Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AVR zeigt nur PCM bei Filmen vom Pc an

+A -A
Autor
Beitrag
McBarneby
Stammgast
#1 erstellt: 17. Mai 2016, 13:17
Hiho zusammen!

Auf der Suche nach Leidensgenossen bin ich zwar auf diverse ähnliche Themen gestoßen, jedoch passt mMn keines zu meinem. Ansonsten bitte ich, meine Blindheit zu entschuldigen.

Meine Ausgangslage:

Onboard Sound: im Bios deaktiviert;
Soundkarte: Xonar DG (wird nur "Pc intern" genutzt)
Grafikkarte: Nvidia GTX 650 ti boost

AVR: Yamaha RX-A 730
TV: LG 37LG3000

Angeschlossen ist alles über hdmi (alle Zuspieler über hdmi in die Eingänge vom AVR, dann vom hdmi out zum TV)!
Der TFT vom Pc hängt am DVI der Graka!

Nun zu meinem Problem. Wie der Titel schon sagt, bekommt der AVR nur PCM Signal, egal was ich abspiele! Ich habe zwar Mehrkanal Ton, jedoch klingt der teilweise "merkwürdig"! Der Sub spielt zB viel zu aufdringlich.
Das Problem habe ich wohl gefunden, jedoch keine Möglichkeit es zu lösen. Wenn ich den Pc starte, sehe ich sowohl unter Windows sound als auch in der NVIDA Systemsteuerung den AVR. Spiele ich jetzt zb einen Film ab, zeigt mir das Display im Yamaha auch das richtige Format (zB DTS-HD). Schalte ich aber nun den TV an, wird mir nur noch dieser angezeigt. Mein alter LG kann natürlich nur Stereo und somit wechselt der AVR zu PCM.

Testweise bin ich über Toslink/SPdif der Xonar auf den AVR gegangen. Dann wird mir auch DTS/DD angezeigt. Mangels fehlender Bandbreite geht wohl auch nicht mehr, bzw die Soundkarte kann sowieso keine HD Formate.

Ich habe es sowohl mit Bild dublizieren als auch mit Desktop erweitern versucht.

Als visuelle Erklärung, hier 3 Screenshots:

windows sound tv aus

tv ein

windows sound

Ich habe leider immer noch keine Möglichkeit gefunden, die Graka davon zu überzeugen, den TV als Audiogerät zu "ignorieren" und den AVR alles machen zu lassen. Ich hoffe ihr könnt m ir weiter helfen. So langsam gehen mir nämlich die Haare zum Raufen aus !

Mit freunldichen Grüßen

Andy


[Beitrag von McBarneby am 17. Mai 2016, 13:23 bearbeitet]
McBarneby
Stammgast
#2 erstellt: 19. Mai 2016, 07:35
Keiner eine Idee ?!
contadinus
Inventar
#3 erstellt: 19. Mai 2016, 13:21
Hmm, sorry, Idee hab ich hierbei leider keine vernünftige.
Hatte solche Probleme noch nie, was aber vielleicht damit zu tun hat, daß mein Abspiel-PC unter Lubuntu läuft.
Ich hab Kodi zur Wiedergabe laufen und kann dort frei einstellen, ob er DTS oder DD durchschleifen soll, oder in PCM dekodieren soll. Dabei ist dem Programm ziemlich egal, ob das Wiedergabegerät das auch kann.
Wie wärs wenn Du mal den TV nicht an den AVR sondern direkt an den PC hängst? Dann sollten Deine Probleme ziemlich sicher behoben sein. Wenn allerdings ein Monitor auch noch dran soll, wirds wahrscheinlich eng mit den Anschlüssen?!

Edit:
Achja, grad noch eingefallen:
Kann man dem AVR nicht beibringen, daß er keine Infos über den TV weitergibt? Den PC gehts ja prinzipiell gar nichts an, was hintenrum noch so alles am AVR dranhängt. Vielleicht gibts da eine passende Einstellung.


[Beitrag von contadinus am 19. Mai 2016, 13:25 bearbeitet]
McBarneby
Stammgast
#4 erstellt: 19. Mai 2016, 14:00
Hi contadinus,

Kodi habe ich auch schon getestet. Das Problem ist dabei das gleiche. Sowohl unter Audiogerät als auch Passthrough kann ich nur den TV auswählen sofern er eingeschaltet ist. Ist er aus, kann ich den AVR auswählen und er zeigt mir dann auch die richtige Tonspur respektive dessen Format im AVR Display an.

Von Kodi bzw den Einstellungen kann ich leider kein Screenshot machen. Aus irgendeinem Grund öffnet sich dann eine Suche innerhalb von Kodi.

Wenn ich den TV direkt an den PC anschließe, kann ich den Ton nur noch optisch zum AVR übertragen. Somit würden dann auch alle HD Formate entfallen. Meine Grafikkarte hat leider nur einen hmdi und 2 dvi Ausgänge. Getestet habe ich das schon, dann wird zumindest DTS angezeigt.

Im AVR finde ich leider keine Möglichkeit um den TV auszugrenzen.

Aber ich bedanke mich trotzdem für deine Versuche!

MfG.:

Andy
contadinus
Inventar
#5 erstellt: 20. Mai 2016, 07:49
Na bei 3 Video-Ausgängen geht sichs doch eh fein aus.
Für DVI-Ausgänge gibts Konverter, an die man ein HDMI-Kabel dranstecken kann. Gibts auch in Form von Kabeln, die auf einer Seite DVI und auf der anderen HDMI Stecker haben.
Dieser hier zum Beispiel.
Funktioniert bei mir wunderbar als Anschluß für den AVR.
Wenn ich mich recht erinnere, wars wichtig, daß das Ding 24 Pins hat, damit auch Musik drüber geht. Gibt auch welche mit 18 Pins, wenn ich mich recht erinnere. Hab mich aber schon länger nicht mehr mit der Materie beschäftigt.
McBarneby
Stammgast
#6 erstellt: 20. Mai 2016, 08:51
Aso, soll ich dann mit 2 HDMI Kabeln arbeiten? Das eine zum AVR und das andere direkt zum TV? Ich bin mir nicht sicher, ob ich der Grafikkarte beibringen kann, über den einen Anschluss nur Bild und über den anderen nur Ton zu schleifen. Der AVR ist an seinem HDMI OUT ja sowieso mit dem TV verbunden und somit weiß ich nicht, ob der PC dann wieder nur den TV erkennt.

Das merkwürdige ist, dass laut Windows alle Formate vom TV unterstützt werden.

formate

Mit dieser Einstellung zeigt mir der AVR trotzdem nur PCM an, obwohl der getestete Film ein DTS HD HR Tonformat hat.

Ich habe es auch mit "Moninfo" versucht:

https://forums.gefor...-to-nvidia-cards-th/

Macht aber bei mir keinen Unterschied (sofern ich alles richtig gemacht habe). Kennt sich damit vielleicht jemand aus?
Bringt es was, statt die Audiofunktionen dem TV, dem AVR die TV Funktionen unterzujubeln?

So langsam verzweifel ich wirklich
jawa85
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Mai 2016, 09:14
Ich weiß nicht, ob's was bringt:
Hast du an deinem LG TV einen HDMI Eingang mit Audio Return Channel (ARC)?
Dann kannst du am TV einstellen, ob die Boxen des TV's den Sound ausgeben oder ein AVR.
Stelle ihn auf AVR.
McBarneby
Stammgast
#8 erstellt: 20. Mai 2016, 09:53
Im AVR müsste ARC ausgeschaltet sein (zumindest ist die HDMI Einstellung aus).
Im Menü vom TV finde ich keinen Eintrag bezüglich ARC. Kann aber sein, dass es bei LG bei diesem Simplink integriert ist. Wenn das der Fall ist, ist es auch ausgeschaltet.

Gerade getestet. Wenn ich im AVR ARC und im LG Simplink einschalte, ändert sich leider auch nichts. Wenn ich die Taste Simplink auf der TV Fernbedienung drücke, taucht ein Fenster auf "Verbindung wird geprüft", dies verschwindet nach ca 2Sek und mehr passiert nicht.


Habe noch ein bißchen gesucht, kann es sein, bzw ist es richtig, dass HD Audioformate nur übertragen werden, wenn alle beteiligten Geräte HDCP unterstützen? Ich finde auf Anhieb keine Information zu meinem Receiver diesbezüglich. Wenn alle Geräte eingeschaltet sind, zeigt mir die Nvidia Systemsterung allerdings dieses:

HDCP Status

Kann es sein, dass dadurch Windows einfach die Weitergabe von HD Audioformaten verweigert und somit die Codierung nicht vom AVR übernommen werden kann?


[Beitrag von McBarneby am 20. Mai 2016, 11:52 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#9 erstellt: 20. Mai 2016, 11:29
ist doch "korrektes" Verhalten, AVR / Grafikkarte Kombi "erkennt" eben den MKV " Film " ;-=
er verhält sich in Basiseinstellung "Regelkonform"


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

bitte einmal die BDA des AVR hinsichtlich des "TonProblems" lesen


offtopic:
gibt es die Option die Bilder mit den sinnvollen Informationen zu posten der "Porsche" ist da eher weniger Wichtig oder?
gimp Grafikprogramm ist eine gute Alternative zum Windows Paint um Bildinhalt zu "beschneiden"


[Beitrag von langsaam1 am 20. Mai 2016, 11:37 bearbeitet]
McBarneby
Stammgast
#10 erstellt: 20. Mai 2016, 12:28
Sorry für den Wagen neben den Fenstern. Kommt wohl vom erweiterten Bildschirm.


ist doch "korrektes" Verhalten, AVR / Grafikkarte Kombi "erkennt" eben den MKV " Film " ;-=
er verhält sich in Basiseinstellung "Regelkonform"


Verstehe ich nicht. Wenn der TV ausgeschaltet ist, bleibt die Kombination AVR/Grafikkarte bestehen. Dann wird jedoch das richtige Tonformat erkannt.
Wenn ich eine DVD im PC einlege, wird auch PCM angezeigt, obwohl DD verfügbar ist.

Die BDA des Receivers habe ich mehrfach gelesen. Spielst du auf eine bestimmte Information darin an? Entweder ich bin blind oder habe dann den entsprechenden Teil nicht "richtig/" verstanden.


[Beitrag von McBarneby am 20. Mai 2016, 12:35 bearbeitet]
contadinus
Inventar
#11 erstellt: 20. Mai 2016, 14:39
Wenn Du Deine Geräte mit 2 HDMI-Kabeln anschließen willst, gibst Du an beide Geräte Video UND Audio aus. Weiß auch nicht ob sich das überhaupt so einfach trennen läßt, aber im Clone-Modus, hast Du für beide Geräte das selbe Signal.
Wenn da aber jetzt auch noch ein Monitor dazukommt --> keine Ahnung. Bei mir ist nur ein Beamer und ein AVR dran.
Wünsche jedenfalls viel Erfolg!
langsaam1
Inventar
#12 erstellt: 20. Mai 2016, 16:37
BDA Seite 91 HDMI Audio sowohl Normal wie Durchleitung AUS
bfuerchau
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 20. Mai 2016, 17:36
Ich habe nicht verstanden, wie du die Geräte verbunden hast.

Für die Audioausgabe im PC öffnet man den Lautstärke-Mixer (rechte Maustaste auf dem LS-Symbol). Dann kann man die Audioausgabe anwählen.

Was die diversen Formate angeht, so sind alle Verkabelungen nur einseitig. D.h., es gibt keine Rückkopplung.
Der AVR kann also die Formate (normalerweise) nicht automatisch umschalten.
HDMI: unterstützt alle Formate, also auch z.B. True HD
SpDif: unterstützt nur PCM, PCM-Multichanel, DD und DTS.
In allen Tonformaten ist PCM-Stereo immer eingebettet, alles andere ist ja Zusatz.

Normalerweise sollte der AVR ja immer alles an Ton ausgeben.
Daher wird normalerweise vom AVR an den TV gar kein Ton ausgegeben.
Will man den TV-Ton über den AVR hören ist eine 2. Verbindung erforderlich.
Bei HDMI-ARC ist die integriert, ansonsten ist ein 2. Kabel (Optisch/Coax) an den AVR erforderlich.

Ich nehme mal an, dass der TV als 2. Monitor an der Graka hängt?
Der Graka-Audioausgang wiederum am AVR?

Der AVR zeigt als Input nur die Formate an, die er bekommt. Er kann da nichts automatisch auswählen. Für die Ausgabe kann man ggf. verschiedene DSP-Programme wählen die dann ggf. angezeigt werden.

In der Windows Systemsteuerung unter Sound werden die installierten Wiedergabegeräte angezeigt. Wenn da der TV auftaucht kann man diesen per rechter Maustaste deaktivieren so dass er nicht mehr ansteuerbar ist.
Ansonsten definiert man hier auch die Standard-Tonausgabe.

Dass der AVR von der Graka nur PCM bekommt liegt wohl an der Ausgabe des Tons zum TV (ähnlich eines 2. Monitors mit eigenen LS). In den seltensten Fällen kann daher die Graka 2 verschiedene Formate weitergeben wenn als Ziel der TV gewählt ist.

Fazit (wenn ich alles verstanden habe:):
In den Soundeinstellung das gewünschte Ziel (AVR) sollte dann funktionieren.

Nachtrag:
Die Graka hat ja eigentlich auch einen HDMI-Out.
Über HDMI wird auch hier Bild und Ton ausgegeben. Du kannst dann den PC auch an den AVR anschließen.
Du musst zwar dann den AVR immer mit einschalten wenn du den TV als Monitor verwendest, aber ggf. hat der AVR ja eine HDMI-Passthru-Funktion, so dass im Standby des AVR's Bild und Ton an den TV weitergehen.


[Beitrag von bfuerchau am 20. Mai 2016, 17:57 bearbeitet]
McBarneby
Stammgast
#14 erstellt: 22. Mai 2016, 13:46
Hihio,

langsaam1, danke für deinen Hinweis. Dies war, abgesehen von der bisher aktivierten Durchleitung meine eigentliche Einstellung. Die Deaktivierung der Standby Durchleitung hat leider keine Änderung gebracht.

@bfuerchau

Der TV dient nur als Monitor, wenn ich einen Film vom PC aus abspielen möchte.
Angeschlossen ist der PC via hdmi der Grafikkarte an einen hdmi IN vom AVR und übermittelt Bild und Ton.
Der AVR ist über den hdmi out mit dem TV verbunden. Es gibt also keine "direkte" Verbindung von Pc und TV.
Die Tonausgabe über hdmi an den TV ist im AVR auch deaktiviert. Lediglich die am AVR angeschlossenden Lautsprecher spielen Ton ab.

Dein Vorschlag, den TV in der Systemsteuerung zu deaktivieren, bringt mich leider auch nicht weiter. Dadurch wird nicht nur das Gerät "TV" deaktiviert, sondern quasi alles, was an dem hdmi Kabel der Grafikkarte hängt. Wenn ich also den TV deaktiviere, taucht der AVR auch nicht auf, wenn ich den TV ausschalte.
Der AVR wird nur "allein/eigenständig" erkannt, wenn der TV ausgeschaltet ist. Sobald ich ihn einschalte, steht sowohl bei Wiedergabegerät, als auch in der NVIDIA Systemsteuerung unter "Digitales Audio einrichten" nicht mehr der RX-A 730 sondern der TV!

Irgendwas veranlasst also meinen PC dazu, den AVR zu "übersehen" wenn der TV eingeschaltet ist.
Mickey_Mouse
Inventar
#15 erstellt: 22. Mai 2016, 14:16
in 99% aller Fälle ist das eine Einstellungssache beim PC bzw. der Abspielsoftware im Zusammenhang mit der Systemsteuerung!
ich habe es z.B. noch nicht geschafft aus dem VLC einen vernünftigen Ton heraus zu bekommen.
nehme ich Kodi, konfiguriere das im Fortgeschrittenen/Experten Menü auf WASPI HDMI PassThrough, dann kann ich sogar Dolby Atmos Filme ohne Probleme "richtig" ausgeben.
McBarneby
Stammgast
#16 erstellt: 22. Mai 2016, 16:58
Ich habe es bisher mit vlc, mpc hc (mit und ohne ffdshow codecs) und kodi versucht. Überall das gleiche Problem. Ausser vlc, das schmeißt bei mir generell nix "vernünftiges" raus. Beo kodi zB kann ich den avr such nur auswählen, wenn der TV ausgeschaltet ist. Dann bekomme ich über "wasapi: rx-a730 auch das korrekte Tonformat am avr angezeigt. Ist der TV eingeschaltet, kann ich in der Auswahl oben und unten zwar wasapi auswählen, jedoch taucht nicht mehr rx-a730 auf, sondern 37lg3000. Also der tv.
20160520_110357
20160520_110410
20160520_110043
20160520_110102
bfuerchau
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 26. Mai 2016, 12:02
Mit dem TV-entfernen meinte ich auch nur das Audio-Gerät.
Was die Erkennung bestimmter Geräte angeht, so liegt dies am HDMI-Protokoll, hier dienen verschiedene Begriffe genau für das Selbe:
HDMI-Steuerung, Link-Control, CEC.
Bei meinem AVR kann ich die HDMI-Steuerung ausschalten aber den HDMI-Passthrough einschalten. Letzteres erlaubt das Duchschleusen ohne den AVR einzuschalten.
Beim BD-Player lässt sich das gar nicht ein/ausschalten, beim TV allerdings wieder ja.
Allerdings habe ich hier bzgl. der Erkennung von Geräten keinen nennenswerten Unterschied festgestellt.

Wichtig beiden Playern ist, hier die Audiospur unverändert auszugeben. Je nach Player ist das wieder anders gelöst.
Beispiel VLC:
http://www.computerb...3652836#post13652836
Die Standardeinstellung hilft hier nicht, man muss dem VLC über die Audioeinstellungen gezielt mitteilen, dass er 5.1 weitergeben soll.
In der neuen Version des VLC geht das über die Erweiterte Einstellung.
Ausgabemodul auf DirektX, im DirektX das Audiogerät sowie die LS-Konfiguration einstellen.

In dem Forum wird noch auf einen weiteren Player hingewiesen:
http://www.computerb...-64-Bit-8081489.html

Auch bei diesem, s.o. Forumlink, muss man die Audio-Ausgabe erzwingen.

Andere Option:
Kann der TV nicht per LAN/WLAN auf deinen PC als DLNA-Server zugreifen (macht der WMP) und Videos selber abspielen und an den AVR den Ton via Coax/Optic weiterleiten?
Oder kann das ggf. der AVR selber und den Film vom PC mit DLNA abspielen?
Louis-De-Funès
Inventar
#18 erstellt: 26. Mai 2016, 12:26
Nvidia HDMI Output als Standardgerät setzen und dann sollte es gehen.

Systemsteuerung/Sound dann das Gerät auswählen, was als Standardgerät werkeln soll.
McBarneby
Stammgast
#19 erstellt: 27. Mai 2016, 10:20
Habe es nun geschafft .
Alle Monitor-Treiber deinstalliert -> Neustart -> Dann (während der AVR ausgeschaltet war) den TV unter "Geräte/Drucker" deaktiviert -> Neustart. AVR auch eingeschaltet, unter "Windows Wiedergabegeräte" den hdmi out als Standard (obwohl dort immer noch 37LG3000 und nicht rx-a730 stand) und in Kodi sowohl "Audioausgabegerät" als auch "Digitales Audioausgabegerät für Passthrough" auf "WASAPI : default".
Restlichen Einstellungen sind so, wie ursprünglich genutzt:
Hdmi Einstellungen -> aus
Standby Durchleitung -> ein
TV Simplink -> aus
Nun hat der AVR "freie" Wahl was den Decoder angeht und bekommt kein PCM mehr vor die Füße geworfen.

VLC nutze ich nicht mehr. Kodi und MPC HC sind für mich deutlich vielseitiger/einfacher was das Weiterreichen von Ton-Spuren/-Formaten angeht.

Der TV weiß nicht mal was LAN/WLAN ist, ergo...nein, DLNA funktioniert mit dem LG gar nicht. Ton über optisch macht auch keinen Sinn, da der AVR dann immer noch keine HD Formate bekommt.


Vielen Dank nochmals für die Versuche zu Helfen, auch wenn ein paar Beiträge am Problem vorbeigingen bzw wohl nicht alles an Text gelesen wurde .
Aber Ferndiagnose ist immer schwierig, vor allem, wenn man selbst ähnliche Probleme nicht hatte.

Falls noch jemand Frage hat, oder ähnliche Probleme...her damit !

MfG.:

Andy
langsaam1
Inventar
#20 erstellt: 29. Mai 2016, 15:41
Zitat"...den TV unter "Geräte/Drucker" deaktiviert ..."Zitat End
ist der Zustand immer noch?
Wenn also wieder auf "aktiviert" gesetzt > Problem erneut vorhanden?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Nur" PCM bei Filmen
leodegar83 am 24.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  9 Beiträge
Nur PCM vom Pc !
Boxen_Bauer am 25.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  5 Beiträge
nur PCM 2.0 am PC, EDID Problem?
t0bse am 03.12.2016  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V640RDS + PCM?
onde am 31.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  9 Beiträge
Schwaches Signal vom PC an Receiver
infest am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2006  –  6 Beiträge
PCM Surround Sound von PC zum Receiver
don3112 am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 05.05.2014  –  2 Beiträge
pc bild zeigt auf tv nur wallpaper an
nba2004 am 02.06.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  2 Beiträge
DOlby Digital wird nur als PCM erkannt
-Hoschi- am 24.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  6 Beiträge
Soundaussetzter bei Ausgabe vom PC...
ripzon am 30.05.2005  –  Letzte Antwort am 01.06.2005  –  4 Beiträge
Audioübertragung vom PC an Anlage
Philipp139 am 22.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • LG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedTechniker13014
  • Gesamtzahl an Themen1.345.116
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.735