Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Interne oder Externe Soundkarte?

+A -A
Autor
Beitrag
verres
Stammgast
#1 erstellt: 04. Dez 2004, 22:41
Servus.
Bisher höre ich mir meine MP3-Sammlung mit der Onboard-Soundkarte an. Die Unterschiede zum CD-Klang sind aber deutlich. Vom Rechner bis zur Stereoanlage muss ich mindestens 5 Meter überbrücken. Leidet darunter der Sound? Ratet ihr mir zur internen oder externen Lösung?
Chrony
Stammgast
#2 erstellt: 04. Dez 2004, 22:59
Hast du denn schon versucht ne CD über den PC abzuspielen? Vielleicht liegt es ja an den MP3s, dass die Qualität nicht so gut ist. Normalerweise dürfte eine Onboard Soundkarte ausreichen, die meisten sind für Stereo vollkommen ausreichend. 5 Meter sind eigentlich noch in Ordnung ...

Wenn du dir sicher bist, dass der Onboard-Chip nix taugt, rate ich dir zu einer internen PCI-Lösung. Von einer externen USB-Lösung rate ich dir ab, weil das immer ein Risiko ist, wie ich vor 2 Wochen selber erfahren musste. Habe mir einen externen Video-A/D-Wandler für USB 2.0 geholt und der funktioniert zwar, aber das Bild ruckelt total. Besonders wenn du nebenbei noch was machen möchtest könnte ne USB-Lösung Nachteile haben.
peter_f.
Stammgast
#3 erstellt: 04. Dez 2004, 22:59
Hi, verres...

wenn Du die Musik nur anhörst, ist es eigentlich wurscht, ob intern oder extern. Wenn Du analoges Audio-Material aufnehmen müchtest, kommst Du um eine externe nicht rum, weil Dir der Proz, Chipsatz u. die Grafikkarte den Sound versemmeln (elektro-mag. Strahlung).

Ich hab´ mir mal ´ne Soundblaster Extigy (USB) geholt, weil das ganze an ´nem Notebook noch viel schlimmer ist und muß sagen, das Teil kann ich nur empfehlen. Aber von den Billig-USB-Teilen würd ich auf jedenfall die Finger lassen.

Wegen der Kabellänge würd ich mir bei MP3 auch keinen Kopf machen. Da bleibt nicht genug über, um es zu merken... Bei AAC oder WAV sieht´s da schon anders aus! Aber bei komprimierter Musik kann ein Profi immer den Unterschied hören. Ein bekannter von mir hört MP3 immer raus, egal wie "wenig" (192 kb/s aufwärts) es komprimiert ist. Aber der hat auch das absolute Gehör...
Mas_Teringo
Inventar
#4 erstellt: 06. Dez 2004, 04:15
Und die Leiterbahnen des USB-Busses sind gegen die Strahlung immun?
Die Festplatte läuft aber auch noch, ja?

Sorry, aber die USB-Lösungen sind für HighEnd Aufnahmen auch nicht der Weisheit letzter Schluss und die Leute die ich kenne, die mit Ihrem PC möglichst gute Aufnahmen machen wollen, die setzen trotzdem eine interne Soundkarte ein un hängen da eine externe Box dran (bei Creative heisst das Breakout).

Dass ein Notebook Chip zum aufnehmen eine Katastrophe ist, ist wohl unbestritten und da empfiehlt sich für den Zweck wohl jederzeit eine USB-Lösung, keine Frage.

Aber um wieder zurückzukommen:
Was für ein Board ist im Einsatz?
Wenn es nämlich nicht eine dieser ersten Gurken-Chips ist, dann reicht dessen Qualität allemal für MP3s, die nicht direkt von einer CD selbst erstellt wurden.
Probier es wirklich mal mit einer CD aus, wie da die Qualität ist.

Was für Eingänge hat Deine Anlage?
Wenn sie zufällig einen Digital-Eingang hat, dann könntest noch verlustfreier Verbinden.
Aber auch analog sind 5m kein Problem. Halt nicht direkt am Stromkabel entlang ziehen...
Pet_hoch2
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 07. Dez 2004, 21:56
Man hört ja immer viel von wegen MP3 und PC schlechter Klang.
Also, bei 192 ABR (Lame), Anschluss der Soundkarte an einen externen DAC über optischen Digitalausgang, über 10 m Analogkabel (Cinch) an den Verstärker und nochmals über 10 m Boxenkabel werde ich oft wegen des tollen Sounds bewundert... un ich selbst höre auch keinen Unterschied mehr zur CD bei Dynamik, Tiefenstaffelung etc.
peter_f.
Stammgast
#6 erstellt: 08. Dez 2004, 11:46
Jo, aber der Hochton ist, vorsichtig ausgedrückt, sch.... Auflösung,... na, ja. Bühnenabbildung,... wackelig. Auffallend wird MP3 bei Hi-Hats/Cymbals sowie Gitarren, Geigen u. Blech-Blasinstrumenten. Ne Trompete klingt da eher wie ne 2€-Mundharmonika. Stimmen klingen auch etwas bedeckt. Klar Bass kommt immer gut. Der braucht aber auch keine Bitrate. Der ist auch bei 32kb/s gut. Also MP3 kommt bei mir vielleicht im Auto zu Einsatz, denn da sind schon genug andere Störgeräusche vorhanden, so daß es nicht mehr auffällt.

Tip am Rande: die Signalübertragung (USB, Firewire) ist hinterher egal. Da ist das Audiosignal schon digital und man kann nichts mehr kaputt machen. Klar sollte die Datenrate auch passen, sonst bringt´s nix. Aber normaler Stereoton passt da immer.

Das analoge Audiosignal sollte Grundsätzlich vom PC ferngehalten werden, egal wie, damit dann noch was übrig bleibt, von der Musik.

Klar, die Breakout-Features sind schon mal ein Anfang. Aber HighEnd-Audio und PC - das beißt sich! Wer dass will, der muss !mindestens! bei MAudio Anfangen, und da läuft sehr viel über USB oder Firewire.
Daywalker-TDI
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Dez 2004, 15:23
Also ich kann auch nur sagen das eine USB Lösung vollkommen ausreicht, wenns was besseres sein soll alla Maya oder Creative DDTS 100, hat man für PC bereich mit sicherheit eine Highend Lösung.

USB 2.0 ( Firewire 400MBit/800MBit ) reicht allemal aus, denn mit 50MB/s ( 480MBit/s = 480000 KBit/s ) kann man bei MP3 und 192KBit/s mindesten 2000 lieder gleichzeitig laufen lassen und hatt bei der Bandbreite immer noch genügend Platz um einen kleinen DivX film anzuschauen. ( Jetzt rein von der zuverfügung stehenden Bandbreite des Busses gerechnet, je nach dem wie das System Konfiguriert ist und funktioniert )

PS: Man möge mir verzeihen wenn ich einen rechenfehler drinne habe ;o)

Gruß Day.


[Beitrag von Daywalker-TDI am 09. Dez 2004, 11:57 bearbeitet]
Mas_Teringo
Inventar
#8 erstellt: 08. Dez 2004, 16:34

Bass kommt immer gut. Der braucht aber auch keine Bitrate.

*hüstel*
Dachte ich auch lange, bis ich eine MP3-Version vom gut aufgenommenen Fanta4 unplugged Konzert gehört habe.
"Millionen Legionen" als MP3 - NEIN!!
Die CD war dann eine Erlösung.
Seit dem weiss ich auch von MP3-Bassproblemen zu berichten.
Klar, er war da, aber wie...
peter_f.
Stammgast
#9 erstellt: 08. Dez 2004, 17:32
So gut wie´s original wird´s mit MP3 nie, Aber die Verluste im Bassbereich sind geringer, als im Hochtonbereich, weil der ja beschnitten wird und den meisten Bedarf an der Bitrate hat.

Ob der Bass dann die gleiche Dynamik und das gleiche Spektrum hat wie die CD, wage ich auch zu bezweifeln. Aber das "gut" war ja auch relativ, auf den gesamten Klangverlust bezogen zu sehen.

Also, wie gesagt: Wenn Du analog aufnehmen willst, raus aus dem Rechner -> entweder USB oder FireWire - schau auch mal unter www.m-audio.de nach.

Wenn´s nur um die Soundausgabe geht tut´s ´ne interne schon auch. Und da ist der Qualitätsunterschied nicht allzu groß, wenn Du nicht gerade so ´ne Billigkarte für 5€50 hast. Aber ´ne Audigy oder Ähnliche macht auch nicht so viel mehr wie der Preis erwarten lässt, obwohl sie schon recht gut sind, keine Frage.
tonatona
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Dez 2004, 22:09
Zu bedenken ist noch, dass das Extrene den Prozessor belastet, der das Rein und RAus berechnen muss.
manwiththeplan
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Dez 2004, 22:52
Boschur!

Bin ja nicht der Ansicht, dass es intern nur Mittelklasse gibt, allerdings sollte man seinen PC schon mal von Innen gesehen haben.
Meine E-MU hat genaue Vorstellungen von Ihrer Nachbarschaft und war erst ein wenig brummig. D.h. Platz zum Umstecken der PCI-Karten und etwas Übung bei der Neuinstallation wäre sinnvoll. Es lässt sich dann auch ein ruhiges Plätzchen finden.

Bei einem vollgeknallten, kleinen Gehäuse würde ich das Risiko nicht eingehen und eine externe nehmen.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Interne Soundkarte oder Externe Soundkarte
Kandros_ am 03.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.01.2016  –  7 Beiträge
porblem: externe SOUNDKARTE
*dEFcHILL* am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  2 Beiträge
Was bringt externe Soundkarte?
dolbi am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  7 Beiträge
Externe Soundkarte für Notebook
DOSORDIE am 05.06.2015  –  Letzte Antwort am 18.06.2015  –  19 Beiträge
Externe Soundkarte?
Dragon20 am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  3 Beiträge
Externe Soundkarte
Garfield360 am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  10 Beiträge
Externe Soundkarte
Juniorfuzzi am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  5 Beiträge
Externe Soundkarte
Boardfreak am 09.04.2008  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  5 Beiträge
externe Soundkarte
puschel8787 am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  5 Beiträge
Externe Soundkarte
Dragon20 am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitglied/marasw/
  • Gesamtzahl an Themen1.346.085
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.549