Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Auf der Suche nach dem richtigen Sound.

+A -A
Autor
Beitrag
ralle090
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Jun 2009, 11:35
Hallo allerseits,

mein Anliegen ist kurz und simpel erklärt. Ich suche ein geeignetes 2.1 Soundsystem für den PC. Im PC ist die Creartive Audigy 2Z Soundkarte verbaut.

Meine Überlegungen führten mich zu diesen Modellen:
1.) Teufel Concept C 100
2.) Teufel Concept C 200 USB
3.) Logitech Z Cinema
4.) Logitech Z 2300
5.) Creative I-Trigue L3800
6.) Creative I-Trigue 3000i

Könnt ihr mir eines dieser Modelle empfehlen? Vornehmlich soll das System für Musik genutzt werden. Filme bzw. Spiele sind zweitrangig, da hierfür nicht der PC die primäre Abspielstation ist.

Für Anregungen und Stellungnahmen bin ich euch im Vorraus dankbar.

Euer Ralle
hbi
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jun 2009, 12:15
Hey....
empfehlen?......nein, ich kenn keines, als stereoist!
wenn würde ich Teufel nehmen, denen trau ich am ehesten guten Klang zu, aber ich denke das es kei´nen vom Hocker reißen wird.
poneil
Inventar
#3 erstellt: 26. Jun 2009, 12:59
Hi,

deine Auswahl ist ja nun höchst unterschiedlich. Einmal preislich von irgendwie 80-200 Euro und dann natürlich auch technisch.

Rezensionen gibts ja diverse bei Amazon.

Da ich keins der genannten Sets je besessen oder gehört habe, aber ähnliche Sets kenne, äußer ich mich mal nicht, welches tatsächlich besser klingt, sondern betrachte das mal von der technischen Seite aus.

Die Sets kann man ja grob in drei Kategorien unterteilen:
1) Einmal die mit den lustigen kleinen Mini-Chassis+Mittel/Tieftöner/Sub.
2) Dann die mit den größeren (Breitband-)Chassis+Tieftöner/Sub
3) dann die Sets, deren Satelliten sowohl nen "Mitteltöner" als auch nen separaten Hochtöner besitzen und für Untenrum sorgt dann ein Subwoofer

Bei der 1. Kategorie wird man zwar erstaunt feststellen, wie unglaublich es doch ist, was aus den kleinen Lautsprecherchen rauskommt, aber wie müssen dann erst die größeren klingen...
Das sind reine Hochtöner und alles andere muss der Kombi-Subwoofer machen. Also das würd ich mir ersparen.

Dann gibts 2. die mit den größeren Breitbändern. Aber das ist in der Preisklasse und vor allem bei der Gehäusegröße immer noch unwahrscheinlich, dass da was vernünftiges bei rauskommt.
Wenn man jetzt z.B. mal Teufel Concept 100 und Audium Comp 3 vergleicht. Beide gleichgroße Breitbänder+Subwoofer und doch klingt die Audium anders.

Und dann kommt man 3. zu den Hoch/Mittel+Sub Sets. Und darauf solltest du dich konzentrieren.
Und ohne jetzt wie gesagt die Probanden gehört zu haben, kann man aber doch mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass sie um so besser klingen werden, je größer Gehäusevolumen und Membranfläche sind.

Und da bleiben dann glaubich nur Teufel C 200 und Logitech Z Cinema übrig.

Und welches davon besser klingt, testest du am besten selber bei dir aus. Beide bestellen und der Verlierer geht zurück.

Ansonsten gäbe es zu den oben genannten z.B. noch für unter 200 Euro das Swans M10, das angeblich sehr gut sein soll.

Wenn das jetzt ansonsten nur eine grobe Vorauswahl von dir war, dann erzähl doch mal, was du denn grundsätzlich bereit wärst auszugeben und wie wichtig der Subwoofer ist und ob nicht ein vernünftiges 2.0 System oder Nahfeldmonitore auch ne Option wären.

Wenn du bereit wärst, mehr auszugeben, wäre von Teufel natürlich das Motiv 2 eine schöne Alternative.


Grüße
ralle090
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 27. Jun 2009, 14:11
Hallo poneil,

erst einmal bedanke ich mich für deine Antwort. Ich möchte natürlich guten Klang für wenig Geld, wer nicht? Die Schmerzgrenze liegt bei 200€. Erschwerend kommt hinzu, dass mein Platz beengt ist. Demnach präveriere ich kleine Satelliten-Boxen.
Die Frage ob es ein Subwoofer unbedingt sein muss oder nicht, kann ich mit nein beantworten. Ein Gutes 2.0 System würde ich auch in Betracht ziehen.
Da die Musiksammlung als MP3 in Stereo vorliegt ist der Gedanke wohl nicht verkehrt auch 2.0 Boxen zu kaufen. Kannst du mir dazu raten, wenn ja, welche empfiehlst du?

Danke für deine Zeit und bis bald.

Ralle
poneil
Inventar
#5 erstellt: 28. Jun 2009, 01:18
Hi,

ich hatte wegen dem Subwoofer gefragt, weil es neben den PC-Lautsprechern noch aktive Nahfeld-Monitore gibt, die sich insgesamt her besser für Musikhören eignen sollten/könnten als PC-Lautsprecher-Sets.

Wäre dann z.B. sowas (nur zur Illustration) hier: Klick!

Oder hier mal ein allgemeiner Bericht über Nahfeld-Monitore als PC-Lautsprecher: Klick!

Nur erstens sind die im Vergleich zu Satelliten-Boxen riesig und zweitens spielen diese kleineren Monitore nicht so tief wie eine Subwoofer-Lösung. Müsste man dann Monitore nehmen, die dann nen größeren Tieftöner haben, nur das macht die Lautsprecher dann noch größer. Und auch teurer und dann ist die Schmerzgrenze überschritten. Außerdem wäre es da gut, wenn man sich da nochmal in nem Monitor-Thread über Einstiegslösungen erkundigen würde, weil diese Monitore wohl auch mal gern rauschen/brummen.


Insofern, wenn du Platzprobleme hast oder gern tiefe Bässe hörst, dann wäre eine 2.1 Lösung wahrscheinlich doch besser.

Eine 2.1 Lösung ist kein Nachteil, wenn die Musik in Stereo aufgenommen ist, denn diese Subwoofer übernehmen dann einfach ab einer gewissen Frequenz die Arbeit.
Aber grundsätzlich richtig. Es gibt eigentlich keinen extra .1 LFE Kanal bei der Musik. Aber das .1 steht hier bei diesen aktiven PC-Lautsprecher-Sets dann einfach für einen Subwoofer und der spielt auch bei 2.0-Quellen mit.

Hier sind ein paar Tests:

Hier ist ein Bericht über die Logitech Z Cinema. Die Begeisterung hält sich allerdings in Grenzen.

Das hier wäre noch eine Alternative. Das Edifier S730. Kostet aber wohl kanpp über 200 Euro.

Dann wie gesagt das Swans M10 und eben z.B. das Teufel C 200.

Das Swans wird hier gern empfohlen und soll wohl klanglich herausstechen.

Teufel wird hier häufiger eine gewisse Antipathie entgegen gebracht. Allerdings kann man dafür ja die Teufel Sets acht Wochen lang mit "Geld-Zurück-Garantie" testen und selbst entscheiden.

Insofern, wenn jetzt keine weiteren Lautsprecher-Vorschläge mehr kommen, wären das diese vier Sets.
Fürs Logitech Set und das Edifier kannste ja mal diese Berichte durchgucken.

Übers Swans M10 gibts hier im Forum Infos und ansonsten ist hier und hier ein Review. Das ist die Produkt-Homepage.

Für das Teufel C 200 gibts hier einen Bericht.


Vielleicht kannst du daraus ja schon was lesen, was dir gefällt oder nicht gefällt und ansonsten müsstest du dann mal Testen.

Das Logitech und Edifier Set findet man wahrscheinlich bei Mediamarkt und Co. Da kann man dann ja eventuell mal schaun, wie es live klingt.
Teufel musst du bestellen oder wenn du zufällig in oder nah bei Berlin wohnst, könntest du dort ins Teufel-Hauptquartier in deren Vorführhallen.
Und das Swans ist wahrscheinlich das exotischste Set und das gibts wahrscheinlich auch nur über Bestellung.

Ich denke, es würde sich bei mir zwischen Teufel C 200 und Swans M10 abspielen. C 200 wenn es auch gern mal etwas tiefer klingen soll und M10, wenn es eher die neutrale Abstimmung sein soll.


Grüße
ralle090
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 28. Jun 2009, 09:19
Guten Morgen,

nachdem ich noch einmal eine Nacht drüber schlafen konnte, bin ich nun zu dem Ergebnis gekommen, das SWANS M10 anzuschaffen. Mit Sicherheit ist das Teufel C 200 sein Geld wert, aber mit Blick auf das Preis-Leistungsverhältnis, kann das SWANS bei mir punkten.
Dann werde ich mal die Wirtschaft aus der Depression befreien und bei Amazon bestellen. Ich danke dir auf alle Fälle für deine ausführliche Beratung und Ideengabe.
Bei kommenden Fragen oder Problemen weiß ich ja nun einen Ansprechpartner :-)

Gruß Ralle
poneil
Inventar
#7 erstellt: 28. Jun 2009, 10:38
Moin,

ralle090 schrieb:
Ich danke dir auf alle Fälle für deine ausführliche Beratung und Ideengabe.


Ja gern, dann viel Spaß und kannst dann ja vielleicht mal berichten, wie so dein Eindruck ist.

Grüße
ralle090
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 29. Jun 2009, 06:43
Guten Morgen,

die SWANS sind bestellt und wohl im Laufe der Woche auch geliefert. Sobald ich in den klanglichen Genuß gekommen bin berichte ich von meiner Hörprobe.

Gruß, euer Ralle


[Beitrag von ralle090 am 29. Jun 2009, 06:45 bearbeitet]
ralle090
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 09. Jul 2009, 05:27
Hallo poneil,

hier mein Erfahrungsbericht. Zunächst muss man was die Verarbeitung betrifft sagen, das M10 ist auf ganzer Linie hochwertig.
Der Klang ist sehr kraftvoll und klar. Nur im oberen Volumen (Lautstärkeregelung via Subwoofer) dröhnen, bzw. brummen die Boxen. Das max. Volume über die Software (Winamp & Co.) zeigt weiterhin ein klares Klangbild. Liegt das vielleicht an den über eine Mehrfachsteckdose zusätzlich angeschlossenen Geräten (Rückkopplung) oder an dem Y-Stecker in der Soundkarte? Über ihn habe ich parallel ein 5.1 Medusa Headset und die SWANS angeschlossen.

Gruß Ralle
poneil
Inventar
#10 erstellt: 09. Jul 2009, 10:08
Hallo Ralle,

erstmal Glückwunsch zum Neuerwerb und dann natürlich schön, dass du eigentlich recht zufrieden bist. Insofern allzeit frohes Hören!

Dass es allerdings zu Brummgeräuschen kommt, ist natürlich nicht so schön.
Bist du denn sicher, dass das Brummen aus den Satelliten und nicht aus dem Subwoofer kommt?

Brummstörungen entstehen durch elektromagnetische Einwirkungen auf die Magneten der Lautsprecherchassis.

-Du könntest mal testen, ob das Brummen verschwindet, wenn du den Stromstecker des Subwoofers um 180grad gedreht in die Steckdose steckst.

-Eventuell ist auch die Mehrfachsteckdose schuld. Hast du die Möglichkeit, eventuell über ein Verlängerungskabel, die Lautsprecher mal testweise einzeln in eine Steckdose zu stecken? Vielleicht entstehen Mantelströme, dann bräuchtest du eine gefilterte Mehrfachsteckdose.

-Ist in die Multisteckdose sonst vielleicht ein Gerät eingesteckt, an dem ein Antennenkabel hängt? Also TV, Radio, PC-TV-Karte... Wenn ja, dann zieh mal testweise das Antennenkabel ab. Die Lösung wär dann ein Mantelstromfilter für das Antennenkabel. Allerdings wäre im Antennenkabelfall wohl das Brummen auch schon bei niedrigerer Lautstärke entstanden.

-Ansonsten ist vielleicht die Verkabelung schuld. Wobei man da eigentlich annehmen sollte, dass Swans vernünftige oder zumindest mit dem System getestete Kabel mitliefert. Aber steck das M10 doch probeweise mal direkt in die Soundkarte, also ohne den Y-Adapter.


Grüße
ralle090
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 09. Jul 2009, 11:07
Mahlzeit,

Aus welchen Boxen das Brummen kommt kann ich nicht auf Anhieb sagen, da ich nicht auf sowas achte. Prüfe es aber so bald wie möglich nach.

Den Stromstecker um 180° drehen? Das entzieht sich zwar meinem Verständnis, aber wenn es hilft, probieren werde ich ich zumindest.

Zu der Mehrfachsteckdose ist zu sagen, dass sie über einen Kippschalter und Überspannschutz verfügt. Zum Thema "gefiltert" kann ich keine Aussage treffen, da ich mich damit leider überhaupt nicht auskenne.
An der Mehrfachsteckdose ist praktisch alles was zum PC-Arbeitsplatz gehört angeschlossen, angefangen vom Midi-Tower bis hin zur dimmbaren Schreibtischlampe (sechs Geräte in Summe). Jetzt wo ich darüber nachdenke, könnte nicht auch der Trafo des Dimmers schuld sein?

Nicht zu vergessen, mein WLAN kommuniziert über eine kleine Antenne am Tower.

Den Y-Stecker würde ich im Vorfeld ausschließen. Als seinerzeit der PC mit der Wohnzimmeranlage (Denon Receiver und Canton Set) audiotechnisch verbunden war und selbiger Stecker verwendet wurde, gab es zu keinem Zeitpunkt Rauschen oder Brummen.

Am Wochenende teste ich mal alle Möglichkeiten durch. Wie gesagt, das Phämomen tritt nur nahe dem max. Volume (nicht Bass!) des Subwoofers auf.

Gruß Ralle


[Beitrag von ralle090 am 09. Jul 2009, 11:08 bearbeitet]
poneil
Inventar
#12 erstellt: 11. Jul 2009, 13:04
Hi,


ralle090 schrieb:

Den Stromstecker um 180° drehen? Das entzieht sich zwar meinem Verständnis, aber wenn es hilft, probieren werde ich ich zumindest.


Wegen der Phase... Soll wohl in anderen Fällen schon dazu geführt haben, dass das Brummen verschwand. Aber:


An der Mehrfachsteckdose ist praktisch alles was zum PC-Arbeitsplatz gehört angeschlossen, angefangen vom Midi-Tower bis hin zur dimmbaren Schreibtischlampe (sechs Geräte in Summe). Jetzt wo ich darüber nachdenke, könnte nicht auch der Trafo des Dimmers schuld sein?


Ja. Das würd ich doch mal als erstes testen. Mal den Dimmer aus der Steckdose ziehen.


Nicht zu vergessen, mein WLAN kommuniziert über eine kleine Antenne am Tower.


Kann natürlich auch ne Störquelle sein. Steht denn der Subwoofer direkt neben der Antenne?


Am Wochenende teste ich mal alle Möglichkeiten durch.


Viel Glück.


Wie gesagt, das Phämomen tritt nur nahe dem max. Volume (nicht Bass!) des Subwoofers auf.


Also es stört dich gar nicht wirklich im alltäglichen Betrieb? Dann brauchste dir ja auch eigentlich nicht die Mühe machen...

Aber kannst dann ja mal berichten, falls du doch auf Spurensuche warst, ob du die Störung beseitigen konntest.


Grüße
ralle090
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 11. Jul 2009, 18:59
Nabend poneil,

es ist richtig, dass mich das Brummen wenig tangiert, aber dennoch möchte ich wissen was die Ursache dessen ist (Neugier). Oder ist das etwa schon normal bei einem System dieser Preisklasse? Ich würde es bei einem 20€ Boxenset eher vermuten.

Die Volume-Steuerung via Software (Winamp z.B.) lässt mir aber genug Spielraum nach oben hin offen.

Nun zu den möglichen Fehlerquellen. Es ist mir nicht möglich gewesen, die Quelle zu identifizieren. Weder der Stromstecker, noch der Dimmer sind Schuld. Den Y-Stecker bzw. die Antenne kann ich ebenfalls ausschließen. Ich bin überfragt.

Gruß Ralle


[Beitrag von ralle090 am 11. Jul 2009, 19:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ruckelnder Sound und Systemverlangsamung auf dem Laptop nach Absturz
TimCommerford am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  9 Beiträge
kein PC-Sound (nach Grafikkarten-Treiberupdate)
Huege am 17.08.2014  –  Letzte Antwort am 31.08.2014  –  7 Beiträge
Der beste Sound am Notebook
Siddhartha am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  2 Beiträge
PC 5.1 Sound auf AV-Receiver
ardent77 am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 18.09.2009  –  10 Beiträge
5.1 sound auf dem PC richtig einstellen
Michael_Scofield am 17.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  2 Beiträge
Auf der Suche nach einer geeigneten Soundkarte
Cyba am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  2 Beiträge
Auf der Suche nach einem USB-Mischpult
ReloaderGM am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  4 Beiträge
Sound?
sascha161 am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  6 Beiträge
Sound
oelly am 08.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.05.2009  –  3 Beiträge
Die Suche nach dem audiophilen Ton am PC
leper am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Teufel
  • Creative

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 107 )
  • Neuestes Mitglied*McIntosh-Fan*
  • Gesamtzahl an Themen1.346.013
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.477