Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Probleme beim Brennen

+A -A
Autor
Beitrag
Joey911
Inventar
#1 erstellt: 03. Apr 2005, 18:52
Hallo

Als ich versucht habe originale CDs auf CD-Rs zu brennen traten Probleme auf.
Irgendwie übersteuert die Musik. D.h. es kommt zu knirschen und ähnlichem. Das passiert auch wenn ich von MP3 auf CD brennen will. Nur komischrweise nicht immer...

Ich habe nen LG Brenner und Nero 6

Bitte sasgt mir, was ich falsch mache...

Gruß
Joey
noplan
Stammgast
#2 erstellt: 03. Apr 2005, 19:02
Bist du sicher das es übersteuert oder sich nur so anhört?

Also bin zwar darin kein Fachmann aber ich würde sagen entwerder liegt es an deinen Rohlingen oder Brenner! Versuchs mal mit anderen Rohlingen!
enbikey
Stammgast
#3 erstellt: 03. Apr 2005, 19:13
Hallo !
Die kopier geschwindigkeit sollte nicht mehr als 4-8x sein und die rohlinge sollten schon was taugen... z.B TDK,Verbatim oder Fujifilm sind recht gut.
Bei mp3 sollte die bitrate nicht unter 192bit liegen je höher desto besser(256 oder 320bit) aber auch die datei ist dann größer.

mp3 mit nero unter extras/dateien kodieren und dann die mp3 suchen und als PCM Wave file umwandeln.
es geht aber auch direkt.

mfg Michael
Joey911
Inventar
#4 erstellt: 03. Apr 2005, 19:19
Danke

Als Rohlinge nehm ich Sony... ok ich versuchs dann mal mit anderen... brennen tu ich ja nur mit 8x... sonst noch ideen?
enbikey
Stammgast
#5 erstellt: 03. Apr 2005, 19:26
versuch mal wenn du bei PCM Wave file bist den button einstellungen da sollte man von 44100 auf 48000 khz umstellen können ob das was bringt weiss ich noch nicht.

mfg Michael
Joey911
Inventar
#6 erstellt: 03. Apr 2005, 19:36
Aber das ist doch nur bei MP3, oder?

Ich habe diese Probleme ja auch bei CDs... vielleicht kann es daran liegen, dass ich nicht "on-the-fly" brenne, sondern erst ein Image auf die HD schreiben lasse... könnte sein,oder?
enbikey
Stammgast
#7 erstellt: 03. Apr 2005, 19:49
nein eigendlich hatt das nichts damit zu tun.
Der legt ein Image ab oder legt wave dateien an die du dann wieder als cd-audio brennst.
aber ich meine auch das einen original cd wird immer besser klingen wird.
aber den CD-Text finde ich recht nett wenn man den CD-player dafür hatt der das auch kann
z.B. --> http://www.topgun-web.de/copp/albums/userpics/33.JPG

empfehlen würde ich noch 4x brennen da die spuren wesendlich tiefer gebrannt werden.

mfg Michael


[Beitrag von enbikey am 03. Apr 2005, 19:49 bearbeitet]
Joey911
Inventar
#8 erstellt: 03. Apr 2005, 19:51
4x kann ich nicht einstellen. 8x ist das niedrigste... aber so komische Geräusche dürfen nicht auftreten... und komischerweise ist das ja auch nicht bei allen CDs.. obwohl auch Sony Rohlinge...
bukowsky
Inventar
#9 erstellt: 03. Apr 2005, 19:57
Nero hat einige teils recht nützliche Tools zur Bearbeitung der Audio-Dateien. Vielleicht ist dort irgendwo ein Mixer zu weit aufgedreht?
enbikey
Stammgast
#10 erstellt: 03. Apr 2005, 20:12
Hast du mal dein player upgedatet?
ich habe auch einen LG DVD 8x Brenner den musste ich updaten sonst hatt er mir die rohlinge nicht richtig erkannt.

updates findest du unter www.treiber.de

deine genaue gerätenummer eingeben und auf jeden fall die txt datei durchlesen.

update immer gut:-)

mfg Michael


[Beitrag von enbikey am 03. Apr 2005, 20:21 bearbeitet]
Uwe_Mettmann
Inventar
#11 erstellt: 03. Apr 2005, 21:54

Joey911 schrieb:
Aber das ist doch nur bei MP3, oder?

Ich habe diese Probleme ja auch bei CDs... vielleicht kann es daran liegen, dass ich nicht "on-the-fly" brenne, sondern erst ein Image auf die HD schreiben lasse... könnte sein,oder?


Hallo Joey,

wenn man ein Image erstellst, wird oft die Quell-CD mit voller Geschwindigkeit ausgelesen. Dies kann zu Problemen führen. Ich begrenze daher die Lesegeschwindigkeit bei Audio-CD’s auf 4-facher Geschwindigkeit. Musst Du halt mal ausprobieren.

Es gibt Programme, mit denen Du zwei Wave-Dateien vergleichen kannst. Erstelle eine Wave-Datei von einem Audio-Track mit einfacher Lesegeschwindigkeit. Diese Datei ist dann die Referenzdatei. Anschließend kannst Du dann den Audi-Track mit höherer Geschwindigkeit auslesen und das Ergebnis mit der Referenzdatei vergleichen. So kannst Du ermitteln, bis zu welcher Geschwindigkeit noch fehlerfrei ausgelesen wird. Hier ein Link zu so einem Vergleichsprogramm:

WavDiff Version 11/23/00

Viele Grüße

Uwe
Joey911
Inventar
#12 erstellt: 04. Apr 2005, 09:36
Das ist eine gute Idee!

Nur leider funktioniert das Prog nicht... wenn ich auf es doppelklicke öffnet sich ein Fenster und geht sofort wieder zu... hab Win2000

Gruß
Joey
Hyperlink
Inventar
#13 erstellt: 04. Apr 2005, 09:47
Obiges Verfahren ist viel zu kompliziert und viel zu ungenau, weil das Caching des Laufwerk vermutlich zu nicht bitidentischen WAV führen wird.

Wer Kontrolle über das Auslesen von AudioCDs haben möchte, kommt um den Einsatz von ExactAudioCopy nicht herum.

http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=48
http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=128

Bei EAC bekommt man im Gegensatz zu allen anderen Programmen unter Windows wenigstens eine Rückmeldung über die Qualität des Auslesevorgangs.

Benutzt man zusätzlich noch Accuraterip so kann eigentlich nichts mehr schief gehen.


[Beitrag von Hyperlink am 04. Apr 2005, 10:25 bearbeitet]
noplan
Stammgast
#14 erstellt: 04. Apr 2005, 23:38
Hab nochn verdacht probier mal zum Brennen CloneCD
hoki
Stammgast
#15 erstellt: 05. Apr 2005, 06:00
hallo,

sind die cd's, die du kopieren willst, überwiegend kopiergeschützt?

wenn ja, könnte das die tonstörungen auf deinen gebrannten cd-r's möglicherweise erklären: es gibt kopierschutzmechnanismen, die absichtlich massiv c2-Fehler enthalten, um das kopieren von musik-cds zu verhindern - es klingt dann so, als würde die cd springen oder verzerren.

welche laufwerke zum auslesen und brennen benutzt du? welche media id haben deine rohlinge? --> kann man z.b. mit cd speed auslesen (denn evtl. hat sony die rohlinge nur gelabelt nicht hergestellt.)

eac ist wie schon gesagt, ein ausgezeichnetes tool, um bitgenaue kopien zu machen. solltest du mal ausprobieren. ebenfalls empfehlenswert, wenn du plextor laufwerke hast: plextools

upsampling auf 48khz ist blödsinn, genauso wie die behauptung, das original-cd's besser klingen als gebrannte.


empfehlen würde ich noch 4x brennen da die spuren wesendlich tiefer gebrannt werden.


@enbikey: kannst du diese behauptung technisch belegen?


mfg,

hoki
Joey911
Inventar
#16 erstellt: 05. Apr 2005, 10:51
Ja mit Clone CD werd ichs auch mal versuchen, nur hab ich grad nichts was ich brennen muss und einfach so will ich nicht

Nein die CDs sind nicht kopiergeschützt.

Ich benutze zum Auslesen ein NEC DVD Laufwerk und zum Brennen wiegesagt einen LG 52X Brenner


[Beitrag von Joey911 am 05. Apr 2005, 10:52 bearbeitet]
hoki
Stammgast
#17 erstellt: 05. Apr 2005, 11:15
hallo joey911,

was in diesem zusammenhang auch noch interessant wäre: sind die musikstücke, die du vor dem brennen als wave-dateien oder mp3s auf deinem rechner hast, fehlerfrei beim abhören oder treten da auch schon diese störungen auf?

und wie gesagt, mal die media id deiner rohlinge auslesen und posten und evtl einen anderen rohlingstyp versuchen. langsameres auslesen (kannst du über ein nero tool einstellen)
könnte auch helfen.

mfg,

hoki
Joey911
Inventar
#18 erstellt: 05. Apr 2005, 12:55
Ich werds dann ma beim nächsten mal mit langsamerem Auslesen versuchen... nur: es gab ja auch schon Probs mit auf der HD gespeicherten MP3s... auch mit anderen Rohlingen... seltsam...

Auf der HD sind die aber i.O.
irchel
Inventar
#19 erstellt: 05. Apr 2005, 15:10

Joey911 schrieb:
Ich werds dann ma beim nächsten mal mit langsamerem Auslesen versuchen... nur: es gab ja auch schon Probs mit auf der HD gespeicherten MP3s... auch mit anderen Rohlingen... seltsam...

Auf der HD sind die aber i.O.


Also, wenn das so ist...

Ich fürchte, da liegt der Hund tiefer begraben. Sag mal, was hast du für einen PC? ( CPU, Ram, System, ev. Virenwächter?) Wie alt (Baujahr) ist der Brenner?
Joey911
Inventar
#20 erstellt: 05. Apr 2005, 15:20
Nagut:

CPU: Athlon 64 3200+
RAM: 2*512 Corsair Value select
OS: Win 2000 SP4
Viren: Norton
Brenner: Naja schätz mal so 03/04 (recht neu)
Hyperlink
Inventar
#21 erstellt: 05. Apr 2005, 16:28
Hast Du jetzt mitlerweile mal EAC probiert und kannst Du mir eventuell mal eine *.log-Datei posten.

Mit NERO klappt die fehlerfreie AudioCD-Brennerei nämlich auch nur, wenn das Ausleselaufwerk keine Fehler macht , ebenso wie der Brenner.

Mit den entsprechenden Einstellungen aber kontrolliert EAC das Laufwerk fast vollständig und wirft nach dem Rippen eine Logdatei aus. Dort kann man dann nachlesen, was los war.

Eine solche Log-Funktion fehlt anderen Programmen wie etwa Nero, deshalb bricht hier irgendwie auch die Raterei aus.


[Beitrag von Hyperlink am 05. Apr 2005, 16:30 bearbeitet]
Joey911
Inventar
#22 erstellt: 05. Apr 2005, 16:38
Ne hab ich nicht... aber das Problem ist, dass das Auslesen ja eigentlich klappen müsste, denn ich habe die Probleme ja auch mit MP3s auf der Festplatte!
noplan
Stammgast
#23 erstellt: 05. Apr 2005, 16:42
Das bringt alles nichts wir müssen anfangen auszuschliesen.

1. Brennprogramm wechseln
2. einen anderen Brenner ausprobieren
3. Festplatte formatieren

Ist manchmal das beste
Joey911
Inventar
#24 erstellt: 05. Apr 2005, 16:43
1. Werds versuchen
2. hab keinen und ist auch nicht die Lösung. Will nicht Geld fürn PC ausgeben müssen
3. Passiert öfters Kann daran nicht liegen


[Beitrag von Joey911 am 05. Apr 2005, 16:44 bearbeitet]
noplan
Stammgast
#25 erstellt: 05. Apr 2005, 16:45

Ne hab ich nicht... aber das Problem ist, dass das Auslesen ja eigentlich klappen müsste, denn ich habe die Probleme ja auch mit MP3s auf der Festplatte!


Wobei wenn ich das höre. Beim abspielen einer CD ist nix übersteuert oder? Nicht das es die Linse ist *g*
Joey911
Inventar
#26 erstellt: 05. Apr 2005, 16:48
Nö alles i.O.
noplan
Stammgast
#27 erstellt: 05. Apr 2005, 16:53
Hm also Hardware kann man dann auschliesen! Ausser vieleicht das Kabel... aber glaub ich nicht! Aber versuch wär es wert!
Joey911
Inventar
#28 erstellt: 05. Apr 2005, 16:55
Du meinst das IDE... hmm vorstellen kann ichs mir net... aber sein könnte es... naja wirklich Lust hab ich jetzt net den aufzuschrauben.. bin ja faul... meinst wirklich?
noplan
Stammgast
#29 erstellt: 05. Apr 2005, 16:59
Hm ja könnt sein deswegen:

IDE geht direkt an dein Motherboard aber wenn du CDs abspieltst geht das meist über ein extra Kabel direkt an deine Soundkarte! Das heist aber wenn du mp3s machst oder brennst läuft das über dein IDE! Wenn das angebrochen ist etc. könnte das die Ursache sein hab schon die dollsten Sachen erlebt!
Joey911
Inventar
#30 erstellt: 05. Apr 2005, 17:04
Jaja schon klar

Aber die MP3s sind ja i.O.!!! Nur beim Brennen treten Probleme auf! Aber auch nicht immer! Das ist ja die komische Sache!

Hmm... natürlich könnt das Kabel an den Brenner nicht i.O. sein... aber wirklich glauben tu ich das net... das Kabel selbst dürft i.O. sein, ist noch ganz neu (war beim Mainboard dabei)... nur vielleicht steckts net richtig fest...,
noplan
Stammgast
#31 erstellt: 05. Apr 2005, 17:06
Auch wenns affig klingt, ich hab so Erfahrungen auch gemacht vor allen Dinge wenn die Dinger so geknäult und reingepresst sind. Hat mal so ein ähnliches Problem, hab das selbe Kabel ordentlich neu gelegt und schon gings!
Joey911
Inventar
#32 erstellt: 05. Apr 2005, 17:08
Naja schlimm geknäult ists nicht... aber ich werd das mal versuchen wenn ich ihn mal wieder offen hab... an was könnts sonst noch liegen?


[Beitrag von Joey911 am 05. Apr 2005, 17:08 bearbeitet]
noplan
Stammgast
#33 erstellt: 05. Apr 2005, 17:09
Ich habs bis jetzt so verstanden als wenn die mp3s nicht gehen, da bin ich wieder auf den Brenner gekommen aber dennoch ist es selten so das die Musik sich dann verzerrt an hört! Besser gesagt hab ich das noch nie gehört! Ich tippe am ehsten auf Nero! Mansche Brenner zicken mit Programmen halt rum...
Joey911
Inventar
#34 erstellt: 05. Apr 2005, 18:09
Ja das kann sein, aber das war doch dabei.... sowas

Also bei manchen Kopien (CD) ist es so, dass man bei lauteren/höheren Stellen so ein komisches ... naja wie soll ichs sagen... verzerrendes Geräusch hat... bei manchen MP3s auch und bei einem Lied ganz extrem.

Da ist es die lauteste Stelle und da krächst es nurnoch, als würde eine Box übersteuern (hab ich aber zum Glück noch nie gehört... das "echte" Übersteuern :prost)

Sehr komisch
noplan
Stammgast
#35 erstellt: 05. Apr 2005, 18:12
Hm, hab noch ne Idee aber du erklärst mich als verrückt
Joey911
Inventar
#36 erstellt: 05. Apr 2005, 18:13
Nein.. das tu ich schon nicht :prost... komm spuck's aus
noplan
Stammgast
#37 erstellt: 05. Apr 2005, 18:18
Wenn dein PC nicht 100% fest steht kann er selbst durch das CD-brennen ind Schwingungen geraten, was sich natürlich sehr negativ auf deinen Brennvorgang auswirkt
Joey911
Inventar
#38 erstellt: 05. Apr 2005, 18:23
Jo könnt sein... demnächst will ich auch mir vergoldete IDE Kabel und noch ein Klangschälchen daneben stellen

Nein, aber das glaub ich jetzt mal nicht.. wobei es nat. sein könnte... aber naja eher hat der Rechner zuviel als das

Versuchen werde ich das nicht, die anderen Vorschläge schon
Hyperlink
Inventar
#39 erstellt: 05. Apr 2005, 19:53
Ich tippe ja mittlerweile auf Clipping des mp3-Decoders in Nero.

Ich würde testweise mal die Inhalte eines "verzerrtes Album" per Foobar2000 replaygainen und mit folgender Anleitung per Nero brennen. Unter

Preferences, Components, Audio CD writer

wird beim Decodieren das Replagaining angeschaltet und die Nero-Brennengine wird mit korrekt decodiertem Material in Wav gefüttert.


[Beitrag von Hyperlink am 05. Apr 2005, 19:54 bearbeitet]
Joey911
Inventar
#40 erstellt: 05. Apr 2005, 20:15
Das kanns aber doch nicht sein! Ist ja bei MP3 und CD!
Hyperlink
Inventar
#41 erstellt: 05. Apr 2005, 21:11
Eine clippende Soundkarte vielleicht ?

Dann wäre eine mögliche Lösung die Regler im Windows Mixer für den WAVE-Ausgang und die Mediesteuerung mal in Mittelstellung zu bringen und ein paar Hörtests durchzuführen.

Wie und wo weren denn die gebrannten CDs abgespielt, mit welchem Player, mit welcher Konfiguation? Effekte und "klangverbessernde Plugins" ja/nein...

Auch ein Wechsel des Ausgabeplugins wäre schnell mal ausprobiert. Von Direct Sound auf Wave-Out oder umgekehrt.

Winamp
Bei Foobar2000 bekommt man zusätzliche Infos, wenn man Show Clipping Warning anschaltet.

Equalizer und Sound-Effektplugins zB können ebenfalls Soundkarten zum Clippen bringen. Der Winamp EQ ist für sowas bekannt, zahlreiche Effekte für den Windows Media Player ebenso.

Ansonsten fehlen mir grad die Ideen und weitere Hinweise.


[Beitrag von Hyperlink am 05. Apr 2005, 21:16 bearbeitet]
irchel
Inventar
#42 erstellt: 05. Apr 2005, 21:15

Joey911 schrieb:
Das kanns aber doch nicht sein! Ist ja bei MP3 und CD!


doch, doch. Mp3's werden intern zu WAV umgewandeln vor dem Brennen und da setzt dann wahrscheinlich eine Art "Lautstärke-Normalisierer" von Nero an, der die Lautstärke der Stücke soweit anhebt, dass sie beim Abspielen zu clippen beginnen... Würde sagen, dass ist ein Software-Einstellungsproblem. Anstatt lang herumzudoktern, probier doch mal das hier aus:

www.cdburnerxp.se

Sollte deinen Brenner eigtl. erkennen und ist dann wirklich gut.
Na und wenns *dann* immer noch nicht geht, dann würd' ich mir langsam um die Hardware gedanken machen bzw. vielleicht ein Firmware-Update.
Joey911
Inventar
#43 erstellt: 06. Apr 2005, 09:14

Hyperlink schrieb:
Eine clippende Soundkarte vielleicht ?

Dann wäre eine mögliche Lösung die Regler im Windows Mixer für den WAVE-Ausgang und die Mediesteuerung mal in Mittelstellung zu bringen und ein paar Hörtests durchzuführen.

Wie und wo weren denn die gebrannten CDs abgespielt, mit welchem Player, mit welcher Konfiguation? Effekte und "klangverbessernde Plugins" ja/nein...

Auch ein Wechsel des Ausgabeplugins wäre schnell mal ausprobiert. Von Direct Sound auf Wave-Out oder umgekehrt.

Winamp
Bei Foobar2000 bekommt man zusätzliche Infos, wenn man Show Clipping Warning anschaltet.

Equalizer und Sound-Effektplugins zB können ebenfalls Soundkarten zum Clippen bringen. Der Winamp EQ ist für sowas bekannt, zahlreiche Effekte für den Windows Media Player ebenso.

Ansonsten fehlen mir grad die Ideen und weitere Hinweise.



Also ich brenne die CDs/MP3s auf einen Rohling mit meinem Brenner

Dann lege ich sie in meinen Sony CD Player der Anlage. Nix Equalizer/Software/etc.

@irchel: Werds mit dem Prog versuchen... ja Firmware könnnts auch sein... hoffentlich net, habe keine Lust wieder aufzuschrauben, Laufwerk zu mastern, etc. ach nö


[Beitrag von Joey911 am 06. Apr 2005, 09:15 bearbeitet]
Hyperlink
Inventar
#44 erstellt: 06. Apr 2005, 10:06

Joey911 schrieb:
Also ich brenne die CDs/MP3s auf einen Rohling mit meinem Brenner :)


Ok, langsam kommen wir der Sache doch etwas näher.

Du erstellst also mp3-Daten-CDs, die Du mit einer mp3-fähigen Kompaktanlage abspielst? Außerdem brennst Du aus den mp3 noch Audio-CDs?
Joey911
Inventar
#45 erstellt: 06. Apr 2005, 10:38
NEIN!!!!!!

Ich habe ne ganz nomrale Stereoanlage: Yamaha AX396 + Sony CDP-XE330+Selbstbau "Cyburgs Viech" Hornlautsprecher!

NIX MP3 fähig, nix Bass-Boost-super-Teil-4000Watt P.M.P.O!!

Sorry das musste mal sein zur Aufklärung

Ich habe MP3s auf der HD. Von denen erstelle ich mithilfe von Nero Audio CDs.
Ich habe auch originale Audio CDs und will diese kopieren. Auch mit Nero.

Beides Mal treten hin und wieder Probleme auf. (NICHT IMMER!!!)
Und es wurde schon mit Nero 5.5 und 6.0 versucht

Gehört wird immer über die "richtige" Analge!

Gruß
Joey
Uwe_Mettmann
Inventar
#46 erstellt: 06. Apr 2005, 18:12
Hallo Joey,

ich gehe mal davon aus, dass die Störungen sehr deutlich zu hören sind.

Wie hört sich denn so eine fehlerhafte CD an, wenn Du sie mit dem Computer abspielst, am besten im Brenner selber? Sind die Störungen dann auch zu hören?

Ansonsten solltest Du zukünftig beim Brennen wie folgt vorgehen, um einen Hinweis zu erhalten, wo die Störungen entstehen.

1. Wave-Dateien aus den MP3 bzw. der Quell-CD erstellen.
2. Wave-Dateien im Dateiformat auf eine CD (am besten wiederbeschreibbar) kopieren.
3. Aus den Wave-Dateien (die vom Computer) die Audio-CD brennen.


Wenn Du die Audio-CD auf dem CD-Player abspielst und wieder Störungen zu hören sind, hast Du jetzt die Möglichkeit die Ursache einzugrenzen.

- Teste, ob die Störungen schon bei den MP3’s zu hören sind. Test auch, ob die Quell-CD auf dem Computer sauber abspielt.
- Teste, ob die Störungen auf der Wave Datei zu hören sind, die auf dem PC gespeichert sind.
- Teste anschließen die Wave-Dateien auf der CD (wenn o.k., ist es unwahrscheinlich, dass die Ursache das IDE-Kabel ist).

Wenn Du diese Tests machst, hast Du wenigstens einen Anhaltspunkt, wo die Störungen entstehen.

Viele Grüße

Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme beim Brennen
Untermbett am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  9 Beiträge
Probleme beim brennen von Audio CDs
Jack09 am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  8 Beiträge
Mp3-DATEN mit Winamp auf CD brennen
Pyl am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  4 Beiträge
Probleme beim Dvd-Brennen
Demian79 am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  3 Beiträge
CD Brennen gibt's Probleme
Kondensator391 am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2015  –  14 Beiträge
Audio-CDs Brennen - Eure Tipps
Peter_Hard am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  81 Beiträge
CD brennen - schwache Bässe
Rufus49 am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  7 Beiträge
mp3 auf dvd brennen,geht das?
infinityfreak am 09.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  10 Beiträge
Schallplatten über PC auf CD brennen???
leenor am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  7 Beiträge
FLAC als MP3-CD brennen (on the fly)
Khayman am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Sony
  • Auto-Sound

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedchchlo
  • Gesamtzahl an Themen1.346.145
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.434