Soundkarte - Sinn oder Unsinn bei Klipsch-Yamaha-Kette?

+A -A
Autor
Beitrag
doMi_19
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Sep 2011, 01:06
Guten Morgen

Nachdem ich in den letzten Monaten ein bisschen
hochgerüstet habe, denke ich natürlich auch noch über eine
neue Soundkarte nach.

Momentan muss die Arbeit noch der Onboard-Chip des
Mainboards ASUS P5KPL-C/1600 übernehmen, Musik zumeist MP3
mit 320 kbps, Filme so gut wie nie.

Meine Stereokette für den Couchbereich besteht aus Yamaha
A-S2000 und Klipsch RF7 + Velodyne SPL 1200 Ultra, für den
Computerbereich aus Yamaha AX596 und Klipsch RB61. Zwischen
PC und den Vollverstärkern hängt noch ein Mischpult: Yamaha
MG82CX (ich mag ab und an ganz gerne einen vernünftigen
Hall-Effekt).

Als mögliche Kandidaten habe ich mir die sicherlich schon
viel besprochenen Asus Xonar Essence STX und Sound Blaster
X-Fi Titanium HD.

Nun zur Ausgangsfrage, macht es bei meinen Komponenten Sinn
mir eine einigermaßen ordentliche Soundkarte zu holen oder
hör ich das so gar nicht raus?

Gibt es noch weitere Kandidaten?

Vielen Dank...
Angrosch
Stammgast
#2 erstellt: 09. Sep 2011, 18:33
Hi!

Da die Onboard-Soundkarten in der Regel einen recht bescheiden Klang haben, lohnt sich in den meisten Fällen selbst eine günstige Soundkarte - auch wenn man ab und an auch mal nen recht guten Chipsatz erwischen kann. Ist allerdings eher die Ausnahme.

Je nachdem was Du so ausgeben willst lohnt sich schon ne Creative X-Fi Xtreme Audio für um die 45€. Das ist normal schon ein ziemlicher Sprung im Vergleich zu den meisten Mainboard-Chipsätzen.
In der Preisklasse um die 100-150€ bekommst Du bessere Soundkarten mit hochwertigeren Kondensatoren und besserer Verarbeitung in jeder Hinsicht. Vielleicht sei noch erwähnt, dass die Creative Treiber gelegentlich nicht gerade den Gipfel der Programmierkunst darstellen - aber in Stereo funktionieren die meistens problemlos

Gruss, Angrosch


[Beitrag von Angrosch am 09. Sep 2011, 18:33 bearbeitet]
Falcon
Inventar
#3 erstellt: 09. Sep 2011, 20:53
Eine Soundkarte macht durchaus Sinn. Gerade der OnBoard Sound von ASUS ist meist richtig schlecht (Habe selbst seit Jahren nur ASUS Mainboards, weil ich mit denen (OnBoard Sound ausgenommen ;)) die besten Erfahrungen habe).

Die Vernunft-Lösung wäre eine Creative Labs SoundBlaster X-Fi Titanium oder eine ASUS Xonar DX.
Mein Tipp geht - auf Grund des besseren Klangs - an die Xonar DX.

Die "großen" Karten Titanium HD und Essence STX sind natürlich durchaus zu empfehlen. Objektiv gesehen ist der Unterschied zu den "kleinen" aber den Aufpreis nicht wirklich wert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Digitale Kette - Komponenten gesucht
f+c_hifi am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  20 Beiträge
Schwächestes Glied der Kette?
Xeno94 am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  13 Beiträge
Welche Verbindung für welche Kette ist sinnvoll?
wohljue am 19.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  3 Beiträge
Soundkarte
Remii am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  6 Beiträge
Soundkarte an Yamaha 661
kenzor am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  2 Beiträge
Soundkarte ja oder nein
LudwigM am 02.05.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  10 Beiträge
Lohnt sich bei meinem setup eine Soundkarte / Welche?
TheWinhost am 04.03.2018  –  Letzte Antwort am 04.03.2018  –  5 Beiträge
Lohnt neue Soundkarte?
am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  15 Beiträge
9.1 Soundkarte
Thomas_hagg am 16.02.2017  –  Letzte Antwort am 25.02.2017  –  10 Beiträge
Soundkarte oder Interface.
simon1306 am 25.07.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.329 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedmic1970
  • Gesamtzahl an Themen1.410.085
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.844.692

Hersteller in diesem Thread Widget schließen