Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musik vom Laptop -> brumen -> Erdung weg -> Ton OK. Warum ?

+A -A
Autor
Beitrag
MarkusKl
Neuling
#1 erstellt: 04. Aug 2009, 00:03
Also wir haben letztens bei nem Freund Musik von nem Laptop abgespiel.
Der Laptop ist mit dem Netzgerät angesteckt gewesen.

Über ein Kabel (kleine Klinke auf Chince) zu einem kleinen Mischpult wieder mit einem Kabel (Chinc --> XLR) zum Verstärker(HK Lukas) und dann zu den Boxen (über Speakon).
Dabei kam es zu einem Brummen...

Hat man direkt vom CP-Player gespielt (CD-Player->Mischpult-> Verstärker ->Boxen) kam es zu keinen unangenehmen Geräuschen.
Beim Laptop eben schon, je lauter man aufgedreht hat desto weniger vom Ton und mehr von der Störung war zu hören.

Mein Freund hat dann beim Laptop Netzgerät die Erdung abgeklebt, dann gings auch vom Laptop .... ohne Brummen

Jetzt ist da meine Frage woran liegt, dass das da diese Störung auftritt ?
und was ist die ? kann man das auch anders umgehen?
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2009, 05:26
Woher exakt dieses Brummen kommt weiß ich auch nicht, bei mir war das auch so, wenn ich das Laptop vom Strom genommen habe, war das Brummen auch weg.

Helfen tut auf jeden Fall so ein Brummfilter:

rebel4life
Inventar
#3 erstellt: 04. Aug 2009, 08:31
Zieh bitte gleich den Klebestreifen vom Netzstecker ab, denn so ist der Betrieb nicht sicher.

Probier es mal mit einem Mantelstromfilter wie vorhin genannt aus.


MFG Johannes
MarkusKl
Neuling
#4 erstellt: 04. Aug 2009, 10:31
hab auch ein PM hierzu bekommen ...


Hallo,

hast Du alle Geräte an einer Steckdose/Netzleiste, wenn nicht dann liegt es daran......


Ja war wohl beides an der Selben Leitung(Phase).

Naja mich würd eben interessieren woher es kommt.
Für nen Filter wollen wir da erst mal kein Geld ausgeben.
So mal die unsichere Variante ja auch funktioniert.
rebel4life
Inventar
#5 erstellt: 04. Aug 2009, 10:36
Ein Mantelstromfilter kostet weniger als 10€. Wieso also auf einen lebensgefährlichen Betrieb eines Gerätes setzen?

Bei Laptopnetzteilen wird meistens der Schutzleiter mit der Masse am Stecker verbunden, wenn es nun zu einem Defekt kommt, dann liegt die Phase auf diesem Stecker, das ist erst nicht weiter schlimm, denn dieser steckt ja in der Buchse im Laptop, wenn man jedoch an z.B. die USB Buchsen (oder ähnliches) kommt, dann bekommt man einen ordentlichen Stromschlag welcher tödlich sein wird (sofern kein FI vorhanden ist).

Ist dir ein Menschenleben also weniger als 10€ wert?


MFG Johannes
cr
Moderator
#6 erstellt: 04. Aug 2009, 10:38
Suchfunktion: Brummschleife, Mantelstromfilter
siehe auch unter HiFi-Wissen, dort ist alles erklärt


So mal die unsichere Variante ja auch funktioniert.


Sie kann plötzlich nicht funktionieren, und dann kann halt sein, daß man tot ist, wenn man Pech hat.
It-meister
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 04. Aug 2009, 10:52
Oh man

Ein Schutzleiter ist zum Schutz da und zum abkleben.

Was Hier beschrieben wird ist nicht zuverantworten.

Bitte sei doch so schlau und hört auf den rat der Fachleute .

Ein Filter kostet nicht viel , und du kannst ´damit dein und das Leben von anderen Retten.


So und nun zum Brummen .
Das Laptop hat keinen Schutzleiter und die Masse des Chinc oder Klinkenkabels reicht aus das du zwischen Mischpult und Rechner ein potenzialunterschied von einen Volt hast.
Mischpult und Verstärker haben ja einen Schutzleiter und das Laptop nicht, also versucht das Potenzial über die Masse vom NF Kabel zum Rechner zufließen.

Also Filter rein und weiter gehts.
MarkusKl
Neuling
#8 erstellt: 05. Aug 2009, 10:36

It-meister schrieb:

So und nun zum Brummen .
Das Laptop hat keinen Schutzleiter und die Masse des Chinc oder Klinkenkabels reicht aus das du zwischen Mischpult und Rechner ein potenzialunterschied von einen Volt hast.
Mischpult und Verstärker haben ja einen Schutzleiter und das Laptop nicht, also versucht das Potenzial über die Masse vom NF Kabel zum Rechner zufließen.

Also Filter rein und weiter gehts. :KR

Aha mal ne Erklärung, also das was ich gesucht habe, da könnte man sich ja glatt überlegen den Filter zu testen ...

versteh nicht wieso das Potential (also eigentlich der Strom) ZUM Laptop fließt müsste doch eigentlich in die andere Richtung gehen. Außerdem sollte der Schutzleiter doch nur bei Defekten zum tragen kommen. irgendwas versteh ich da noch nicht ...

also doch einfach nur besser abkleben und 10 € sparen
rebel4life
Inventar
#9 erstellt: 05. Aug 2009, 10:44

MarkusKl schrieb:

versteh nicht wieso das Potential (also eigentlich der Strom) ZUM Laptop fließt müsste doch eigentlich in die andere Richtung gehen. Außerdem sollte der Schutzleiter doch nur bei Defekten zum tragen kommen. irgendwas versteh ich da noch nicht ...

also doch einfach nur besser abkleben und 10 € sparen :.


Ich glaub du verstehst das nicht ganz, was wir dir sagen wollen.

http://www.reichelt....6f4cb1a7fe503fc2778e

Ein Potenzial ist ein Spannung und Spannung fließt nunmal nicht. Es ist auch egal, wie der Strom fließt, fakt ist der, dass ein Strom fließt.


MFG Johannes
cr
Moderator
#10 erstellt: 05. Aug 2009, 11:33
Wem 10 Euro für seine eigene Sicherheit viel erscheinen, sollte ev. sein Leben mal überdenken.

Und um meinen Moderatorkollegen HinzKunz zu zitieren:
"Erdet eure Geräte bevor sie euch erden!"
MarkusKl
Neuling
#11 erstellt: 05. Aug 2009, 15:31

rebel4life schrieb:

Ich glaub du verstehst das nicht ganz, was wir dir sagen wollen.

Bingo


rebel4life schrieb:

Ein Potenzial ist ein Spannung und Spannung fließt nunmal nicht. Es ist auch egal, wie der Strom fließt, fakt ist der, dass ein Strom fließt.

sag ich ja nur hald vom Laptop und nicht zum oder?

Und wie Filtert der Filter in dann weg ?
Das würd mich schon auch noch interesieren.



cr schrieb:

Und um meinen Moderatorkollegen HinzKunz zu zitieren:
"Erdet eure Geräte bevor sie euch erden!"


hehehe das muss ich mir bis zum nächstenmal merken

PS: Ironie scheint wohl nicht so bekannt zu sein ? (bzgl. abkleben und Sparen...)


[Beitrag von MarkusKl am 05. Aug 2009, 15:33 bearbeitet]
rebel4life
Inventar
#12 erstellt: 05. Aug 2009, 15:34
Ein Mantelstromfilter trennt die beiden Signale galvanisch voneinander, sprich sie haben keine (für Gleichstrom) leitende Verbindung. Hierfür werden in der Regel Kondensatoren oder Übertrager (ähnlich einem Trafo) eingesetzt, bei digitalen Signalen kann man auch Optokoppler nehmen, aber das soll ja nicht das Thema sein.


MFG Johannes
Uwe_Mettmann
Inventar
#13 erstellt: 06. Aug 2009, 02:37
Zum Thema abkleben:


(Beitrag #12)

Zum anderen Thema:
Warum es brummt, habe ich und andere schon oft hier im Forum erklärt, also Suchfunktion benutzen.


Gruß

Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laptop an LCD -> Bild und Ton nur getrennt -> Warum ?
montana702 am 11.10.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  8 Beiträge
Musik vom Laptop am TV abspielen
GimmeMore... am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2011  –  13 Beiträge
Ton vom Laptop auf LCD
eddie91 am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  3 Beiträge
Musik und Frequenzanpassung vom Laptop
alexv1 am 23.09.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  4 Beiträge
Musik vom Laptop über den Receiver hören
worldismoving am 28.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  5 Beiträge
Musik vom Laptop über Aktiv-Monitore
rockhound am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  6 Beiträge
Wireless Musik vom Laptop auf die Anlage
DaFrank am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  3 Beiträge
Musik vom Laptop über HiFi-Anlage abspielen
ReMegane am 13.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  28 Beiträge
Laptop-Klinkenbuchse gibt kein Ton
prof.dopenudel am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  3 Beiträge
Musik aus dem Laptop
screenshard am 07.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedimbecilic
  • Gesamtzahl an Themen1.345.056
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.061