Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schwächestes Glied der Kette?

+A -A
Autor
Beitrag
Xeno94
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Mrz 2011, 12:25
Hallo,
bin mich aktuell am umschauen wie ich den Klang meiner Anlage verbessern kann.

Aktuelles System sieht wie folgt aus:
PC -> Terratec Aureon DualUSB -> Klinke auf 2x Chinch -> 2x Chinch Kabel -> (ALTER!) Verstärker Pioneer A-331 (Chinch Eingänge) -> StandLS Heco Victa 700.

MP3's sind größtenteils in 320kbit's gerippt.

Der Klang über meinen CD Player (per Chinch an Verstärker) kommt mir da klarer und deutlicher vor.

Was ist also das schwächestes Glied der Kette?

Grüße

PS: Achja benutze iTunes zum hören, sofern dass was zu sagen hat
Flügelhornist
Stammgast
#2 erstellt: 30. Mrz 2011, 13:19
Ich würde an diesen beiden Fakten ansetzten:

1. auch mit 320kbit gerippte mp3s sind schlechter als das Original
2. Im Computer könnten einige Filter aktiviert sein.

Die Lösungsmöglichkeiten sind entsprechend einffach:
1. Nur die Orginale hören oder z.B. in FLAC rippen
2. Alle Filter deaktivieren, was teils jedoch sehr schwer ist, da diese oft sehr versteckt sind und sich teilweise gar nicht deaktivieren lassen.

Wenn du wirklich etwas verbessern willst müsstest du etwas mehr Geld in die Hand nehmen. Nur eine bessere Soundkarte wäre relativ günstig, aber bei dem Rest deiner Anlage würdest du davon nicht allzu viel merken.

Deshalb erst einmal die kostenlosen Möglichkeiten probieren und überlegen, ob du etwas mehr Geld investieren willst.
Xeno94
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Mrz 2011, 13:28
Ich hatte in Erinnerung zwischen 320 und Flac bei der Pc Anlage Kombination keine Unterschiede gehört zu haben, werde das heute Abend aber nochmal testen.
Aber was hat es mit diesen Filtern aufsich?
Dazu würde ich gerne genaueres Erfahren.

Danke schonmal,
Xeno
Flügelhornist
Stammgast
#4 erstellt: 30. Mrz 2011, 13:39
In fast jedem Abspielprogramm sind irgendwelche Equalizer voreingestellt zusätzlich noch Einstellungen, die das Signal für die Wiedergabe auf großen oder kleinen Lautsprechern optimieren sollen. Das Selbe passiert dann auch noch einmal im Soundkartentreiber direkt. Teilweise gibt es noch ähnliche Einstellungen im Betriebssystem.

Was das alles bewirkt kann man sich ja vorstellen.
Xeno94
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Mrz 2011, 13:44
Sollte ich mich nun durch all die Progamme und Treiber einfach durchwühlen, oder wie gehe ich am besten vor?

Foobar anstelle von ITunes schonmal verwenden? Oder Medamonkey?

Was hat es mit Asiotreibern aufsich?

Grueße,
Xeno
schmiddi
Inventar
#6 erstellt: 30. Mrz 2011, 14:08
Hallo

iTunes hat zum Beispiel einen Equalizer im Hintergrund. Der meines Wissens nach der installation nicht linear eingstellt ist.

Schaue einmal unter dem Menüpunkt "Fenster" oder "Ansicht" nach.

Linear ist er übrigens eingestellt, wenn man auf "manuell" klickt.

Schmiddi
Flügelhornist
Stammgast
#7 erstellt: 30. Mrz 2011, 14:47

Xeno94 schrieb:
Sollte ich mich nun durch all die Progamme und Treiber einfach durchwühlen, oder wie gehe ich am besten vor? :)


Leider hast du da keine große andere Wahl.


Was hat es mit Asiotreibern aufsich?


ASIO Treiber sind professionelle Audiotreiber. Soweit ich weiß ist der Standard von Steinberg entwickelt worden. Die ASIO Treiber sind vor allem auf Echtzeitanwendungen, wie Recording ausgelegt. Da im professionellen Bereich der User volle Kontrolle über alles haben muss, sollten mit ASIO Treibern einige unerwünschte Filter verschwinden. Jedoch könnte es auch einige Probleme mit einigen Consumer-Anwendungen geben.
Xeno94
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Mrz 2011, 23:09
Sooo,
Equalizer in iTunes war bereits neutral / aus eingestellt. Von daher konnte von iTunes kein direktes Problem ausgehen

In den Windowseinstellungen der Soundkarte war auch kein Schnickschnack wie Sorround Virtualisierung aktiviert, alles deaktivert.
Windows war daher BIS auf die Lautstärkeregelung auch neutral eingestellt Lautstärke ist nie auf 100% da ich sie immer gerne mit meiner Tastatur höre.

Zu guter Letzt konnte ich zwischen Flac und 320 Mp3's nun erneut KEINEN Unterschied feststellen
Mein Gehör ust eigentlich relativ gut, wage ich zu behaupten, daher denke ich liegt es am kompletten System dass ich keinen Unterschied höre.

Also denke ich nun schon dass man in der Hardware was verbessern könnte, zB Soundkarte?

Was meint ihr?
Xeno
cr
Moderator
#9 erstellt: 01. Apr 2011, 10:22
Zw. einem LAME-gerippten 320er mp3 und dem Original sollte man auch auch keinen Unterschied hören können. Das ist weiter nicht verwunderlich.
Vielleicht ist deine Wiedergabe über den PC leiser und daher vermeintlich schlechter?
Ob ASIO eine Verbesserung bringt, schwer zu sagen. Ich verwende es prinzipiell, weil dann viele lästige Regler, die sich bei mir nach dem Standby immer verstellen, ausgegraut sind.
Außerdem hängt es vom Betriebsystem ab, ab Windows Vista gibts ja den Kernelmixer wie bei w2k und xp nicht mehr.
Flügelhornist
Stammgast
#10 erstellt: 01. Apr 2011, 11:39
Ich gehe einfach nochmal alle Möglichkeiten durch, die du zur Verbesserung hast.

Wenn die Gebrauchtpreise von deinen Lautsprechern hoch genug sind und du bereit bist etwas mehr noch darauf zu legen, könnte man mit anderen Lautsprechern wahrscheinlich die größte Verbesserung erreichen.

Soweit ich weiß war dein Verstärker ein sehr solider Einsteiger Verstärker, der durchaus noch etwas Potential haben sollte.

Mit einer neuen Soundkarte dürftest du die geringsten Verbesserungen erreichen, aber auch am wenigsten Geld ausgeben.

Wenn du dir eine neue Soundkarte kaufen willst, würde ich für reine Musikwiedergabe auf etwas aus dem professionellen Bereich zurückgreifen. Welche Schnittstellen stehen dir denn zur Verfügung? PCI, PCI-E, Firewire oder nur USB?

Alternativ könnte auch ein DAC mit USB-Port eine gute Wahl sein, wobei du da mehr ausgeben müsstest und/oder auf gebrauchte Geräte zurückgreifen würdest. Den Vorteil sehe ich darin, dass du aus einem relativ schlechten CD Player auch noch mehr herausholen könntest. Ber dies ist bis jetzt nur Spekulation von mir. Vielleicht kann jemand Anders die Idee bestätigen oder widerlegen.

Unabhängig von deiner Entscheidung würde ich die ASIO Treiber probieren, da es dich nichts kostet. Bei einer professionellen Soundkarte stehen dir dann eh keine anderen Treiber zur Verfügung.

edit: Der Fehlerteufel hatte zugeschlagen


[Beitrag von Flügelhornist am 01. Apr 2011, 11:43 bearbeitet]
Xeno94
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Apr 2011, 12:14
Betriebssytem habe ich Windows 7.
Ob es Lame gerippte Mp3's sind, weiß ich teilweise nicht da ich auch viel Musik von meinem Kumpel gekriegt habe

Neue Lautsprecher sind auf gar keinen Fall drin. Meine Eltern würden mich umbringen
Bin noch Jugendlicher, und meine Eltern fanden diese LS schon relativ teuer. Aber sie klingen gut und genügen meinen Ansprüchen soweit eigentlich.
Klar besser ist immer toll, aber es geht auch so.

Ich denke dann werde ich mich eher im Soundkartenbereich umsehen, weil ich dann gleichzeitig eine kaufen würde womit ich meinen Kopfhörer gut betreiben kann und dann in ferner Zukunkt eher noch einen richtig guten Kopfhörer kaufen.
Was ist denn genau ein DAC?
Und was würde sich eher lohnen?
Gute Soundkarte oder einen DAC in Bezug auf PC Wiedergabe mit Kopfhörern?
Aktuell habe ich die Sennheiser HD555, aber in ferner Zukunft würde ich mir da ganz gerne schon was anderes zulegen

Grüße
Flügelhornist
Stammgast
#12 erstellt: 01. Apr 2011, 12:24
DAC steht für digital-to-analog converter. das sind, meist relativ kleine Boxen, mit mehreren Digitaleingängen (optisch, koaxial und manche auch mit USB), die das Eingangssignal in eine analoge Ausgabe umwandeln.

Über den USB Port verhält sich das Ganze, wie eine normale Soundkarte. Zusätzlich kannst du noch weitere digitale quellen, wie zum Beispiel deinen CD Player anschließen, um deren, eventuell etwas schwache, analoge Ausgabe zu umgehen.

Eventuell solltest du mal posten, welchen CD Player du momentan verwendest, damit man das ganze einschätzen kann.

Für deinen Kopfhörer könntest du noch einen KHV kaufen, aber ich denke das sinnvollste ist diesen einfach am Computer (egal ob deine aktuelle oder eine andere Soundkarte) oder an den Kopfhörerausgang vom Verstärker anzuschließen.
j!more
Inventar
#13 erstellt: 01. Apr 2011, 13:09
Wenn Du die Lautstärke digital über Windows regelst, verschenkst Du Auflösung. Das kann sich unter Umständen auch klanglich auswirken.

Ich würde den Vergleich also noch mal bei 100 Prozent der Windows-Lautstärke machen und dann entscheiden, ob mir der Unterschied den Komfort einer Lautstärkeregelung via Tastatur wert ist.

Du kannst auch mal versuchen, einen anderen Player als iTunes zu verwenden und da alle möglichen Ausgabeformate (Kernel-Streaming, wasapi, directsound, asio4all...) vergleichen.

Es bieten sich da zum Beispiel foobar, winamp, mediamonkey oder jriver Mediacenter an.

Außerdem sind Klangvergleiche nur aussagekräftig, wenn der Pegel exakt gleich ist. Ansonsten gewinnt in der Regel das lautere Signal.


[Beitrag von j!more am 01. Apr 2011, 13:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Digitale Kette - Komponenten gesucht
f+c_hifi am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  20 Beiträge
DAC FiiO D3 in HiFi Kette?
-Sapphire- am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  2 Beiträge
Soundkarte - Sinn oder Unsinn bei Klipsch-Yamaha-Kette?
doMi_19 am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.09.2011  –  3 Beiträge
Vom Laptop zum Verstärker und die Kette dazwischen
Heiner2 am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  19 Beiträge
Welche Verbindung für welche Kette ist sinnvoll?
wohljue am 19.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  3 Beiträge
Lohnt neue Soundkarte?
am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  15 Beiträge
Mein USB-DAC (Dr. DAC nano) klingt schlechter als mein Handy/Laptop
PoWl am 10.10.2013  –  Letzte Antwort am 13.10.2013  –  19 Beiträge
Musikwiedergabe optimieren
EnjoyHifi am 20.12.2011  –  Letzte Antwort am 24.12.2011  –  11 Beiträge
Kopfhörer an Analog Cinch (2 x RCA) der Soundkarte
Sor_Rugis am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  2 Beiträge
Qualität der Soundkarte wichtig bei Ausgabe über Receiver?
Subdub am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  22 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Luxman

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.714