Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Soundkarte sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
loby83
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Aug 2010, 19:34
Hallo zusammen,

ich hab bisher meinen Rechner über Line In und dann auf doppel Chinch an meinen REceiver gesteckt SA-DX 750 von Technics.

Motherboard hab ich ein ganz billiger Asrock g41 LE, welches keinen optischen Ausgang oder dergleichen hat. Die Frage die ich mir jetzt stelle, ob mir nen Soundkarte was bringt wenn ich die dann direkt an meinen Receiver anschließe oder ist das Geldverschwendung?

Boxen hab ich 2 x Nubox 381.

Was muss man da investieren? 50€ oder 100€ oder gar nichts, weil es kaum bis gar nichts bringt?


[Beitrag von loby83 am 08. Aug 2010, 09:21 bearbeitet]
Nuya81
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Aug 2010, 08:39
Du hast doch am Board den ganz normalen Soundausgang, meist der grüne platz, da mit einem 3,5 klinke auf Chinch Kabel in irgendeinen freien Platz am Receiver anstecken, fertig.

Nuya81
loby83
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Aug 2010, 09:20
unnötiges Komplettzitat bei Direktantwort entfernt

Ja klar das hab ich auch im Moment so, aber wenn ich dasselbe Lied von CD höre und dann von MP3 dann merk ich da rein klanglich schon nen großen Unterschied, ist halt die Frage kommt das von der MP3 Quali oder ist, weil mein Onboard Sound so schlecht ist?


[Beitrag von vstverstaerker am 08. Aug 2010, 12:28 bearbeitet]
Nuya81
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Aug 2010, 10:20
Kommt halt drauf an wie gut die Mp3 ist, gibt ja verschiedene Bitraten bei Mp3

Hast du das auch mal mit anderen CD's probiert?

Und wie hört es sich anders an?
Mit was spielst du die Lieder ab? Vielleicht Player eigenschaften anders....


Nuya81
loby83
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Aug 2010, 11:02
unnötiges Komplettzitat bei Direktantwort entfernt

Bitrate hab 192 immer, Player beides mal Windows Media Player aber auch beim Itunes Player gleich.

Die CD spiele ich natürlich in meinem DVD Player ab aber nicht im PC Laufwerk, net das man des falsch versteht


[Beitrag von vstverstaerker am 08. Aug 2010, 12:28 bearbeitet]
Nuya81
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Aug 2010, 11:04
Hast du das denn mal versucht? Also die mal im Rechner abspielen?


Nuya81
loby83
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Aug 2010, 12:21
unnötiges Komplettzitat bei Direktantwort entfernt

Jap aber klingt schlechter wie vom DVD Spieler, dort muss ich auch lauter drehen für dieselbe Laustärke, fehlt irgendwie das Volumen.


[Beitrag von vstverstaerker am 08. Aug 2010, 12:28 bearbeitet]
Nuya81
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Aug 2010, 13:05
Hmm, vielleicht im DVD Spieler irgendwas am Sound gefummelt?

Nuya81
loby83
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Aug 2010, 13:53
Ne, alles Standard
Nuya81
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Aug 2010, 15:18
Vielleicht mal den Soundtreiber neu machen und gucken ob du da vielleicht nicht was im Treiber eingestellt bzw. verstellt hast.

Nuya81
B**eHasser
Inventar
#11 erstellt: 08. Aug 2010, 15:35

Vielleicht mal den Soundtreiber neu machen und gucken ob du da vielleicht nicht was im Treiber eingestellt bzw. verstellt hast.


Onboardsoundkarten sind einfach mies, zumindest bei meinem alten Board, einem Asus M2N-Sli Deluxe. Und ich habe mit einer Creative X-Fi Xtreme einen kleinen Vergleichstest gemacht. (Analog 2.0)
Fazit: Die Onboardsoundkarte klingt schlichtweg einfach dumpfer als die X-Fi. Zumindest ist das bei mir so.

Verschiedenste Treiberversionen haben bei mir bis jetzt keine Klangunterschiede mit sich gebracht.



Was muss man da investieren? 50€ oder 100€ oder gar nichts, weil es kaum bis gar nichts bringt?


Ich hab mir meine Soundkarte für ca. 7€ in ebay gefischt. Gebrauchte Soundkarten gehen relativ Günstig weg, man braucht nur etwas Geduld .
fujak
Inventar
#12 erstellt: 08. Aug 2010, 15:38
Hallo loby83,

ich glaube, dass hier vor allem zwei Faktoren eine Rolle spielen, die sich zu dem von Dir gehörten klanglichen Unterschied summieren:

1. Der bereits erwähnte klangliche Unterschied zwischen Mp3 192er Bitrate und CD ohne verlustbehaftete Datenreduktion.

2. Der D/A-Wandler im DVD-Player ist hochwertiger als der Onboard-Soundchip Deines Motherboards, zumal Du von einem sehr niedrigpreisigen Motherboard schreibst.

Mein Fazit: eine gute Soundkarte (Asus oder Auzentech) wird Dir ein wesentlich besseres analoges Audio-Signal liefern.

Grüße
Fujak
loby83
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Aug 2010, 15:57
unnötiges Komplettzitat bei Direktantwort entfernt

Alles klar, das Mobo ist ziemlich billig das stimmt aber deshalb hab ich es ja gekauft Übertakten untertakten funzt damit problemlos und es verbraucht fast keinen Strom.

Dann schau ich mal nach ner externen Karte, ev. gleich mit optischem Ausgang dann kann ich über Toslink in den Receiver.


[Beitrag von vstverstaerker am 08. Aug 2010, 15:58 bearbeitet]
fujak
Inventar
#14 erstellt: 08. Aug 2010, 16:03

loby83 schrieb:
Dann schau ich mal nach ner externen Karte, ev. gleich mit optischem Ausgang dann kann ich über Toslink in den Receiver.


In dem Falle braucht die Karte nicht besonders hochwertig zu sein, da die Preis- und Qualitätsunterschiede vor allem mit der Qualität der verbauten D/A-Wandler zu tun haben.

Grüße
Fujak
ZeeeM
Inventar
#15 erstellt: 08. Aug 2010, 16:49

fujak schrieb:
.... da die Preis- und Qualitätsunterschiede vor allem mit der Qualität der verbauten D/A-Wandler zu tun haben.


Du meinst den DAC-Chip? Ja?


[Beitrag von ZeeeM am 08. Aug 2010, 16:50 bearbeitet]
fujak
Inventar
#16 erstellt: 08. Aug 2010, 18:25
Ja - und die OP-Amps, aber auch die Qualität der Kondensatoren etc.


[Beitrag von fujak am 09. Aug 2010, 05:11 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#17 erstellt: 08. Aug 2010, 18:31

fujak schrieb:
Ja - und die OP-Amps, aber auch die Qualität der Kondesatoren etc.


Massgeblich ist der I/V-Stufe oder nachgeschaltete Buffer.
Das Kondensator und OP-Amp Gerede hält einer strengen Überprüfung nicht stand, wenn die Schaltung nicht komplett fehldimensioniert wurde. Mehr Disziplin und nicht jedem Trend hinterherrennen.
fujak
Inventar
#18 erstellt: 08. Aug 2010, 18:42
Ja, ich glaube, hier können wir diese nutzlose Diskussion beenden und beim Topic bleiben. Für zwanghafte Besserwisserei gibt es ja nun schon genug Threads zum Austoben.
ZeeeM
Inventar
#19 erstellt: 08. Aug 2010, 19:57

fujak schrieb:
Ja, ich glaube, hier können wir diese nutzlose Diskussion beenden und beim Topic bleiben. Für zwanghafte Besserwisserei gibt es ja nun schon genug Threads zum Austoben.


DU beendest keine Diskussion, mit deiner 1Personen Hörtest- Show.
Solange du den Eindruck erweckst, Unsinn als Fakten verkaufen zu wollen, gibt es Diskussionen. Merk dir das.
Dir steigt wohl die Materie etwas zu Kopf.
Lass die Finger von technischen Zusammenhängen, von denen du keine Ahnung hast und gut ist.
fujak
Inventar
#20 erstellt: 09. Aug 2010, 05:11
@ZeeeM: Quod erat demonstrandum...

Zurück zum Topic:

@loby83: Halt uns auf dem laufenden
ZeeeM
Inventar
#21 erstellt: 09. Aug 2010, 05:52

fujak schrieb:
@ZeeeM: Quod erat demonstrandum...

Zurück zum Topic:

@loby83: Halt uns auf dem laufenden


Der Arme macht sich sich jetzt hoffentlich nicht kundig über diverse Wandlerchips von BB,AKM, Chystal und Woolfson.
Das wäre vollkommen unnötig für sein Vorhaben.
Eine Soundkarte im 50-100 Euorbereich wird ihn da schon weiter bringen.
fujak
Inventar
#22 erstellt: 09. Aug 2010, 09:47

ZeeeM schrieb:
Eine Soundkarte im 50-100 Euorbereich wird ihn da schon weiter bringen.


Meine Rede.
loby83
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 09. Aug 2010, 16:05
http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWNX:IT

Die hab ich mir gestern noch ersteigert, denke mal die dürfte ja ne Steigerung zu meinem Onboardsound sein.
fujak
Inventar
#24 erstellt: 09. Aug 2010, 17:53
Ja, da kannst Du nicht viel falsch machen. Für den Preis bekommst Du sie auch wieder los (ca. 50% vom Neupreis). Probiere sie mal in beiden Varianten:
1. SPDIF in Deinen AV-Receiver
2. Analog in Deinen AV-Receiver

Dann weißt Du, welche der beiden Varianten eine größere Klangsteigerung bewirkt.

Dann wünsche ich Dir damit viel Hörgenuss.

Grüße
Fujak
8bitRisc
Stammgast
#25 erstellt: 18. Aug 2010, 19:10
Wenn man beim Onboardsound den Analogausgang nutzt, kann man mit einer schlechten Qualität rechnen. Digital siehts mit Sicherheit besser aus. Selbst Standard Audio OPs (z.B.: LM833, NE5334, JRC4558) wird man auf Mainboards mit Sicherheit nicht finden, da diese einfach für ein Billig MB viel zu teuer sind. Ob der D/A Wandler nun ein wenig besser oder schlechter ist wird man kaum hören. Ich würde eine separate Soundkarte (z.B.: von M-Audio, nicht den Schrott von Creative) nehmen.

Gruß Johannes
ZeusExitus
Stammgast
#26 erstellt: 19. Aug 2010, 00:28

8bitRisc schrieb:
Ich würde eine separate Soundkarte (z.B.: von M-Audio, nicht den Schrott von Creative) nehmen.


Das möchte ich aber überhört haben

Ich habe selbst eine Creative X-Fi Xtreme Audio und bin mit der Soundqualität vollkommen zufrieden. Für die Wiedergabe nutze ich aber meist keine PC-Boxen (nur wenn über PC Filme angeschaut werden, Logitech Z4), sondern den optischen Ausgang zum Surround-Receiver im Stereobetrieb. Bitrate meiner MP3 sind alle auf 320 Mbit/s konvertiert, einige wenige benutze ich im AAC-Format mit der gleichen Bitrate. Meine Lautsprecher sind eine Eigenentwicklung von mir, siehe Signatur (Cockroach). Fehler innerhalb der Wiedergabekette kann ich also ausschließen. Insofern kann ich deiner Aussage "Creative-Soundkarten wären Schrott" in keinster Weise zustimmen.

Grüße Marc

PS: Soundkarten mithilfe von Chinch-Kabeln mit den Amp/Receiver zu verbinden, halte ich im Allgemeinen sowieso für keine gute Idee; die permanenten Störgeräusche sind einfach nicht tragbar. Und DAS kann eh keine Soundkarte ausbügeln


[Beitrag von ZeusExitus am 19. Aug 2010, 05:36 bearbeitet]
fujak
Inventar
#27 erstellt: 19. Aug 2010, 05:25
Hallo Marc,

nur nicht angegriffen fühlen; es handelt sich nur um eine Soundkarte.
Wirklich Schrott ist genaugenommen nur eine defekte Karte. Alles andere sind subjektive Einschätzungen, die von subjektiven Ansprüchen und Auswahlkriterien abhängen.

Grüße
Fujak
ZeusExitus
Stammgast
#28 erstellt: 19. Aug 2010, 05:48
Hallo Fujak,

ich stimme dir vollkommen zu. Trotzdem halte ich solche allgemein gefassten Aussagen - vor allem ohne jegliche Begründung - für absolut destruktiv!
Im Übrigen habe ich mich in keinerlei Hinsicht angegriffen gefühlt

Grüße Marc
ZeeeM
Inventar
#29 erstellt: 19. Aug 2010, 05:52

ZeusExitus schrieb:

8bitRisc schrieb:
Ich würde eine separate Soundkarte (z.B.: von M-Audio, nicht den Schrott von Creative) nehmen.


Das möchte ich aber überhört haben


Muss man auch.
Es gibt zwei Dinge, der Ruf und falscher Einsatz.
Eine RME is sich für den Gamefreak Schrott, eine Soundblaster gefällt dem Hifi-Fan aus diversen Gründen nicht.
Creative leidet nicht darunter, das sie schlechte Hardware bausen, ganz im Gegenteil, sondern das sich bisweilen, die umfänglich nicht ganz trivialen Treiber etwas zickig verhalten. Desweiteren darf man nie vergessen, das die Leute, die mit ihren Produkten zufrieden sind, sich nicht laut äussern, die anderen aber laut sind.
Berücksichtigt man dabei die abgesetzten Stückzahlen am Markt bedeutes das einfach, wenn man beispielsweise von RME nix negatives hört, von Creative aber viel, das es einfach wenig heisst.
Heute finden auch Leute Produkte Schrott, weil sie vor 15 Jahren mal mit einem Produkt eines Herstellers schlechte Erfahrungen gemacht gemacht haben.

So sinds halt die Homo "Sapiens" ;-)
loby83
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 21. Aug 2010, 07:56
Also um mal ein Feedback zu geben, hab die Karte jetzt via Toslink an meinem Receiver dran, funktioniert einwandfrei kein Brummen und der Sound ist deutlich druckvoller als mit onboard Sound.

Jetzt wollte ich mir noch ne Fernbedienung dazu kaufen (was kann man da empfehlen) und was für ne Software dazu?

Brauch das Ding nur für Musik/ev Internetradio, soll halt die Covers groß darstellen, so das ich via Fernbedienung durch die Alben wechseln kann und dabei aufm Sofa sitzen kann.
fujak
Inventar
#31 erstellt: 21. Aug 2010, 10:52
Hallo loby83,

Glückwunsch zu der erfolgreichen Klang-Optimierung. Hinsichtlich FB kann ich Dir leider nichts sagen. Aber das Hifi-Forum ist voll von Threads damit z.B. in der HTPC-Sektion.

Grüße
Fujak
Simple_Simon
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 21. Aug 2010, 11:51

loby83 schrieb:

Brauch das Ding nur für Musik/ev Internetradio, soll halt die Covers groß darstellen, so das ich via Fernbedienung durch die Alben wechseln kann und dabei aufm Sofa sitzen kann.


Schau dich vielleicht mal nach der Logitech Air Mouse oder dem Kideko Air Keyboard um.

Als OS kämen Linux MCE, irgendwelche HTPC-Distributionen mit MythTV dabei in Frage, oder du nimmst ein einfaches Ubuntu und spielst das Mediacenter Enna drauf.


[Beitrag von Simple_Simon am 21. Aug 2010, 12:02 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundkarte
CS200 am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  2 Beiträge
4.1 Soundkarte an 5.1 Receiver?
Wirbel am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  11 Beiträge
av-receiver oder soundkarte?
labac am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  9 Beiträge
Soundkarte
CS200 am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  6 Beiträge
Soundkarte
N8-Saber am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  21 Beiträge
Soundkarte mit digitalem Ausgang
meisterjoda am 07.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  3 Beiträge
[Kaufberatung]Soundkarte: ASUS oder Creativ?
Hörnchenmeister am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  17 Beiträge
Wer übernimmt hier die Soundausgabe? Receiver oder Soundkarte?
xaero1982 am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  5 Beiträge
PC Sound über DTS-Receiver oder direkt an Soundkarte?
HabaneroSchoki am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  2 Beiträge
Soundkarte an Receiver - Anfänger braucht Hilfe!
Turbo1975 am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedSipler_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.318
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.137