Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Weg von Onboard - Wie verbessere ich den Sound?

+A -A
Autor
Beitrag
DerPwny
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Jun 2016, 08:58
Hallo!

Ich möchte den Sound von meinem Edifier S550 an meinem PC verbessern.
Ich habe das Asus Z97 Pro Gamer (Mainboard) und das 5.1 Soundsystem mit Cinch zu Klinken-Adaptern verbunden.
Der Bass ist bei Spielen gewaltig, bei Musik leider nicht so, wobei FLAC Dateien schon einen Unterschied zu Spotify Musik machen, meine ich der Sound könnt ehie rund da etwas klarer sein. Bei anderen Soundsystemen hatte ich ein nerviges Rauschen oder Fiepen.
Das ist jetzt nurnoch der Fall, wenn ich den Ton so laut aufdrehe, dass ich schon fast einen gehörschaden bekomme (Normal ist Stufe 20 bis 30, Rauschen tritt bei ca. 38, wenn nicht dann höher auf).

Ich bin was Sound angeht leider kaum versiert und bin weit davon entfernt audiophil zu sein, würde aber gerne das preislich beste aus der Anlage herausholen.
Das heißt ich würde euch um Vorschläge bitten, was ich noch anschließen könnte, um den Sound zu verbessern.
Mir wurde immer wieder gesagt Soundkarten lohnen sich heutzutage nichtmehr, außer man legt sich eine ASUS Essence STX II oder eine andere aus den höheren Preisklassen zu.

Die Edifier S550 verfügt leider über keine digitalen Anschlüsse.

Brauche ich einen DAC, damit ich die S550 mit digitalem Anschluss mit dem PC verbinden kann, kennt ihr vielleicht eine externe Soundkarte oder ähnliches was mir helfen könnte, oder sollte ich mich einfach zufrieden geben?
Budgetmäßig sollte das die 100 € nicht weit überschreiten, 200 € und mehr ist mir die Verbesserung momentan nicht wert, der Sound ist super, könnte aber idealerweise noch besser sein.

Macht bitte Vorschläge und verratet mir, ob ein zusätzliches Gerät Sinn macht, ode rob Onboard für meine Zwecke ausreicht.

Anbei sind noch Bilder vom Motherboard, der Soundanlage und von einem der Adapter.
51NYtSp4HmLEdifier-S550-S730-19normal_ASUS-Z97-Pro-Gamer-013
Slatibartfass
Inventar
#2 erstellt: 10. Jun 2016, 10:22

DerPwny (Beitrag #1) schrieb:

Mir wurde immer wieder gesagt Soundkarten lohnen sich heutzutage nichtmehr, außer man legt sich eine ASUS Essence STX II oder eine andere aus den höheren Preisklassen zu.

Die Edifier S550 verfügt leider über keine digitalen Anschlüsse.

Brauche ich einen DAC, damit ich die S550 mit digitalem Anschluss mit dem PC verbinden kann, kennt ihr vielleicht eine externe Soundkarte oder ähnliches was mir helfen könnte, oder sollte ich mich einfach zufrieden geben?
51NYtSp4HmLEdifier-S550-S730-19normal_ASUS-Z97-Pro-Gamer-013

Wenn eine Analge digitale Anschlüsse hat, brauchst Du keine hochwertige Soundkarte, da in diesem Fall, die Anlage selbst die Aufgabe der Soundakrte über seinen integrierten DAC übernimmt.

Ein externer DAC bringt i.d.R. nur etwas, wenn die Lautsprecher mit der gebotenen Signalqualität unterfordert sind und die größere Feinzeichnung eines guten DACs auch umsetzen können, was bei deinem Edifier S550 wohl nicht der Fall ist.
Eine Klangverbesserung erreichst Du in deinem Fall mit besseren Lautsprechern.

Slati
DerPwny
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 10. Jun 2016, 10:38
Danke für die Antwort!
Das Edifier S550 war für mich das perfekte Gerät in der Preisklasse, 5.1 war für mich ein Muss und die anderen Geräte waren hauptsächlich Logitech und anderer Mist, das S550 fand ich wesentlich besser.
Die anderen Geräte kosten eben viel mehr.
Ich hätte dann nur noch eine Frage.
Ich möchte meine PS3 auch an das Edifier anschließen und den jeweiligen EIngang switchen können, dafür möchte ich das Gerät hier kaufen:
https://www.amazon.d...ecoder/dp/B00JL9PIOE
Dann wäre die Anlage über Toslink angeschlossen, statt Klinke.
Macht das klanglich einen Unterschied?
Slatibartfass
Inventar
#4 erstellt: 10. Jun 2016, 11:03
Es könnte in der Klangfarbe einen kleinen Unterschied machen, da hier der DAC und der Vorverstärker vom Ligawo Decoder zum Einsatz kommt. Der dürfte aber etwa auf dem Klangniveu des Onboard Soundchips des PC liegen.
Wie gesagt, sind bei dir die Lautsprecher der Edifier S550 der begrenzende Faktor.

Slati
DerPwny
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 10. Jun 2016, 11:28
Hoffentlich einen positiven
Super! Das ist schon okay, das ist ein begrenzender Faktor mit dem ich ganz gut leben kann, ich bin ja im großen und ganzen zufrieden, ich habe mich im Großen und Ganzen nur gefragt, ob in meinem Fall eine Soundkarte oder ein DAC einen Unterschied zu Onboard machen
Dann mal danke für die Hilfe
Adrian1104
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Jun 2016, 11:38
Hallo,

du könntest auch eine Soundkarte versuchen.
Ich habe immer eine sehr große Verbesserung feststellen können, als ich mein altes Teufel Concept G an meine Sound Blaster Audigy 2FX angeschlossen habe.
Aktuell habe ich eine Sound Blaster Zx, da ich auf Windows 10 umgestiegen bin und nicht mehr zufrieden war mit den Treibern für die Audigy Fx.

Wenn du Windows 7 benutzt, kannst du gerne meine Audigy FY haben. Damit hast du einige Einstellungsmöglichkeiten mehr, als bei Sound On Board und kannst die Einstellungen deinem Geschmack anpassen.

Liebe Grüße
DerPwny
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 10. Jun 2016, 12:15
Okay
Da müsste ich mich nochmal schlau machen, ins Gehäuse sollte sie passen..
Was hältst du denn von externen?
Ist die Preisklasse von der Sound Blaster Zx das was ich so zu erwarten habe für eine fähige Soundkarte?
Danke für das Angebot, aber ich benutze selber auch Windows 10
Ich werde es mir mal überlegen mir eine anzuschaffen
Slatibartfass
Inventar
#8 erstellt: 10. Jun 2016, 12:29
Wenn Du den Unterschied zu einer zusätzlichen Soundkarte testen willst, würde ich eine nehmen, die Du zurück geben kannst, z.B. Online-Kauf mit entsprechendem Rückgaberecht. Es macht wenig Sinn dafür Geld auszugeben, wenn es keinen Unterschied bringen sollte.

Slati
altae
Stammgast
#9 erstellt: 10. Jun 2016, 23:56
Ich rate zu einer anständigen Soundkarte. Ob Creative, Asus oder von sonst einem Hersteller ist eigentlich nicht so wichtig, wobei die Wahl in vielen Fällen auf Asus oder Creative fallen dürfte, da die Karten der übrigen Hersteller häufig keinen Support für Multimedia Features bieten (Gamin, Wiedergabe von Filmen...). Kauf dir einfach die Karte, welche die von dir benötigten Features bietet.

Den Vorteil einer dezidierten Soundkarte sehe ich einerseits darin, dass man damit deutlich seltener mit Problemen wie Brummen oder sonstigen Störgeräuschen zu kämpfen hat. Und andererseits in den vielen Möglichkeiten, welche eine Soundkarte bietet. Anständige D/A Wandler für Aufnahme und Wiedergabe, Multimedia Features für Gaming, meist mehr Konfigurationsmöglichkeiten, ASIO Playback... Auch wenn ich vielleicht nicht wirklich die Wiedergabequalität verbessern kann (auch weil die onboard Lösungen besser geworden sind), so möchte ich doch auf keinen Fall mehr zurück zu einer onboard Lösung.
j!more
Inventar
#10 erstellt: 11. Jun 2016, 10:42
Das genannte Motherboard hat ganz ausgezeichnete Sound-Eigenschaften - "irgendeine" Soundkarte wird eher schlechtere Ergebnisse bringen und eine deutlich bessere Soundkarte dürfte bei den verwendeten Lautsprechern kaum zum Tragen kommen. Also kein hörbarer Effekt für viel Geld.


DerPwny (Beitrag #1) schrieb:
Der Bass ist bei Spielen gewaltig, bei Musik leider nicht so, wobei FLAC Dateien schon einen Unterschied zu Spotify Musik machen, meine ich der Sound könnt ehie rund da etwas klarer sein.


Dass da Bass fehlt, spricht eher für die interne Soundkarte, die einen neutralen Frequenzgang zu haben scheint. Wenn Du bei Musik mehr Bass willst, kannst Du das per Equalizer regeln. Mit der Qualität der Soundkarte hat das aber nichts zu tun.
altae
Stammgast
#11 erstellt: 11. Jun 2016, 12:17
Ich habe mir die Specs des Mainboards angesehen. Die Soundlösung scheint anständig zu sein. Wobei für mich doch noch ein Fragezeichen besteht. Von den Spezifikationen steht nebst nichts sagendem Marketing Bla Bla eigentlich nichts da, einzig die signal to noise ratio ist erwähnt. Ansonsten grosse Blackbox.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit onboard Sound
stukkl am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  11 Beiträge
Soundqualität von Onboard Sound
anacoma am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 19.07.2007  –  8 Beiträge
Soundkarte oder OnBoard Sound?
asdqwe am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  19 Beiträge
Festplattenstörgeräusche bei Onboard-Sound
Kakapofreund am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  3 Beiträge
Wie Elektret Mikro an Onboard Sound anschliessen?
chilman am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  3 Beiträge
Onboard-Sound am Laptop abschalten?
Ja_Me am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  4 Beiträge
PC Lautsprecher und onboard-Sound
silberhummel am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  2 Beiträge
Optische Onboard Karte ausreichend?
xxvchrisvxx am 22.06.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2014  –  11 Beiträge
Qualität von Onboard-Soundkarteneingängen?
Django8 am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  13 Beiträge
onBoard sound viel zu laut und zu viel Bass
der_Martin am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Edifier

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedviktor.kislovskij
  • Gesamtzahl an Themen1.344.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.497