergleiche, klar, dann siehts etwas anders aus. Aber im PC Bereich ist zumindest mir bisher nichts besseres untergekommen. Teufel, was ich zumindest davon bisher gehört habe, gefällt mir gar nicht. Creative und Logitech gehen inzwischen gar nicht mehr. Von diversem Billig Schrott braucht man gar nicht zu reden.

Wobei, deswegen interessiert mich halt das Thema Nahfeld, wie dann die klanglichen Unterschiede sind. Aus diesem Bereich habe ich bisher natürlich noch nichts gehört, kann also keine Vergleiche ziehen. Aber ich denke, das Edifier ist zumindest ein Probehören wert.
Hifi9999
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 26. Jun 2009, 11:20
Ich bin fast schwach geworden, eben weil ich viel auf Bässe lege.
Aber nach euren Antworten, dass es eher ein wirres, zu falschen Zeiten einsetztendes Brummen ist, bei dem Logitech hab ich mich für das Edifier entschieden.

Wie gesagt lege ich viel Wert auf Bass, eben weil ich viel Techno mit viel BAss gerne höre, aber wenn dieser einfach grausam ist o.Ä. wenn man was lauter dreht, ist das auch Müll.

Somit habe ich mir das Edifier bestellt und kann hier auch Rückmeldung über dieses geben, sobald ich es etwas in Gebrauch habe.

MfG


[Beitrag von Hifi9999 am 26. Jun 2009, 11:21 bearbeitet]
DirkVie
Stammgast
#30 erstellt: 26. Jun 2009, 12:29
Ich denke, deine Wahl ist die richtige. Klar, bei den ersten Eindrücken würdest Du denken, das Logitech ist wesentlich besser. Aber das Bass ist wirklich dermaßen schwammig, unpräzise und überdeckt die Sateliten schon fast mit völlig zurückgedrehtem Sub. Und Du wirst vielleicht dann auch mal was anderes hören wollen, was so gar nicht geht mit dem Logitech. Will es nicht schlecht reden, manche Leute mögen es, wenn sie außer Bass nichts anderes mehr hören. Aber meiner Meinung nach stecken die Edifiers das Logitech locker in die Tasche. Eben weil es ein wenig mehr kann als nur Bumm Bumm. Bin auf jeden Fall auf deinen Bericht gespannt.
testbug
Stammgast
#31 erstellt: 26. Jun 2009, 12:52
Wenn du den Bass-Regler auf Anschlag drehst, kann das S330D auch wummern, aber immernoch sehr definiert!
DirkVie
Stammgast
#32 erstellt: 26. Jun 2009, 17:03
Hast du das S330 selber zu Hause? Hatte mich auch sehr interessiert, war mir aber nicht sicher, ob es reichen würde. Wobei, hier http://www.moddingbase.de/artikel.php?id=edifier_s330d gibt es einen sehr positiven Test, wo ich dann in den Beiträgen unten gefragt hatte, wie es denn so mit der Leistung aussehen würde. Wahrscheinlich hätte mir das S330 auch locker gereicht. Aber mir war dann u.a. die bessere Fernbedienung wichtig, die es beim 330 gibt. Hätte ja nie gedacht, daß ich fast ausschließlich ein PC System mit einer Infrarot FB bediene. Aber ist schon sehr komfortabel. Denke, daß alle Edifier Systeme durchaus in der Lage sind, gut zu wummern und zu rumsen. Habs auch mal mit Techno probiert, dabei bass gut rauf und dazu im Equalizer der Soundkarte noch den Bass angehoben. War aber immer noch sehr differenziert. Vor allem, meine Vorgänger von Crative und Logitech haben dort mit dem Bass schon völlig übersteuert, klang nur noch grausam. Der Sub vom Edifier blieb dagegen locker in der Spur.
testbug
Stammgast
#33 erstellt: 26. Jun 2009, 19:10
Das S330 hab ich in meiner Stube auf Arbeit, ja!
Das wurde immer gerne im Hardware-Deluxx Forum empfohlen, wenns um ein einfaches 2.1 bis 100€ geht!

Klar war ich anfangs auch überrascht, wie ruhig der Sub vor sich hertüdelt, aber das ganze System klingt so ausgewogener! Aus dem Bumm-bumm-Alter bin ich raus, mir ist der Klang wichtiger!

Die meisten Jugendlichen kommen da auch noch von ab, hoffentlich! Wenn ich immer sehe, wie im MeMa die Bass-Regler auf Anschalg gestellt sind bei den ganzen Logitech-Dingern..
DirkVie
Stammgast
#34 erstellt: 26. Jun 2009, 19:33
Ich mag dieses Bumm Bumm auch nicht. War noch nie mein Fall und mit 36 sollte man dann eh aus dem Alter raus sein. Mir ist auch was ausgewogenes wesentlich lieber, wobei ich ja gar nichts dagegen habe, wenn es im Bassbereich auch mal richtig kracht. Aber dann auch nur dort, wo es hingehört und passt.

Würde mir das S330 auch gerne mal anhören, habe es aber noch nirgends gefunden. Wie gesagt, mich reizte beim S530 einfach auch die Fernbedienung und der vielleicht nochmal etwas erwachsenere Klang.

Grausam, daß viele Jugendliche, aber leider eben nicht nur diese, so dermaßen auf reinen Bass stehen. Mir bereitet das eher nur Kopfschmerzen, von wirklichem Musikgenuss kann da doch gar nicht mehr die Rede sein. Bin mir aber nicht sicher, ob sich das mal ändern wird. Du mußt Dir aus Spaß mal die Bewertungen diverser Logitech Systeme bei Alternate oder Amazon durchlesen. Da liest man sehr oft, wie toll der Sub doch dröhnt und die Wände zum wackeln bringt. Wobei, das mit dem Wackeln habe ich u.a. beim Logitech X540 gelesen. Mußte schon lachen als ich mir vorstellte, wie dieser punchige Oberbass, ohne jedliche Tiefe, irgendwas zum wackeln bringen kann. Hatte das Teil ja leider selber und fand den Bass einfach nur grausam.
peacounter
Inventar
#35 erstellt: 26. Jun 2009, 19:44

Wenn ich immer sehe, wie im MeMa die Bass-Regler auf Anschalg gestellt sind bei den ganzen Logitech-Dingern..


nee, echt jetzt ?
auf anschlag ?
ich denke du meinst rechtsanschlag, oder ? unglaublich !!
linksanschlag könnt ich verstehen...

wie gesagt, mit modifiziertem bassreflex kann ich mich mit den teilen schon anfreunden (mal abgesehen davon, dass es deutlich besseres zum selben preis gibt), aber dass wirklich jemand den bass voll aufreißt is schon richtig strange ...

man lernt nie aus...

P.


[Beitrag von peacounter am 26. Jun 2009, 19:50 bearbeitet]
freaKYmerCY
Inventar
#36 erstellt: 26. Jun 2009, 19:52

peacounter schrieb:
einfach das bassreflexrohr locker zustopfen

Damit hast du aus einem Bassreflex Sub einen geschlossenen gemacht. Damit verschwindet das Tiefbassplus um die Tuningfrequenz herum und es geht etwas Pegel verloren.
Ich kenne das nur von großen Heimkion-Subs mit mehreren BR-Rohren. Es bleibt natürlich ein Rohr offen. Einige Hersteller legen da entsprechendes Equipment bei, um einige Rohre zu verstopfen, um die Tuningfrequenz zu verschieben.


[Beitrag von freaKYmerCY am 26. Jun 2009, 19:54 bearbeitet]
DirkVie
Stammgast
#37 erstellt: 26. Jun 2009, 19:54
Solche Chaoten kenne ich aber auch. Die würden am liebsten den Regler rausreißen damit vielleicht noch mehr geht. Da hörste dann wirklich nur noch Bumm Bumm. Alles darüber geht komplett unter.

Natürlich kann man etwas tricksen, eben z.B. mit der verstopften Bassreflex Rohren. Aber dann kann man sich doch auch direkt was besseres kaufen. Und das muß ja nicht mal zwangsweis deutlich teurer werden.
peacounter
Inventar
#38 erstellt: 26. Jun 2009, 20:03

Damit hast du aus einem Bassreflex Sub einen geschlossenen gemacht. Damit verschwindet das Tiefbassplus um die Tuningfrequenz herum und es geht etwas Pegel verloren.


so sieht's aus
ist keine high-endige lösung, aber sehr effektiv und mir machen meine logitechs so endlich auch ein bischen spaß (wohl gemerkt "ein bischen")
natürlich geht im tiefbass was flöten, aber man bekommt dafür kontrolle und das ist mir im verhältnis echt lieber als das dröhnende gebrummel...
außerdem schlage ich ja nur einen moderaten und keinen kompletten verschluß vor. muß man halt ausprobieren...

die überfordern bei logitech das bassreflexprinzip zu gunsten des "wow" imho deutlich (sind aber nicht die einzigen...).

man staunt, wenn man das, was ich vorschlage, auch mal bei teureren boxen probiert. dann lieber mal irgendwann nen sub nachrüsten als diese "aufgebohrte sch..." zu ertragen. der kick wird kontrollierter und der "infraschall" (ohnenhin nicht erreichbar mit solchen armseligen leistungsdaten) tritt zurück.
ergo: mehr spaß, weniger nerv... von hifi können wir hier eh nich reden...

P.
peacounter
Inventar
#39 erstellt: 26. Jun 2009, 20:06
außerdem red ich grad über 40-euro-tröten.
das zehnfache ist nicht genug, um ordentlich musik zu hören (imho).
das ist wie das pimpen von nem mäckes-burger. schmeckt besser, ist aber kein gourmet-zeugs...

P.
Hifi9999
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 04. Aug 2009, 17:15
So !
Nachdem ich mir das Edifier gehkauft habe und gründlich gestest kann ich folgendes sagen:

Lieferumfang:
Das Set kam ausreichend gepolstert in weiß zu mir mit allem was auch dabei sein sollte. Boxen, Bedienungsanleitung etc.

Die Boxen ansich machen nicht nur einen edlen Eindruck sondern einen ebenso so "edlen" Klang.
Sprich, die Boxen sehen edel und hochwertig aus und ebenso ist die Soundqualität.
Wenn man den Subwoofer auf seinen Geschmack abgestimmt hat und ebenso den Equalizer, sind diese Boxen ein reiner Gaumenschmaus
Man kann sie richtig aufdrehen und der Sound wird qualitativ nicht schlechter.
Ich habe sie bisher nicht voll aufgedreht und werde ich auch nicht tun, weil selbst um "laut" Musik zu hören, reicht fast die Hälfte des Reglers
Der Sound ist richtig schön klar und krein Kratzen o.Ä.


Insgesam bin ich höchst zufrieden mit diesem System und würde es jederzeit wieder kaufen und weiter empfehlen.

MfG und nochmal Danke, für eure Hilfe.
MfG
Hifi9999
testbug
Stammgast
#41 erstellt: 04. Aug 2009, 17:30
Ein weiterer zufriedener Edifierer!


Wird Zeit, dass die Blöden und Geizigen umrüsten auf Edifier!
peacounter
Inventar
#42 erstellt: 04. Aug 2009, 17:49
glückwunsch !!!

welches set hast du jetzt genau gekauft und was war der preis ?

P
freaKYmerCY
Inventar
#43 erstellt: 04. Aug 2009, 18:31

testbug schrieb:
Wird Zeit, dass die Blöden und Geizigen umrüsten auf Edifier!

Och, ich weiß nicht, ob man das so drastisch formulieren kann. Dann müsste ich ja sagen: Wird Zeit, dass die Blöden und Geizigen ihre Subwoofer selber bauen und sich Verstärker und Lautsprecher aus den 70er Jahren aus der Bucht kaufen.

Es gibt neben Edifier also noch durchaus andere Wege, wie man ohne viel Geld an... nunja... wie soll ich sagen... ich kann Edifier nicht wirklich mit Hifi aus den 70er Jahren gleichsetzen... da sind dann qualitativ doch Welten zwischen. Nunja, wenigstens ist Edifier in dem "nicht-Müll-Bereich".
testbug
Stammgast
#44 erstellt: 04. Aug 2009, 19:17
Nicht, dass das falsch verstanden wird:
Die "Blöden" und "Geizigen" meine ich die Elektromärkte ("ich bin doch nicht blöd" bzw "Geiz ist geil"), nicht die Käufer!
freaKYmerCY
Inventar
#45 erstellt: 04. Aug 2009, 20:59
Ach so... ein Wortspiel mit den Werbesprüchen. Gut, dass ich das nicht verstanden habe, weil ich mich nicht so viel Werbung aussetze (gucke kein Fernsehen).

Aber auch gut. Ich dachte, die blöden wären die, die so geizig sind, dass sie für 30 € tollen Klang oder für 90 € 5.1 erwarten.

Auch gut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gute Stereo-Zwergboxen für PC gesucht & Noobfragen
Lernwillig am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  25 Beiträge
Gesucht! Klanglich sehr gute Soundkarte für Stereo am PC
hoki am 06.08.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  39 Beiträge
Audiophile Soundkarte USB für Stereo gesucht
just_a_perfect_day am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  23 Beiträge
Ordentliche Stereo PC-LS gesucht
tronix.one am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  5 Beiträge
Günstiges Lautsprechersystem für PC gesucht (nicht 5.1.)
nesium am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  14 Beiträge
Externe Soundkarte für PC und MAc gesucht
Lawyer am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  12 Beiträge
Headset für PC gesucht...
Mas_Teringo am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  4 Beiträge
5.1 für PC gesucht
Blaster am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  18 Beiträge
Stereo-System für PC
s.man am 16.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  15 Beiträge
Stereo für meinen PC
Sw00p am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 24.04.2005  –  18 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • DK Digital
  • Edifier

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedmandro1003
  • Gesamtzahl an Themen1.345.247
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.898