Tonbandmaschine an Laptop geht das ?

+A -A
Autor
Beitrag
harald64646
Stammgast
#1 erstellt: 28. Jun 2018, 09:41
Hallo,
ich möchte mneine Originalbänder aus dem Gray die ich damals aufgenommen habe digitalisieren, die Maxell werden ja auch nicht besser im laufe der Jahre und haben mittlerweile auch schon 35 Jahre auf der Naht...

Equippement:
Laptop von Sansui 4-5 Jahre alt 3x USB Anschlüsse, 1x Externer Bildschirm Anschluss, 1x HDMi, 1x SD, 1x Kopfhörer / Mikro Anschlüsse. Audatcity hab ich runtergeladen, ich hab noch Music Maker und Music Studio alternativ...

Bandmaschine Technics RS-1506 Chinch auf kleine Klinke Kabel in den Klinkeneingang vom Laptop der ein Kopfhörersymbol und ein Mikrofonsymbol hat.

gehen tut mal nix, Die Bandmaschine wird nicht von Audatcity erkannt, verschiedene Einstellmöglichkeiten erfolglos, Im Gerätemanager hab ich auch nix gefunden, trau mich aber ehrlich gesagt nicht da rumzuklicken, google suche insofern erfolglos da ich das erkennen des Gerätes NICHT gelöst bekomme...


HHHIIILLLFFFEEE....
Sirvolkmar
Inventar
#2 erstellt: 28. Jun 2018, 11:11
Es geht erstmal wenn du deine Bandmaschine im Verstärker anschließt Ausgang des Verstärkers mit ein Analog/Digital Konverter verbindest.
Wenn dein Pc eine Soundkarte hat dann kannst di auch direkt die Bandmaschine anschliesse.


[Beitrag von Sirvolkmar am 28. Jun 2018, 11:15 bearbeitet]
darkphan
Inventar
#3 erstellt: 28. Jun 2018, 16:28
Den Umweg über einen Verstärker braucht es nicht, weil der das Gleiche rausgibt wie die Bandmaschine selbst: ein sogenanntes hochpegeliges Ausgangssignal.

Ich bin mir sicher, dass es an den Einstellungen des Laptops liegt. Normalerweise öffnet sich da beim Reinstöpseln des Klinkensteckers ein Fenster, in dem du dann wählen kannst, was du da für ein Signal einspeist. Das muss Line-in oder so ähnlich heißen. Mit der rechten Maustaste auf den Lautstärkeregler (Wiedergabe- und Aufnahme-Kanäle in getrennten Reitern) kannst du dann die Eingänge aktivieren, sollte da was abgestellt sein.

Das muss klappen! Schwierig wird das nur bei einem Plattenspieler, weil der eben keinen Hochpegelausgang hat, sondern eine Phono-Vorstufe dazwischen braucht.
moon1883
Stammgast
#4 erstellt: 28. Jun 2018, 16:50
Kopfhörer und Mikrofon sind getrennte Buchsen?

Dann kann es klappen, FALLS sich der Mikrofoneingang auf "LINE" umschalten läßt. Der Kopfhörerausgang ist jedenfalls nur ein Ausgang.

Besser ist eine kleine USB-Soundkarte, z.B.

amazon.de

sowas für 'ne schmale Mark.
harald64646
Stammgast
#5 erstellt: 28. Jun 2018, 17:52
Die Buchse für den kleinen Klinkenstecker ist bebildert mit einem Kopfhörer und einem Mikrofon der Kopfhörer funktioniert das Mikrofon wird so wie ich das sehe nicht erkannt bzw ist nicht installiert ich habe auch keine zwei Auswahlmöglichkeiten was die Lautstärke betrifft für Aufnahme und Wiedergabe
moon1883
Stammgast
#6 erstellt: 28. Jun 2018, 18:27
Hmmm... dann ist das so eine neumodische Kombi-Buchse. Da kommen 4-polige Klinkenstecker 'rein - der Eingang ist dann sowieso mono (für Mikrofon).
darkphan
Inventar
#7 erstellt: 28. Jun 2018, 18:28
Hast du, wenn du die rechte Maustaste auf dem Lautstärkeregler-Button klickst, nicht folgendes Untermenü (Windows 7):
LS

Wenn das nicht da ist, ist die Soundkarte nicht richtig installiert, würde ich sagen. Was sagt denn die Anzeige in der Systemsteuerung?

Ein Kopfhörer ist technisch genau das gleiche wie ein Mikrofon - nur umgekehrt. Das heißt, man kann jeden Kopfhörer als Mikrofon benutzen. Insofern könntest du mit einem Kopfhörer auch eine Aufnahme über den Mikrofoneingang machen.

Windows schaltet den Eingang nicht, sondern hat dort offenbar fest den Ausgang eingestellt - DA ist der Wurm drin. Es müsste bei jedem neuen Stecker ein Auswahlfenster kommen.
moon1883
Stammgast
#8 erstellt: 28. Jun 2018, 18:36

darkphan (Beitrag #7) schrieb:
Es müsste bei jedem neuen Stecker ein Auswahlfenster kommen.

Der Mechanismus funktioniert mit manchen Soundkarten - bei weitem nicht mit allen. Bei dem Primitivkram in Laptops eher nicht. Da wird davon ausgegangen, daß entweder ein herkömmlicher Kopfhörer (3-polig) oder ein modernes Headset (4-polig) angeschlossen wird. Da ist kein Umschalten erforderlich/möglich.
harald64646
Stammgast
#9 erstellt: 28. Jun 2018, 19:45
"Es ist kein Aufnahmegerät installiert" bekomme ich wenn ich "Aufnahme" anklicke beim Realtek manager in der Taskleiste. rechte Maustaste auf Audiogeräte...

komisch nur das die Klinke mit Kopfhörer und Mikrosymbolen bezeichnet ist...
darkphan
Inventar
#10 erstellt: 29. Jun 2018, 13:32
Installier doch mal den Treiber neu! (zuerst rausschmeißen in der Systemsteuerung, dann neu starten und dann neu installieren)
EiGuscheMa
Inventar
#11 erstellt: 29. Jun 2018, 14:01

harald64646 (Beitrag #1) schrieb:
Bandmaschine Technics RS-1506


Gratuliere dass Du noch eine hast.

Die war nicht ganz billig damals und vermutlich sind die Aufnahmen von ebenso guter Qualität.

Da würdest Du mit dem Mono-Mikrofoneingang eines Laptops, selbst wenn Du ihn aktiviert bekommen solltest, sowieso keine Freude haben.

Versuche es lieber mit einem externen Wandler, etwa dem den moon1883 gefunden hat. Darf aber auch ruhig etwas hochwertiger sein.

Ach so: "erkannt" wie Du es vielleicht von neueren digitalen Geräten kennst werden solche analogen Geräte freilich nie. Alles was der Laptop nach Anschluss eines externen Wandlers sehen wird ist der analoge Audio-Eingang. Nicht das Gerät welches daran angeschlossen ist .


[Beitrag von EiGuscheMa am 29. Jun 2018, 14:05 bearbeitet]
harald64646
Stammgast
#12 erstellt: 29. Jun 2018, 18:03
Hallo,
ok also wenn ich des Externe dings gekauft habe, das via usb ans Laptop und via Chinch in die Maschine erkennt Audatcity das Gerät oder das Laptop ?

muss ICH etwas am Laptop einstellen?
muss ICH etwas bei Audatcity einstellen?

das ist mir noch nicht klar...
EiGuscheMa
Inventar
#13 erstellt: 29. Jun 2018, 21:31

harald64646 (Beitrag #12) schrieb:
Audatcity


kenne ich nicht. Meinst Du vielleicht "Audacity" ?
darkphan
Inventar
#14 erstellt: 02. Jul 2018, 11:55
Wenn man eine externe Soundkarte installiert, ist es ratsam, den eingebauten Soundchip des Laptops ZUERST zu deaktivieren, das kannst du über die Systemsteuerung tun (vermutlich unter Audio-, Video- Gamecontroller).

Die neue externe Soundkarte sollte sich automatisch installieren (durch Windows) und dann schon funktionieren. Die dazugehörige Software braucht es nicht unbedingt, bietet aber für weniger versierte Nutzer womöglich ein bisschen mehr Komfort. Solltest du dich für die entscheiden, gehe bei der Installation genauso vor, wie es in der beiliegenden Anleitung steht.

Audacity sollte die Karte dann automatisch erkennen.
cr
Inventar
#15 erstellt: 02. Jul 2018, 22:22

Equippement:
Laptop von Sansui 4-5 Jahre alt 3x USB Anschlüsse, 1x Externer Bildschirm Anschluss, 1x HDMi, 1x SD, 1x Kopfhörer / Mikro Anschlüsse.


Dass Sansui Notebooks hat, ist mir neu. Auch dass Sansui überhaupt noch existiert.

Wenn es sich um eine größere Anzahl von Bändern handelt, würde ich mir angesichts der geringen PC-Kenntnisse bzgl Audio lieber einen SD-Rekorder kaufen. Kosten auch nicht viel und es wird nicht so ein Murks (ein ordentliches ext. Audiointerface kostet auch schon 100 - 120 Euro). Am PC ist nie garantiert, dass es nicht doch zu Aussetzern kommt, weil er gerade Besseres zu tun hat (zB Festplatte prüfen usw)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laptop geht in standby
namilia am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2014  –  4 Beiträge
Anschluss Laptop an Verstärker
zwäng am 13.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  14 Beiträge
Laptop/Notebook!
M.S.T. am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  18 Beiträge
Laptop an Receiver
Frostfire am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  2 Beiträge
Laptop kein HDMI Signal -> VGA geht!
burzlbaum am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2017  –  10 Beiträge
Laptop an Fernseher anschließen
derMarcel am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  9 Beiträge
Laptop
borissimo am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  12 Beiträge
Laptop an TV, Bild ausschalten
TheNew am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  2 Beiträge
Laptop an Mischpult?
Divermaus am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 19.07.2006  –  8 Beiträge
laptop ohne hdmi an onkyo 606 geht das?
ronmayer am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.052 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedrxcwkx
  • Gesamtzahl an Themen1.417.986
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.997.843

Hersteller in diesem Thread Widget schließen