Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage wegen WAV-Komprimierung.

+A -A
Autor
Beitrag
reven
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jul 2004, 15:11
Also erst mal die vor geschichte. Ich selbst hab einen iPod eine schoenen Yamaha verstaerker und ein recht gutes sound system. (5.1, wobei die front und der Sub viel besser ist als der rest.)

Ich hab bisher eigtlich alle meine CDs in AAC bzw mp3 256kb augenommen und war auch der meinung das passt. Gestern kam nun der Schock. Denn ich wollte mal wieder auf der Anlage meines vaters heohren. Er hat 2 N800 von B&W. Also brenn ich ne mp3 CD und hab mich mal hingesetzt und gehoert. Dann nach na weile kam mein vater rein (ich hoerte gerade ein lied von YES) und er sagte das hoert sich doch ziemlich verzert an ... naja da ich nun verunsichert war glei mal verschiedene Lieder auf den iPod. Das orginal lied in WAV, ein mp3 256 und eins 320 und eins im apple loseless.

Dann hab ich mich wieder hingehockt und gehoert und da war ich geschockt !!! sogar die mp3 in 320 !!! klang lange nicht so gut wie das orginal. (nur das apple klang genauso) Ich mein ich war eigtlich davon ueberzeugt das man ab 256 keinen unterschied mehr zur Cd hoert. Aber der Gestrige tag hat mir das gegenteil bewiesen. Der bass der mp3 war zu weit an der linken box und auch bischen dumpfer. Auch waren die hoehen nicht gans so durchsichtig.

Jetzt mal meine frage welche formate gibt es denn noch die bischen kompremieren aber sich immer noch wie CD an hoern?

Gibt es auser dem apple format noch irgend was o0der is ,dass das einzige ? bzw mp3 geht nur bis 320 ? oder kann ich auchb hoeher codieren.


Danke Chris


P.S. Wer jetzt mein das kann nur am umwandeln liegen, der taeuscht sich. hab jedes lied 2 mal umgewandelt. Einmal mit iTunes und einmal mit wavelab. Also daran kanns net liegen.


[Beitrag von reven am 26. Jul 2004, 15:12 bearbeitet]
Oliver67
Inventar
#2 erstellt: 26. Jul 2004, 15:23
Bei 320 kb hörst Du keinen Unterschied (probier es im Blindtest, also lass Deinen Vater umschalten).

Wenn Du trotzdem Verzerrungen hörst, dann hast Du entweder einen fürchterlich schlechten Encoder, oder Du hast die Einstellungen zum komprimieren total verstellt, oder es liegt am Abspielgerät. Versuuch mal folgendes: Mach aus einer WAV ein MPEG und aus diesem MPEG wieder ein WAV. Hör Dir dieses WAV auf einer gebrannten CD an.

Oliver
oliverkorner
Inventar
#3 erstellt: 26. Jul 2004, 15:24
das ist völliger schwachsinn...

wenn ich ne cd in 320 rippe und das falsch einstelle...hört sich das noch schlechter an aös 96er mp3s stichwort normalisierung,joint stereo,quality preset

benutzt du den lame encoder?und kannst den auch bedienen?check mal die einstellungen...ab 320kb/s kann niemand mehr einen unterschied hören.

wav ist zwar nicht kompirmiert...meistens zumindest..aber naja...

ogg vorbis ist gut

wma kannst du knicken denk bitte nichtmal an wma....du als hifi liebhaber wirst im grabe rotieren...blechern metallern tröten sound...
Oliver67
Inventar
#4 erstellt: 26. Jul 2004, 15:34
@Oliverkorner

WAV ist die Dateiform, die Du erhältst, wenn Du eine CD ohne jede Veränderung in den Computer runterliest. Also praktisch das Original.

Bei MP3 sind wir uns einig Wenn man bei 320 Unterschiede hört, macht man grob was falsch.

Oliver
reven
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Jul 2004, 16:04
also ich tests jetzt nochmal ... lied von yes... einmal als wav auf cd brennen zweimal als mp3 mit 320 (einmal mit lame-coder ubere wavelab... da stimmen sicher alle einstellungen. Und einmal mit wavelab mit derm frauenhofer encoder.)
Das decoden ist mit 16 Bit und 44.1 khz hochste qualitaet und 320kb stereo.


ich sag euch mal spaeter bescheid.


[Beitrag von reven am 26. Jul 2004, 16:05 bearbeitet]
Patrick
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jul 2004, 16:12
Ein CD-Player mit Shuffle-Funktion wär bei dem Test praktisch, Display abkleben und schon hat man einen echten Blindtest.
reven
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Jul 2004, 16:34
also ok bei mp3 mit 320 hoert man keinen unterschioed mehr und ich hab auch den fehlere gefuenden.

Es gibt diesen unterschied wie ich ihn beschreiben habe aber nur im iPod. Wenn man da die mp3s abspielt gegen wav von der cd dann hioert man den unterschied aber das kommt wohl daher das der iPod encoder einfach schlechter ist als der teure von marantz.

Aber bei 4 songs 2mal wav 2mal mp3 auf einer cd und das ganse nach zufall abgespielt konnte man keinen unterschied hoehren.


Aber dnake an euch bin wieder mal ein stueck schlauer was meinem iPod und CDs angeht.
dj_ddt
Inventar
#8 erstellt: 26. Jul 2004, 17:06
es gibt den ipod doch auch mit 160GB oder ? normal könnte man da soweiso unkomprimierte WAVs nehmen und bekommt immernoch ne menge drauf.
MAC666
Inventar
#9 erstellt: 27. Jul 2004, 15:35

@Oliverkorner

WAV ist die Dateiform, die Du erhältst, wenn Du eine CD ohne jede Veränderung in den Computer runterliest. Also praktisch das Original.

Bei MP3 sind wir uns einig Wenn man bei 320 Unterschiede hört, macht man grob was falsch.

Oliver



Nicht ganz, aber in Deinem Fall richtig. Nach dem Rippen ist die WAV im Rohformat (auch nicht 100%, sondern im PCM Format, aber Verlustfrei) der CD, aber es gibt auch kompressionen und Codecs innerhalb von WAV Dateien, also ist eine WAV nicht immer unkomprimiert.

Ich komprimiere meine MP3s übrigens in einer Variablen Bitrate (die zweithöchste Einstellung beim Lame), damit hat man die 320 kBit, wenn sie benötigt werden, und weniger kBit, wo es nicht benötigt wird. Spart Platz und man hört den Unterschied auch nicht, zumindest nicht mit einer "normalen Anlage" und ich bezweifle, dass man es auf einer besseren Anlage hört. Ausserdem sollte man nicht päpstlicher sein, als der Papst...
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 27. Jul 2004, 21:32

es gibt den ipod doch auch mit 160GB oder ?

nein, Ipod gibt es nur mit 40gb

mfg st34Lth
Tschugaschwilly
Stammgast
#11 erstellt: 09. Aug 2004, 17:40
Hallo reven

Achtung, das liegt am iPod, nicht an MP3! Der iPod zumindest der dritten Generation verzerrt MP3s mit ganz hohen Bitraten. Darüber gab es aus www.hydrogenaudio.org einen Diskussionsthread, kann ihn aber nicht mehr finden.

Grundsätzlich sollte sich bei MP3 ab ca. 250 kbps kein so gut wie kein Unterschied mehr ausmachen lassen, höchstens Artefakte bei ganz kritischen Passagen, was aber sehr selten sein dürfte, man hört ja nicht den ganzen Tag Problemsamples.

Grüsse
Tschugaschwilly
Tschugaschwilly
Stammgast
#12 erstellt: 16. Aug 2004, 08:33
Hallo

Hier noch der versprochene Link dazu:

http://www.hydrogenaudio.org/forums/index.php?showtopic=20434


Grüsse
Tschugaschwilly
deathsc0ut
Stammgast
#13 erstellt: 17. Aug 2004, 20:59
Hallo,
falls das ganze jedoch trotzdem an den mp3s liegt solltest du mal EAC - Exactaudiocopy zum Rippen benutzen. Ist imo das beste Programm, wenn man mit lame in vbr decodiert.
Tschugaschwilly
Stammgast
#14 erstellt: 17. Aug 2004, 21:14

es gibt den ipod doch auch mit 160GB oder ? normal könnte man da soweiso unkomprimierte WAVs nehmen und bekommt immernoch ne menge drauf.


Hallo

Nein, den iPod gibt es bislang erst mit 40 Gb. Von einem mit 60 Gb wurde mal gemunkelt, ist aber noch nicht aufgetaucht.

Das erste Problem von unkomprimierter Musik auf dem iPod und anderen Playern ist, dass unkomprimierte Musik viel mehr Strom verbraucht, denn es müssen mehr Daten verarbeitet werden.

Der iPod hat einen Zwischenspeicher, in welchen er die Lieder lädt und danach die Festplatte wieder abschaltet um Strom zu sparen. In diesen Speicher passen so ca. 3 - 5 Lieder. Beim Einsatz von WAV würde meist nicht mal ein ganzes Lieder reinpassen und die Festplatte müsste viel häufiger laufen.

---------------

Das zweite Problem ist, dass bei WAV keine ID-Tags möglich sind, sodass keine Infos für Playlists zur Verfügung stehen, was den Gebrauchswert und die Möglichkeiten doch ziemlich stark einschränken würde.

Grüsse
Tschugaschwilly


[Beitrag von Tschugaschwilly am 17. Aug 2004, 21:16 bearbeitet]
Hyperlink
Inventar
#15 erstellt: 19. Aug 2004, 16:13
hier einige zusätzliche Infos

zu den Audioformaten:
http://www.audiohq.de/index.php?showforum=4

Bebildertes Tutoorial in deutsch für EAC:
http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=47

einführender Artikel zur "richtigen" Audioformatwahl:
http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=58

das ganze noch mal speziell für AAC:
http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=512

Hörtests:
http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=330

Fachbegriffe/Glossar:
http://www.audiohq.de/index.php?showforum=5

Audiodateien "richtig" brennen:
http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=59
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HiFi und MP3 wie passt das?
HiFi-Igel am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  7 Beiträge
Frage zu 5.1/7.1 vom PC zum Verstaerker und weiter ?
reven am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  7 Beiträge
Musiksammlung verwalten (Wav, Flac, Aac)
friedrichfenstergriff am 28.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  16 Beiträge
mp3 vs aac
phanta am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  13 Beiträge
MP3 CD vs MP3 in normales Musikformat umgewandelt, was klingt besser?
M.to.the.K am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  18 Beiträge
AAC vs. MP3 (Bitratenfrage)
softdown3 am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  21 Beiträge
Soundkarte hab ich, und jetzt...?
davepp am 10.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  6 Beiträge
MP3 Problem
Schöni86 am 07.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  2 Beiträge
MP3 -> MP3 verlustfrei?
Wilfried(HH) am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  14 Beiträge
Sound für PC und MP3-Player
am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Chips And More

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 123 )
  • Neuestes Mitgliedandylos4
  • Gesamtzahl an Themen1.344.921
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.067