Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&O BeoLab 8000 an Asus Xonar Essence STX

+A -A
Autor
Beitrag
AUTScarab
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Mai 2014, 12:45
Hallo,

auf Grund von nichtbenutzen habe ich von meiner Schwester 2 B&O BeoLab 8000 Lautsprecher "vererbt" bekommen.

Meine Frage dazu:

Die Boxen würde ich gerne am PC nutzen, kann ich diese einfach an die Asus Xonar Essence STX anschliessen?

da es ja Aktive Lautsprecher sind hätte ich mir das relativ einfach über die Phonoeingänge der Boxen vorgestellt und halt über die Chinchausgänge der Soundkarte.

schon vorab sakkrischen Dank für die Hilfe

lg.

David
*Nightwolf*
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2014, 13:14
Wenn die Box einen Phono-Eingang hat, kannst du diesen nicht nutzen. Du benötigst einen einfachen "line"-Eingang. Da kannst du dann die Soundkarte dranhängen.
Slatibartfass
Inventar
#3 erstellt: 22. Mai 2014, 13:44
Kein Lautsprecher hat einen Phono-Eingang für den direkten Anschluss eines pegelschwachen Plattenspielers, sondern in der Regel einen "Main In", der für den Pegel eines Vorverstärkers (Pre Out) ausgelegt ist.

Schließe sie einfach an, da wird nichts kaputt gehen. Sie werden höchstens zu leise sein, weil der Vorverstärker fehlt. Das kann aber je nach Ausgangspegel der Sounkarte und Eingangspegel der LS klappen.

Slati
AUTScarab
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Mai 2014, 20:40
Hallo,

Danke schon einmal für die Antworten ...

schlagt mich nicht gleich falls folgendes vor Unwissenheit nur so strotzt - aber das ist halt einmal der Fall (das ich mich da nicht wirklich auskenne)

die Beolab 8000 sollten ja meines Wissens Aktivboxen sein deshalb ist es vermutlich nicht so klug sie an einen Verstärker zu hängen.
PreOut heisst das nicht einfach, dass das Signal nicht noch verstärkt wird sondern einfach eben bevor es verstärkt wird zu den Boxen läuft - quasi "durchgeschliffen" wird?

soviel ich weiß haben die Boxen "normal" wenn man sie an einen B&O System anschließt irgend einen Mehrpoligen "Sonderstecker" (Power Link - B&O spezifisch halt), einen Stromanschluss (Main) und Zusätzlich einen Cinchstecker ("Phonoeingang" habe ich ihn nur genannt da auf einem Bild bei Google der so (Phonosocket) bezeichnet wird - in echt schaut er eh nur wie ein Chinch aus).

anschlüsse beolab 8000

die Soundkarte hat 2 extra Ausgänge:
1x Front-Rechts-Ausgang, da heißt es schließen sie Ihren rechten AKTIV Lautsprecher an
1x Front-Links-Ausgang, da heißt es schließen sie Ihren linken AKTIV Lautsprecher an

naja prinzipiell werd ich eh einfach versuchen sobald ich sie da hab - dachte nur vielleicht kann mir da eine schon vorab auf die Sprünge helfen!

lg.

David


[Beitrag von AUTScarab am 22. Mai 2014, 20:44 bearbeitet]
AUTScarab
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Mai 2014, 20:47
Hallo,

... noch einmal!

also Boxen angeschlossen und funktionieren genial.


allerdings ein Problem ist aufgetaucht:

sobald ich den PC herunterfahre ... auch wenn sich die Boxen schon in den Standby geschalten haben ... schalten sie ein und brummen vor sich hin!

kann man das irgendwie unterbinden ... ausser die Boxen vom Strom zu nehmen?

schon vorab Danke für die Antworten!

grüsse

David
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 31. Mai 2014, 15:40
Da wirst du nicht viel machen können, fürchte ich.

In dem Moment, wo der PC aus ist, hängen die Eingänge der Lautsprecher quasi in der Luft - und wer schon mal an einem Verstärker ein einseitig offenes Cinchkabel dran hatte, wird wissen, daß man sich so äußerst schnell Netzbrumm einfängt. Der Verstärker selbst hat nämlich i.d.R. einen ziemlich hohen Eingangswiderstand in der Größenordnung von 50 kOhm, während im Betrieb der mit typisch 22-220 Ohm wesentlich kleinere Ausgangswiderstand diese Einstreuungen praktisch kurzschließt.

Daß du ein einigermaßen vernünftiges Cinchkabel und nicht die allerdünnste Billigstrippe genommen hast, davon gehe ich jetzt einfach mal aus.

Der "Phono socket" ist übrigens eine recht oldmodische Bezeichnung für eine Cinchbuchse aus dem englischsprachigen Raum, wo diese sonst eher mit "RCA jack" bezeichnet wird.
nenkars
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Jun 2014, 00:36
Warum willst du die nicht vom Strom trennen?

Es gibt doch diese Master-/Slave Steckdosenleisten. Vielleicht wäre das ein Versuch wert. Damit werden die Lautsprecher ganz vom Netz genommen, wenn du den Rechner ausschaltest.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Asus Xonar Essence ST/STX
Bemi92 am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  4 Beiträge
Asus Xonar Essence STX
_thomas_ am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  2 Beiträge
Asus Xonar Essence STX an Verstärker anschliessen
Glargin am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  3 Beiträge
Aufnahme an ASUS Xonar Essence STX
Klangwächter am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  10 Beiträge
Headset an Asus Xonar Essence STX anschließen
Columbus21 am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  2 Beiträge
OPAMP Upgrade für Asus xonar essence STX
Rodny am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2016  –  12 Beiträge
Asus Xonar Essence STX + 600Ohm KH
AsusXonar am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  5 Beiträge
Xonar Essence STX & 5.1 Lautsprecher
Bofrostmann07 am 28.09.2013  –  Letzte Antwort am 29.09.2013  –  4 Beiträge
Tuning Asus Xonar Essence STX
Highendmaster am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  2 Beiträge
Asus Xonar Essence STX - KHV
Dey am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • B & O

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.748