USB oder FW D/A DAC mit Mikrofon Eingang gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
G2.0
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jul 2010, 12:00
Hi

Da ich es nach einiger Überlegung und Probehören endlich geschafft habe mir zwei Lautsprecher zu besorgen und nur noch zwei Verstärker in der engeren Auswahl stehen widme ich mich nun dem Problem, wie ich mein Notebook möglichst optimal an den Verstärker anschließe.

Mir wurde die Pro-Ject DAC Box USB empfohlen:

http://www.box-desig...t=digital〈=en

das Problem bei dieser ist jedoch, dass ich zum einen nur Erfahrungsberichte der kleinen Schwester finden konnte:

http://www.box-desig...t=digital〈=en

und beide keinen Mikrofon Eingang haben.

Ich suche halt einen D/A Wandler der zum einen gute Qualität liefert und für spätere Aufrüstung für Podcasts etc. eine Mikrofon-Option bietet.

Ich habe hier im Forum den RME Fireface UC gefunden:

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1577

http://www.rme-audio.de/products_fireface_uc.php

jedoch sprengt dieser leider meine finanziellen Grenzen.

Meine bisherige Zusammenstellung ist:

Lautsprecher: Kompakte Pyramiden - Eigenbau
Verstärker: NAD C326 BEE oder NAD C355 BEE
Quelle: aktuelles MacBook Pro 15 Zoll
Restguthaben: 350€

Vielleicht hat jemand von Euch ja eine gute Idee, würde mich freuen.

Vielen Dank schonmal im Voraus
ZeeeM
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2010, 12:28

G2.0 schrieb:


Ich suche halt einen D/A Wandler der zum einen gute Qualität liefert und für spätere Aufrüstung für Podcasts etc. eine Mikrofon-Option bietet.

Ich habe hier im Forum den RME Fireface UC gefunden:




Die kämen dafür in Frage:

http://www.thomann.de/de/tascam_us122mk2.htm
http://www.thomann.de/de/emu_tracker_pre.htm
http://www.thomann.de/de/tascam_us_144mk2.htm
http://www.thomann.de/de/maudio_fast_track_pro.htm
G2.0
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jul 2010, 12:51
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Von den genannten Artikeln habe ich bisher nur von dem M-AUDIO FAST TRACK PRO gehört.

Da ich die meisten der technischen Daten nicht in Zweckmäßigkeit für mich übersetzen kann, kann ich die Qualitativen Unterschiede leider nicht wirklich für mich abschätzen.

Meine Hauptpriorität ist guter Klang der an den Verstärker abgegeben wird.

Die Mikrofon-Kompatibiliät werde ich auf tatsächlich professioneller Basis nie benutzen, sollte daher eher als "Gimmick" bzw. nur mit einem gewissen Standard-Qualitätsanspruch vorhanden sein.

Wie sähe denn eine Empfehlung unter diesen Kriterien aus?
ZeeeM
Inventar
#4 erstellt: 11. Jul 2010, 12:54

G2.0 schrieb:


Wie sähe denn eine Empfehlung unter diesen Kriterien aus?


Mit dem 122er Taskam bist du da auf einer für den Preis guten Seite.
Du kannst dir das Teil bei Thomann bestellen und wenns nicht passt, ist die Rückgabe problemlos.
Irae
Stammgast
#5 erstellt: 11. Jul 2010, 15:51
Fidelity_Castro
Inventar
#6 erstellt: 11. Jul 2010, 15:59
G2.0
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Jul 2010, 00:58
wow, vielen Dank für die vielen und schnellen Antworten.

Werde mich dann mal mit den unterschiedlichen Produkten befassen und schauen, welches ich mir davon zum Testen mal anschaffen werde.

Wo ich aber schon einmal dabei bin:

Welches Mikrofon würdet Ihr denn für Podcasts und Sprache dazu empfehlen, bzw. was brauche ich für Zubehör dafür.
G2.0
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Jul 2010, 10:10
Auch wenn jetzt schon wieder einiges an Zeit ins Land gestrichen ist knüpfe ich noch einmal an meine Frage an.

Ich habe in den umliegenden Audio-geschäften (meistens Musikläden) ebenfalls mal nachgefragt und sollte nach mehreren Empfehlungen mal einen Blick auf dieses Gerät werfen:

http://www.alesis.com/io2

Hat jemand von Euch schon einmal davon gehört bzw. Erfahrungen mit dem Gerät?

Eine Frage zu den Geräten hätte ich aber noch:

Wie sieht es mit der Verkabelung aus? Das m-audio Gerät bereitet mir da keine Schwierigkeiten, ebenso die beiden von tascam.

Wie sieht es bei den anderen da aus? Der Ausgang scheint ein solches Kabel zu verlangen:

http://www.thomann.de/de/the_sssnake_spr2050.htm

liege ich da richtig oder muss ich das anderweitig verbinden?

Ist auch hier die Qualität des Kabels von so großer Wichtigkeit, dass man nicht blindlings ein Kabel kaufen darf? Hat jemand Tipps falls dem so sein sollte?

Zu guter Letzt noch eine Anwendungsrage:

Gibt es bei einem dieser Geräte speziell dem io2) eine Möglichkeit ein PC-Mikrofon anzuschließen um es über Skype etc. zu nutzen oder geht dies nur mit einem professionelleren Mikrofon über den entsprechenden Eingang?

Vielen Dank schon einmal im Vorraus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
USB DAC
jakob.z am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.09.2009  –  7 Beiträge
USB oder Standalone DAC ?
Mr.$ound am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 22.06.2010  –  24 Beiträge
DAC mit USB-Eingang
batsan am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  2 Beiträge
Mikrofon and Headset-Eingang
ForenSeil am 10.11.2014  –  Letzte Antwort am 16.11.2014  –  2 Beiträge
USB DAC und USB-Hub
user_0652 am 13.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  14 Beiträge
devilsound DAC ver. 2.1 USB D/A Wandler
dhwanilove am 02.07.2010  –  Letzte Antwort am 14.08.2010  –  19 Beiträge
USB-DAC für Aktivmonitore
Cortana am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  26 Beiträge
D/A Wandler oder USB Mischpult?
Maschinenbau am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  4 Beiträge
USB D/A Wandler oder Netzwerkplayer?
K.Samuel am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.08.2014  –  11 Beiträge
DAC mit USB-Out?
fretworker am 11.03.2013  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Bose
  • Logitech
  • Sonos
  • Teufel
  • Yamaha
  • Sony
  • LG
  • Samsung
  • Creative

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.052 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedSloane29Dayton
  • Gesamtzahl an Themen1.365.402
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.005.512