Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was bringt externe Soundkarte?

+A -A
Autor
Beitrag
dolbi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Jun 2009, 14:33
Hallo,
ich kenne mich zugegebenermaßen sehr wenig mit Computerkram aus und das beinhaltet auch Soundkarten.
Jetzt bringt aber mein Lieblingshersteller in Sachen Audio eine externe Soundkarte für ca. 150 € raus. Was bringt sowas an Vorteilen gegenüber internen Soundkarten? Muß eine interne Soundkarte deaktiviert werden, bevor die Externe angeschlossen wird oder wird die externe automatisch als neuer Standard akzeptiert? Möchte sie hauptsächlich am Laptop anschließen und dann ausschließlich zum Musikimport nutzen, bin also Anti-Gamer
Hier der Link:
http://www.audiojunk...-seu55sx-sound-cards
Vielen Dank vorab.
Paesc
Inventar
#2 erstellt: 11. Jun 2009, 14:58
Externe Soundkarten - genauer, externe Soundinterfaces - sind hauptsächlich für Computer ausgelegt, in die keine internen Soundkarten eingebauten werden können. Somit sind sie für Laptops und Netbooks prädestiniert. Auch im professionellen Bereich wird mehrheitlich mit externen Lösungen gearbeitet.

Unter anderem aufgrund des geringeren Materialbedarfs des Produkts sind interne Lösungen meist günstiger als qualitativ vergleichbare externe Lösungen.

Die externe Soundkarte kann im Gerätemanager sowohl unter Windows XP als auch Vista ganz einfach als Standard festgelegt werden. Musste mein Onboard-Sound von Realtek unter Vista nicht separat deaktivieren.

Greez
Paesc
Matse516
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jun 2009, 15:02
Der Vorteil von externen Soundkarten ist einfach, dass sie extern sind und damit auch an Notebooks angeschlossen werden können, sonst gibt es keine wirklichen Unterschiede.
Theoretisch haben externe den Vorteil, wenn man analoge Ausgänge benutzt, dass das elektromagnetische Rauschen in der Umgebung nicht so hoch ist, wie direkt in einem Computergehäuse, und sich damit das analoge Signal weniger verzerren kann aber das ist meines Wissens nach vernachlässigbar, weil zu gering.

Mein Laptop schaltet automatisch auf die externe Soundkarte um, wenn man sie anschließt, aber man kann einfach in den Windowsmenüs zwischen beiden hin- und herschalten.

edit: hmm, zu langsam


[Beitrag von Matse516 am 11. Jun 2009, 15:07 bearbeitet]
dolbi
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 11. Jun 2009, 17:44
Okay, ein Kauf scheint sich doch zu lohnen. Wird die Soundqualität auch verbessert (besonders bei Notebook), wenn man so ne 150 € Soundkarte verwendet?
Ich meine bisher habe ich noch keine CDs auf die Laptop Festplatte gezogen, weil die Musikwiedergabe schon so gräßlich ist mit den eingebauten "Lautsprechern". Die Qualität auf meinem Uralt-Desktop-PC ist aber eigentlich schon jetzt vollkommen okay, obwohl da ja auch eine Uraltsoundkarte am Werk sein muß.
Analogausgänge nutze ich eigentlich selten, wenn ich von Festplatte auf Portables übertrage, dann immer via USB.


[Beitrag von dolbi am 11. Jun 2009, 17:45 bearbeitet]
Paesc
Inventar
#5 erstellt: 11. Jun 2009, 19:12
Für 150 Euro wird fast jede Soundkarte Deinen Sound vom Laptop aufwerten, da in der Regel eher günstige Ware verbaut wird. Ob Du das dann auch hörst, hängt von Deinen Ohren, den Lautsprechern und natürlich auch der Klangqualität der Aufnahme ab. Ich wage zu behaupten, dass die Unterschiede aber meist hörbar sind - mehr oder weniger.

Wenn Du die Lautsprecher über die Klinkenstecker anschliesst, nutzt Du die analogen Ausgänge. Du nutzt digitale Signale, wenn Du sie per USB anschliesst.

Auch digital können seitens Windows Verluste auftreten, die können aber mit Winamp und Foobar2000 umgangen werden - wenn das ASIO- oder Kernel-Plugin installiert wird (ASIO muss explizit von der Soundkarte unterstützt werden, Kernel funktioniert mit jeder Soundkarte). Dann wird sowohl analog wie auch digital kein Verlust seitens Windows auftreten.

Greez
Paesc
dolbi
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Jun 2009, 19:24
Okay alles klar. Thanks. Es darf wieder gespart werden... Die Möglichkeit, Lautsprecher an die externe Soundkarte anschließen zu können, hab ich total vergessen. Coole Sache, ein Laptop mit Topsound


[Beitrag von dolbi am 11. Jun 2009, 19:55 bearbeitet]
Paesc
Inventar
#7 erstellt: 11. Jun 2009, 20:08
Dann wünsche ich bereits im Vorhinein mal viel Spass

Greez
Paesc
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
externe Soundkarte ?
reven am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  4 Beiträge
externe Soundkarte
gismo4 am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  14 Beiträge
Externe Soundkarte
Dragon20 am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  10 Beiträge
Externe Soundkarte?
Dragon20 am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  3 Beiträge
externe soundkarte
daywalker911 am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  3 Beiträge
externe soundkarte?
daywalker911 am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  4 Beiträge
Interne Soundkarte oder Externe Soundkarte
Kandros_ am 03.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.01.2016  –  7 Beiträge
externe soundkarte? kaufempfehlungen?
fireblue am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  20 Beiträge
Externe Soundkarte gesucht
the-condor am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 12.05.2007  –  4 Beiträge
Suche gute externe Soundkarte
Wanda-ES am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.977