Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verlustloses Formate nach den Konvertieren verändern?

+A -A
Autor
Beitrag
Klas126
Inventar
#1 erstellt: 15. Jun 2013, 23:07
Hi ich habe kein passendes Forum gefunden jetzt poste ich hier weil es ja was mit PC Software tuhen hat.

1. Ich such ein Programm womit ich leicht Cd zu Flac Konvertieren kann. Foobar habe ich schon getestet blicke da net druch... wenn ich 1 std suche und es nicht hinbekomme, dann ist es mir das nicht wert ^^ ist einfach nicht intuitiv genug. Musik Rippen ist für mich eine Sache von 2 min. Das ist mein Standard und so soll es auch bleiben. Ich bin nicht faul oder so was Software angeht aber ich hoffe ihr versteht meinen Standpunkt... ist es denn so ein unterschied ob nun Mp3 oder Flac...

2. Der wichtge Punkt. Ich muss die Daten irgentwie danach noch bearbeiten können was Interpret Name usw angeht. Wenn man rechtsklick auf eine mp3 Datei macht kann man ja alles über Details einstellen was wichtig ist.

Bei Verlustlosen Datein ist mir das noch nicht unter gekommen. Das ist aber sehr wichtig, weil sehr oft was nach bearbeitet werden muss.

Ich habe bis jetzt meine Musik einfach mit dem Windows Media Player gerippt und das klappt sehr gut... nur falls mal was schief läuft bei weniger bekannter Musik oder wenn es eine Special Edition ist möchte ich nicht das das im Song Namen mit drin steht. Dann änder ich das nach dem Rippen.

Aber schon bei dem WAV Format kann man das knicken.

Was würdet ihr mir empfehlen?

mfg
Klas
*Nightwolf*
Inventar
#2 erstellt: 16. Jun 2013, 02:32

Klas126 (Beitrag #1) schrieb:
1. Ich such ein Programm womit ich leicht Cd zu Flac Konvertieren kann. Foobar habe ich schon getestet blicke da net druch... wenn ich 1 std suche und es nicht hinbekomme, dann ist es mir das nicht wert ^^ ist einfach nicht intuitiv genug. Musik Rippen ist für mich eine Sache von 2 min. Das ist mein Standard und so soll es auch bleiben. Ich bin nicht faul oder so was Software angeht aber ich hoffe ihr versteht meinen Standpunkt... ist es denn so ein unterschied ob nun Mp3 oder Flac...

Eigentlich ist es mit jeder guten Software eine Sache von zwei Minuten. Aber sie will erstmal konfiguriert werden, und zwar individuell auf deine Bedürfnisse. So kannst du halt anpassen, nach welchem Schema die Dateien benannt werden, wo sie sein sollen, etc. Dann muss man für Accurate Rip das Laufwerk konfigurieren. Das sind alles Sachen, die man einmal macht und dann hat man Ruhe. Bei der zweiten CD ist es dann einlegen - Preset wählen - Start drücken - glücklich sein. Wenn dir Foobar zu komplex ist, versuch mal Exact Audio Copy. Das Programm ist ein reinrassiger Ripper und liefert genauso exakte Ergebnisse wie Foobar. Wenn es Geld kosten darf kannst du auch DBPoweramp testen (geht glaube ich auch für 30 Tage erstmal frei). Bei allen beiden Programmen ist aber ebenfalls eine kurze Einrichtung erforderlich.


2. Der wichtge Punkt. Ich muss die Daten irgentwie danach noch bearbeiten können was Interpret Name usw angeht. Wenn man rechtsklick auf eine mp3 Datei macht kann man ja alles über Details einstellen was wichtig ist.

Bei Verlustlosen Datein ist mir das noch nicht unter gekommen. Das ist aber sehr wichtig, weil sehr oft was nach bearbeitet werden muss.

Nur, weil Microsoft zu faul ist, die entsprechende Funktion in Windows-einzubauen (außer bei MP3 und WMA), heißt es nicht, dass es nicht geht. Das kannst du über entsprechende Programme machen. Hier bietet sich z.B. wieder Foobar an oder MP3Tag. Vorteile: Du kannst dir wieder Presets anlegen, oder Massen bearbeiten.


Aber schon bei dem WAV Format kann man das knicken.

Stimmt. Ein Tag wird von Wave schlichtweg nicht unterstützt. Fast alle anderen Formate wie Flac, Alac, Wavpack etc. beherrschen das aber.


[Beitrag von *Nightwolf* am 16. Jun 2013, 02:35 bearbeitet]
Kumbbl
Inventar
#3 erstellt: 16. Jun 2013, 07:11
EAC muss genauso knfiguriert werden - und das ist noch viel aufwändiger und unverständlicher als bei Foobar...

dem TE würde ich raten, einfach dbPoweramp zu nehmen, kostet zwar was, ist aber ein erstklassiger Ripper und recht intuitiv - erzeugt verlustfrei, verlustbehaftet, was immer man will - und setzt die Tags automatisch aus seinen Internet-datenbanken - nachbearbeiten kann man aber natürlich trotzdem...

Ansonsten gibts noch iTunes: äußerst intuitiv, kann auch verlustfrei
Stuhlfänger
Stammgast
#4 erstellt: 16. Jun 2013, 07:51
MusicBee. Kostet nichts und ist eine benutzerfreundliche eierlegende Wollmilchsau für diejenigen, die mit Foobar nicht klarkommen oder zu faul sind, sich da einzuarbeiten. Egal, was man macht, man bekommt genau die Resutate, die man vorher erwartet hat. MusicBee kann im Prinzip praktisch alles besser als Windows Media Player, z.B. rippen mit Accurate Rip oder Taggen von praktisch allen Musik-Formaten (sogar .wav). Ausserdem ist MusicBee ein richtig guter Player mit WASAPI-Unterstützung und einer hervorragenden Datenbank. Wenn es nur um das Taggen geht, ist Mp3Tag das Programm der Wahl.
j!more
Inventar
#5 erstellt: 16. Jun 2013, 11:47
Ich bin kein ausgesprochener Freund von foobar, aber ich verstehe das Problem des TE nicht. Im Datei-Menü "Open Audio CD", CD-Laufwerk wählen, "Rip" anklicken, Codec (in diesem Fall flac) auswählen, gegebenenfalls (einmalig) encoder installieren und gut ist. Weniger Aufwand geht auch bei den Alternativen nicht. Ich selbst verwende dbpoweramp, das ist auch nicht einfacher.
Klas126
Inventar
#6 erstellt: 16. Jun 2013, 12:31
Hi also ich stelle mal wieder fest das der Windows Media Player und seine vorgehensweise und kennzeichnung der Mp3s doch das beste für mich ist... Es wird auch immer gleich ein Ortner und ein unterortner erstellt so wie ich es brauche... OK dann habe ich halt kein Verlustloses Format... die könnte ich aber auch mit dem DR TT Meter nicht analysieren. Auch wieder schelcht. Dazu kommt ich habe jetzt schon meine 1000 Alben auf dem Pc falls es wirklich ein Prog gäbe was mich zufrieden stellt müsste ich alle nochmal druchrippen so bleibt es mir erspart.

Ich bin es gewöhnt das ich das nach dem einlegen der Cd bekomme = Ordner mit ''Bandname'' Meta daten der Mp3 : Interpret, Album, Titel Nr, Titel.
Meta Daten der Musik


Das bekommt man nur wenn man mit dem WMP Rippt sonst braucht man ein Bearbeitungs Programm dafür.

Ps: ich glaube jeder hat sein eigenes Archivierungs System und sein Programm dafür. Es ist schwer sich davon zu lösen. Und wenn man eins hat was einem eine menge Arbeit abnimmt will man es natürlich behalten. Nur die hoffenung das es für mich auch Verlustfreie Musik mit den Metadaten gibt sieht wohl schlecht aus.


[Beitrag von Klas126 am 16. Jun 2013, 12:38 bearbeitet]
j!more
Inventar
#7 erstellt: 16. Jun 2013, 12:46

Klas126 (Beitrag #6) schrieb:
Das bekommt man nur wenn man mit dem WMP Rippt sonst braucht man ein Bearbeitungs Programm dafür.


Das bekommst Du bei JEDEM der bisher genannten Programme, Du musst es nur so einstellen, wie Du es gerne hättest.
Klas126
Inventar
#8 erstellt: 16. Jun 2013, 13:24
Gut aber anscheind bin ich zu blöde dafür... oder du verstehst nicht was ich gerne hätte... jetzt müsste man sich richtig sehen um sich zu verstehen. Hier enden die möglichkeiten des Forums.
*Nightwolf*
Inventar
#9 erstellt: 16. Jun 2013, 13:42
Hier haben schon Leute mit (ganz anderen) Problemen Hilfe gefunden.

Bevor du schreibst, dass es nur mit dem Media Player geht: Hast du schon Exact Audio Copy versucht? Hast du dir schon die Demo von DBPoweramp runtergeladen und getestet? Letzteres punktet gerade bei den Metadaten - dagegen ist der Media Player in Witz.

Wenn ja: Beschreibe doch mal etwas genauer, wo die Probleme liegen. An welcher Stelle scheitert es? Wie du dir die Ergebnisse wünscht, ist glaube ich klar, aber was bekommst du? Dann lässt sich das Problem mit vielleicht ein oder zwei Mausklicks beheben.
Wenn nein: Hör' auf zu weinen und teste erstmal die anderen Programme.
Crespel
Neuling
#10 erstellt: 16. Jun 2013, 16:48
Hi Klas 126,

was Du vorhast habe ich gerade hinter mir - dabei habe ich gelrnt, daß das veraltete WAV Format bei Deinem Vorhaben nicht mitmacht, da es sich nicht "taggen" lässt wie z.B. MP3.
Da ich keine Qualität verlieren wollte habe ich mich für das lossless Format FLAC/FLAC HD entschieden - zudem alle modernen Player das unterstützen ausser z.B. der PS3/PS4 ?.
Die Umstellung von WAV nach FLAC habe ich mit dem SONY Sound Forge Audio Studio gemacht - geht aber auch mit FOOBAR.
Das anschliessende "taggen" und die Album Art Work habe ich mit "MP3TAG" gemacht

Ist zwar ne Menge Arbeit bei tausenden von Titeln - lohnt sich aber für die Darstellung/Auswahl auf meinem Netzwerk Player.

Gruss

Crespel
HiLogic
Inventar
#11 erstellt: 17. Jun 2013, 12:09

Klas126 (Beitrag #6) schrieb:
Hi also ich stelle mal wieder fest das der Windows Media Player und seine vorgehensweise und kennzeichnung der Mp3s doch das beste für mich ist...

Unfassbar....


Klas126 (Beitrag #8) schrieb:
Gut aber anscheind bin ich zu blöde dafür... oder du verstehst nicht was ich gerne hätte... jetzt müsste man sich richtig sehen um sich zu verstehen. Hier enden die möglichkeiten des Forums.

Eindeutig ersteres... Das Forum endet hier auch nicht, sondern eher Dein Wille etwas daran zu ändern:
Hier steht alles was man wissen muss.


[Beitrag von HiLogic am 17. Jun 2013, 17:51 bearbeitet]
Kumbbl
Inventar
#12 erstellt: 17. Jun 2013, 16:01

Klas126 (Beitrag #6) schrieb:
Nur die hoffenung das es für mich auch Verlustfreie Musik mit den Metadaten gibt sieht wohl schlecht aus.


hmm, also entweder du ignorierst bewußt alle Hinweise hier oder.. hmm, eigentlich fällt mir kein "oder" ein

Letztendlich bleibt die tatsache: du bist komplett falsch gewickelt und hast dringenden nachholbedarf an Knowhow - wenn dir die verlusfreie Musikspeicherung schon wichtig ist... denn nix ist einfacher als das (mit Metadaten)...ich behaupte mal: das geht mit einigen Programmen im "One click"-Modus für Dummies...


[Beitrag von Kumbbl am 17. Jun 2013, 16:01 bearbeitet]
Klas126
Inventar
#13 erstellt: 18. Jun 2013, 22:10
Ja sicher endet der wille ! es läuft ja alles bei mir... UND wie gesagt wenn ich es rausbekommen würde dann müsste ich wirklich alle meine 1000 Alben nochmal rippen... wollte ihr mir das antuhen ? denn ob ihr das glaubt oder nicht ich bin ein Perfektionist... das ding ist deswegen habe ich eh immer ein haufen Archiv arbeit zu machen... deswegen kommt mir das entgegen

Klas


[Beitrag von Klas126 am 18. Jun 2013, 22:12 bearbeitet]
*Nightwolf*
Inventar
#14 erstellt: 18. Jun 2013, 22:57

Klas126 (Beitrag #13) schrieb:
denn ob ihr das glaubt oder nicht ich bin ein Perfektionist...

Das bist du definitiv nicht, sonst würdest du in der besten Qualität neu rippen.

Wenn du alles schon sauber sortiert hast, kannst du auch mit MP3Tag oder Foobar die bestehenden Tags übernehmen.

Was mich interessiert: Wenn es dir so entgegen kommt, die Alben nicht neu zu rippen, warum fragst du dann erst? Das war ja schon von vorn herein klar, dass alles neu überspielt werden müsste.


[Beitrag von *Nightwolf* am 18. Jun 2013, 22:58 bearbeitet]
Klas126
Inventar
#15 erstellt: 18. Jun 2013, 23:49
Wenn ich etwas nicht neu anfange muss ich da nicht Perfektionist sein verstehste

ach ich versuche das alle Jahre wieder... aber wie gesagt ich beschäftige mich dann nicht lange genug mit einem andern Programm das es was wird.

So lange bis die Welt sich gewandelt.... bis der Windows Media Player Rippen zu Flac möglich macht und ich auch noch die Muse habe mit einem zweiten Programm die Fehler auszubügeln.

Ich sehe es nicht ein, ein extra Programm zu nutzen nur um die verdammten Namen und Nr. usw. ändern zu können wenn es so einfach geht einfach Makieren und Rechtsklick. so ist Perfektionismus einfach

Ich Digitaliesiere sogar meine Platten, die ich nicht als Cd Rip vorliegen habe oder wo die Produktion der Cd nicht so gut ist wie auf der Platte. Das machen net viele. jaja ich denke an die Produktion ich Kaufe keine Flacs mit schön schlechter Produktion von heute mit kack Dynamik... sondern ich Digitaliesiere meine Platten Aber nur zu mp3 da es so schön einfach ist.
Kumbbl
Inventar
#16 erstellt: 19. Jun 2013, 04:54
bzgl. Lesbarkeit deiner Äußerungen bist du jedenfalls schon mal mit Sicherheit kein Perfektionist....

wirklich anstrengend, deinem Geschreibsel (sorry, aber das ist es) zu folgen - mir persönlich zu anstrengend - es muss sich immer einer die Mühe machen, damit was verständliches dabei raus kommt, entweder der Schreiber oder der Leser - und ich bin ganz klar der Meinung, dass es ersterer sein sollte... das gebietet eigentlich schon der Anstand...
schmiddi
Inventar
#17 erstellt: 19. Jun 2013, 07:32
Kumbbl gibs auf, Klas126 ist so überzeugt von sich, dass er es nicht einsehen wird.

Er schreibt von Perfektionismus und erzählt im gleichen Atemzutg, dass er LPs digitalisert in das mp3 Format. Ganz großes Kino. Er hat doch auch selbst gesagt, dass er alle paar Jahre diese Anwandlungen hat es zu ändern, es dann aber doch nicht tut.

Er beschäftigt mit seiner Anfrage eine Reihe von Leuten ohne die Absicht die Ratschläge anzunehmen oder sich mit ihne ernsthaft auseinander zu setzen. Das ist einfach ein kleiner Zeiträuber, der nach dem Pipi Langstrumpf Motto lebt.
HiLogic
Inventar
#18 erstellt: 19. Jun 2013, 07:34
Bei Foobar2000: CD einlegen, alle Titel markieren, rechtsklick --> Converter.
Was ist hier beim Windows Schrott Player einfacher?!

Aber ok... Der Threadsteller will keine Hilfe... Anders kann ich mir die Beratungsresistenz nicht erklären.


Er schreibt von Perfektionismus und erzählt im gleichen Atemzutg, dass er LPs digitalisert in das mp3 Format. Ganz großes Kino.

Genauso wie CDs allgemein mit dem Windows Schrott Player zu rippen... Der nichtmal Secure-RIP beherrscht...


[Beitrag von HiLogic am 19. Jun 2013, 07:36 bearbeitet]
Klas126
Inventar
#19 erstellt: 19. Jun 2013, 12:14
ach Leute das ist doch alles nur spaß, das ihr das so ernst nehmt erschreckend... zieh euch erstmal bissel mucke rein.

Ps: ich bin Perfektionist es nicht Perfekt zu machen ^^ passt der Satz eurer Meinung besser zu mir ?

Rock Hard Ride Free
Klas


[Beitrag von Klas126 am 19. Jun 2013, 12:17 bearbeitet]
Kumbbl
Inventar
#20 erstellt: 19. Jun 2013, 12:18

Klas126 (Beitrag #19) schrieb:
ach leute das ist doch alles nur spaß, das ihr das so ernst nehmt erschreckend... zieh euch erstmal bissel mucke rein.

Rock Hard Ride Free


natürlch muss man nicht immer bierernst unterwegs sein - ich hab nur nen Tipp für dich: auf die Art und Weise wirst du hier nicht mehr viel Hilfe bekommen.............................
Klas126
Inventar
#21 erstellt: 19. Jun 2013, 12:32
Guck mal das ist nicht gerade mein erster Post... wenn ich wirklich hilfe brauche sieht das anders aus Und ich bin erst ernst an die Sache ran gegangen, als ich dann aber gemerkt habe das es sich nicht für mich lohnt, habe ich anders zur Belustigung weiter gemacht... du kannst dir meine 2-3 Gründe dafür rauslesen... und die sind mir sehr wichtig wichtiger als das jetzt rauszubekommen... Diese Gründ wurden auch immer ignoriert für mich ist das aber essentiel. Für dich villeicht nicht aber jeder hat seine eigenen Gründe Sachen im leben so zu machen wie man sie macht.

Klas


[Beitrag von Klas126 am 19. Jun 2013, 12:33 bearbeitet]
Kumbbl
Inventar
#22 erstellt: 19. Jun 2013, 12:40

Klas126 (Beitrag #21) schrieb:
Diese Gründ wurden auch immer ignoriert für mich ist das aber essentiel.


das letzte, was ich jetzt zu diesem Thema sage: Entweder wir alle haben uns komplett unverszändlich für dich ausgedrückt (was natürlich auch sein könnte) oder aber du verstehst es nicht oder willst es nicht verstehen oder willst nicht mal den minimalen Aufwand treiben, es verstehen zu können... Fakt ist: alles, was du willst (Verlustfrei rippen, metadaten, automatische Folderablage usw.), wurde dir hier angeboten und alle hier erwähnten Produkte können das besser als der WMP...andersrum: NICHTS (das ist wörtlich zu nehmen!) kann der WMP auch nur annähernd so gut, wie die dir aufgezeigten Lösungen, geschweige denn besser... aber dazu muss man sich darauf auch einlassen...

Aber wenn du nicht erneut rippen willst (was auch verständlich ist), dann lass es einfach..
TomGroove
Inventar
#23 erstellt: 19. Jun 2013, 14:02
Merkwürdiger Thread Ist dies die neue Ebene des Trollens ?
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 19. Jun 2013, 14:22

TomGroove (Beitrag #23) schrieb:
Merkwürdiger Thread Ist dies die neue Ebene des Trollens ?


nö, ich fands jetzt nicht überraschend
TomGroove
Inventar
#25 erstellt: 19. Jun 2013, 14:50
j!more
Inventar
#26 erstellt: 19. Jun 2013, 16:26

Klas126 (Beitrag #21) schrieb:
Guck mal das ist nicht gerade mein erster Post... wenn ich wirklich hilfe brauche sieht das anders aus...

...als ich dann aber gemerkt habe das es sich nicht für mich lohnt, habe ich anders zur Belustigung weiter gemacht.


Dann hoffen wir mal, dass das Dein letzter Post hier war.
*Nightwolf*
Inventar
#27 erstellt: 19. Jun 2013, 19:57
Füttert den Troll doch nicht noch. So lacht er sich noch mehr kaputt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Flac nach OGG vorbis konvertieren
hei_no am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  9 Beiträge
.Flac-Dateien nach konvertieren beschädigt
TobiFire am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  7 Beiträge
Zu welchem Format konvertieren?
Knobson am 27.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  11 Beiträge
.aud dateien zu gängigem Audioformat konvertieren
Tim_123 am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  3 Beiträge
FLAC wieder nach WAV konvertieren
berlidet am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  3 Beiträge
Frage zu mp3 nach konvertieren
Shadowblade am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  3 Beiträge
wav zu ALAC konvertieren inklusive ID3 Tags von MediaMonkey
Sandorian am 29.06.2013  –  Letzte Antwort am 06.07.2013  –  32 Beiträge
automatisches Konvertieren in Masse?
Canarinho am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  6 Beiträge
frage zum konvertieren
isegal-niemand am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  4 Beiträge
Konvertieren
fatzke am 22.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.08.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Libratone

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedJayJuy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.406
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.902