Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Massive Störgeräusche mit Creative X-Fi Xtreme Gamer im ASUS P6T Board

+A -A
Autor
Beitrag
Elmoron
Stammgast
#1 erstellt: 11. Aug 2009, 22:02
Hallo zusammen,

in World of Warcraft bekomme ich immer wieder massive Störgeräusche. Ein lautes Krachen und Zirpen, Knistern (schwer zu beschreiben). Der Sound wird also total kaputt wiedergegeben.

Hier ein MP3 das ich aufgenommen habe:
Störgeräusche_xfi.mp3

Es tritt nur auf wenn andere Geräusche gleichzeitig abgespielt werden. Nach einem Neustart des Rechners dauert es länger bis die Geräusche wieder kommen. Es kommt auch vor dass mehrere Tage keine Störgeräusche auftreten, daher gestaltet sich die Fehlersuche extrem schwierig. Deaktivieren von EAX oder der Hardwarebeschleunigung in Spiel ändert nichts an den Geräuschen.

Inzwischen habe ich folgendes versucht:

Onboardsound im Bios deaktiviert. Ich habe auch die Soundkarte mit der aus meinem anderen Rechner (eine X-Fi Xtreme Audio) getauscht und mein Händler hat mir eine neue X-Fi Xtreme Gamer retail bestellt. Das Problem besteht weiterhin. Die Soundkarte ist also nicht defekt. Im alten Rechner funktioniert sie super.

Die Karte teilte sich zuerst einen IRQ mit dem PCI Controller. Nachdem ich sie in den anderen Slot gesteckt hatte teilt sie ihn sich mit einem Usb-Kontroller. Leider bestand das Problem weiterhin.

Natürlich habe ich neue Treiber von der ASUS Seite installiert und auch neue Soundkartentreiber.

Der Creative Support war bisher auch nicht wirklich hilfreich. Die meinten: "Alles deutet auf ein Problem mit der Anzahl der Daten die über die Brücke im Motherboard laufen es kann sein das einer der Pci slots eine niedrige Priorität hat und das die Problem verursacht.“

Was das genau bedeuten soll und was man dagegen tun kann wollten sie mir leider nicht verraten. Auch der ASUS Support konnte damit nichts anfangen und meinte nur ich soll mich doch an Creative wenden.

Aufgrund von Recherchen im Netz bin ich auf folgendes Programm gestoßen, das die DPC Latency anzeigt

http://www.heise.de/software/download/dpc_latency_checker/52865

Wenn ich das DPC Latency Testprogramm starte dann zeigt es gute Werte
an. Läuft es parallel zu World of Warcraft, dann kommen zwischendurch
immer wieder gelbe und rote Spitzen. Kann es sein, dass dies die
Probleme verursacht?

Wenn man im Netzt nach X-Fi und Störgeräusche sucht findet man ja Massenweise Treffer. Nur Lösungen habe ich noch nicht gefunden. Ich bin mir auch nicht sicher ob das was normalerweise unter SCP also scratch crackle pop bezeichnet wird bei mir zutrifft. Bei mir ist das eher totaler Lärm.

Im letzten Schritt habe ich das Bios auf 0603 upgedatet - ohne Erfolg.

Leider bin ich inzwischen so ziemlich am Ende mit meinen Ideen. Die Frage ist was man als nächstes tun soll. Motherboard tauschen? Eine PCI-Express basierte Soundkarte testen. Oder einen anderen Hersteller Auzentech z.B.

Ich habe ein BeQuiet 600W Netzteil - das sollte ja eigentlich stark genug sein.

Hier noch die restlichen Komponenten:

Intel Core i7-920
ASUS P6T
G.Skill DDR3 (3x 2GB)
ASUS ENGTX285
INTEL X-25M 80GB
2x SEAGATE ST31000333AS 1000GB
BeQuiet 600W E6 ATX 2.2 80plus
DVD Laufwerk, Brenner sollte ja egal sein
WinXP

Hat sonst irgendjemand auch derartige Probleme oder eine Idee?

Vielen Dank


[Beitrag von Elmoron am 13. Aug 2009, 22:16 bearbeitet]
plastikohr
Inventar
#2 erstellt: 12. Aug 2009, 14:17
Hallo.

Der Creative Support war bisher auch nicht wirklich hilfreich. Die meinten: "Alles deutet auf ein Problem mit der Anzahl der Daten die über die Brücke im Motherboard laufen es kann sein das einer der Pci slots eine niedrige Priorität hat und das die Problem verursacht.“

Versuche mal das zu erläutern.
In deinem PC stecken GraKa, Soundk., Netzwerkk., dann gibt es USB, Firewire usw.. Die Daten für den Ton fliessen vom Programm über den Chipsatz, PCI-Bridge zur Soundk. und werden von dieser als Musik etc.wiedergegeben. Die Daten für Grafik, Musik etc. fliessen nacheinander darüber. Wenn nun die Soundk. zu lange warten muss bis sie mit den nächsten Daten beliefert wird, kommt es zu aussetzern. Das nennt sich Latenz bzw. Latenzzeiten (Deutsch=Zugriff). Abhelfen kann man dem, indem man die Latenz verkürzt.
Das wird gerne bei Soundkarten gemacht. Man darf es aber auch nicht übertreiben. Schau doch mal nach, welche Latenz deine Soundkarte hat.
Ansonsten steck die Karte mal in einen anderen PCI-Slot.


[Beitrag von plastikohr am 12. Aug 2009, 14:30 bearbeitet]
Elmoron
Stammgast
#3 erstellt: 12. Aug 2009, 14:28
Hallo, wie soll ich das nachschauen? Im BIOS? Ich bin mir nicht sicher ob das ASUS P6T da eine Option für die PCI Latency hat. Gefunden habe ich bisher nichts.
plastikohr
Inventar
#4 erstellt: 12. Aug 2009, 14:31
Ansonsten steck die Karte mal in einen anderen PCI-Slot.


Ich bin mir nicht sicher ob das ASUS P6T da eine Option für die PCI Latency hat.
Das sollte im Hanbuch stehen.


[Beitrag von plastikohr am 12. Aug 2009, 14:49 bearbeitet]
plastikohr
Inventar
#5 erstellt: 12. Aug 2009, 14:48
Ich habe hier eben noch etwas gefunden: Da der Frontsidebus abgeschafft wurde, hält beim X58 Chipsatz die serielle Punkt-zu-Punkt-Anbindung QPI (Quick Path Interconnect) zwischen CPU und Northbridge Einzug. Sie bietet mit 25,6 GB/s doppelt soviel Bandbreite wie FSB1600, allerdings nur, wenn der Core i7 Extreme 965 zum Einsatz kommt. Wer zu einem der beiden preiswerteren Prozessoren Core i7 940 oder 920 greift, erhält eine auf 19,2 GB/s reduzierte Anbindung.
Zitat von au-ja.de, Test des Asus P6T Deluxe.
Nun weiss ich allerdings nicht, welche System-Last WOW erzeugt.
Elmoron
Stammgast
#6 erstellt: 12. Aug 2009, 15:24
In einem anderen Slot hatte ich sie schon stecken - hat nix gebracht.

Verstehe ich das richtig daß man die Latenz gar nicht mehr einstellen kann? 19,2 GB/s sind dann aber immer noch mehr als mit den alten Core2Duo Prozessoren - in meinem alten Rechner funktioniert die Karte problemlos. Warum sollte eine Soundkarte so viele Daten transferieren?

Die CPU Auslastung von WoW ist nicht so besonders hoch. WoW benutzt auch nur 2 Kerne. Ich kann mal nachschauen, wenn das was hilft. Der Fehler tritt aber ganz zufällig auf - also nicht nur wenn viel los ist (im Raid) sondern auch wenn man einfach nur in der Gegend rum läuft - und was besonder nervig ist - auch mal ne ganze Woche oder länger gar nicht.

Was schlägst Du vor was ich jetzt genau als nächstes tun soll?
plastikohr
Inventar
#7 erstellt: 12. Aug 2009, 16:18

19,2 GB/s sind dann aber immer noch mehr als mit den alten Core2Duo Prozessoren.. Warum sollte eine Soundkarte so viele Daten transferieren?
Damit ist alles gemeint was auf dem PC läuft. Die CPU ist immer noch an allen "Vorgängen" beteiligt.

Verstehe ich das richtig daß man die Latenz gar nicht mehr einstellen kann? Was schlägst Du vor was ich jetzt genau als nächstes tun soll?
Eine möglichkeit wäre noch das der Arbeitssp. das System abbremst. Hier kann eine änderung der Latenzen helfen.
plastikohr
Inventar
#8 erstellt: 12. Aug 2009, 16:27

G.Skill DDR3 (3x 2GB)
6 GB Arbeitsspeicher mit Winows XP 32bit? Weisst du nicht, das XP 32bit damit nicht umgehen kann?
Max. 3 - 3,5 GB kann Win XP 32bit verwalten. Entferne mal ein Modul.
Das kann schon die Störung sein, wenn XP sich da verheddert.


[Beitrag von plastikohr am 12. Aug 2009, 16:30 bearbeitet]
Elmoron
Stammgast
#9 erstellt: 12. Aug 2009, 22:54
Hallo, XP kann auch mit 4 GB nicht wirklich umgehen weil der Adressraum zu klein ist. Es werden dann eben weniger verwendet. In meinem anderen Rechner bleiben auch nur 3 von den 4 übrig. Das ASUS P6T hat aber 6 Speicherslots und der Speicher läuft im Triple-Channel Modus, daher sollte man auch immer 3 rein stecken. Warum sollte das denn das Problem verursachen?
WoW lastet übrigens einen Kern relativ voll und einen anderen zu ca 20% aus. die restlichen sind praktisch gelangweilt.
Im Handbuch steht übrigens wirklich nichts von PCI Latenzen.
An den Speichereinstellungen habe ich nichts verändert - sollte da nicht eher der ganze Rechner abstürzen wenn da was nicht passt?
Bemi92
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Aug 2009, 12:47
Nutzt du die Frontpanel-Audioanschlüsse der Soundkarte? Hatte vor einiger Zeit ähnliche Probleme mit der Karte - mit einem neuen Gehäuse war alles wieder in Ordnung, nehme an, daß das Frontpanel im alten nicht so toll war.
Elmoron
Stammgast
#11 erstellt: 13. Aug 2009, 12:50
Nö, ich habe momentan kleine Stereo Aktivboxen direkt hinten an die Karte angeschlossen und per Y-Kabel zusätzlich das Headset. Genau so habe ich es auch an meinem anderen Rechner nur daß da ein 5.1 System dran hängt.
plastikohr
Inventar
#12 erstellt: 13. Aug 2009, 14:55

in World of Warcraft bekomme ich immer wieder massive Störgeräusche
War das so, seit du WOW auf dem System spielst? Oder lief es auch schon längere Zeit einwandfrei?
Wenn ja, wie lange?
Elmoron
Stammgast
#13 erstellt: 13. Aug 2009, 15:23
Ich hab den Rechner Installiert und dann gleich WoW drauf. Ich spiele derzeit eigentlich auch nur WoW. Da ist mir dann der Fehler aufgefallen.
plastikohr
Inventar
#14 erstellt: 13. Aug 2009, 15:26
Ich habe mir eben mal den DPC Latency Checker bie Heise angesehen. Der gibt doch schon hinweise zum vorgehen, hast du das schon probiert?
Elmoron
Stammgast
#15 erstellt: 13. Aug 2009, 19:28
Hallo welche Hinweise meinst Du? Das mit dem deaktivieren der Geräte im Gerätemanager?
Wie gesagt die Werte sind alle grün. Auch bei meinem anderen Rechner kommen zwischendurch längere Balken wenn ich das Programm gleichzeitig mit WoW laufen lasse. Keine Ahnung ob das normal ist.


[Beitrag von Elmoron am 13. Aug 2009, 19:34 bearbeitet]
plastikohr
Inventar
#16 erstellt: 13. Aug 2009, 20:07

Läuft es parallel zu World of Warcraft, dann kommen zwischendurch immer wieder gelbe und rote Spitzen.
Das zeigt doch Fehler an. Also versuche mal vorzugehen wie im Latency Checker angegeben.
(Damit teste ich jetzt mal mein Sys. Man ist ja neugierig. )

Edit: Habe mal auf der HP von DCP Checker gelesen. Demnach werden die Probleme, die das Tool anzeigt von Treibern verursacht.


[Beitrag von plastikohr am 13. Aug 2009, 20:25 bearbeitet]
Elmoron
Stammgast
#17 erstellt: 13. Aug 2009, 20:26
Hab's gerade nochmal getestet.

So schaut es aus wenn man von WoW dann per ALT TAB rüber wechselt. An meinem alten Rechner ist das deutlich besser.
Wenn WoW nicht läuft dann sind es immer nur 11-17 mys



aber was soll ich da jetzt deaktivieren - die Netzwerkkarte geht ja nicht und die Soundkarte macht keinen Sinn oder?


[Beitrag von Elmoron am 13. Aug 2009, 20:29 bearbeitet]
plastikohr
Inventar
#18 erstellt: 13. Aug 2009, 20:39

aber was soll ich da jetzt deaktivieren - die Netzwerkkarte geht ja nicht und die Soundkarte macht keinen Sinn oder?
Das darfst du ja nun herausfinden.
Netzwerk.-, Soundkarte etc. deaktiviren und schauen ob die Balken im DSP-Checker im grünen Berich bleiben.
Die Roten & Gelben Balken zeigen, das dein System in der Sek. zu langsam für Echtzeit Audio/Video ist.
Diese Devices nicht deaktivieren:
any device listed in Device Manager under System devices or Computer,
the hard disk that contains the system partition,
the IDE/ATAPI or SATA controller this hard disk is connected to,
the system keyboard,
the mouse, track point or touch pad device,
the USB controller external keyboard and/or mouse devices are connected to,
the display controller listed under Display adapters.
Elmoron
Stammgast
#19 erstellt: 13. Aug 2009, 22:07
Hallo,

vielen Dank für Deine Unterstützung. Ich hab jetzt so ziemlich alles im Gerätemanager deaktiviert was ich finden konnte auch die Soundkarte und die Netzwerkkarte, Firewire. Dann habe ich immer gleich das Streetfigter IV Benchmark gestartet - ich konnte keine Verbesserung erzielen. Der einzige Effekt war, daß der Rechner nach dem Neustart den ich dann noch durchgeführt habe um zu testen ob das evtl. einen Unterschied macht, mit einem Bluescreen hängen geblieben ist. Jetzt habe ich erst mal das Acronis Image wieder eingespielt.


[Beitrag von Elmoron am 13. Aug 2009, 22:19 bearbeitet]
plastikohr
Inventar
#20 erstellt: 14. Aug 2009, 14:19

ich konnte keine Verbesserung erzielen. Der einzige Effekt war, daß der Rechner nach dem Neustart den ich dann noch durchgeführt habe um zu testen ob das evtl. einen Unterschied macht, mit einem Bluescreen hängen geblieben ist.
Das sieht ja reichlich besch.... aus. Dann liegt es wohl am MB. Jetzt bleibt eigentlich nur noch, es mit einem anderen MB zu versuchen bzw. ein neues zu kaufen.
aehmkei
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 16. Aug 2009, 17:52
Zufällig die Comodo Firewall installiert?
Bei der ist in Kombination mit diversen P2P Progs bekannt, dass je nach Laufzeit des Rechners die mit DPC gemessen Latenzen immer schlimmer werden.

Bei mir geht das soweit, dass sogar die Kanäle von links nach rechts und auch mal der Center einfach von mitte nach links wechselt (beim Musik hören).
Laut Comodo Forum basteln sie an einer Lösung...


[Beitrag von aehmkei am 16. Aug 2009, 17:53 bearbeitet]
Elmoron
Stammgast
#22 erstellt: 16. Aug 2009, 19:52
Ne ich habe eine ältere Version der Kerio Firewall drauf. Die habe ich aber auch auf beiden Rechnern - Daran kanns also nicht liegen.
Elmoron
Stammgast
#23 erstellt: 18. Aug 2009, 18:29
Hallo,

ich hab jetzt noch folgendes versucht. In der Annahme der Fehler hat was mit der schlechten DPC Latency zutun. Der ASUS Support kennt das Tool natürlich nicht und will nichts davon wissen und Creative meldet sich gar nicht...


WinXP SP2 direkt von CD auf eine 2. Partition installiert.
Danach habe ich folgendes installiert:

Chipsatztreiber von von der ASUS Seite: IntelX58ICH10R_Cipset_V9101007.zip

Netzwerktreiber von von der ASUS Seite: RTL8111C_Ethernet_V57028062008_Xp.zip

Grafikkartentreiber von der Nvidia Seite: 190.38_desktop_winxp_32bit_international_whql.exe

sonst NICHTS.

Dann das dpclat.exe gestartet und dann WoW (muß man ja nicht installieren)

Ergebnis: DPC Latenzen im gelben und roten Bereich. Es genügt wenn man in der Stadt aus der Bank läuft und wieder rein. Bleibt man stehen sind die Latenzen OK.


Dann habe ich die Soundkarte für die ja eh kein Treiber installiert war entfernt - keine Verbesserung

Die Grafikkarte durch meine andere 8800 GTX ersetzt - keine Besserung

Einen Speicherriegel entfernet (Gerüchteweise soll man ja nicht mehr als 4 GB) keine Besserung.


Die DPC Latenzen bleiben schlecht - ich kann natürlich nicht sagen ob das den Fehler verursacht, aber es sollte eigentlich nicht so sein oder?

Was kann man da nur tun?
plastikohr
Inventar
#24 erstellt: 18. Aug 2009, 21:07
Nur mal so ins Blaue. Lade dir hier:
http://www.prnwatch.com/download.html
mal das Tool prio runter. Installiere es und lege WOW auf 2 oder 3 Kerne fest, evtl. die Priorität erhöhen. Das Tool verbindet sich mit dem Win-Taskmanager.
Festlegen der zu nutzenden Kerne: Unter Prozesse den Prozess WOW auswählen und rechtsklick, dann Eintrag Zugehörigkeit anklicken. Die Einstellungen mit Prio gelten dauerhaft, auch nach Neustart.
Elmoron
Stammgast
#25 erstellt: 19. Aug 2009, 17:05
Ich habe zwar jetzt nicht das Tool verwendet, aber man kann im Taskmanager ja auch die Priorität und die Kerne festlegen. Völlig egal ob Hoch oder Echtzeit oder auf 1, 2, 4, oder allen Kernen. Es ist nie ein Unterschied. Latenzen bleiben schlecht.
plastikohr
Inventar
#26 erstellt: 19. Aug 2009, 18:03
Mist, wieder nichts.
Wie ist das eigentlich mit den vielen Patches für WOW, ist das immer das Ganze oder eher ein Update?
Edit: Ich kenne mich damit nicht aus. Sehe ich das richtig, das die Bewegungen deiner Figur auf die Welt auf dem Server übertragen werden müssen?


[Beitrag von plastikohr am 19. Aug 2009, 18:09 bearbeitet]
Elmoron
Stammgast
#27 erstellt: 19. Aug 2009, 18:28
Bei WoW gibt es einen Downloader, der die benötigten Daten nach lädt und dann wird gepatcht. Mann kann auch nur einloggen wenn man den aktuellen Patch drauf hat - warum?

Ich war gestern noch bei einem Freund der ein sehr ähnliches System hat. Allerdings hat er Vista und das ASUS P6T SE. Dort waren die Werte OK.

Die Frage ist jetzt ob die Motherboardtreiber von ASUS unter XP evtl. so schlecht sind oder ob da evtl. was defekt ist.
Ich installiere gerade Win7 Vista habe ich leider keins....

So Win7 installiert und sofort so wie es war WoW gestartet ohne irgenwelche Treiber zu installieren. Siehe da die Anzeige ist grün - nur ganz selten ist mal ne rote Spitze drin. Der Sound ging zwar noch nicht aber es ist ja schon mal ein zeichen daß irgendwas mit den Treibern unter WinXP im argen ist.
plastikohr
Inventar
#28 erstellt: 19. Aug 2009, 18:45
Habe mal noch etwas im Netz gesucht. Hier noch ein Link zum Thema WOW & Latenz: http://wowblue.de/te...tionen-woche-33.html

So Win7 installiert und sofort so wie es war WoW gestartet ohne irgenwelche Treiber zu installieren. Siehe da die Anzeige ist grün - nur ganz selten ist mal ne rote Spitze drin. Der Sound ging zwar noch nicht aber es ist ja schon mal ein zeichen daß irgendwas mit den Treibern unter WinXP im argen ist.
Fragt sich nur welcher. Alle? Halte ich für unwahrscheinlich. WOW auf Vista/Win7 optimiert? Hmm...

ASUS P6T SE.
Eine Second Edition? Gab es mit der ersten Probleme? Wäre nett das zu wissen.


[Beitrag von plastikohr am 19. Aug 2009, 18:49 bearbeitet]
Elmoron
Stammgast
#29 erstellt: 19. Aug 2009, 18:49
Das was die bei WoW unter Latenz verstehen ist der Ping im Spiel, nicht die DPC Latency
plastikohr
Inventar
#30 erstellt: 19. Aug 2009, 18:52

Das was die bei WoW unter Latenz verstehen ist der Ping im Spiel, nicht die DPC Latency
Hat aber für genug Stress gesorgt.
Elmoron
Stammgast
#31 erstellt: 19. Aug 2009, 19:39
ASUS P6T SE ist eine leicht abgespeckte Version ich glaube ohne SLI z.B.
plastikohr
Inventar
#32 erstellt: 19. Aug 2009, 19:53

ASUS P6T SE ist eine leicht abgespeckte Version ich glaube ohne SLI z.B.
Ach so. Na dann...
Elmoron
Stammgast
#33 erstellt: 23. Aug 2009, 14:05
Ich habe inzwischen Windows 7 installiert. Ich habe die Treiber von der Creative Seite installiert. Da sind die DPL Latenzen im grünen Bereich - warum auch immmer...

Aber trotzdem - schlechte Nachrichten - was auch immer es ist, irgendwas stimmt mit dem Rechner nicht. Unter Win7 habe ich zwar nicht das Problem, daß diese lauten Störungen auftreten, dafür geht der Sound dann komplett aus. Es macht ganz kurz knack und dann ist es still. Wenn man dann in den Soundeinstellungen die Hardwarebeschleunigung kurz aus und wieder an macht, dann ist der Sound wieder da. Ich hatte gestern schon das Problem, daß der Sound plötzlich weg war - auch der vom Teamspeak. Ich hatte mir zuerst nichts dabei gedacht und den Rechner neu gestartet. Heute habe ich dann ein leichtes knacken/zirpen gehört. Klingt genau so wie die Störgeräusche unter WinXP aber nur ganz kurz. Dann war der Sound wieder weg.

Also entweder ist doch irgendetwas defekt oder die Soundkarte und das Board sind einfach inkompatibel.

Fällt noch jemand was ein? Was soll ich machen?
plastikohr
Inventar
#34 erstellt: 23. Aug 2009, 14:49
Wenn du irgendwie kannst, steck mal eine andere Soundkarte rein. Oder teste es mit dem Onboard-Sound.
Elmoron
Stammgast
#35 erstellt: 24. Aug 2009, 08:15
Welche Soundkarte würde man den gerne als Ersatz für eine X-Fi verwenden? Gibt es was vergleichbares? Die Karten von Auzetech haben ja vermutlich die gleichen Probleme weil der gleiche Chip drauf ist.
Taugen die von ASUS was?
mungo46
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 22. Okt 2009, 21:08
Hallo Elmoron,

ich weiß nicht ob Du hier noch rein schaust, habe auch gerade nicht die Zeit den ganzen Thread zu lesen. Also halte ich mich kurtz. Bin hier mal so drüber gestolppert

Ich habe seit ein paar Tagen ein P6TD Deluxe und höre ganz genau dieselben Geräusche, allerdings habe ich keine XiFI-Karte. Die Geräusche kommen aus meinem Netzteil. Dies ist ein Spulenfiepen, ein hochfrequentes Vibrieren der Kupferspulen.

Bei mir liegt das wohl am neuen Board. Hier mal ein Link zu dem Problem mit dem P5B:
http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=298957

Habe heute meinen Händler kontaktiert und werde es tauschen. Hoffe das ist kein generelles Problem mit der Serie!!

Ich denke nicht das Du die Geräusche weg kriegst. Ich weiß zwar nicht wie die Xi-Fi hardwaretechnisch aufgebaut ist, kann mir aber vorstellen, dass dort ähnliche Komponenten verbaut sind, die diesen Effekt in Kombination mit diesem Board, unter bestimmten Umständen, hervorrufen.

Da dies ein Harwareproblem ist (bei mir zumindest), sehe ich da nicht viel Hoffnung, außer Board oder Karte tauschen.

Gruß
mungo
Elmoron
Stammgast
#37 erstellt: 22. Okt 2009, 22:45
Also ein reines Hardwareproblem mit der Karte ist es nicht weil die Karte ja im anderen Rechner funktioniert. Ich habe inzwischen die XFi zurück gegeben und gegen eine ASUS Xonar D2 getauscht. Die funktioniert ohne Probleme.
jf1987
Neuling
#38 erstellt: 02. Feb 2011, 00:29
Hallo alle zusammen,

hoffentlich liest der eine oder andere dieses Thema nochmal.
Ich habe ebenfalls diese Fiep und Morsegeräusche bei meinem PC. Anbei lerne ich etwas über die fähigkeiten des Asus Supports - es ist wirklich erstaunlich, dass man mehr als 3 Wochen für den Umtausch eines Mainboards braucht.

Bin gespannt ob es bei mir mit einem neuen Board besser wird.

Habe ein:
ASUS M4A79T-Deluxe AM3 Sockel
Phenom II 955 BE 4x3,2 Ghz
6 GB Arbeitsspeicher
GTX 285 2GB

Netzteil OCZ 700W

Nutze derzeit den Onboard Sound Realtek® 1200 8-Channel High Definition Audio CODEC

Mein PC Händler spekuliert hier ebenfalls auf das Mainboard.

Wäre interessant zu wissen, ob die Vorgänger hier eine Problemlösung erreichen konnten.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
optimale Einstellungen X-Fi Xtreme Gamer?
Luke_the_Wolf am 03.04.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  11 Beiträge
Creative X-Fi Xtreme Music oder X-Fi Xtreme Gamer Fatality
Zorro23 am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  25 Beiträge
x-fi xtreme gamer oder music
Jolt am 19.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  2 Beiträge
Hilfe: X-Fi Xtreme Gamer Fatal1ty + 5.1?
Daevion am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2006  –  17 Beiträge
Creative X-Fi Xtreme Gamer an 5.1 Receiver anschliessen
Isuru am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  9 Beiträge
Sound Blaster X-Fi Xtreme Gamer Fatal1ty, Gamer oder Music?
***T*** am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  2 Beiträge
Creative X-FI Xtreme Gamer - fatal1ty Pro. nur mit 3 analogen Anschlüssen?
komponist1988 am 26.06.2008  –  Letzte Antwort am 28.06.2008  –  10 Beiträge
Creative X-Fi Xtreme Audio - Frequenzweiche / Splitten?
Hifi_panzer3000 am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  2 Beiträge
Creative X-Fi Xtreme Music gut genug ?
durst99 am 24.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  8 Beiträge
Creative X-Fi Xtreme Music
Ax89 am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.985