Suche eine gute soundkarte fuer pc. bitte um tipps

+A -A
Autor
Beitrag
abuu
Neuling
#1 erstellt: 13. Jun 2010, 18:24
tach

also ich suche ne gescheite soundkarte fuer meinen pc

ich bin ein richtiger musik freak also wäre der 2.1 bzw mp3 sound mit das wichtigste aber auch ab und zu spiele spielen würde ich natürlich auch.

im moment habe ich creative soundblaster 5.1 x-fi EXTERN und bin damit "nicht" zufrieden

also suche ich eine pci karte zum einbauen


ich denke das wichtigste ist --> benutze windows 7 64bit
also eine karte die dafür geeignet ist bzw es dafür treiber gibt.

preis ca xx-60euro falls wirklich gut auch gerne 70-80€

creative x-fi extreme music sticht mir ins auge ABER da weiss ich garnicht ob die geeignet ist fuer win 7 64 bit.

ein paar empfehlungen wären nett.

(7.1 unterstützung wäre nett MUSS aber nicht sein)


S97
Inventar
#2 erstellt: 13. Jun 2010, 18:43
Theatron Agrippa DTS , läuft sehr gut mit Win7
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 13. Jun 2010, 22:56

abuu schrieb:
ich bin ein richtiger musik freak also wäre der 2.1 bzw mp3 sound mit das wichtigste aber auch ab und zu spiele spielen würde ich natürlich auch.

Was genau willst du daran betreiben (was für Lautsprecher, Kopfhörer etc., oder externen Verstärker/AVR)?

abuu schrieb:
im moment habe ich creative soundblaster 5.1 x-fi EXTERN und bin damit "nicht" zufrieden :(

Warum genau?

Hast du nur PCI-Slots oder auch PCIe?

abuu schrieb:
creative x-fi extreme music sticht mir ins auge ABER da weiss ich garnicht ob die geeignet ist fuer win 7 64 bit.

Dann heißt es rausfinden. Unter den bei Creative gelisteten Downloads befinden sich jedenfalls auch dafür Treiber.

abuu schrieb:
ein paar empfehlungen wären nett.

Die Karten von Asus hast du schon angesehen?

Die erwähnte Club3D Theatron Agrippa DTS ist eine mit besserer Ausgangsstufe inkl. gesockelter Opamps aufgemotzte CMI8770-Karte, was ich aber in die Abteilung "Perlen vor die Säue" einordnen würde, da die Wandlerqualitäten der CMedia-Chips etwa auf (wenn auch gutem) Onboardsound-Niveau sind - Polo mit Breitreifen und tiefergelegt sozusagen. Dadurch ist die Karte nur relativ teuer, ohne technisch sonderlich herausragend zu sein.


[Beitrag von audiophilanthrop am 13. Jun 2010, 23:01 bearbeitet]
abuu
Neuling
#4 erstellt: 14. Jun 2010, 01:41
bin jetzt leider nicht DER pc experte was hardware angeht..

also dieses mainboard hier besitze ich

http://motherboards-...770T-UD3P_AMD770.jpg


auf diesen beiden langen schnittstellen steckt die grafikkarte

die kleinen rechts sind frei.


ich würde an dieser soundkarte dann mein 2.1 teufel system anschliessen (concept 200 usb) (keinen verstärker)

als headset (mit micro was auch ohne probleme funktionieren sollte) habe ich "noch" ein altes sennheiser teil (nichts besonderes)

nein leider kaum mit anderen soundkarten beschäftigt ausser creative x-fi reihe.. (da ein freund solch eine hat und ich diese soundqualität schon ganz nett fand,fuer 50-100 euro)


da der pc recht neu is wäre eine zukunftssichere karte auch nicht schlecht (sprich 7.1 etc obwohl ich im moment sowieso nur 2.1 nutze)


hm.. @amazon zB sind die bewertungen ja nicht gerade top was diese club 3d karte angeht ABER auch hier.. ka ob man diesen kundenres. überhaupt glauben kann.

wie gesagt.. die externe creative 5.1 karte .. dachte echt die bringts. kopfhörer klang ist ja noch ganz in ordnung aber sobald ich damit über die teufel boxen höre.. OJE... geht mal garnicht. (trotz neustem win 64bit treiber)
abuu
Neuling
#5 erstellt: 14. Jun 2010, 16:35
ich schwanke nun zwischen 2 karten.. aber ich habe leider keine ahnung ob der große preisunterschied sich auch lohnt


1x PCI-e Creative Sound Blaster X-Fi Titanium fuer ca 50-60euro

und 1x PCI Asus Xonar Essence ST interne PCI High Fidelity Stereo Soundkarte fuer ca 150 euro

jemand erfahrungen damit?
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 16. Jun 2010, 03:27
Du hast also den Luxus von insgesamt 4 PCIe-x1-Steckplätzen und 2 PCI-Slots, von denen wahrscheinlich längst nicht alle belegt oder blockiert sein werden. Im Prinzip kannst du's dir aussuchen, in einen späteren Rechner mitnehmen bzw. auf einem neuen Board einsetzen können wirst du aber weit eher eine PCIe-Karte. (Dann kann einem immer noch der Treibersupport einen Strich durch die Rechnung machen, klar, aber ohne passenden Steckplatz geht gleich garnix. Und es sieht schon danach aus, daß PCI-Slots aussterben wie seinerzeit die Dronte^W^W ISA-Slots.)

Manche PCIe-Karten mit Bridge-Chips werden übrigens in einigen Boards nicht richtig erkannt, Abhilfe schafft dann ein BIOS-Update. Zu den heißen Kandidaten in Sachen EEPROM-Problem bei den Asus-Karten scheint dein Board schon mal nicht zu gehören.

Erwarte übrigens keine Welten an klanglichem Unterschied zu deinem Onboardsound, der ALC888 ist schon ganz ordentlich und Gigabyte legt normalerweise auch solide Implementationen hin. Die Unterschiede im Treiberbereich werden wohl erheblich relevanter sein.

X-Fi Ti PCIe vs. Xonar Essence ST/STX - das sind doch Äpfel und Birnen.

Die X-Fi dürfte wohl immer noch am ehesten spielende Zeitgenossen ansprechen, nachdem sich deren DSP-Rechenkapazitäten immerhin mit OpenAL bzw. entsprechendem Wrapper nutzen lassen (hardwarebeschleunigtes DirectSound wurde ja ab Vista abgesägt, was die Karten im Bereich Sound neu gemischt hat). Sie mißt sich auch ganz ordentlich, gerade die Ausgangstufe kann aber als eher schlicht gelten, und der ganze Analogteil (seit Jahren gleich) ist einer "Billigkarte" wie der Audigy SE nicht wirklich voraus. Für Games und gängige Lautsprechersets reicht's aber locker.
Wer X-Fi und kompromißlose Klangqualität haben will, muß zu einer der großen Auzentech-Karten für deutlich über 100 greifen.

Die Essence ST(X) ist dagegen durch und durch auf qualitativ hochwertigen Stereobetrieb getrimmt - und mehr als Stereo bekommt man auch nur über den Digitalausgang raus. Gamingtechnisch hat sie grundsätzlich deutlich weniger auf dem Kasten, denn große eigene Rechenkapazitäten bietet der (umgelabelte) CMedia OxygenHD wohl nicht. Dafür gibt es einen separaten Kopfhörerausgang, der so gut wie alles auf Trab bringen sollte, ohne dabei nennenswert ins Schwitzen zu kommen, und die Ausführung von Wandlern und Analogteil ist durchgängig auf hohem bis sehr hohem Niveau. Das ist die Sorte Karte, die ich in den nächsten Rechner mitnehmen wollen würde.
RobN
Inventar
#7 erstellt: 25. Jun 2010, 12:40
Hm.. dein Teufel-System hat doch direkt einen USB-Eingang samt eigenem Soundchip intus, braucht also gar nicht zwingend eine extra Soundkarte. Schon mal diese Anschlussvariante versucht? Wenn es damit auch nicht besser klingt, wäre eine bessere Soundkarte m.E. eher rausgeworfenes Geld, weil die Lautsprecher der beschränkende Faktor sind.
stoneeh
Inventar
#8 erstellt: 25. Jun 2010, 21:53

audiophilanthrop schrieb:
X-Fi Ti PCIe vs. Xonar Essence ST/STX - das sind doch Äpfel und Birnen.

Die X-Fi dürfte wohl immer noch am ehesten spielende Zeitgenossen ansprechen, nachdem sich deren DSP-Rechenkapazitäten immerhin mit OpenAL bzw. entsprechendem Wrapper nutzen lassen (hardwarebeschleunigtes DirectSound wurde ja ab Vista abgesägt, was die Karten im Bereich Sound neu gemischt hat). Sie mißt sich auch ganz ordentlich, gerade die Ausgangstufe kann aber als eher schlicht gelten, und der ganze Analogteil (seit Jahren gleich) ist einer "Billigkarte" wie der Audigy SE nicht wirklich voraus. Für Games und gängige Lautsprechersets reicht's aber locker.
Wer X-Fi und kompromißlose Klangqualität haben will, muß zu einer der großen Auzentech-Karten für deutlich über 100 greifen.

Die Essence ST(X) ist dagegen durch und durch auf qualitativ hochwertigen Stereobetrieb getrimmt - und mehr als Stereo bekommt man auch nur über den Digitalausgang raus. Gamingtechnisch hat sie grundsätzlich deutlich weniger auf dem Kasten, denn große eigene Rechenkapazitäten bietet der (umgelabelte) CMedia OxygenHD wohl nicht. Dafür gibt es einen separaten Kopfhörerausgang, der so gut wie alles auf Trab bringen sollte, ohne dabei nennenswert ins Schwitzen zu kommen, und die Ausführung von Wandlern und Analogteil ist durchgängig auf hohem bis sehr hohem Niveau. Das ist die Sorte Karte, die ich in den nächsten Rechner mitnehmen wollen würde.



finde jetzt nicht dass die essence soviel besser geeignet ist für musikwiedergabe. sie mag darauf getrimmt sein, in der praxis ist nicht viel um. noch dazu würd ich die STX nicht gerade als neutral beschreiben, da ist die x-fi näher dran. ist halt geschmackssache und muss von jedem hörer selbst beurteilt werden - pauschal kann man hier auf keinen fall sagen was besser ist


grüsse
stoneeh
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
bitte kaufberatung fuer externe soundkarte (fuer laptop)
night123 am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  23 Beiträge
Suche gute Soundkarte für Musik
Tommistar am 02.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2010  –  20 Beiträge
Suche Soundkarte um ca. 100 ? - Bitte um Erfahrungsberichte und Tipps.
KimH am 17.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  10 Beiträge
Soundkarte : Bitte um Tips !!
[TOM] am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  4 Beiträge
Suche gute Soundkarte für meinen Partykeller
TVader am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  5 Beiträge
Suche gute externe Soundkarte
Wanda-ES am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  7 Beiträge
PC-Soundkarte
ZZ-TOP am 01.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  15 Beiträge
Suche eine gute Soundkarte.....
fretchen am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  16 Beiträge
Soundkarte?
Roadrunner003 am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  15 Beiträge
externe Soundkarte fuer Notebook
Clausman08 am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eltax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.871 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedPatrick1357
  • Gesamtzahl an Themen1.370.977
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.113.100