Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

15m von soundkarte zu lautsprechern?

+A -A
Autor
Beitrag
Lawitz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jul 2010, 19:00
ich habe folgedes problem:
ich möchte meinen pc in den nebenraum stellen, dafür brauche ich eine 15m lange analoge verbindung für den sound. video hab ich über hdmi gelöst, usb ging auch aber bei der verbindung von der creative xfi soundkarte zum audiosystem creative p580 und mein headset (beides gleichzeitig angeschlossen) habe ich keine lösung gefunden. wenn ich 15m 3.5mm klinkenkabel nehme dann brummt die anlage.

folgende lösungsvorschläge gibt es schon:
1. 3.5mm über cat5 extender, kostet 109€ je kanal also insgesamt 327€. hier könnte noch eine Latenz dazu kommen hab ich gesagt bekommen, ich weiß nicht ob das stimmt.
hier 2 mögliche geräte:
http://www.lindy.de/audio-extender-cat-5-300m/32536.html
http://www.lindy.de/...-bis-600m/32535.html


2. über hdmi (von der grafikkarte) zu einem av receiver z.B. yamaha rx v 367 für 225€ + neue soundanlage teufel kompakt 30 für 149€. kann der receiver auch den ton abgreifen vom hdmi kabel oder leitet der nur das bild weiter? alternativ den sound über ein optisches kabel. ich suche einen receiver der möglichst guten sound produziert für kopfhörer denn 80% der zeit höre ich über mein headset im moment, bald wird es vieleicht durch einen besseren kopfhörer ersetzt. so direkt angeschlossen an die soundkarte hat das headset (sennheiser pc161) einen sehr schwachen sound. ich muss mit dem crystalizer, bass verstärkung und dem eq nachhelfen damit sich der sound kräftiger und bassstärker anhört. bei digitaler übertragung würden diese dinge wegfallen und der av receiver übernimmt die soundausgabe, kriegt man den sound da auch so gut hin?

was würdet ihr mir empfehlen? der ton ist der letzte schritt der noch bleibt um mein vorhaben zu realisieren. der nutzen der sache ist das ich dann gar kein pc geräusch mehr habe, der wird im nebenzimmer stehen und per kabel durch die wand mit der peripherie im nutzungszimmer verbunden.
Meiestrix
Stammgast
#2 erstellt: 23. Jul 2010, 22:04
Hi,
Am besten in die Methode, dass du die Soundkarte über ein digitales Kabel mit einem Receiver verbindest. Dadurch hast du keinen Qualitätsverlust. Du könntest natürlich auch ausprobieren, wie sich ein gutes Cinch-Kabel auf der Entfernung anhört. Ob sich das ganze aber für ein 70 Euro Headset lohnt bezweifel ich jetzt einmal.
j!more
Inventar
#3 erstellt: 24. Jul 2010, 07:44
Überlege noch mal, ob es wirklich eine analoge Lösung sein muss. Ich würde mir in Deinem Fall Server/Mediaplayer-Lösungen anschauen, die über Ethernet oder Wireless Medienkonsum im ganzen Haus (bzw. in der Wohnung erlauben).
Lawitz
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Jul 2010, 11:17
mir geht es darum das ich alle pc sounds (musik, filme, spiele) übertragen bekomme zur soundanlage, dabei nicht nur stereo sondern auch 5.1. wie soll das denn funktionieren wenn ich per lan ein signal hierhin bekomme aber es kein gerät gibt das es verarbeiten kann? ich hab nur monitor, tastatur, maus und usb hub. der pc soll ja nicht mehr hier stehen. wireless lan kommt nicht in frage.
j!more
Inventar
#5 erstellt: 24. Jul 2010, 19:43
Ich dachte an sowas.
cr
Moderator
#6 erstellt: 24. Jul 2010, 20:02
Ist untauglich für Musik, weil es kein gapless beherrscht.
elbarto132
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Jul 2010, 20:48
kauf dir ne usb soundkarte, ist wohl das einfachste
Lawitz
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Jul 2010, 01:42
daran hab ich auch schon gedacht und mir eine creative 5.1 surround xfi usb gekauft aber die hat deutlich schlechtere qualität als meine interne xfi xtreme music und kommt daher nicht in frage.
j!more
Inventar
#9 erstellt: 25. Jul 2010, 08:10

cr schrieb:
Ist untauglich für Musik, weil es kein gapless beherrscht.


Und ich dachte immer, dass es bei Gapless Playback darum geht, die Pausen zwischen den Tracks zu unterdrücken und nicht die Tracks selbst. Wieder was dazugelernt. Danke!
cr
Moderator
#10 erstellt: 25. Jul 2010, 10:17
Gapless heißt: Zusammenhängende Tracks werden durch Pause unterbrochen. Kommt öfter vor als man meint.....
Dilbert
Stammgast
#11 erstellt: 25. Jul 2010, 17:07
Sorry! "Gapless" heist doch "ohne Lücke" und ist meinem Verständniss nach die Fähigkeit, die kurzen stillen Abschnitte, die bei MP3 durch das Auffüllen der Frames enstehen, zu unterdrücken. Ich kenne das bewuste Einfügen von Lücken als "Pre Gap". Bin ich hier im völlig falschen Film?

Dilbert


[Beitrag von Dilbert am 25. Jul 2010, 17:09 bearbeitet]
Lawitz
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Jul 2010, 19:56
ich hab gehört av receiver sollen keinen guten kopfhörerausgang haben, die option fällt also weg.
cr
Moderator
#13 erstellt: 25. Jul 2010, 21:21
Sorry, habe mich unpräzise ausgedrückt: Ein nicht gapless-fähiges Gerät setzt zwischen zwei Tracks immer ein Pause, womit der durchgehende Fluß wischen den Tracks gestört sein kann. Gapless = ohne Gap = ohne Lücke
(wollte schreiben: Nicht gapless-fähig heißt..... (und nicht: Gapless heißt....)


[Beitrag von cr am 25. Jul 2010, 21:23 bearbeitet]
Dilbert
Stammgast
#14 erstellt: 25. Jul 2010, 21:28
Dann kann ich jetzt beruhigt schlafen gehen....
WhiteRabbit1981
Inventar
#15 erstellt: 25. Jul 2010, 21:34

Lawitz schrieb:
ich hab gehört av receiver sollen keinen guten kopfhörerausgang haben, die option fällt also weg.


Hm. Ist die Frage, wie gut der Kopfhöhrerausgang für ein 70€ Headset sein muss ...

Ich würd auch dazu raten, nen AVR hinzustellen und die Strecke PC-AVR digital zu überbrücken. Wenn du felsenfest davon überzeugt bis, dass der Kopfhöhrerausgang vom AVR dir nicht reicht, dann stell noch nen KH-Verstärker dazu den du analog an einen Ausgang des AVR anschließt. Das währ allerdings - in meinen Augen - eine Overkill Lösung.
mty55
Inventar
#16 erstellt: 25. Jul 2010, 23:00
Verstärker auch in den andern Raum und lange LS Kabel verlegen? evtl. noch eine Lösung dazu mit der Du die Fernbedienung des AVR mit in den andern Raum nehmen kannst.
15m Lautsprecherkabel sind nicht so wild.

bzw. wenn der einzige Nutzen sein soll, dass Du den PC nicht mehr hörst, dann denk doch mal drüber nach einen lüfterlosen PC aufzubauen, gegebenenfalls auch ein Netbook mit kleiner SSD Platte in den Raum zu nehmen und die Daten auf nem Fileserver im anderen Raum zu speichern. Verbindung entweder W-Lan oder CAT,



[Beitrag von mty55 am 25. Jul 2010, 23:03 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#17 erstellt: 25. Jul 2010, 23:03

Lawitz schrieb:
ich hab gehört av receiver sollen keinen guten kopfhörerausgang haben, die option fällt also weg.

DAS kommt aber sehr auf den AVR an! Meiner hat einen sehr guten KH-Ausgang drin mit Dolby Headphone...
Lawitz
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Jul 2010, 00:18
ich möchte keinen kompromiss eingehen bei der pc leistung oder kühlung. ich hab schon wasserkühlung und hdd dämmung aber irgendwas stört immer also direkt weg mit dem rechner in das nebenzimmer und ich hab ruhe.

ich werde erstmal diese kabel ausprobieren, vieleicht haben die ja kein brummen: http://www.amazon.de...?ie=UTF8&me=&seller=

ansonsten bleibt noch diese lösung:
von analog auf digital wandler: http://www.amazon.de...id=1280091012&sr=1-3
von digital auf analog wandler: http://www.amazon.de...=dp_cp_ob_ce_title_2
bei 3 stück wird das zwar nicht günstig aber es wäre wohl die einzige möglichkeit digital zu gehen und die soundkarte dabei zu nutzen anstelle des receivers.
fujak
Inventar
#19 erstellt: 26. Jul 2010, 05:06

Lawitz schrieb:
ansonsten bleibt noch diese lösung:
von analog auf digital wandler: http://www.amazon.de...id=1280091012&sr=1-3
von digital auf analog wandler: http://www.amazon.de...=dp_cp_ob_ce_title_2
bei 3 stück wird das zwar nicht günstig aber es wäre wohl die einzige möglichkeit digital zu gehen und die soundkarte dabei zu nutzen anstelle des receivers.


Hallo Lawitz,

Das ist keine Lösung, das sind aktive Klangverschlechterungsmodule - zumal Du schon nicht mit der externen Interface-Lösung zufrieden warst.

Wenn hier schon von Lösungen gesprochen werden, die deutlich über 300,- Euro gehen, dann wäre ein USB-Interface für diesen Preis erwägenswert - z.B. von Terratec. Die haben eine bessere Soundqualität als die Creative Soundkarten.

Grüße
Fujak
Lawitz
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 26. Jul 2010, 11:50
welche terratec meinst du? von terratec hatte ich 3 soundkarten und alle hatten treiberprobleme bei windows xp. das war vor 5 oder 6 jahren, sind die mitlerweile besser geworden in sachen treiber? ich hab windows 7 64bit.
fujak
Inventar
#21 erstellt: 26. Jul 2010, 12:38
Hallo Lawitz,

ich meine vor allem die Terratec DMX 6Fire USB, die ich mit eigenen Augen gesehen und eigenen Ohren gehört habe - mit einem klanglich überragenden Preis-Leistungsverhältnis. Ich hatte sie vor ein paar Monaten mit WinXP SP3 ausprobiert, ohne irgendwelche Treiberprobleme. Wie es bei Win7 ist, weiß ich nicht.

Grüße
Fujak
Lawitz
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 26. Jul 2010, 13:31
der grund das ich 300€ und mehr bereit bin auszugeben ist einfach der das es anders nicht geht. ich hab erstmal ein goldkabel kabel bestellt was 3 fach geschirmt sein soll, vieleicht ist das ja die lösung. ansonsten probiere ich mal diese wandler, vieleicht ist der soundverlust im nicht spürbaren bereich dann wäre das in ordnung.
fujak
Inventar
#23 erstellt: 26. Jul 2010, 15:18
Alles klar, halte uns auf dem laufenden.

Grüße
Fujak
Lawitz
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Jul 2010, 14:43
hab das goldkabel kabel ausprobiert, es brummt zwar deutlich weniger aber ganz verschwinden tut das brummen nicht. was meint ihr sollte ich als nächstes ausprobieren? beim receiver bezweifle ich das ich den sound so hinbekomme das sich das headset gut anhört. da ich recht leise höre bekomme ich das headset nur durch die bereits genannten tricks der xfi dazu sich lebendig anzuhören, ansonsten hört sich das recht flach an. erst wenn man die lautstärke steigert wird es etwas besser, aber ich möchte ja angenehm leise hören.
fujak
Inventar
#25 erstellt: 28. Jul 2010, 14:49
Hallo Lawitz,

bei dem (fast schon vorhersagbaren) Ergebnis, bringe ich nochmal o.g. Interface ins Spiel, welches Dir erlaubt, einen wirklich hochwertigen Klang (besser als die Creative-Soundkarten) über 15m Distanz zu übertragen (entsprechen langes SPDIF-Coax-Kabel).

Grüße
Fujak
Lawitz
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 28. Jul 2010, 15:08
kann die terratec karte überhaupt 5.1? jemand hat mir gesagt die wäre nur für stereo. hat die denn einstellungen wie bassverstärkung und EQ um den klang bei leiser lautstärke zu verbessern? bei der xfi gibt es auch noch den crystalizer der auch nochmal gut hilft.
fujak
Inventar
#27 erstellt: 28. Jul 2010, 15:17

Lawitz schrieb:
kann die terratec karte überhaupt 5.1? jemand hat mir gesagt die wäre nur für stereo. hat die denn einstellungen wie bassverstärkung und EQ um den klang bei leiser lautstärke zu verbessern?


Ja, die Information ist zutreffend. Da bleibt Dir nur die Recherche über Google über externe Soundkarten mit 5.1. Von Terratec gibt es noch ein 5.1-Interface, das über USB angesteuert wird. Doch ein USB Kabel von 15 m bräuchte dann noch einen Repeater.

Schau mal hier. Für knapp 50,- €.

Grüße
Fujak
Lawitz
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 28. Jul 2010, 15:34
ich hab schon eine externe xfi karte ausprobiert aber die hat einen schlechten sound gehabt im vergleich zur internen xfi. ich denke nicht das es bei der terratec anders aussieht.

auf der terratec seite steht das die 6fire 5.1 kann, was stimmt den nun, ja oder nein?


[Beitrag von Lawitz am 28. Jul 2010, 15:42 bearbeitet]
j!more
Inventar
#29 erstellt: 28. Jul 2010, 16:31
Ja.
Lawitz
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 28. Jul 2010, 16:43
gibt es aber nirgedwo zu kaufen.
j!more
Inventar
#31 erstellt: 28. Jul 2010, 17:45
Lawitz
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 28. Jul 2010, 17:54
das ist aber die alte 6fire mit pci, ich brauche doch die neue mit usb.
j!more
Inventar
#33 erstellt: 28. Jul 2010, 18:31
Uuuups, sorry. Ich habe hier noch ein Aureon 7.1, aber das hat ein Firewire-Interface.
fujak
Inventar
#34 erstellt: 28. Jul 2010, 18:52
Hallo Lawitz,

nun melde ich mich auch nochmal zu Wort. Die Info, wonach die Terratec 5.1 kann, ist zutreffend. Sorry für die Verwirrung. Die entsprechende Info lässt sich nur zwischen den Zeilen auf deren Homepage rekonstruieren.

Aufgrund der großen Nachfrage haben die meisten Händler erst wieder ab Anfang/Mitte August die Geräte auf Lager. Hier mal eine Liste von Geizhals.at.

Grüße
Fujak
Lawitz
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 28. Jul 2010, 19:36
hat die karte denn einstellungsmöglichkeiten wie bei der xfi? (die xfi hat: bassverstärkung, EQ und crystlizer was ich auch alles nutze)
fujak
Inventar
#36 erstellt: 28. Jul 2010, 19:38
Guckst Du hier.

Grüße
Fujak
Lawitz
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 28. Jul 2010, 19:52
geht also wohl nicht. ich habe mir cat5 extender bestellt, damit kann man die entfernung per cat5 kabel überbrücken. wenn es nichts taugt geht das auch zurück und ich probiere mal die A/D wandler. kann man bei saturn/mediamarkt usw. AV receiver vieleicht ausprobieren?
mty55
Inventar
#38 erstellt: 30. Jul 2010, 12:18
Kann die Terratec Aureon Sachen nur empfehlen.
Hatte sie zuhause mal mit einem DAC von Muscial Fidelity verglichen. Der Klang kein Stück besser als die Karte - und das will was heißen, der VDAC wurde schon oft genug gelobt!

Lawitz
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 05. Aug 2010, 13:34
die cat5 extender sind da, deutlich lauteres brummen sogar, die gehen auch wieder zurück. in einem anderem forum wurde gesagt ich soll die erdung unseres hauses kontrollieren lassen.

ich hab mal zur kontrolle mehrere geräte durchprobiert:
2.1 logitech: brummen (brummte aber schon ohne angestecktes kabel, früher lief es normal also wohl defekt)
2.0 creative: brummen, brummt auch ohne kabel, beim einstecken wird das brummen leiser.
2.0 portable mini lautsprecher für mp3: kein brummen, oder es ist zu schlecht um selbst das wiederzugeben
headset: kein brummen
erst ab einer gewissen größe/fähighkeit der geräte scheint es ein brummen zu geben. ich hab auch ein anderes zimmer ausprobiert aber da ist auch das selbe.

jetzt gibt es eine leichte, nicht wirklich befriedigende lösung: logitech z5500 kaufen. da müsste ich immer umstecken. beim av receiver weiß ich nicht welches gerät denn nun kopfhörer und 5.1 bzw. 2.1 anlage gleichzeitig anschließen lässt aber die möglichkeit gibt mit einem einzigen knopfdruck zwischen den beiden umzuschalten.

die 6fire nehme ich nicht weil sie keine einstellungsmöglichkeiten hat in sachen bass, höhen usw.
j!more
Inventar
#40 erstellt: 05. Aug 2010, 13:37
Was hatte noch mal gegen einen Mediaplayer gesprochen? Die Gapless-Problematik kann es ja nicht gewesen sein.


[Beitrag von j!more am 05. Aug 2010, 13:39 bearbeitet]
Lawitz
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 05. Aug 2010, 14:01
was soll ich denn mit einem media player? ich brauche einen pc.
WhiteRabbit1981
Inventar
#42 erstellt: 05. Aug 2010, 14:16
Probier das mit dem AVR doch auch mal aus, wo du eh grad am durchprobieren bist. Frag halt vorher im KH-Forum, welche AVRs vernünftige Ausgänge haben.
mty55
Inventar
#43 erstellt: 05. Aug 2010, 16:55
externe Soundkarte mit langem USB Kabel ins Hörzimmer legen.
Dann via optischem Digitalkabel mit dem AVR verbinden. Das optische Kabel trennt den ganzen Spaß voneinander und sollte brummfrei sein.
versuch es doch einfach mal mit irgendwas das Du Dir ausleihst, danach kannst Du dann auf die Suche nach er rchtigen Soundkarte gehen.

j!more
Inventar
#44 erstellt: 05. Aug 2010, 17:00

Lawitz schrieb:
was soll ich denn mit einem media player? ich brauche einen pc.


Du kannst mit dem Mediaplayer Musik hören und Videos sehen, die auf dem PC gespeichert sind. Was willst Du mehr?


[Beitrag von j!more am 05. Aug 2010, 17:02 bearbeitet]
Lawitz
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 06. Aug 2010, 01:03

j!more schrieb:

Du kannst mit dem Mediaplayer Musik hören und Videos sehen, die auf dem PC gespeichert sind. Was willst Du mehr?

ich will aber alles machen können am pc z.B. surfen, dokumente schreiben usw.
j!more
Inventar
#46 erstellt: 06. Aug 2010, 05:59
Na dann viel Erfolg bei der weiteren Suche. Vielleicht bist Du mit Deiner Frage besser bei Chip oder PC-WELT aufgehoben - mit PC und Hifi hat sie nicht viel zu tun.
mty55
Inventar
#47 erstellt: 06. Aug 2010, 08:01

Lawitz schrieb:

ich will aber alles machen können am pc z.B. surfen, dokumente schreiben usw.


Hol Dir nen zweiten. einfaches Netbook reicht oft genug aus für Audio und video, den rest machste dann mit Deinem hochgezüchteten. Dann hast Du das Lärmproblem auch gelöst.
aber eierlegende Wollmilchsäue gibts auch bei PCs nicht.
fujak
Inventar
#48 erstellt: 06. Aug 2010, 10:15
Den von mty55 vorgeschlagenen Weg kann ich aus eigener Erfahrung nur unterstützen - nämlich für Audio-Zwecke eigene Geräte, z.B. ein preiswertes und leises Netbook (z.B. Asus Eee PC), Wandler dahinter, und schon hast Du hochwertigen Klang in flüsterleiser Ausführung. Die Fernbedienungsvariante, wie Du sie vorhast, wird - wenn gute Audio-Qualität herauskommen sollte - sehr teuer.

Grüße
Fujak
Lawitz
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 06. Aug 2010, 15:08
ich hab mir jetzt ein 5 meter verlängerungskabel (2 fach geschirmt) geholt für 9€ bei mediamarkt. kein brummen. ein weiteres 3m kabel dran gemacht (ungeschirmt), wieder kein brummen. 9 meter und kein brummen. vieleicht gehen sogar 10 meter oder noch etwas mehr. ich verstehe nicht warum bei 5 metern mehr bei einem 70€ kabel nicht gehen wo man mit 3 günstigen kabeln 9 meter hinbekommt. bei 5 metern könnte ich unter dem teppich die kabel entlangführen, 10 meter an den wänden entlang wenn der pc an der wand steht. das einzige störgeräusch ist das rauschen der lautsprecher, das liegt aber an den lautsprechern weil die schlecht sind, tritt auch bei 1m auf.
j!more
Inventar
#50 erstellt: 06. Aug 2010, 19:23

Lawitz schrieb:
das einzige störgeräusch ist das rauschen der lautsprecher, das liegt aber an den lautsprechern weil die schlecht sind, tritt auch bei 1m auf.


Lautsprecher rauschen nicht. Die geben das Rauschen wieder.
Lawitz
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 07. Aug 2010, 00:44
dann rauscht die xfi? mein headset hat kein rauschen. das lautsprecher system war ziemlich billig 60€ oder so vor 5 oder 6 jahren.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundkarte?
Roadrunner003 am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  15 Beiträge
Soundkarte
(Rumpelstielzchen) am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  8 Beiträge
Soundkarte
Eredar am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  19 Beiträge
Hochfrequentes Piepsen von der Soundkarte.
sam0r am 04.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  9 Beiträge
PC (Cinch, unsymetrisch) -> 15m XLR (symetrisch) -> Verstärker (unsym.)
srek am 17.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  3 Beiträge
Terratec Soundkarte 5.1 mit 2.1 Lautsprechern betreiben
am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  4 Beiträge
Soundkarte zu schwach? Raumbeschallung und Kopfhörerausgang - Selbstbauweise
MadMax25 am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  2 Beiträge
Frage zu Lautsprechern + Pc
x3AleXx am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2014  –  3 Beiträge
Line In auf allen Lautsprechern
Issy am 22.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  3 Beiträge
brummen von soundkarte
oliverkorner am 19.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitglied/Nagra/
  • Gesamtzahl an Themen1.346.094
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.662