Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DLNA Media Renderer für Linux Console

+A -A
Autor
Beitrag
Smuddy
Neuling
#1 erstellt: 06. Mrz 2011, 18:24
Hi Leute,

folgendes Problem:
ich habe einen kleinen Linuxserver ohne Peripherie bei mir stehen. Das heißt, ich greeife nur über Netzwerk auf ihn zu.
Da er aber eine Soundkarte hat, möchte ich ihn als MediaRenderer für Musik verwenden, um nicht immer das TV Gerät anschalten zu müssen. Jetzt bin ich nur noch auf der Suche nach einem Dienst, der per DLNA die Musik entgegen nimmt und ausgibt.

Kennt ihr ein geeigentes Programm, welches nicht unbedingt X11 braucht?

GMediaRender ist eine Möglichkeit, aber die kann nicht ordneltich kompilliert werden. Es gibt auch andere, die damit unter Ubuntu Pobleme haben. Aber das kann doch nicht das einzige Programm sein ... oder?

Als DLNA Server und Controlpoint verwende ich Twonky-Software. Es gibt von Twonky zwar den Media Manager, der auch als renderer funktioniert, aber der braucht Windows. Wäre mit Wine sicher auch nicht das Problem, aber ich will möglichst ohne X11 arbeiten.

Grüße
Smuddy
Smuddy
Neuling
#2 erstellt: 09. Mrz 2011, 17:52
Hat keiner eine Idee?
Hico.s
Stammgast
#3 erstellt: 09. Mrz 2011, 19:23
Doch hat einer

Mini-DLNA von http://sourceforge.net/projects/minidlna
Läuft hier auf älterer Hardware (800Mhz/1GB Ram) mit Eisfair [1] als Musikserver mit einem Apache und Ampache [2] als Weboberfläche.
Läuft hier sogar noch unter Kernel 2.4.37

Gruß
Heiko


[1]eisfair.org
[2]ampache.org
Smuddy
Neuling
#4 erstellt: 10. Mrz 2011, 10:52
Ähm, Du hast schon meinen Beitrag gelesen?
Einen DLNA Server habe ich(Twonky Server). Auch einen DLNA Control Point(Twonky manager). Was mir fehlt ist die Clientsoftware, die vom Controller die medien entgegennimmt und ausgibt - also den DLNA-Renderer oder auch DMR.
Mini-DLNA ist nur ein Server.

Aber davon abgesehen läuft indessen der GMediaRender. Er wird nur noch nicht als Client erkannt.
Hat da schon jemand Erfahrung mit dem GMR?

Grüße
Smuddy
Smuddy
Neuling
#5 erstellt: 14. Mrz 2011, 18:41
Immernoch keiner?
MJBB
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Mrz 2011, 22:06
DLNA... Verstehe ich das richtig, dass Du an einem PC Musik auswählen willst und am Server die dann ausgeben möchtest? Warum realisierst Du das nicht per PulseAudio?
Smuddy
Neuling
#7 erstellt: 14. Mrz 2011, 22:40
Weil mein restliches Medien-Netzwerk bereits auf DLNA basiert und auch meine Audio Quellen dadurch zentral zusammengefasst werden (mp3, Shoutcast, usw...).

Um nur die MP3s abzuspielen nutze ich momentan den MPD. Ist schon fast das was ich suche, nur will ich zur Steuerung meine DMCs verwenden.
MJBB
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Mrz 2011, 23:10
Hm, wenn Du schon MPD verwendest... Mit MPD kannst Du auch Streams abspielen, selbst Last.fm funktioniert. MPD Clients gibt es ja für sämtliche Plattformen, dann umgeht man diese grauenhafte DLNA-System, das eh nie so funktioniert wie es soll. (Jedenfalls ist das bei mir so. ) Gut, wenn auf den anderen Rechner die Musik liegt müsstest Du sie irgendwie einbinden. Mit NFS-Shares geht das aber recht komfortabel, wie ich finde.
Smuddy
Neuling
#9 erstellt: 15. Mrz 2011, 17:35
Hm, mit DLNA hatte ich noch nie Probleme. Im Gegenteil, die Übertragungen über Netzwerk laufen sogar besser als beim Dateibasierten Zugriff.

In meinem Fall ist es glücklicherweise noch der Fall, dass das Medienarchiv auf besagtem Server ist und ich somit direkt über MPD zugreifen kann, ansonsten würde ich die DLNA Bibliothek per djmount als virtuelles Verzeichnis einrichten.

Trotzdem hätte ich lieber alles über nen DMC gesteuert.
Ich schau mich wohl mal besser auch nach GUI Clients um, da im Hintergrund ja noch gnome läuft. Ich wollte es halt nur vermeiden.

Grüße
Smuddy
tekknokrat
Neuling
#10 erstellt: 17. Mrz 2011, 19:56
Hi smuddy,

ich habe das gleiche Setup mit musicpd, möchte aber auch wechseln von BitMPC zur Steuerung zu etwas generischem wie DLNA (Android Phone). Hast Du schon was brauchbares für Linux gefunden? Richtig lecker wäre ja ein Media Renderer der dann wieder an andere Ausgabeprogramme wie bspw. mpd andockt
Smuddy
Neuling
#11 erstellt: 18. Mrz 2011, 11:22
Hiho,

leider habe ich immernoch nichts richtiges gefunden.

indessen bin ich von einem reinen Service abgewichen und habe mich in Richtung X11-programme nochmal etwas umgeschaut.
Dabei habe ich gesehen, dass es ein Choerence Plugin für Rhythmbox gibt, welches auch Upnp-Rendering unterstützt, nur funktioniert das leider nicht (da bin ich laut anderer Foren auch nicht der Einzige).

Daher meine Ersatzlösung:
Foobar2000 mit UPNP Component auf WINE
http://www.foobar2000.org/components/view/foo_upnp

Wird sofort ohne Probleme von meinem Twonky Manager erkannt.

Grüße
Smuddy
tekknokrat
Neuling
#12 erstellt: 19. Mrz 2011, 11:32
Hi Danke für die Antwort,

schön das Du für Dich eine Lösung gefunden hast. Ich teste grad' mit python-Coherence und gstreamer. Mal schaun wie weit ich da komme...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD-Player für Linux
Andi1020 am 12.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.06.2004  –  3 Beiträge
Soundkarte für Linux!?
schnubbilein am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  3 Beiträge
USB Soundkarte (für Linux)
renek am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  21 Beiträge
Hifi Soundkarte für Linux
norc am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  4 Beiträge
Kaufberatung Soundkarte für Linux
kek am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  3 Beiträge
Audioprogramm für Linux
ft/o8 am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  5 Beiträge
"Linux-Foobar" gesucht
Es-Dur am 31.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  8 Beiträge
Welche Linux Distribution für Audioanwendungen?
Ardenne am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  10 Beiträge
Frequenzgang unter Linux
netAction am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  2 Beiträge
DRC auf Linux-Rechner
wowo101 am 16.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGrizzyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.747