Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mic, einfach nur verständlich!

+A -A
Autor
Beitrag
d0um
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jan 2010, 00:24
N´abend allerseits,

Ich habe nun schon viele Headsdets und Tischhmicros probiert.
Allerdings klingt dies alles völlig matschig.

Ich frage mich nun, ob ein "echtes" Micro mehr bringt.
Sprich, folgenden "Verstärker" http://www.thomann.de/de/the_tbone_micplug_usb.htm

kombiniert mit einem einfachen, dynamischen Mikrofon.

Ich erwarte keine Wunder. Aber bei den Headsets oder Tischmicros(Elektret) versteht man kaum seine eigene Worte.
Ich will weder singen, noch erzählen. Ich will einfach nur, dass ich halbwegs klar rüber komme.

Marcel
Robert_K._
Inventar
#2 erstellt: 17. Jan 2010, 00:44
Morgen,

Klar!
Mikro + Vorverstärker zum Line in deiner Soundkarte.
Dabei ist es egal ob es ein dynamisches oder ein kapazitives Mikrofon ist. Hauptsache es ist nicht das Billigste vom Billigsten.

Grüße

Robert


[Beitrag von Robert_K._ am 17. Jan 2010, 00:44 bearbeitet]
d0um
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jan 2010, 00:54
Hi,

Habe im Moment ein "Tischmicro" (Elektret) aus der Bucht.
Aber egal welche Einstellung ich mache es klingt dumpf und schlecht.

Daher habe ich mir gedacht, dass dieser "Verstärker" + günstiges Micro zu mindest einigermaßen gescheide Töne von sich gibt.

Marcel
Robert_K._
Inventar
#4 erstellt: 17. Jan 2010, 01:03
Möglicherweise liegt das Problem an deiner Soundkarte, genaugenommen an dem Mikrofoneingang.
Was möchtest du denn genau mit diesem Mikrofon machen?
d0um
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jan 2010, 01:21
Hi,

Was ich damit machen will? Einfach nur verständlich quatschen.

Habe mittlerweile schon viele MIC´s und Headset´s benutzt.
Problem war immer der Klang des MIC´s.
Klang immer verwaschen und dumpf seit WIN95.

Nun will ich mir allerdings keinen Mic-Verstärker für meine Zwecke besorgen.

Sprich: Einfaches dynamisches Mic + Mini PreAmp = Einigermaßen passable Qualität

Marcel
Robert_K._
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2010, 01:30
Das Gerät in deinem Link ist ein Mikrofonvorverstärker. Du kannst dort ein gutes electret Microfon anschließen. Das verstärkte Signal wird dann digitalisiert und über deinen USB Eingang weitergereicht. Wie es von da uas weitergeht, weiß ich nicht.
ich denke das Resultat wird gut sein.
d0um
Stammgast
#7 erstellt: 17. Jan 2010, 09:23
Hallo,

So wie ich dieses Gerät verstehe kann man daran alle Micros anschließen die es gibt(Kondensator, Dynamisch, Elektret).
Selbst Phantomspeisung für Kondensatormikrofone ist vorhanden.

Außerdem ist ja ein DA-Wandler in dem Gerät.
Ich denke viel falsch machen kann man da nicht. Vielleicht ist der Ton in Kombination mit einem günstigen dynamischen Mikrofon ja besser als im Moment.....

Schönen Sonntag,

Marcel
Robert_K._
Inventar
#8 erstellt: 17. Jan 2010, 13:12
Ja klar!
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass ein kapazitives Mikrofon auch gut ist, je nach Einastz sogar besser und wahrscheinlich günstiger.
d0um
Stammgast
#9 erstellt: 23. Jan 2010, 11:48
Hallo allerseits,

Ich habe jetzt diesen "Verstärker" und dieses Mikrofon.

Funktioniert so weit auch gut. Wenn ich bei Audacity als Aufnahmegerät "USB Mikrofon" auswähle funktioniert es einwandfrei und die Qualität ist wirklich kein Vergleich zu dem Elektret Ding.

Nun habe ich allerdings das Problem, dass es z.B. beim Spielen(für Sprachkommunikation) nicht funktioniert.
Es ist auch aktiviert bei den Aufnahmegeräten.

Auch höre ich mich nicht selbst, im Gegenteil zu dem Elektret Ding, wenn ich bei Den Lautsprechereinstellung den "Mikrofonpegel" erhöhe.
Normalerweiße sollte dann meine Sprache aus den LS kommen.

Gibts ne Möglichkeit das zu ändern oder funktioniert das Mikro wirklich nur in Aufnahmeprogrammen?
Dann hätte es seinen Sinn verfehlt...
MfG
Marcel

edit: Hat sich erledingt. Hab die Einstellung "Mikrofon als Standart aktivieren" übersehen.


[Beitrag von d0um am 23. Jan 2010, 15:04 bearbeitet]
Robert_K._
Inventar
#10 erstellt: 23. Jan 2010, 20:58
Hallo,

Das liegt vermutlich daran, dass du jetzt dein Signal über den Line In Eingang erhälst.
Die meisten Programme gehen davon aus, dass das Signal vom Microphoneingang kommt. Ebenso lässt es sich aber auch in den meisten Programmen umstellen. Skype, MSN-Messenger usw. bieten alle diese Funktion. Bei Teamspeak, was man ja gerne zum Spielen verwendet, weiß ich es leider nicht.

Grüße

Robert
d0um
Stammgast
#11 erstellt: 23. Jan 2010, 21:24
Hallo,

Bei dem Spiel z.B., welches ich spiele, lässt es sich nicht umstellen.
Anscheinend wird dort nur das Signal verwendet, welches als Standart definiert ist.

Jedenfalls funktioniert nun soweit alles.
Ich frage mich nur ob es nicht "overkill" ist so ein Mikro für solche Zwecke zu benutzen.
Leider war das dynamische Mikro, welches ich haben wollte, nicht verfügbar und ich habe dieses genommen.

Ich habe ja lediglich ein robustes Mikro gesucht in das ich ab und zu mal reinbrüllen kann.
Leider ist dieses Mikro ja wohl für den Studioeinsatz gedacht und hat nichtmal einen "Griff".
Ich bräuchte also auch noch ein Stativ.

Ich frage mich, ob ein billiges, dynamisches Mikro nicht besser geeignet wäre.
Das ist robust und unverwüstlich und notfalls könnte ich damit noch einen Nagel in die Wand schlagen....

Marcel
Robert_K._
Inventar
#12 erstellt: 23. Jan 2010, 21:50
Du kannst, wie gesagt, auch ein kapazitives Mikrofon verwenden.
Ebenso könntest du dein Problem mit einer Soundkarte lösen, welche einen guten Mikrofonvorverstärker schon integriert hat.
Die meisten etwas höherwertigen Soundkarten, z.b. Audigy.. sollten diesen bieten.
Es ist gut möglich, dass dann alle deine Headsets ebenfalls eine überraschend gute Qualität liefern.
d0um
Stammgast
#13 erstellt: 23. Jan 2010, 21:54
Hallo,

Ich habe eine Creative X-Fi Souuround USB Soundkarte.
Kein Topmodell, sollte allerdings auch nicht die Schlechteste sein.

Man kann ja auch gut die Worte verstehen, aber es klingt immer dumpf und nie "gut".
Ich frage mich mittlerweile auch fast was ich davon habe.
Denn ich profitiere ja nicht davon sondern Diejenigen, die mich hören....

Marcel
Robert_K._
Inventar
#14 erstellt: 23. Jan 2010, 22:04
Ja ist schon merkwürdig.
Vielleicht hat deine Soundkarte auch einen Defekt in irgendeiner Form.
Vielleicht kannst du mir mal eine Aufnahme mit einem solchen Headset als MP3 zuschicken.
Ich muss dir allerdings Recht geben, dass es für ein Spiel nicht wichtig ist. Für eine angenehme Konversation allerdings schon. Der ein oder andere ist vielleicht schnell genervt von "matschigem" Sound.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynamisches Mic an Pc?
Senzafine123 am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  4 Beiträge
Kopfhörer + Mic bis 200? gesucht.
thomasur am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  6 Beiträge
Massive EInstreuungen der Graka/Mic
Stereo33 am 12.04.2011  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  13 Beiträge
1 Kopfhörer / 1 Mic an 2 PCs
AceFoxx am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 13.10.2013  –  3 Beiträge
Mic geht über PC nur auf dem Rechten Kanal
FinalDJs am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  3 Beiträge
externes Mic an Laptop -kein Ton aus Anlage
drei_Streifen am 14.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.11.2012  –  2 Beiträge
Verbindung Hifi-Anlage mit Notebeook (Kombibuchs Kopfhörer/Mic)
JumpingChecker am 13.01.2015  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  3 Beiträge
Mic Problem!
Bluefalcon128 am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.06.2007  –  2 Beiträge
Audigy 4 - Mic dumpf & unklar
serga am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  5 Beiträge
Z-5500 + PC + Mischpult + Mic
D4rkSon1C am 27.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Labtec

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 76 )
  • Neuestes MitgliedHiFiLaie90
  • Gesamtzahl an Themen1.346.164
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.680