Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Soundkarte oder OnBoard Sound?

+A -A
Autor
Beitrag
asdqwe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Mai 2008, 00:04
Hallo

Ich habe vor mir einen neuen Computer zuzulegen.
Eigentlich wollte ich mich damit auch von meiner "Creative Soundblaster Audigy 2 Value" verabschieden.
Nun befürchte ich allerdings, dass ich einen erheblichen Klangverlust davon tragen werden.
Der OnBoard Chip heißt: "Realtek ALC888".

Ist mit einem, mehr oder weniger starken, Klangverlust zu rechnen, wenn ich anstatt der Audigy 2 den OnBoard Chip verwende; oder wäre es besser die Soundkarte zu behalten?
Meine Kopfhörer heißen: PX100 könnten aber irgendwann durch Alessandro MS1 (o.ä.) ausgetauscht werden.


Mit freundlichen Grüßen
asdqwe


[Beitrag von asdqwe am 18. Mai 2008, 01:01 bearbeitet]
stratocruiser
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Mai 2008, 15:11
Realtek ist für die Tonne!
Ich habe selbst einen Onboard-Chip in meinem PC und habe den Schritt zur Audigy keinesfalls bereut, denn allein die Software von Creative ist um längen besser als der SCHROTT, den Realtek da mitliefert. Selbstverständlich ist ein Klangunterschied vorhanden.
Ich würde nie noch einmal den Fehler machen, auf einen billigen Soundchip zu setzen.
mathias1000
Stammgast
#3 erstellt: 18. Mai 2008, 15:37
Es kommt darauf an, für was man die Soundkarte braucht. Wen man sie nur zwischendurch für ein Games braucht, dann reicht auch eine billige.
Paesc
Inventar
#4 erstellt: 18. Mai 2008, 23:13
Mein Onboard-Sound ist ebenfalls Realtek ALC888. Zum zwischendurch mal was hören reichts, aber sicher nicht für hochwertige Audio-Wiedergabe. Da sollte doch was besseres her - ob nun interne Soundkarte oder externes Audio-Interface bleibt Dir überlassen. Für Musik kommt bei mir eine Terratec Phase 24 FW zum Einsatz - derzeit überlasse ich die D/A-Wandlung einem guten MD-Recorder, die Terratec übernimmt bitgenaue Ausgabe und andere Tätigkeiten.

Greez
Paesc
HifiRookie
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Mai 2008, 06:06

Ist mit einem, mehr oder weniger starken, Klangverlust zu rechnen, wenn ich anstatt der Audigy 2 den OnBoard Chip verwende; oder wäre es besser die Soundkarte zu behalten?


Eindeutiges "Ja".

Onboard-Sound ist in der Regel jeder ordentlichen Soundkarte/externen Lösung unterlegen, solange man den Klang analog ausgibt. Ich selbst habe auch einen Realtek-Chipsatz auf dem Mainboard, habe den jedoch nur einmal kurz angetestet um mich dann wieder meiner Auzen X-Meridian zuzuwenden.
Allein das Grundrauschen des Realtek-Chips und die fehlende Dynamik verleiden einem schnell den Spaß an der Musik.
Das bei einem Mainboard für vielleicht 60€ kaum viel in die Qualität der analogen Audioausgabe investiert wird, dürfte klar sein.
Da du die Audigy ja eh besitzt, würde ich an deiner Stelle einfach mal beide im direkten Vergleich hören, ich bin mir sicher, dass du den Unterschied hören wirst.
wannabe
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Mai 2008, 10:44
Ich bin selbst vor kurzem erst von Onboard zu einer Soundblaster gewechselt und habe mir jetzt eine Audiophile 2496 bestellt.
Der zuwachs von Onboard zu alten Soundblaster war schon erschreckend,besonders was die Dynamik anging.
Falls du dich auch für eine teurere Soundkarte entscheiden willst,dir aber nicht sicher bist kann ich dir gerne Bescheid geben ,wenn meine eingetroffen ist.
asdqwe
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Mai 2008, 15:39
Nagut dann werde ich sie wohl (nach einem Vergleichshören) behalten.
Aber wenn ich mir eine neue Soundkarte kaufen sollte, dann lieber eine ASUS als eine von Creative oder?
Also für Musik, TV, Filme und ein paar Spiele sollte sie geeignet sein, und ich habe gehört, dass die billigste Asus DX besser ist, als die von Creative?!
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 19. Mai 2008, 15:43
also der realtec alc888 und 889a ist sogar sehr gut (für einen onboardchip). mal sehn vielleicht finde ich gleich noch die messwerte...

edit: http://www.digit-lif...e-ma69g-s3-690g.html
asdqwe
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Mai 2008, 17:42
Ich kenne die Webseite leider nicht, und Testergebnisse im Internet unterscheiden sich ja leider manchmal SEHR.
Außerdem kann ich mit den Zahlen leider nicht soviel anfangen .

Meinst du ich, als Laie, höre mit meinen PX100 einen großen klanglichen Unterschied?


Ich werde natürlich dann trotzdem ein Vergleichshören machen, aber eventuell bin ich von meiner Soundkarte voreingenommen und lasse dem OnBoard Chip garkeine Chance...


[Beitrag von asdqwe am 19. Mai 2008, 17:42 bearbeitet]
HifiRookie
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Mai 2008, 20:21

Aber wenn ich mir eine neue Soundkarte kaufen sollte, dann lieber eine ASUS als eine von Creative oder?

Das liegt vor allem daran was du damit machen möchtest, wo dein Schwerpunkt liegt: Brauchst du analoge 5.1 Wiedergabe oder gar digitales Encoding in DTS, Dolby Digital oder vielleicht Dolby headphone? Für reinen Stereosound gibt es genauso Spezialisten (übrigens weder von Creative noch von Asus) wie für Gamer die unbedingt EAX 5 und Hardwareunterstützung benötigen. Ich selbst besitze mit der X-Meridian quasi die uneheliche Schwester der Xonar D2/PM von Asus und bin sehr zufrieden. Ob sie aber unbedingt besser ist als die Creative-Karten kann ich mangels Vergleich nicht sagen. (...gehe aber mal davon aus.)

Meinst du ich, als Laie, höre mit meinen PX100 einen großen klanglichen Unterschied?
Zum Onboard-Sound sicher, im Vergleich zu einer neuen Soundkarte sind die Unterschiede wohl nicht so riesig. Was bringt eine 150€ Soundkarte, wenn die Ausgabe über vergleichsweise "minderwertige" Kopfhörer oder PC-Lautsprecher vonstatten geht?! Wenn dir die Audigy bislang klanglich gefiel, dann bleib doch dabei. (Oder beim Onboard-sound wenn der -wider Erwarten- besser sein sollte.)

Mir hat der Kauf meiner Soundkarte im Nachhinein noch Investitionen in neue Lautsprecher, einen Kopfhörerverstärker nebst neuem Kopfhörer und diverse Operationsverstärker-Upgrades beschert.
wannabe
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Mai 2008, 14:43
So,
meine M-Audio Delta Audiophile 2496 is heute gekommen und ich bin gerade seit ca. 2h am test hören.
Ich muss sagen das Rauschen hat schon stark abgenommen und der
Klang ist minimalst brillanter geworden. Die Bühne ist auch minimalst detailreicher geworfen und die Instrumente lassen sich besser orten.
Beim Rauschen würde ich vielleicht von -40%
und beim "Klangzuwachs" von +3% sprechen.

Fazit: Wer sowieso schon seinen Kopfhörer gefunden hat und auch schon seinen Verstärker hat kann das Geld ruhig in eine teurere Soundkarte investieren. Wenn dem Fall noch nicht ist kann man sich das Geld sparen.
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 23. Mai 2008, 14:57
sag ich doch der realtek ist schon ganz gut
HifiRookie
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Mai 2008, 21:39
@ wannabe

Bezieht sich dein Vergleich jetzt auf Onboard und M-Audio Delta Audiophile 2496 oder auf deine Audigy und die M-Audio?
wannabe
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Mai 2008, 22:13
Auf den Vergleich zwischen Realtek und M-Audio.
Ich muss sagen nach einem Tag ist der Unterschied nicht größer geworden als von Anfang wahrgenommen.
Ein anderer Vergleich wäre für dich sicherlich unnützt gewesen
dobro
Inventar
#15 erstellt: 29. Mai 2008, 08:06
Hallo wannabe,

es ist ja schon gut, dass du die M-Audio störungsfrei ans Laufen bekommen hast. Ich hatte mir einmal eine bestellt und bekam das nicht hin - das Interface war vielleicht auch nicht in Ordnung. Ich habe mir alternativ ein externes asio-USB-Interface gekauft. Das klingt deutlich besser als meine Onboard AC-97-SK. Ein unterschied zwischen CD-Player und CD via PC-SK-Verstärker war an meiner Anlage damit nicht mehr hörbar. Aufnahmen via Verstärker-SK-PC gelingen damit hörbar besser als über meinen Onboard-Chip.

Ich habe die Ausgabe von ca. 150 € nicht bereut. Ich muss allerdings zugeben, dass die Onboard-Karten für Spiele und ein bisschen Hören während der Computerarbeit durchaus reichen. Es liegt also an den gewünschten Anwendungen, ob sich eine Ausgabe für ein externes Interface lohnt.

Der Klang einer internen M-Audio 2496 soll nach Aussagen einen mir bekannten Musikers ebenfalls deutlich über einer Onboard AC97 liegen - die Realtek kenne ich nicht.

Gruß
Peter
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 29. Mai 2008, 09:30
hier wird auch zuviel pauschalisiert, onboard ist mittlerweile nicht immer = schlecht
HifiRookie
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 30. Mai 2008, 07:49
Zuviel Pauschalisiert?
Das Onboard immer grottig schlecht ist, hat ja hier nur einer behauptet. Die anderen haben eigentlich alle darauf hingewiesen, dass es auch auf die Ansprüche des Hörers ankommt und ihre persönlichen Erfahrungen geschildert.

Ich denke pauschalisieren geht anders.

Mich würde nun einfach mal interessieren, was asdqwes Hörtest ergeben hat.
asdqwe
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Mai 2008, 17:41
Leider habe ich noch keinen neuen Computer.

Ich warte andauernd mit dem Kauf........


Ich kann euch aber berichten, wenn ich dann irgendwann meinen neuen Computer habe.
HifiRookie
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Jul 2008, 15:51
Noch eine kleine Anmerkung:

Ich habe seit heute das ALDI-Mini-Notebook mit einem ALC888s und muss zugeben, dass der für einen Onboard-Soundchip WIRKLICH gut klingt. (Allerdings natürlich nur über Kopfhörer.) Deutlich besser als alle, die ich bislang gehört hatte. Auch das Rauschen ist viel geringer als ich es von früher kannte.

Ich wollte nur noch ein wenig pauschalisiert haben...

Nix für ungut.




PS: Gegen meine dezidierte Soundkarte kommt sie im Vergleich aber trotzdem nicht ran und damit ist mein (Soundkarten-)Weltbild ja auch wieder gerettet.


[Beitrag von HifiRookie am 03. Jul 2008, 15:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onboard sound? quali i.O, oder doch soundkarte
chrisk_hifi am 13.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  12 Beiträge
OnBoard-Sound, externe Soundkarte oder DAC
-Dogge- am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  65 Beiträge
onboard vs. Soundkarte
fr33bird am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  17 Beiträge
alte Soundkarte vs. neuer Onboard Sound
Schiriki am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  7 Beiträge
Audio-Interface vs. OnBoard Sound / Soundkarte
_Q_ am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  27 Beiträge
Soundkarte vs. onboard sound
Doc_Holliday89 am 04.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  3 Beiträge
Onboard-Sound an Anlage
wolle76 am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  4 Beiträge
Onboard-Sound abschalten?
hschwarz am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 17.05.2004  –  5 Beiträge
Onboard Sound deaktivieren..
Kintaro17 am 07.08.2003  –  Letzte Antwort am 07.08.2003  –  4 Beiträge
Soundkarte besser als OnBoard - Warum?
Eleganter_Panda am 29.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.05.2014  –  46 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedHans-Joachim123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.549
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.873