Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonbänder von Gerät Usher Variocord 263 archivieren, wie ?

+A -A
Autor
Beitrag
muellerbettina
Neuling
#1 erstellt: 14. Okt 2012, 07:20
Hallo, ich bin neu hier und ein absoluter Technik-Idiot ( bin eigentlich Tierärztin ).

Mein Papa ist letzte Woche gestorben und hat mit fünfzehn 2-und 4-Spul-Tonbänder sowie ein Tonbandgerät der Marke "Usher Variocord 263 Stereo" hinterlassen, inclusive 2- und 4- Spulkopf.
Die möchte ich nun unbedingt per Computer auf CD archivieren, wenn das nicht geht über DVD Recorder auf DVD, und habe keine Ahnung wie man das macht.

Erste Frage: Gibt es jemanden unter Euch, der das in guter Qualität für mich machen würde, ohne dass ich dabei arm werde ?

Wenn nein, dann:
1. Wo ist der Qualitätsverlust geringer, am PC oder DVD Rekorder ?
Was hätte die Aufnahme über einen DVD Rekorder für Nachteile gegenüber der Aufnahme über PC ? Was wäre einfacher ?

2. Was brauche ich jeweils für Equipment ( Kabel, Anschlüsse etc. )
und wo bekomme ich das her ?

3. Was für eine Software brauche ich am PC?

Habe einen Mann, der sich wahrrscheinlich besser damit auskennt und vielleicht versteht, was Ihr mir antwortet ;-)

Danke für Eure Hilfe, Bettina
plastikohr
Inventar
#2 erstellt: 15. Okt 2012, 20:17
Hallo Bettina, könnte es sein das du das UHER Variocord meinst?

Hier eine kleine übersicht wie es funktionieren kann:

Zur Digitalisierung der Bänder ist es nötig das Gerät mit einer Soundkarte
in einem PC zu verbinden, ( hier wäre wohl ein Foto der anschlüsse
des Variocord nützlich) für diese verbindung dürften wohl Adapter
nützlich sein.
Desweiteren brauchst du zum aufzeichnen am PC ein Programm
wie z.B. Audacity.
http://audacity.sourceforge.net/?lang=de
Das ist ein kostenloser Audio-Editor mit dem sich
aufnahmem auch bearbeiten lassen.

Die Qualität der aufnahme hängt von der Soundkarte bzw. den
analog/digital Wandlern auf der Soundkarte ab. Gute Soundkarten
gäbe es hier: http://www.thomann.de/de/audio_interfaces.html
muellerbettina
Neuling
#3 erstellt: 16. Okt 2012, 07:40
Vielen Dank für die erste Info. Natürlich meinte ich Uher Variocord, bin zu doof zum Abschreiben.
Das hört sich für den Anfang gar nicht so schwierig an, ich habe eine Beschreibung für das Tonbandgerät mit Zeichnungen der Anschlüsse, mit der stiefel ich jetzt mal los und versuche einen Adapter zu bekommen. Wahrscheinlich gehen dann die Probleme erst los und ich schreie noch 100mal nach Hilfe ;-)
Noch ne Frage: Über DVD Player geht`s doch auch, oder ? Da ist dann die Qualität nicht so gut, oder was hätte das sonst für Nachteile ??
Bettina
plastikohr
Inventar
#4 erstellt: 16. Okt 2012, 22:02

noch 100mal nach Hilfe ;-)

Das darfst du gerne tun.

Was DVD-Recorder betrifft: damit kenne ich mich zwar nicht aus,
bin mir aber sicher das die Qualität einer aufnahme auch hier
von den schon erwähnten A/D-Wandlern abhängt. Selbige Wandler
sind Chips die fest verlötet sind und daher nicht mal eben
zu tauschen. Wenn der Recorder nicht gerade der billigste war/ist
kann man auch gute A/D-Wandler annehmen.

Ich gehe mal davon aus, das ein DVD-Recorder vorhanden ist
und empfehle einfach ein Band auf DVD aufzunehmen und
anzuhören. Danach kannst du hier ja schildern was dich evtl.
an der aufnahme stört.


Hmm...jetzt fällt mir doch noch ein Nachteil eines DVD-Recorders ein.
Für eine evtl.nachbearbeitung, z. B. um ein Rauschen zu vermindern,
wäre wohl doch ein PC nötig.
muellerbettina
Neuling
#5 erstellt: 17. Okt 2012, 07:49
Danke für Deine Mühe :-)
Ich melr wenn ich mich wieder wenn ich einen Schritt weiter bin.
eBill
Inventar
#6 erstellt: 18. Okt 2012, 10:35
Da dieses UHER-Tonbandgerät noch die damals üblichen DIN-Buchsen hat, sind Adapter notwendig. Adapterkabel DIN-Stecker auf 3,5mm Stereoklinke (zum Anschluß an Line-in von Soundkarten) habe ich nicht gefunden. DIN-Stecker auf Cinch gibt es aber reichlich, Beispiel Amazon. Wichtig ist ein Adapter für Wiedergabe (und nicht Tonbandaufnahme) mit Pin 3 und 5 angeschlossen (Bild) oder ein Adapter mit 4 Cinch-Buchsen, bzw. so ein Adapterkabel.

Ich würde in jedem Fall einen Computer für die Überspielung empfehlen. Als Aufnahmeprogramm kommt z. B. Audacity in Frage; Anleitungen gibt es dafür reichlich im Netz (nach "Audacity" und "Tutorial" suchen).

Wir wissen nicht, welcher Art die Aufnahmen sind - bei Überspielung von Magnetkassette/Tonband/Schallplatte ist ein nachträgliches Editieren eigentlich obligatorisch. Zumindest Titelvereinzelung mit Ein-/Ausblendung ist unumgänglich, um Titelsprung bei der Wiedergabe (CD) zu ermöglichen. Dies alles könnte man mit einem DVD-Recorder nicht oder nur umständlicher durchführen.

Wenn man es noch perfekter haben will, kann man Aufnahmen im Computer nachbearbeiten (Entrauschen, Klang-/Lautstärkeanpassung usw.) ... das geht aber nur mit Einarbeitung und besser mit teuren Profiprogrammen (Adobe Audition, Steinberg WaveLab, Sony Sound Forge).

Das klingt jetzt wahrscheinlich alles etwas kompliziert, es gibt auch Dienstleister für solche Überspielungen.


eBill
muellerbettina
Neuling
#7 erstellt: 19. Okt 2012, 17:55
Vielen vielen Dank für die ausführliche Antwort und die tollen Links ! Ich mach mich beim nächsten Regentag ans Wek ( oder nötige meinen Göttergatten dazu ) !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe ? - Aufnahme von Dreambox archivieren
Beffi am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  4 Beiträge
Musik ordnen / archivieren
FantomXR am 17.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  13 Beiträge
Archivierung Tonbänder Kassetten Schaltplatten auf PC
pjwolff am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.01.2010  –  2 Beiträge
Audio-CDs verlustfrei archivieren
hewimeddel am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2011  –  4 Beiträge
Vinylplatten auf CD archivieren
rolandvinylfreak am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2005  –  17 Beiträge
CDs in flac archivieren
Meischder04 am 21.04.2014  –  Letzte Antwort am 01.05.2014  –  28 Beiträge
HD DVDs archivieren - Wie geht's am besten?
lonesam am 02.10.2015  –  Letzte Antwort am 03.10.2015  –  3 Beiträge
CD-Sammlung archivieren, aber welches Format ?
Menjuel am 12.10.2013  –  Letzte Antwort am 20.10.2013  –  15 Beiträge
Tonträger verlustfrei archivieren
Kakapofreund am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  33 Beiträge
Von Festplatte in TV/HIFI-Anlage, wie geht das?
n8shift am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 96 )
  • Neuestes MitgliedKfurt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.497