Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Headphone Amplifier sinvoll, oder neue Soundkarte + AMP?

+A -A
Autor
Beitrag
Snake57
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Okt 2012, 20:27
Da meine Denon AH D2000 Kopfhörer in Kombination mit der Asus Xonar DX mir oft ein wenig zu leise sind, habe ich mir die Anschaffung einen Headphone Amplifiers überlegt, ich schätze mal dass die Lautstärke sich steigern wird wird der Sound im Endeffekt aber auch besser? Oder lieber gleich eine neue Soundkarte kaufen die vom Lautstärkepegel etwas mehr hergibt (gibts sowas?)

Hier was ich mir angeschaut habe und für mich als (mehr oder weniger) Soundlaien vielversprechend aussieht
http://www.amazon.de...id=1350322729&sr=1-2 (brauche ich dafür auch noch ein extra Kabel, damit ich die Soundkarte zum Amplifier anschließen kann?)

Empfehlenswert? Oder gleich mehr zahlen und neue Soundkarte + Amplifier zusammen kaufen, würde ich da im Endeffekt viel besseren Sound kriegen?
Meine Musik höre ich größtenteils in FLAC (falls dies relevant ist)

Mein Budget würde wohl bei um den 300 Euro für Soundkarte + AMP liegen (wenn nötig geht auch mehr)
Jedoch möchte ich ausdrücklich erwähnen dass der Preis sehr gerne niedriger sein darf, wenn sich durch teureres Equipment in Kombination mit den Denon AH D2000 keine hohe Mehrleistung erzielen lässt.

Ich hoffe hier kann mir Jemand aushelfen und vielleicht einige meiner vielen Fragen beantworten



Gruß
Snake



*edit* Falls relevant hier mein Gesamtes PC Setup (Ist eigentlich eine Konfiguration fürs spielen)

Cooler Master Cosmos S
Intel Core i5-2500K + Noctua NH-D14
Gigabyte GeForce GTX 580
8GB Mushkin Enhanced Silverline Stiletto(1333 MhZ)
Super-Flower Atlas Design 680W
ASUS P8P67 Rev 3.0
WD Caviar Black 1TB
Windows 7 Home Premium 64-Bit


[Beitrag von Snake57 am 15. Okt 2012, 20:31 bearbeitet]
Snake57
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 18. Okt 2012, 20:04
Kann mir Jemand helfen?
Suppenelse
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Okt 2012, 21:05
Einen Kopfhörerverstärker hinter die Soundkarte zu hängen, der deren Signal einfach nur lauter macht, ist zwar möglich, aber dadurch wird der Klang (der bei einer Soundkarte dieser Preisklasse wahrscheinlich keinen hohen Ansprüchen gerecht wird) natürlich nicht besser. Logischer würde mir da ein USB-Audio-Interface erscheinen, das sozusagen beides in einem ist - also im Prinzip genau sowas, wie du verlinkt hast. Du müsstest in jedem Fall darauf achten, dass es Software-mäßig keine Probleme gibt und sich das Teil ganz normal als Windows-Standardgerät verwenden lässt (davon würde ich zunächst mal ausgehen, aber manche semiprofessionellen Geräte sind z. B. nicht für Spiele-Zocken gemacht und produzieren dann u. U. Knackser, Aussetzer und ähnliches).

Welche konkreten Geräte dir weiterhelfen könnten, weiß ich nicht - im hochpreisigen bzw. professionellen Bereich gibt's da hübsche Sachen (RME, Lehmann Audio und sicher viele andere), das ist aber für deinen Fall sicher reichlich übertrieben und entspricht nicht der von dir genannten Preisklasse.
j!more
Inventar
#4 erstellt: 19. Okt 2012, 14:43
O2 plus ODAC sind in diesem Preisbereich kaum zu schlagen- aber es gibt natürlich eine Reihe von Alternativen. Ganz unten auf der verlinkten Seite nach den Messwerten gibt es einen Link zum Blog des Entwicklers.
Snake57
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 22. Okt 2012, 06:44
Ganz sicher bin ich mir leider noch nicht, aber weitergeholfen wurde mir allemal, danke!


[Beitrag von Snake57 am 22. Okt 2012, 08:01 bearbeitet]
aerga
Neuling
#6 erstellt: 23. Okt 2012, 17:32
ich kann dir den E7 DAC empfehlen. Ist auch gleichzeitig ein kleiner amp mit akku dabei das man das gute stück auch mal unterwegs benutzen kann.

http://www.amazon.de...ref=pd_bxgy_ce_img_b

Die perfekte Kombo mit dem amp den du gepostet hast.

Wenn du allerdings nie vor hast die Ohrwärmer abseits des PC zu betreiben kannst du mit rein stationären lösungen bestimmt noch ein wenig mehr rausholen.

Die allgemeinen Meinungen hier im Forum zu E7 und E9 sind aber, soweit ich das überblicke, durchweg positiv.

So! Erster Beitrag fertig! Viel mehr qualifizierten Output könnt ihr von mir nicht erwarten


[Beitrag von aerga am 23. Okt 2012, 17:33 bearbeitet]
Snake57
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 24. Okt 2012, 08:35
Ich habe mir jetzt den C421 OPA2227 angesehen, dieser scheint für mich ziemlich gut geeignet zu sein, ist jedoch momentan nicht in Europa verfügbar...

@aerga Was genau macht ein "DAC"? Kann man den E7 Aufladen während man Musik hört? Ist diese Kombination auch zum spielen geeignet?
Könnte ich diese Kombination auch an meinem Macbook Air nutzen?

Wenn mit einer stationären Lösung mehr rausholen lässt, dann habe ich dagegen eigentlich überhaupt nichts auszusetzen. Mir ist jedoch sehr wichtig dass diese Konfiguration fürs spielen UND Musik hören geeignet ist.



*Edit* Was mit einem E17 in Kombination mit dem E9? Empfehlenswert?
*Edit2* Ah, ich sehe schon, der E17 ist als "standalone" gedacht korrekt?


[Beitrag von Snake57 am 24. Okt 2012, 09:10 bearbeitet]
Snake57
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Okt 2012, 11:56
Ich habe jetzt einen Fiio E17 bestellt, Fehlgriff oder gute Wahl?
dropback
Inventar
#9 erstellt: 25. Okt 2012, 16:10
Ich hab den E17 auch hier und höre zumindest keinen Unterschied zur Essence ST.
Und auch nicht zum Fiio E09K den ich parallel (analog per Cinch) an der Essence hängen habe.
Ob das gut oder schlecht ist weiß ich aber nicht...
j!more
Inventar
#10 erstellt: 25. Okt 2012, 17:49
Der E17 ist unter den bezahlbaren integrierten Portablen erste Wahl. Er kann allerdings Probleme mit Störgeräuschen und der korrekten Darstellung der Samplerate machen - so war das zumindest bei mir.

Im Unterschied zu E9 und Sonar Essence hat er eine Ausgangsimpedanz nahe 0 Ohm. Das hat Vorteile, wenn Kopfhörer niedriger und stark frequenzabhängiger Impedanz betrieben werden sollen. Der E9 hat halt mehr Power, die man in der Regel aber nicht braucht.
aerga
Neuling
#11 erstellt: 25. Okt 2012, 18:53

Snake57 schrieb:
@aerga Was genau macht ein "DAC"? Kann man den E7 Aufladen während man Musik hört? Ist diese Kombination auch zum spielen geeignet?
Könnte ich diese Kombination auch an meinem Macbook Air nutzen?


Ein DAC ist ein Soundchip. Im prinzip das Teil was das Eingangssignal aufnimmt, verarbeitet und im gewünschten Format ausspuckt. Du kannst den E17 oder E7 per USB an deinen Rechner anschließen und er wird als Soundkarte erkannt.

Du solltest also im Hinblick darauf immer, wenn möglich, den Sound digital in den DAC einspeisen. Das geht entweder, wie oben beschrieben, mit USB an den Rechner oder per SPDIF-Kabel (nur beim E17, der E7 hat keinen Digitaleingang, nur USB)
Im Endeffekt hast du dann folgende Reihenfolge bei der Verarbeitung des Sounds:
Digitale Audioquelle -> DAC (digital->analog konverter) -> Analog auf die Kopfhörer

Wenn du jetzt eine analoge Quelle nimmst, also deinen mp3-player, handy... alles was du über klinke in den DAC bringst hast du folgenden Verarbeitungsweg:
Analoge Audioquelle -> (analog->digital konverter) DAC (digital->analog konverter) -> Analog auf die Kopfhörer

Ein DAC kann Musik immer nur Digital verarbeiten. Also sollte man sich, wenn möglich, den ersten konvertierungsschritt welcher bei einer analogen Quelle notwendig ist sparen.

@Audioexperten: Das war jetzt vielleicht nicht alles 100%ig korrekt ausgedrückt aber ich denke vom Kern her passt die Aussage, oder? Sobald eine Soundveränderung (EQ) ins spiel kommt muss der DAC das Eingangssignal erst mal digitalisieren, oder? Ich bin mir jetzt nicht sicher wie es bei analogem Eingangssignal und analogem Ausgangssignal ist.. wird dann nur verstärkt ohne konvertierung?
Bööööh.... ich verwirr mich so schnell selbst
ahbed.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 25. Okt 2012, 19:22
Das stimmt so tatsächlich nicht ganz.

Der eigentliche DAC ist, wie du schon richtig schreibst, im Grunde nur ein Chip. Aber wenn hier vom "DAC" gesprochen wird, ist das gesamte Gerät gemeint und das enthält auch analoge Komponenten. So wird bei einer analogen Quelle auch analog verstärkt, eine AD Wandlung wird nicht vorgenommen. Das wäre auch unsinnig, denn dann bräuchte man dazu einen möglichst hochwertigen ADC, der aber die Qualität des Signals definitiv beeinflussen würde.
Snake57
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 25. Okt 2012, 23:17
AD, ADC SPDIF? Ich bin ein wenig verwirrt, und versuche mal mich ein wenig via Google zu informieren...
Soweit ich das jetzt verstanden habe würde würde der Ton lauter sein, aber ich würde nicht wirklich einen besseren (detaillierteren?) Klang haben?

Nur um mal klarzumachen was ich unterm Strich erreichen möchte:

- Höhere Lautstärke

- Geeignet für Spiele

- Darf gerne "spaß" machen beim hören, ich möchte also keinen extrem analytischen Klang (sonnst hätte ich wahrscheinlich zu AKG's gegriffen, und nicht den Denon AH-D 2000)

- Möglichkeit den bass zu "boosten" (vorallem den Tiefbass, und Kickbass) jedoch ohne die Details, oder Highs/mids vollkommen zu ertränken, daher gerne in mehreren Stufen skalierbar.

- Nutzung am Macbook Air (2011) Möglich

- SEHR gerne portabel, ist jedoch kein kriterium wenn sich durch ein "stationäres" Gerät eine wirkliche Mehrleistung erreichen lässt.
Ich bin (offensichtlicher Weise) kein Musikprofi, und möchte einfach noch mehr spaß an meiner Musik haben.


Die Bestellung des E17 wurde jetzt vorerst storniert, da es für mich jetzt auch nicht auf ein zwei Tage ankommt.
Ich hoffe jedoch das es jetzt etwas einfacher ist zu erkennen was ich erreichen möchte. Ich danke nochmal für die ausführlichen Antworten, und hoffe dass ich euch mittlerweile nicht vollkommen auf den Geist gehe.

Gruß
Richard


[Beitrag von Snake57 am 25. Okt 2012, 23:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SAD-25 SMSL Digital Amplifier + USB DAC + Headphone Amp + Power Supply
elchupacabre am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2015  –  22 Beiträge
Neuer AMP. Brauche ich jetzt eine neue Soundkarte?
eikö am 23.07.2016  –  Letzte Antwort am 01.08.2016  –  4 Beiträge
Neue Soundkarte?
itognito am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  8 Beiträge
neue soundkarte
eox am 22.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  4 Beiträge
Neue Soundkarte
Kuhni_Kühnast am 04.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.06.2005  –  5 Beiträge
neue Soundkarte
fahrradgucky am 16.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.07.2008  –  2 Beiträge
Soundkarte
Santaclara am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  4 Beiträge
Soundkarte
CS200 am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  2 Beiträge
Soundkarte
CS200 am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  6 Beiträge
[Suche] Neue Soundkarte/DAC + Headset oder Kopfhörer + Mikro
Ginster am 25.03.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 79 )
  • Neuestes MitgliedStephanie_1967
  • Gesamtzahl an Themen1.344.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.303