Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage bezüglich Tags und Dateinamen

+A -A
Autor
Beitrag
contadinus
Inventar
#1 erstellt: 27. Mai 2012, 09:47
Hallo Leute,
ich stehe da vor einem kleinen Problem und denke mir, daß es dafür sicher eine elegante Lösung gibt - die sich mir leider noch nicht offenbart hat.

Sache ist die: Ich möchte einige CD-Sammlungen mit unterschiedlichem Umfang (ca. 3 - 25 Stk) in meine gerippte Bibliothek einfügen. Hier stellt sich nun das Problem, wie man die Dinger taggen soll, üblicherweise habe ich sechs tags für:
Album
Artist
Genre
Title
Track
Year
und bei Mehrfach-CD's noch Disknumber.

Leider funktioniert das System mit Disknumber bei größeren Sammlungen, wo die einzelnen CD's ganz unterschiedliche Namen haben, aber trotzdem zusammengehören, nicht mehr.

Deswegen nun die Frage, wie Ihr das so macht, das Problem werden ja wahrscheinlich vor mir auch schon Leute gehabt haben.

Und die nächste Frage, die sich stellt, ist die nach der Ordnerstruktur, bzw. dem Dateinamen. Üblicherweise hab ich die ganze Musik in Genre-Ordner unterteilt, in denen die einzelnen Alben als Unterordner sind.
Gebt Ihr Sammlungen in einen eigenen Collections-Ordner, oder wie geht Ihr denn mit sowas um?
Vielen Dank schon mal im voraus für nützliche Tips!!
j!more
Inventar
#2 erstellt: 28. Mai 2012, 05:11
Wenn Du grössere Klassik-Boxen meinst, gibt es zwei Lösungen:

1.) Tags ergänzen um Work oder Werk (je nach Sprache)
2.) "Sammlung" auflösen und die Namen der zugrunde liegenden Original-CDs verwenden

Ansonsten solltest Du Dir Programme wie Mediamonkey, jriver Mediacenter oder zumindest mp3tag bzw tag&rename anschauen. Die erleichtern die Verwaltung (und auch die Organisation auf der Platte) ganz erheblich.
*Nightwolf*
Inventar
#3 erstellt: 28. Mai 2012, 14:41
Generell habe ich für das Problem auch noch keine befriedigende Lösung gefunden. Wenn es eine Sammlung mit verschiedenen Alben ist, behandele ich die CDs wie "normale" Alben. Wenn noch verschiedene Interpreten dazu kommen, löse ich die Formation ganz auf und packe die Stücke in einen Interpreten-Ordner.
Dazu sage ich mal, dass ich deine Ordnung nach Genre extrem ungünstig finde, weil es meiner Meinung nach mehr Probleme aufwirft als löst: Was machst du mit Musik, die sich in zwei Kategorien stecken lässt? Reißt du Interpreten oder sogar Alben auseinander, die mehr als eine Stilrichtung behandeln?
Ich habe mich entschieden, die Musik in Ordner nach Interpreten zu sortieren. Dann kann ich in diese Ordner entweder die Alben als Unterordner oder "lose" Lieder reinpacken. Das versagt jedoch bei Samplern (wovon ich fast keine habe).
contadinus
Inventar
#4 erstellt: 28. Mai 2012, 17:54

*Nightwolf* schrieb:

Dazu sage ich mal, dass ich deine Ordnung nach Genre extrem ungünstig finde, weil es meiner Meinung nach mehr Probleme aufwirft als löst: Was machst du mit Musik, die sich in zwei Kategorien stecken lässt? Reißt du Interpreten oder sogar Alben auseinander, die mehr als eine Stilrichtung behandeln?


tja...
das kann ich leider voll und ganz bestätigen. zu meiner entschuldigung kann ich leider bloß vorbringen, daß ich noch auf der suche nach dem perfekten system bin.

du hast natürlich leider recht, daß es mit den genres immer wieder probleme gibt, aber immerhin hilft es die sammlung ein wenig übersichtlicher zu machen. und ein paar genres sind schon recht eindeutig: klassik, jazz, soundtracks, sampler und ähnliches lassen sich recht gut 'exrtrahieren' aber dann wirds schon schwierig.
kommt mir so vor, als hätte noch keiner den endgültigen geistesblitz bei dieser angelegenheit gehabt. alle interpreten in einem ordner wäre mir z.b. deutlich zu umfangreich.

und vielen dank für die tips mit den musikverwaltungstools - ich verwende mp3tag und bin eigentlich begeistert davon. tut genau das was ich will und das noch dazu äußerst stabil. jetzt müßte ich bloß noch wissen, was ich will!

PS: die sammlungen zerreißen möchte ich eigentlich nicht gerne - das bricht doch das sammlerherz. die idee mit einem zusätzlichen tag ist wahrscheinlich wohl die beste. d.h. auf der festplatte kommen die dateien in einen eigenen unterordner "sammlungen" und getaggt werden sie normal mit album, artist, genre und bekommen dann noch einen zusätzlichen tag "sammlung" dazu.
ist halt die frage, wie man sich das z.b. im foobar sinnvoll anzeigen läßt, aber irgendwie gehts schon!


[Beitrag von contadinus am 28. Mai 2012, 18:01 bearbeitet]
Nitzsch
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Mai 2012, 18:11
probier mal bei nem doppelalbum bei dem tag für die tracknumber zb. "1-8" für disk 1-track 8 und dann eben zb. "2-4" für disk 2-track 4.

bei mir im itunes erkennt er so die richtige reihenfolge.

bearbeiten tu ich das ganze mit "mp3tag".

LG, Andi
*Nightwolf*
Inventar
#6 erstellt: 28. Mai 2012, 19:25

contadinus schrieb:
du hast natürlich leider recht, daß es mit den genres immer wieder probleme gibt, aber immerhin hilft es die sammlung ein wenig übersichtlicher zu machen. und ein paar genres sind schon recht eindeutig: klassik, jazz, soundtracks, sampler und ähnliches lassen sich recht gut 'exrtrahieren' aber dann wirds schon schwierig.

Da hast du mit Soundtracks meiner Meinung gerade schon das Parade-Negativbeispiel gebracht. Immerhin lassen sich Soundtracks immer in irgendwelche Musikrichtungen einordnen.


alle interpreten in einem ordner wäre mir z.b. deutlich zu umfangreich.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich dir meine oberste Ordnerebene verschwiegen habe: Die Ordner 0-9 und A ... Z. Darin sind dann erst die Interpreten.


PS: die sammlungen zerreißen möchte ich eigentlich nicht gerne - das bricht doch das sammlerherz. die idee mit einem zusätzlichen tag ist wahrscheinlich wohl die beste. d.h. auf der festplatte kommen die dateien in einen eigenen unterordner "sammlungen" und getaggt werden sie normal mit album, artist, genre und bekommen dann noch einen zusätzlichen tag "sammlung" dazu.
ist halt die frage, wie man sich das z.b. im foobar sinnvoll anzeigen läßt, aber irgendwie gehts schon!

Ich nutze für Foobar die Sim Playlist (das Plugin bekommst du auf der Foobarseite). Da lassen sich in der Anzeige unterschiedliche Ebenen erstellen, die man auch mit if-Anweisungen (also falls "Sammlung" mache...) nutzen kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bisherige Dateinamen / Tags auf neu-gerippte Musik übertragen?
simpucker am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  3 Beiträge
ID3-Tags anhand von Dateinamen/-pfaden ändern
-FS- am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 02.05.2009  –  4 Beiträge
Frage bezüglich IP-Adresse
Fehr am 14.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  3 Beiträge
Frage bezüglich Soundproblem!
Lake_of_Fire am 29.03.2009  –  Letzte Antwort am 29.03.2009  –  11 Beiträge
Frage bezüglich DSD und DST
contadinus am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 04.12.2013  –  17 Beiträge
Hilfe! Meine ID Tags sind unvollständig
Zim81 am 20.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  20 Beiträge
FLAC/WAV, AccurateRip, Programme, TAGs etc.
Asgard~ am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  56 Beiträge
Dateinamen anpassen aufgrund des Aufnahmezeitpunktes
frankenmatze am 30.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  6 Beiträge
MP3Gain Tags löschen
CandleWaltz am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  6 Beiträge
tags in foobar2000
Audiovirus am 11.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedBrochterbeck
  • Gesamtzahl an Themen1.345.231
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.625