Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.0 System an STX II oder DAC anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
freshnight
Stammgast
#1 erstellt: 09. Jan 2016, 16:44
Hallo zusammen,

ich hab aktuell mein 2.1 JBL System auf dem Schreibtisch und die Audioengine 5+ auf dem Sideboard unter dem TV stehen. Beide Systeme sind mit einem Y-Adapter an der internen Soundkarte angeschlossen. Die Audioengine stehen etwas weiter weg und benötigen 7,5m Kabellänge.

An der aktuellen integrierten Soundkarte knirscht und rauscht es etwas, wenn die Boxen im Leerlauf sind und die Lautstärke auf hoch steht. Wenn ich die Maus bewege, kommen zusätzlich leichte Kratzgeräusche in der Box hinzu.
Deshalb habe ich mir die Asus Essence STX II heute gekauft. Diese liegt neben mir auf dem Schreibtisch, jedoch noch verpackt. Aber auch nur, weil ich bissl Angst habe, dass die Knarzgeräusche vielleicht dann immer noch da sind. Und weil ich jetzt immer häufiger lese, dass viele auf die internen Soundkarten verzichten und einen DAC verwenden. Angeblich leisten diese Geräte in der 200€ Klasse bereits erstaunliches.

Nun meine Frage:
Die STX II einbauen und hoffen, dass dann alles ok ist?
Oder diese zurücksenden und einen ordentlichen DAC im ähnlichen Preisrahmen kaufen? (diesen dann direkt in der Nähe vom PC über USB bzw. SPDIF an der bestehenden Soundkarte anschließen und die 7,5m zu den Boxen mit Chinchkabel überbrücken? Oder diesen mit 7,5m USB Kabel zu den Boxen legen und von dort aus mit kurzem Chinchkabel zu den Boxen? Das andere 2.1 System mit einem Y-Adapter anschließen oder einen DAC mit Chinch und Klinkenausgang kaufen?)
jonath
Stammgast
#2 erstellt: 09. Jan 2016, 19:09
http://www.amazon.de/gp/product/B0023BYDHK

Sowas sollte auch ausreichen. Eine Garantie, dass es keine Störgeräusche geben wird kann dir niemand geben, aber dafür hat man ja das Widerrufsrecht.


[Beitrag von jonath am 09. Jan 2016, 19:15 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 10. Jan 2016, 01:58
Treten besagte Störgeräusche auch auf, wenn nur eines der Lautsprechersysteme angeschlossen ist? Wenn sich gar nichts ändert (und es auch der Ausgang hinten ist, nicht etwa der auf einem ggf. fragwürdigen Frontpanel), dann hast du womöglich wirklich bloß einen mistig implementierten Onboardsound. Kommt auch mal vor. Dann ist die STX natürlich schon einen Versuch wert. (Wenn auch nur dafür ein bißchen overdressed.)
nidiry
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jan 2016, 02:11
ich hab die Essence STX und muss sagen das ist wirklich eine tolle Karte
sie klingt um einiges besser als jede onboard-Karte

bau sie doch einfach ein ?
man kann die Geräte ausprobieren und wenn es nicht passt zurücksenden.
du musst da nichts originalverpackt und nicht angegriffen zurückgeben
nur innerhalb 14 Tagen musst du halt wiederrufen

ergo einbauen eine Woche testen und im Notfall zurücksenden
freshnight
Stammgast
#5 erstellt: 10. Jan 2016, 13:13
Ja das Rauschen und Knistern etc. tritt auch auf, wenn nur ein System angeschlossen ist. ANgeschlossen wird das Ganze immer direkt hinten am Motherboard.

Das passiert aber auch nur, wenn der interne Soundregler aus irgendwelchen Gründen mal wieder bei <15% ist, ich die Musik laut hören möchte und entsprechend die Lautstärke an den LS direkt hochdrehe.
Deshalb habe ich auch diesen Bammel davor die STX einzubauen, da die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Problem noch einmal auftreten könnte, ja gegeben ist und ich eigentlich nur sehr ungern Sachen auspacke und dann wieder zurücksende. Aber bleibt mir wohl keine andere Wahl.

Schön wäre es gewesen wenn ihr gesagt hättet: Schick die STX zurück, kauf den externen D/A Wandler XYZ (fürs gleiche Geld), schließ ihn über USB an und deine Probleme sind gelöst, da in der Konstellation solche Probleme nicht auftreten können und der Sound ist mindestens genauso gut wie mit der STX!
jonath
Stammgast
#6 erstellt: 10. Jan 2016, 13:50
Naja, du solltest von deinem System immer eine möglichst großes Signal ausgeben und dann an den Lautsprechern die Lautstärke einstellen. Ein ähnliches Problem dürftest du genauso mit der "richtigen" Soundkarte haben wenn du eine hohe Verstärkung bei dem Audioverstärker einstellst und dadurch neben dem gewünschten Signal auch entsprechende Störungen verstärkst.


[Beitrag von jonath am 10. Jan 2016, 13:51 bearbeitet]
nidiry
Stammgast
#7 erstellt: 10. Jan 2016, 15:14
hast du die STX jetzt schon eingebaut?
ist´s besser?
freshnight
Stammgast
#8 erstellt: 10. Jan 2016, 16:06
Noch nicht. Sitze gerade noch im McCafé.
Aber so in 2-3h...
freshnight
Stammgast
#9 erstellt: 10. Jan 2016, 21:35
So die STX II ist seit heute nachmittag verbaut.
Und was soll ich sagen...Chapeau! :bigok:

Der Kauf hat sich bis jetzt definitiv gelohnt. Kein Vergleich zur Onboard Soundkarte. Hätte ich ehrlich gesagt so nicht erwartet.
Der Klang löst sich nun viel besser vom Lautsprecher, die Bühne wirkt größer. Dachte vorher es läge am zu geringen Abstand der Lautsprecher zueinander (ca. 1,4m), dass sich nur schwer eine Bühne aufbauen konnte. Nun siehts anders aus.
Die Lautsprecher spielen nun insgesamt entspannter. Der Tieftonbereich ist im Vergleich zu vorher etwas zurückhaltender, dafür knackiger und sauberer. Das kommt auch den Mitten zugute. Die nun präsenter sind.
Das ist ja alles schon echt schön, aber am meisten freut mich der Detaillreichtum und die Luftigkeit im Hochtonbereich. Einfach geil. Man hört jetzt jedes Instrument deutlich besser heraus. Es wirkt alles plastischer. Die Stimmwiedergabe ist nun so klar, Wahnsinn!

Das war für mich gerade solch ein Erlebnis, wie ich es vor einigen Jahren schon einmal erlebt habe. Damals hatte ich mir die B&W 603 S3 recht lange beim HiFi Händler des Vertrauens angehört und war ziemlich begeistert. Anschließend haben wir die 803D angeschlossen. Und ich dachte mir nur noch: WoW das kann man noch so steigern.

Einziges Manko bisher: Bei sehr hoher Lautstärke und Mute ist immernoch ein leichtes Rauschen wahrnehmbar. Das aber nur wenn man mit dem Ohr direkt am LS hängt. Ansonsten ist es nicht wahrnehmbar. Somit eigentlich nicht wirklich ein Minuspunkt. Und das andere Manko: Wieso wird kein Schräubchen zum Einbau ins Gehäuse mitgeliefert!? :hwluxx::coolblue:

Also ich weiß natürlich nicht wie ein ordentlicher externer DAC im Vergleich klingen würde, aber mit der STX II bin ich bis jetzt sehr zufrieden und freue mich diese Entscheidung getätigt zu haben.
nidiry
Stammgast
#10 erstellt: 10. Jan 2016, 22:25
freut mich für dich
ja so ging es mir auch mit meiner STX...

an sich solltest du genug Schrauben beim Gehäuse mitgeliefert bekommen haben
da ist nicht die Soundkarte für zuständig...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer direkt an DAC anschließen?
Dei_Mudder am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 05.05.2014  –  3 Beiträge
DAC: HRT Music Streamer II
xcelsior am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  16 Beiträge
Asus Xonar D2X/Phobeus/Essence STX II Vergleich Musik/Gaming
freddyfritte am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  4 Beiträge
Asus Xonar Essence ST/STX
Bemi92 am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  4 Beiträge
Subwoofer an Soundkarte (z.B. Xonar Essence STX)
Kevin0904 am 27.09.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  10 Beiträge
Problem mit MAC und V-Dac II
Equilibrium am 01.09.2013  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  5 Beiträge
Optimierung PC an DAC
nicknames am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2014  –  12 Beiträge
Headset an Asus Xonar Essence STX anschließen
Columbus21 am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  2 Beiträge
Teufel Concept e 300 und Beyerdynamics MMX 300 an Asus Essence STX II Soundkarte
-SemperFi- am 26.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  8 Beiträge
HELP! Bauhöhe der ASUS Essence STX gesucht!
schonzis am 28.04.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitglied10hififorum10
  • Gesamtzahl an Themen1.346.131
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.208