Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nerviges nebengeräusch!

+A -A
Autor
Beitrag
Zr1_R
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Feb 2010, 16:53
Hallo,

wie der Titel schon sagt liegt folgendes Problem vor unzwar habe ich seit gestern den Uher - Ma200 ( Enstufe ) bei mir zu stehen und höre damit auch mittlerweile musik über meinen Pc ! aber seitdem ich den Uher drann habe habe ich ein nerviges nebengeräusch das is ein höheres brummen mit einem fieben...Es macht sich zwaar bei Zimmerlautstärke nicht allzu bemerkbar aber es nervt tierisch bei ruhigen szenen in einem titel..ichhabe schon einiges versucht..aber hat alles nicht geklappt ( andere Kabel genommen Masse Geprüft,sogar die storm stecker um 180° gedreht da es so in einem thread stand und es helfen könnte aber das tut es nicht.
Mir ist dazu noch aufgefallen das wenn ich irrgendwas lade z.b laden einer internet seite das Fiebige geräusch verschwindet und wenn ich die seite runter und hoch scrolle ist es in der zeit auch weg wenn ich dann aber aufhöre ist es wieder da...Das stör geräusch ist sofort weg wenn ich die cinch anschlüsse des Pc´s von meinem Verstärker abmache also wird es nicht an dem verstärker liegen.

Hoffe ihr könnt mir da helfen
Mfg Zr1_R
Uwe_Mettmann
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2010, 17:11
Hallo,

die UHER-Endstufe hat normalerweise einen flachen Stromstecker. Hat an die Endstufe einer eine Kaltgerätebuchse drangepfuscht?

Wenn die Endstufe noch den originalen fachen Stromstecker hat, so zeichne mal deine komplette Anlage schematisch auf und stelle die Zeichnung hier rein (ich nehme mal an, dass die Anlage nicht nur aus PC und Endstufe besteht). Wichtig ist, dass du angibst, welche Geräte Schukostecker haben (Steckerarten siehe Wikipedia) und wo Antennenleitungen angeschlossen sind.


Gruß

Uwe
Zr1_R
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Feb 2010, 17:24
Hallo Uwe_Mettmann

EDIT : Der Uher hat keine Kaltgerätebuchse drann jedoch so ein stecker der in die steckdose kommt also kein flacher sondern mit masse. wie auch bei pc netzkabel ( Schukostecker )


[Beitrag von Zr1_R am 28. Feb 2010, 17:31 bearbeitet]
Uwe_Mettmann
Inventar
#4 erstellt: 28. Feb 2010, 17:40

Zr1_R schrieb:
EDIT : Der Uher hat keine Kaltgerätebuchse drann jedoch so ein stecker der in die steckdose kommt also kein flacher sondern mit masse. wie auch bei pc netzkabel ( Schukostecker ) :L

Schuko- oder Konturenstecker (siehe wieder Wikipedia)?


Gruß

Uwe
Zr1_R
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Feb 2010, 17:47
Das ist ein Schukostecker mit Masse kontakten
Uwe_Mettmann
Inventar
#6 erstellt: 28. Feb 2010, 18:03
Dann hast du die Arschkarte und es gibt keine optimale Lösung.

Dennoch kannst du sechs Dinge ausprobieren:
  1. Schließe den PC oder die Endstufe über ein 50 m Kabeltrommel an.
    Eine optisch sehr ansprechende Lösung.

  2. PC und Endstufe an unterschiedliche Stromkreise anschließen.
    Diese Lösung kann allerdings die Situation verschlimmern und zu einem konstanten lauten Brummen führen.

  3. Schalte einn NF-Übertrager (Ground-Loop-Isolator) in die Verbindung PC-->Endstufe.
    Diese Lösung hat allerdings das Problem, das der NF-Übertrager einen klanglichen Einfluss haben kann.

  4. Verwende ein gut geschirmtes Verbindungskabel zwischen PC und Endstufe.

  5. Entferne einige cm hinter dem PC die Außenisolierung des Verbindungskabels, so dass der Schirm frei liegt und verbinde den Schirm direkt mit dem Gehäuse des PCs.

  6. Verbinde PC- und Endstufengehäuse mit einer sehr dicken möglichst kurzen Leitung.

Nicht jede der 6 Lösungen bringt den erhofften Erfolg, also ausprobieren.


Gruß

Uwe


[Beitrag von Uwe_Mettmann am 28. Feb 2010, 18:07 bearbeitet]
Zr1_R
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Feb 2010, 18:08
Liegt es an dem stecker ??
ich weiß nicht ob es der orginal stecker ist ( kabel ) weil du meintest das die Uher´s meistens ein flachen stecker besitzen.
dann könnte man doch einfach das vorgesehene kabel dagegen tauschen`?
HausMaus
Inventar
#8 erstellt: 28. Feb 2010, 18:26
hallo,

wie lang und welche qualität hat das verbindungskabel ?
Zr1_R
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Feb 2010, 18:28
DAs verbindungskabel vom verstärker zum pc ist ca 2m und eine Ader davon ist 3mm im durchmesser denke mal da gibt es bessere aber ob es das geräusch entfernt
Uwe_Mettmann
Inventar
#10 erstellt: 28. Feb 2010, 18:29

Zr1_R schrieb:
Liegt es an dem stecker ??

Ja, durch den Stecker hat die Endstufe Schutzleiterkontakt. Das Gleiche trifft für den PC zu. Wenn mehr als ein Gerät einer Anlage Schutzleiter- oder Erdkontakt (z.B. Antennenleitung) hat, so kann es solche Probleme geben.


Zr1_R schrieb:
ich weiß nicht ob es der orginal stecker ist ( kabel ) weil du meintest das die Uher´s meistens ein flachen stecker besitzen.

Ich denke schon, dass es der Originalstecker ist. Ich hatte mir ein Bild vom Uher im Internet angeschaut und auf dem ersten Blick sah es so aus, als ob aus dem Gerät nur ein zweiadriges flaches Kabel kommt. Inzwischen habe ich mir das Bild noch mal genauer angeschaut und es handelt sich tatsächlich um ein rundes Kabel, also dreiadrig mit Schutzleiter.


Zr1_R schrieb:
dann könnte man doch einfach das vorgesehene kabel dagegen tauschen`?

Nein, da das Originalkabel wohl doch einen Schutzleiter hat, darfst du kein Kabel ohne Schutzleiter anschließen. Eine Schutzleiterverbindung ist aus Sicherheitsgründen ein MUSS.


Gruß

Uwe
Uwe_Mettmann
Inventar
#11 erstellt: 28. Feb 2010, 18:34

Zr1_R schrieb:
DAs verbindungskabel vom verstärker zum pc ist ca 2m und eine Ader davon ist 3mm im durchmesser denke mal da gibt es bessere aber ob es das geräusch entfernt :?

Das Verbindungskabel muss geschirmt sein und der Schirm muss an beiden Seiten an den Stecker angeschlossen sein. Ist das nicht der Fall, schleunigst auswechseln. Wahrscheinlich ist dein Problem dann auch erledigt.


Gruß

Uwe
Zr1_R
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Feb 2010, 18:39

Uwe_Mettmann schrieb:

Zr1_R schrieb:
Liegt es an dem stecker ??

Ja, durch den Stecker hat die Endstufe Schutzleiterkontakt. Das Gleiche trifft für den PC zu. Wenn mehr als ein Gerät einer Anlage Schutzleiter- oder Erdkontakt (z.B. Antennenleitung) hat, so kann es solche Probleme geben.


Man da habe ich ja echt die arschkarte gezogn aber das is doch zum...
und da gibt es wirklich nichts was hilft?( die anderen 5 möglichkeiten habe ich noch nicht probiert aber viel hoffnung kann ich da wohl auch nicht rein setzen ),
das mit der anderen steckdose habe ich eben probiert und es ist der fehler aufgetreten wie beschrieben ( brummt lauter )....
HausMaus
Inventar
#13 erstellt: 28. Feb 2010, 18:40
warten wir ab .

Zr1_R
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Feb 2010, 18:41

Uwe_Mettmann schrieb:

Zr1_R schrieb:
DAs verbindungskabel vom verstärker zum pc ist ca 2m und eine Ader davon ist 3mm im durchmesser denke mal da gibt es bessere aber ob es das geräusch entfernt :?

Das Verbindungskabel muss geschirmt sein und der Schirm muss an beiden Seiten an den Stecker angeschlossen sein. Ist das nicht der Fall, schleunigst auswechseln. Wahrscheinlich ist dein Problem dann auch erledigt.


Gruß

Uwe

Dies ist ein normales klinken/cinch kabel sollte doch normalerweise geschirmt sein
Uwe_Mettmann
Inventar
#15 erstellt: 28. Feb 2010, 20:00

Zr1_R schrieb:
Dies ist ein normales klinken/cinch kabel sollte doch normalerweise geschirmt sein :?

Ist es in der Regel.

Probiere meine Vorschläge mal aus, bei ein klein wenig Glück bist du dein Problem los.

Es kann sein, dass durch einen Lösungsvorschlag alleine die Störung reduziert aber nicht ganz beseitigt wird. Dann musst du die Vorschläge kombinieren.


Gruß

Uwe
Zr1_R
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Feb 2010, 20:50

Uwe_Mettmann schrieb:

Zr1_R schrieb:
Dies ist ein normales klinken/cinch kabel sollte doch normalerweise geschirmt sein :?

Ist es in der Regel.

Probiere meine Vorschläge mal aus, bei ein klein wenig Glück bist du dein Problem los.

Es kann sein, dass durch einen Lösungsvorschlag alleine die Störung reduziert aber nicht ganz beseitigt wird. Dann musst du die Vorschläge kombinieren.


Gruß

Uwe

Okey durch das verbinden mit masse verschwindet das fiepen schonmal nicht schlecht jetzt nurnoch das nicht so laute brummen irgendwie entfernen
Wolfgang_K.
Inventar
#17 erstellt: 01. Mrz 2010, 23:23
@Zr1 R

Habe meinen Beitrag schon einmal im ElektronikForum hier gepostet, ich denke es könnte Dir bei Deinem Problem helfen, drum stelle ich das hier noch einmal rein.

Posting ein:

Hatte an meinem Verstärker und dem Tuner immer ein leichtes Brummen. Selbst wenn der Verstärker auf den Tunereingang geschaltet war und die Chinch-Kabel vom Tuner abgezogen - es brummte. Die anderen Eingänge waren jedoch absolut brummfrei.

Dann schaltete ich zwischen dem Verstärker und dem Tuner dieses Teil:

Ground Breaker, Massetrennung, Stereo Cinch ( Brummfilter )

mit dem Ergebnis das Brummen auf einmal weg war. Ich habe zwar ein hochwertiges Antennenkabel an meiner Radio-Hausantenne mit einem integrierten Mantelstromfilter - brachte aber bisher nichts.

Das ganze für 4 Euro plus Versandkosten über Amazon - hätte ich nicht gedacht dass ich mit sowenig Aufwand einen solchen Effekt habe.....

Die teuren Netzleisten kann man sich meistens wirklich sparen. Es gibt für manche Fälle genial einfache und effektive Lösungen.

Posting aus

Viel Erfolg

Gruß Wolfgang
Uwe_Mettmann
Inventar
#18 erstellt: 01. Mrz 2010, 23:51
@Zr1 R
Der Brummfilter entspricht meinem Lösungsvorschlag 3. Wolfgang hat bei seinem Filter keinen klanglichen Einfluss festgestellt, somit ist der Brummfilter eine gute Lösung, dein Problem zu beseitigen.


Gruß

Uwe
Zr1_R
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 02. Mrz 2010, 14:28
Okey danke! dann werde ich mal einen NF-Übertrager besorgen

gibt es da was wo man drauf achten sollte?
es gibt welche mit 2 kabeln und in dermitte dazwischen nur einen rundes plastik gehäuse
oder ein richtiges metall gehäuse mit platine ( was teurer ist ) wo liegt da der unterschied? sind sie anders in der Qualität einzuordnen?


[Beitrag von Zr1_R am 02. Mrz 2010, 14:49 bearbeitet]
Wolfgang_K.
Inventar
#20 erstellt: 02. Mrz 2010, 17:16
Zr1 R

Es gibt da die verschiedensten Ausführungen. Von ganz einfach bis zur besseren Ausführung. Die teureren haben halt doch die bessere Verarbeitungsqualität, aber soviel Geld wollte ich jetzt auch nicht ausgeben.

Du mußt bei Amazon einfach einmal die Suchfunktion bemühen.

Ich werde mir so ein Teil noch einmal für meinen KHV besorgen, der brummt nämlich auch. Ist zwar nicht sehr störend, aber ein Versuch ist das jetzt allemal wert.

Du kannst ja noch einmal Deine Erfahrungen mit diesem Teil hier posten, für andere User ist das sicher hilfreich.

Gruß Wolfgang
floxxxx
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 02. Mrz 2010, 22:01
Ich hatte den Hama und den "Ground Loop Isolator" NF-Trennfilter für jeweils ca. 20€ und den Oehlbach NB 2000 H für ca. 55€ zwischen Subwoofer und Receiver im Einsatz.
Alle drei haben zwar mein Brummproblem gelöst. Leider hatte ich auch bei allen einen deutlichen Bassabfall - beim Hama und Ground Loop 10db-15db, der Oehlbach war etwas besser.

Hier wurde der Oehlbach AL 5, ein 20 € NF-Trennfilter und noch ein paar Mantelstromfilter getestet.
http://www.stereopla...?container=5873347,7
http://www.stereopla...container=5873347,12


[Beitrag von floxxxx am 02. Mrz 2010, 22:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher brummen bei PC-Musik
MartySmith am 15.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  19 Beiträge
Brummen bei PC + Anlage
tuxix am 18.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  5 Beiträge
Nerviges Dröhnen - wie bekämpfen?
Soulwarrior am 12.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  2 Beiträge
Brummen bei PC - Amp Verbindung
Sqarky am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  3 Beiträge
Störendes Brummen bei PC+Anlage
tmy am 05.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  9 Beiträge
Brummen bei Digitalem Coax Anschluss
SergejFährlich am 17.12.2010  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  3 Beiträge
Brummen bei Anschluss
Rabenklaue am 28.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  3 Beiträge
Brummen
Homa2k am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  5 Beiträge
Brummen bei S-Video Verbindung PC->Receiver!
dawnrazor am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  9 Beiträge
Brummen bei angeschlossenem PC und TV
Zachar1as am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Imtradex

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitgliedphilip.lorenzen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.012
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.462