Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche würdigen PC Sound

+A -A
Autor
Beitrag
Moe78
Inventar
#1 erstellt: 20. Jul 2009, 23:26
Hi,

ich habe ein recht gutes Surroundsystem (siehe Profil). Nun nervt mich aber der Sound an meinem Laptop sehr (Toshiba Satego X200 21L), trotz Harman/Kardon-Sound eingebaut.
Ich dachte an 2 LS, die ich zum Musik hören via I-Tunes und für Podcasts nutzen möchte, wäre Sowas
gut? Die könnte ich dann aber nur an meinen AVR (im Zone 2 Betrieb) anschließen, oder? Vielleicht wären aktive mit direkt-Pc-Anschluss besser, denn der AVR steht am anderen Ende des Zimmers vom Schreibtisch aus gesehen (Siehe Profilfotos). Bei den gezeigten müsste ich dann ja noch nen Stereo-Receiver zukaufen, oder?
Danke schonmal für Eure Hilfe.

Gruß,

Moe
poneil
Inventar
#2 erstellt: 21. Jul 2009, 12:13
Hi,

dein Onkyo SR 506 hat für eine 2. Hörzone sowohl Pre-Outs als auch Lautsprecheranschlüsse.

Insofern könntest du die passiven Control One's dort an die Zone 2 LS-Anschlüsse anschließen. Musst halt nur durchs halbe Zimmer verkabeln. Aber du sparst dir somit den Kauf eines zusätzlichen Verstärkers.

Andere Option wären die von dir angesprochenen Aktivlautsprecher. Es gab zumindest wohl einmal auch eine aktive Variante der Control One - hieß dann JBL Control One Media, aber hab keine konkreten kaufbaren Ergebnisse dazu gefunden. Scheint ausgelaufen zu sein. Dann könnte man natürlich bei Nahfeldmonitoren gucken. Damit man sich nicht noch mit einem Mixer o.ä. rumärgern muss, am besten ja welche mit zugänglicher Lautstärkeregelung für beide Lautsprecher.

Mal beispielhaft diese hier genommen: Behringer MS40
Da fehlt dann natürlich nur (wie bei den Control's aber auch) etwas der Tiefdruck. Aber soviel Platz hast du ja nun auch nicht am Schreibtisch, als das man sich da dann richtig große Monitore hinstellen kann.

Man könnte sonst ja auch bei den 2.1 Systemen gucken, nur dann bist du sicher (noch viel)deutlich(er) über dem Preis der Control's. Jedenfalls wenn es vernünftige Satelliten sein sollen.


Ich hab bis jetzt nur Positives über die Control One's gehört und wenn dein AV-Receiver extra eine zweite Hörzone unterstützt... Ich glaub, ich würds so machen. Müsstest du halt nur gucken, wie du die Kabel alle verlegst oder verschwinden lässt.

Wie wärs denn sonst mit Kopfhörern?


Grüße
Moe78
Inventar
#3 erstellt: 21. Jul 2009, 12:56
Ne Kopfhörer fallen aus, will nur 2 kleine Satelliten-LS fürn Schreibtisch...
Da meine Möbel alle weiß sind, wären weiße LS auch cool...
Wie wären z.B. die:

Canton

Andere Canton

Also das mit Verkabeln, naja, theoretisch möglich. Aber dann bräuchte ich auch noch ein (um es verstecken zu können) elendslanges Miniklinke-Cinch-Kabel o.ä., womit ich den PC verbinde mit dem AVR...
Die Behringer sehen schonmal geil aus (weißes Chassis und rest schwarz, geil)...

Danke schonmal!
ThaDamien
Inventar
#4 erstellt: 21. Jul 2009, 13:01
Sofern du nicht deine Multiroomfunktion deines AVRs nutzt würde ich definitiv kleine Aktiv-Lautsprecher nehmen.

Studiomonitore sind da schonmal nen sehr guter Anfang, inzwischen gibts aber auch ganz brauchbare 2.0 Computerlautsprecher von Logitech, Creative etc. einfach mal umschauen.


Ich persönlich würde von den kleinen Cantons definitiv die Finger lassen da sie fürn Sub+Sat-Betrieb ausgelegt sind und nicht Fullrange laufen sollen.
vstverstaerker
Moderator
#5 erstellt: 21. Jul 2009, 16:46
du stehst auf weiß?



http://www.thomann.de/de/fostex_pm_04_w.htm

ich hab die in schwarz, würde ich jederzeit wieder kaufen und dem ganzen logigelumpe vorziehen
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 21. Jul 2009, 23:01

vstverstaerker schrieb:
http://www.thomann.de/de/fostex_pm_04_w.htm
ich hab die in schwarz, würde ich jederzeit wieder kaufen und dem ganzen logigelumpe vorziehen


Für reinen PC-Betrieb sind aktive Studiomonitore wirklich sehr gut geeignet. In weiß gibts nicht soviel Auswahl, ich hätte auch die Fostex gepostet bzw. empfohlen.

Eventuell ist bei dir in der Nähe ein größerer Instrumentenladen. Viele haben auch Studiozubehör. Bei Aktiven gilt das gleiche Prinzip wie beim Kauf von passiven Lautsprechern: Probehören.
Sonst, 30-Tage Rückgaberecht von Thomann nutzen, ist ein sehr ordentlicher Laden!

MfG,
Flo
Moe78
Inventar
#7 erstellt: 21. Jul 2009, 23:14
Das hört sich sehr gut an mit den Fostex, die schauen auch noch absolut geil aus...
Habe nen befreundeten Musiker/Tontechniker, der kriegt meines Wissens nach Rabatt bei einem Musikladen, allerdings weiß ich nicht, ob nur auf Instrumente und Pa.Zeuch oder auch darauf...

Probehören, hm, denke die sind ok, werd sie aber bestimmt ausprobieren, wenn die einer hier in Regensburg hat. Ansonsten kan ich sie ja zu Thomann zurückschicken wenns ist, oder?

Was für ein Kabel brauch ich zum Anschluss an meinen Laptop?
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 21. Jul 2009, 23:34

Moe78 schrieb:
Ansonsten kan ich sie ja zu Thomann zurückschicken wenns ist, oder?


Richtig, ist absolut kein Problem. 30 Tage Money-Back ohne Fragen.


Moe78 schrieb:
Was für ein Kabel brauch ich zum Anschluss an meinen Laptop?

Sowas! Gibts auch billiger und überall... 3,5mm Miniklinke Stereo auf Cinch. Die Cinch-Enden gehen dann direkt in die Monitore.

MfG,
Flo
Moe78
Inventar
#9 erstellt: 22. Jul 2009, 00:34
Mit dem Teil könnte ich den Laptop ja auch an meinen AVR anschließen, oder? Und meinen Ipod auch an die Studiomonitore und den AVR?

Danke für Eure Hilfe!
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 22. Jul 2009, 00:48

Moe78 schrieb:
Mit dem Teil könnte ich den Laptop ja auch an meinen AVR anschließen, oder? Und meinen Ipod auch an die Studiomonitore und den AVR?

Richtig, geht beides so.


Moe78 schrieb:
Danke für Eure Hilfe! :hail
Gerne
Moe78
Inventar
#11 erstellt: 22. Jul 2009, 06:48
So, etz hab ich 2 Möglichkeiten. Welche ist besser, Klinke-Cinch-Adapter und Stereo-Cinch-Kabel, oder direkt Klinke-Stereo-Cinch,Y-Kabel? Vor allem, sind meine Beispiellinks alle gut? (Genug geschirmt, usw.)?

Klinke-Cinch-Adapter

Stereo-Cinch 1

Stereo-Cinch 2

Klinke-Cinch 1

Klinke-Cinch 2

Klinke-Cinch 3
vstverstaerker
Moderator
#12 erstellt: 22. Jul 2009, 06:51
die erste adapterlösung ist mist, hab ich auch kurz gehabt, dann war der kontakt plötzlich weg

nimm eins der letzten 3, vielleicht die goldene mitte

brauchst du wirklich 10 meter?

dir muss aber klar sein, das du die kabel ja auseinander ziehen musst, weil jedes cinch-ende zu einem monitor läuft. alternativ haben die fostex übrigens auch klinkeneingänge
Moe78
Inventar
#13 erstellt: 22. Jul 2009, 19:44
Na wenn ich nur den Laptop und die Fostex verbinden will, dann würde 1 m auch reichen. Aber wenn, dann kauf ich doch gleich ein Kabel, mit dem ich den Laptop und meinen AVR auch noch verbinden kann. Und der steht nunmal am anderen Ende des Zimmers unterm TV...Das mitm Kabelauseinanderziehen weiß ich schon. Die werden ja nicht direkt nebeneinander stehen...

Wieso, habe ich da klangliche Einbußen, je länger desto schlechter??

Dann sch... ich auf den AVR und werd nur die Fostex dranhängen...

Und was ist der Vorteil des Klinkeneingangs der Fostex?
Brauch ich dann ein normales Klinken kabel oder Klinke auf Miniklinke?
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 22. Jul 2009, 22:38
Nabend!


Moe78 schrieb:
Wieso, habe ich da klangliche Einbußen, je länger desto schlechter??


Nope, das ist kein Problem.


Moe78 schrieb:
Dann sch... ich auf den AVR und werd nur die Fostex dranhängen...


Es schadet ja nichts flexibel zu sein, kann ja mal sein das du Mucke vom Laptop aufm großen System brauchst um mal Party zu machen

Würde an deiner Stelle ganz normal von 3,5mm Klinke auf Cinch gehen. Der Klinkeneingang ist kein normaler, sondern einer der für ein symmetrisches Signal ausgelegt ist, was im Studio selbst bei sehr langen Kabelstrecken keine Störgeräusche überträgt. Nur aus normalen Hifi-Geräten wie dem AVR oder auch einem Laptop kriegt man kein symmetrisches Signal, deswegen bleib bei Cinch.

Müsstest das am Laptop umstöpseln oder noch einen Splitter kaufen, der dir aus dem einen 3,5mm-Ausgang zwei macht um beides gleichzeitig zu betreiben (sinnvoll? Weniger...) Aber so könntest du eben für normales Arbeiten am Laptop die Fostex nutzen und wenns mal lauter werden sollte den AVR befeuern, umstöpseln sollte nicht so nervig sein, wenn du die Kabel griffbereit am Laptop hast.

MfG,
Flo
Moe78
Inventar
#15 erstellt: 23. Jul 2009, 08:47
Das Kabel ist dann wohl klar

Hab gestern nochmal mit dem befreundeten Tontechniker geredet, und er hat mir klar abgeraten von jeglichen Studiomonitoren, da die zum "normalen" Musikhören untauglich sind, gute fangen auch erst ab ca 600€ an, und der Sound ist viel zu Mittenlastig, ohne richtigen Bass...
Habe dann seine wesentlich teureren Studiomonitore gehört...
Tja, der Sound is ja mal gar nicht mein Fall...

Dann muss ich wohl entweder ein fertiges Aktiv-Lautsprecher-Set kaufen (er hat auch den Unterschied Monitor - Lautsprecher erklärt), Teufelmäßig, oder was selbstgebautes....hmm....
ThaDamien
Inventar
#16 erstellt: 23. Jul 2009, 10:37
Zum selbstbau hätte ich ne gute Idee ;-)

Spielzeug fürn Bass

10-Öre


Das Problem wäre nur das ein passendes Aktivmodul recht teuer wäre. Bei den 2.1 Lautsprechern kommste sofern du kein aufwendiges Finisch veranschlagst umme 60 euro weg.

Aktivmodul würde bei ca 100 euro liegen und XLR stecker haben, da weiss ich nicht ob man direkt vom PC ran kommt.

Nen 2.0 Aktivmodul für PC Lautsprecher beginnt ab 100 euro :-)

Sofern ich es noch finde:
könnte ich dir nen 4.1 System von Creative (10 jahre alt) für die "Versandkosten" zur Verfügung stellen aus dem du a)die Endstufe ausbaust. Die beherrscht 4 Kanal-Stereo eingang alle Endstüfchen sind im Sub verbaut. Und es gibt son Drehregler für die Lautstärke für auffen Tisch.
Und dir passende Lautsprecher + Sub baust.

Oder b) nur z.B. die 10-Öre oder ähnliches baust und zunächst den "13"er Subwoofer behälst und später umbaust.

Der optische Zustand der Lautsprecher ist allerdings eher miserabel und die Lautsprecherkabel sind abgeschnitten. Angeschlossen wir das ganze per Klinke. Da hätte ich auch noch nen passendes Kabel für hier rumfliegen bekommste auch dabei.

Also wäre wirklich nur der Sub brauchbar in dem jedoch Endstufe und co drin ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC-Allrounder-Sound / 900 ?
TB2 am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  5 Beiträge
Keinen Sound am PC - Suche Hilfe
LoL-StFu am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  4 Beiträge
Problem: 5.1 sound über PC
derFredl am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2004  –  9 Beiträge
Nahfeldmonitore für PC-Sound, Empfehlungen?
nons_ am 25.07.2006  –  Letzte Antwort am 26.07.2006  –  8 Beiträge
Saftiges vollaktives PC Sound System
am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  33 Beiträge
PC-Sound für KH aufwerten?
OneManArmy am 13.09.2013  –  Letzte Antwort am 17.09.2013  –  6 Beiträge
ATI HDMI Sound und PC-Onboard Sound gleichzeitig ansteuern
nixdagibts am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  17 Beiträge
Guter Sound am PC (ca. 150 Euro)
CST am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  15 Beiträge
Sound für PC und MP3-Player
am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  6 Beiträge
[PROBLEM] Nur teilweise Sound aus PC-Lautsprechern
am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Canton
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedSmarti79
  • Gesamtzahl an Themen1.345.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.799