Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Download von Radiostreams in Hifi-Qualität

+A -A
Autor
Beitrag
erekose
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Sep 2013, 19:45
Hallo liebe Leute, ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem weiterhelfen. Ich habe zwar die Suchfunktion bemüht, bin aber nicht fündig geworden.

Ich möchte Radio-Streams in möglichst guter Qualität mitschneiden, was ich bisher über den No23-Recorder erledigt habe. Die Dateien habe ich dann mit audacity bearbeitet und als .flac auf meinem NAS-Server gespreichert.

Gibt es eine Möglichkeit, solche Dateien mit einer Soundkarte (oder entsprechender Software) in einer besseren Qualität/Auflösung aufzunehmen?

Oder anders herum an einem konkreten Beispiel gefragt:
Ein Jazzkonzert ist im Internet über das Archiv eines ausländischen Radiosenders verfügbar.
Es handelt sich aber um einen Flashstream, der ohne weiteres nicht zu downloaden/speichern ist, (anders als die mp3-Dateien, die man über Deutschlandfunk oder WDR mitschneiden kann.)
Da ich das Konzert aber jederzeit über den Computer anhören kann, muss es ja trotzdem aufgenommen werden können, zB. über den o.g. No23-Recorder = Ich habe dann eine wave-Datei von ca. 750 MB für eine Stunde Musik.
Ich hätte gerne eine Hifi-mäßigere Lösung mit einem besseren Klang, da ich manche Konzerte für mich in bestmöglicher Qualität konservieren möchte.
Deshalb die Frage: Kann man solche Aufnahmen in audiophiler Qualität auch über eine Soundkarte realisieren? Wenn ja, welche? (Externe Soundkarte bevorzugt). Oder gibt es entsprechende Software-Lösungen?
Vielen Dank für alle sachdienlichen Hinweise, für die ich sehr dankbar bin.
*Nightwolf*
Inventar
#2 erstellt: 23. Sep 2013, 19:51
Es kann nicht besser werden. Die normalen Rekorder nehmen schon Bit für Bit das auf, was da an die Soundkarte geht. Die einfachste Möglichkeit wäre, das Video herunter zu laden und dann die Tonspur zu extrahieren, dann bräuchtest du nicht als verlustfreies Format zu speichern, sondern könntest den original-Datenstrom nutzen. Aber ich kenne gerade keine Methode, Flash-Videos zu zerlegen.
erekose
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Sep 2013, 19:57
Danke für deine schnelle Antwort, bei dem Beispiel handelte es sich allerdings um einen Audio-Stream, Video-Streams sind bei meiner bevorzugten Musik eher selten.
*Nightwolf*
Inventar
#4 erstellt: 23. Sep 2013, 20:13
Flash ist ja nur der Container, der normalerweise Tonspuren wie MP3 oder AAC enthält, oder eben auch Videos.
erekose
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Sep 2013, 14:14
Hallo Nightwolf,

vielen Dank für deine Antworten. Ich verstehe den Sachverhalt so und fasse mal in eigenen Worten zusammen:

Ich lade eine Audiodatei per Stream auf den Rechner, beispielsweise mit der Größe 500 MB, was eine bestimmte Auflösung und Klangqualität bedeutet. Egal, welche Soundkarte ich verbaut habe, die Datei bleibt 500 MB groß und Auflösung/Klangqualität ändern sich nicht. (Ob mp3 oder Flashformat ist dabei ja grundsätzlich egal.)

War das von dir so gemeint oder habe ich etwas falsch verstanden?

Frage: Macht es denn Sinn, über die Soundkarte das analoge Signal - also dass, was beim Empfang zu hören ist - aufzuzeichnen und anschließend zu digitalisieren? Oder werden nur die Dateien größer, ohne dass ein Qualitätszuwachs stattfindet? (Ich hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken).

Schon mal Danke im Voraus!
Fritzbee
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Sep 2013, 16:45
Letztendlich kannst du ja keine bessere Qualität erreichen, als die vom Stream gelieferte Qualität.

Das heißt, wenn das Audiosignal in dem Stream mit z.B. 128 kbit/s ausgeliefert wird, dann wirst du keine Verbesserung erzielen, wenn du es in z.B. WAV abspeicherst. (Mit Ausnahme der Annahme, dass jegliche Wandlung eines verlustbehafteten Formates in ein anderes einen weiteren Verlust darstellt.)

Die Qualität bleibt immer gleich und sollte so wenigen/keinen Wandlungen unterzogen werden, da sich dies nicht qualitätsverbessernd auswirkt. Also solltest du die Wandlung von digital (Stream) zu analog (Audiokarte OUT) zu digital (Audiokarte IN) vermeiden.

Die sauberste Lösung wäre es wohl, den Audiostream unverändert abzuspeichern. Also digital bleibt digital!


[Beitrag von Fritzbee am 24. Sep 2013, 16:46 bearbeitet]
*Nightwolf*
Inventar
#7 erstellt: 24. Sep 2013, 18:06
Im Prinzip hat Fritzbee alles nötige gesagt. Es geht nur darum, die gelieferte Qualität zu behalten. Es gibt ja keine Teile in deinem Computer, die genau wissen, was eigentlich bei der Kompression auf Seiten des Anbieters verloren gegangen ist und deshalb kann das Original nicht wieder hergestellt werden.

Wenn du nicht genau sicher bist, was da eigentlich in deinen Rechner geht, ist die Methode, das Ganze als verlustfreies Format zu speichern durchaus richtig. Dann wird das eingehende Format entpackt und dann das Ergebnis ohne weitere Umwandlung aufgenommen. Der Haken ist daran, dass die Dateigröße enorm zunimmt: Bei MP3 mindestens um das vierfache, bei vielen Radiostreams sogar um das knapp zehnfache, ohne dass du (wie oben bereits geschrieben) Qualität gewinnst.

Das sinnvollste ist somit, den Stream unverändert abzulegen.
erekose
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Sep 2013, 18:24
Dieses war ein ein kurzer und überaus erfolgreicher Thread:

- Ich habe eure Erklärungen verstanden
- Es gibt eine klar definierte Lösung
- Das Thema ist somit beendet

Vielen Dank für eure Antworten. Um das selbst heraus zu finden und zu verstehen (falls es geklappt hätte), wäre ich wohl Tage und Wochen im Internet unterwegs gewesen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Multimedia PCs in HiFi-Qualität
blue_max am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  3 Beiträge
Sicherheitskopien (wirklich -.-) und Mp3s in guter Qualität
glückspirat am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  15 Beiträge
Qualität von Onboard-Soundkarteneingängen?
Django8 am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  13 Beiträge
Help! Aufnahmen von Hifi zu Laptop verzerrt!
Wanda-ES am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 27.03.2011  –  6 Beiträge
Drahtlos von Notebook an Hifi-Anlage
nick13 am 13.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  14 Beiträge
Download guet Quali?
IceCube91 am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  17 Beiträge
DAC FiiO D3 in HiFi Kette?
-Sapphire- am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  2 Beiträge
Musiktücke schlechter Qualität aufarbeiten?
m|chael am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  3 Beiträge
64kbps = CD Qualität?
Thomaswww am 01.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  17 Beiträge
Qualität PC Digitalausgang
InZaneR am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 12.06.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedPeppi_65
  • Gesamtzahl an Themen1.345.138
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.962