Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Teufel Concept G 850 - richtiger Aufbau

+A -A
Autor
Beitrag
fr4ce
Neuling
#1 erstellt: 10. Dez 2013, 02:00
Hallo liebes HIFI-Forum,

ich bin neu hier, da ich mittlerweile verzweifelt der Frage nachgehe wie ich meinen Subwoofer von dem Teufel Concept G 850-Set richtig aufbaue (Entkopplung/Ankopplung).

Wie gesagt es geht um folgendes System http://www.teufel.de...t-5.1-set-p7581.html, dass mit folgender Soundkarte an den PC angeschlossen ist: http://www.soundblaster.com/products/sound-blaster-z.aspx. Bei dem Boden handelt es sich um Laminat. Der Subwoofer ist ein Frontfire Subwoofer.

Ich habe unzählige Threads zu dem Thema Ankoppeln und Entkoppeln gelesen, doch leider wiedersprechen sich die Leute häufig gegenseitig darin, beschuldigen sich mitunter und häufig hört man Halbwahrheiten; weswegen ich mich jetzt dazu entschlossen habe direkt auf mein System und Fall bezogen, eine Frage zu stellen.

Es geht primär um die Klangqualität, Nachbarn sind nicht wirklich vorhanden (Einfamilienhaus) und meine Eltern stört es eigentlich nur wenn ich laut bin, wenn sie schlafen wollen und wenn das geschieht, habe ich dafür ein Headset.

Ich habe Spikes und Resonanzdämpfer von Teufel. Erklär mir jetzt doch bitte mal einer wie genau auf Laminat jetzt vorzugehen ist. Erst Spikes, eine schwere Platte aus Granit, Beton - sonst einem Stein - und dann die Resonanzdämpfer ? Ist das alles wirklich nötig wenn es sich um einen Frontfire Subwoofer handelt oder wenn Nachbarn erstmal kein Problem sind ? Aufgefallen ist mir, dass mit dem letzten System der Bass - wenn er etwas kräftiger wurde - 2 Räume weiter noch wahrnehmbar war (in Form von leicht vibrierendem Geschirr in einem Schrank ). So eine Granitplatte könnte doch schon etwas teurer werden, hab da leider keine Preisvorstellung und aufwändig scheint das ganze auch.

In einem Forum habe ich gelesen, dass jemand nur mit Resonanzdämpfern gearbeitet hat.. als Antwort hörte man aber von jemand anderem, dass darunter die Klangqualität leidet, weil man mit Spikes präziseren Bass bekommt....

Mit freundlichen Grüßen

Jan


[Beitrag von fr4ce am 10. Dez 2013, 02:02 bearbeitet]
ickauch
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Dez 2013, 00:16
Schuldige bitte fürs OffTopic aber kommt Deine Z mit dem 850er zurecht? Meine ZXR übersteuert bei aktivierter Bassverstärkung so stark das es die Lautsprecher fast auseinander fetzt. Ich kann zu dieser Kombination leider kein Vertrauen aufbauen, selbst wenn ich es runter regle, irgendein Film schickt vielleicht mal ein zu starkes Signal und mir fliegt alles um die Ohren.
fr4ce
Neuling
#3 erstellt: 11. Dez 2013, 01:20
Also das funktioniert .
fr4ce
Neuling
#4 erstellt: 12. Dez 2013, 03:03
Any ideas ?
fr4ce
Neuling
#5 erstellt: 16. Dez 2013, 02:52
Mein Problem ist vor allem, dass auf einer Seite einmal von einer Ankopplung durch Spikes gesprochen wird und dass das bei Holz (also meinem Fußboden) anders ist; die Begründung wurde durch irgendwelche Impedanzen oder ähnliches (Physik) gemacht. Da sind dann angeblich Membranen zu verwenden....
Jupiter1235
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Mrz 2014, 02:37
Hallo fr4ce,

ich habe das System selbst und habe es wie folgt gemacht:

Den Sub habe ich auf eine dicke Betonplatte gestellt (mit den Spikes angekoppelt) und mittels aus einer Waschmaschinenunterlage (Gummimatte) zusammengeschnittener "Stücke" diese vom Boden entkoppelt.

Da ich einen Korkfußboden habe und sich dieser vermutlich ähnlich verhält wie dein Laminat kann ich dir nur sagen, dass eine Platte keine großen Vorteil mit sich bringt. Ich wohne in einem Altbau und man hört die tiefen Frequenzen noch ein Stockwerk tiefer (egal ob mit oder ohne Betonplatte). Von daher: Stelle den Sub einfach auf den Boden. Der Abstand von der Wand ist hier wohl wichtiger als eine Entkopplung.

Die Satelliten habe ich an der Wand befestigt. Habe mir hierzu selbst Wandhalter gebaut, welche aus zwei Teilen bestehen. Hierdurch kann ich den ersten Teil durch dicken Filz von der Wand und mit einer weiteren Filzschicht den ersten und zweiten Teil gegeneinander entkoppelt. Hierdurch überträgt sich "nichts" auf die Wand.

Allerdings muss ich hier auch noch etwas zum Thema Teufel loswerden:

Für mich hat das Thema Hifi vor ca. 7 Monaten begonnen. Als erste Anlage hatte ich mir die Teufel Concept B 200 USB gekauft. Ein 2.0 System mit externer USB-Soundkarte. Für den Preis, muss ich gestehen, war die Anlage durchaus gut. Und da dies meine erste Anlage im "Bereich Hifi" (bitte nicht schimpfen ich habe extra "" gesetzt) war fand ich die Musik sogar bewegend (das kommt davon wenn man bis dato nur über In-Ear Kopfhörer Musik hört).

Allerdings hatte ich dann doch vor, gleich auf ein 5.1 System aufzurüsten. Bewertungen gelesen und dadurch (auch der Optik wegen) das Concept G 850 THX gekauft.

Dieses System war dem Concept B 200 USB noch etwas an Klangqualität voraus und ich war hellauf begeistert.

ALLERDINGS: Dieses Set kostete 599 €. Und wer sich bei E-bay umsieht wird schnell herausfinden, dass die einzelnen Komponenten für einen Gesamtpreis von ca. 250 € zu haben sind (vom Hersteller generalüberholte Ware). Hier fühle ich mich von Teufel verar.....

Ich konnte bis vor kurzem nicht verstehen, warum viele Leute hier im Forum von Teufel abraten. Nun gehöre ich auch dazu. Nicht nur wegen der Unverschämtheit, dass ein Produkt in Teilen zu 70 % reduziert angeboten wird sondern auch weil ich seit 3 Tagen etwas aufgerüstet habe. Nun stehen hier erst einmal zwei Canton Chrono 509 DC anstelle der zwei Teufel-Satelliten und ich muss sagen........zum Teufel mit den Teufel. Klanglich einfach super. Auf die klanglichen Unterschiede kann ich noch eingehen. Möchte aber erst einmal auf Resonanz warten.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Concept G "tunen"
sh_lukas am 13.09.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  25 Beiträge
teufel concept g thx 7.1
graf-chris am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  9 Beiträge
Teufel Concept G und Universalferbedienung?
waschnikki am 11.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  2 Beiträge
Teufel Concept E Magnum oder Concept G
Django_Phat am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  10 Beiträge
Teufel CEM vs. Teufel Concept G
Mr.Nase am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  9 Beiträge
Teufel Concept F vs Teufel Concept G THX
Beeni am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  4 Beiträge
concept g probleme!
eels1 am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  2 Beiträge
teufel concept g oder gigaworks s750
xxandl am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  15 Beiträge
creative gigaworks s750 vs. teufel concept g
u_will_Cry am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  3 Beiträge
Teufel Concept G 7.1 THX Anschlussproblem?
commander_25 am 16.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.06.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedBananenkobold
  • Gesamtzahl an Themen1.345.013
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.365