Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fragen an die PC-Freaks zu Cooling und Komponenten

+A -A
Autor
Beitrag
Dipak
Inventar
#1 erstellt: 29. Apr 2005, 07:12
hallo zusammen

hat zwar abgesehen von einer teilfrage gar nichts mit hifi zu tun. da sich aber meines erachtens hier einige heads und modder aufhalten, stelle ichs mal rein.

ich bin daran meinen dell inspiron 8600 zu verkaufen, da die spieleleistung unerklärlich bescheiden ist, die ganzen details erspare icheuch jetzt mal. Habe jetzt so wies aussieht endlich einen käufer gefunden und kann dafür sogar noch 1300 euro rausholen, nun steht der neukauf an...
da ich von notebooks die nase voll habe und auch keins mehr brauche, soll es wieder ein schönes system mit grossem tower werden, das genügend performance bietet, aber genügend leise läuft um beim dauerbetrieb nicht störend aufzufallen (steht halt im selben raum wie die anlage und das bett).
das budget ist etwa diese 1300 ohne den monitor, nach einigem stöbern habe ich mich mow für folgende komponenten entschieden:
-gigabyte k8nf-9
-2mal corsair CMX512-3200C2 (für 130..)
-AMD-64 Winchester 64 3200+
-Hitachi 250Gb S-ATA (soll eine der leisesten sein)
-Thermaltake Kandalf (Alu-Version)


noch schwanken tue ich bei folgenden komponenten:

Soundkarte: Audigy 2ZS, oder gibts alternativen?

DVD-RW (DL, plus/minus; tja am besten beides..): soll ich mir nen plextor 716 a (oder sogar die s-ata variante holen) oder tuts auch ein liteon, nec, benq etc.

Grafikkarte: Asus 6600GT Extreme (rel.leise) oder Gainward 600GT Golden Sample (übertaktpotenzial, besser selektioniert? dafür laut), das hängt noch von der kommenden frage ab

Netzteil: "legendäres" beQuiet blackline oder Revoltec Chromus II 500W; das zweite ist laut gamestar etwa gleich leise und etwas günstiger, black gegen chrom...


meine hauptfrage ist aber die folgende betreffend der geeigneten kühlung:
ursprünglich hatte ich vor auf die CPU einen Zalman 7700er zu montieren und gut ist (mit der leisen asus-karte, evt dann trotzdem noch nen zalman 700er), ne wasserkühlung wie die von aquacomputer etc. wäre zwar fröön aber eben doch noch sehr teuer...
dann bin ich aber auf die neue Thermaltake "Bigwater" gestossen und kriege die hier in der Schweiz auch noch günstig! Laut 3dgameman.com und gamestar hat es eine ansprechende kühlung (die letzten 2grad verschmerze ich) und ist angenehm leise. Obwohl mir beim gedanken, wasser in meinen pc "hinenzuschütten" immer noch nicht ganz wohl ist, lässt mich die sache nicht mehr los. es macht aber wohl keinen spass die cpu wasserzukühlen und die gpu nicht, oder? nun ist aber der thermaltake vga-block a) noch nicht erhältlich und b) beim cpu finde ich die kanäle anstelle der jet-technologie von anderen noch ok, aber für die grafikkarte wäre eigentlich etwas im stil eines "auquagratix" (oder wie der heisst) der auch den speicher abdeckt noch ganz nett. so wie ich unsere pappenheimer aber kenne wird das ja schon von den schläuchen probleme geben und wenns den anschlusstechnisch gehen sollte ist sw. die pumpe zu schwach?

und noch zwei fragen zu den wc-systemen allgemein:
1. wie funktioniert das genau mit dem ausgleichsbehälter? anschluss, funktion und einsatz? beim tt könnte soweit ich weiss auch die pumpe direkt als agb eingesetzt werden, aber ich würde das wasser schon gerne ausserhalb des rechners nachfüllen können..
2. wenn mal ne neue komponente dazukommt: wie lasse ich das wasser sicher wieder ab?


besten dank und gruss

viktor
Mas_Teringo
Inventar
#2 erstellt: 29. Apr 2005, 15:07
Hast schon wieder ne PM...
Dipak
Inventar
#3 erstellt: 29. Apr 2005, 15:22
hallo

schreib jetzt mal hier weiter..

also für silent betrieb wären bei wakü die gehäuselüfter sicher ausgewesen, aber eben vielleicht im hardcore-mode dann zumindest zwei leise und beim gamen würden mich die 1,8 sone wohl weniger stören. aber aufgrund der erwähnten stromstabilität werde ich wohl sowieso zum beQuiet greifen, sollte ja ein bisschen halten.
der xp-120 entwickelt sich zu einer ernsthaften alternative, der schwarze papst hat mich halt schon *üärks*, aber mit nem ent(an)sprechenden lüfter, siehts sicher fett aus..

einen controller will ich sowieso, der zalman ist bis jetzt der einzige der sowohl technik- als auch design-ansprüche mow erfüllt

gruss viktor
Mas_Teringo
Inventar
#4 erstellt: 29. Apr 2005, 15:54
Richtiger Weg.

Was mir noch auffällt:
Wenn die S-ATA HDD die einzige im System ist, dann musst Treiber bei Win-Installation laden (z.B. von Floppy) oder eine entsprechende CD erstellen. Normal geht das nämlich immer noch nicht, da S-ATA Platten in einem eigenen BIOS angemeldet werden.
Dipak
Inventar
#5 erstellt: 29. Apr 2005, 16:14
hallo ingo

meinst du damit eine cd zusätzlich zu der winxp-install cd extra für die treiber der s-ata-hdd? das habe ich nicht gewusst, dass ist schon mal wichtig. floppy wollte ich evt ganz verzichten; am lappi hats auch noch nie gefehlt..
ich hab halt eine gewisse ahnung von komponenten (aber eher theoretisch),schon mal die eine oder andere festplatte gewechselt und im letzten jahr selbige etwa 10mal formatiert

der xp-120 ist schon mit dem papst der wohl eher auf ruhe getrimmt ist, gleich kühlstark wie der 7700er von zalman, das heisst mit dem richtigen fan ist er leiser und besser, das entscheidet die sache glaub.

könnte ja meine alte 850mega win3.11 platte noch einbauen, mit real-dos und (wies daggett sagen würde: heftiger trommelwirbel bum bum bum): privateer II, the darkening; was für ein klassiker und wenn ich schon dran bin wird deus ex ( ) auch gleich nochmal durchgezockt..

gruss viktor

ps. was mache ich mit der soundkarte?
Mas_Teringo
Inventar
#6 erstellt: 02. Mai 2005, 08:50
Die 850er willst doch dann erb hoffentlich nicht als Systemplatte benutzen. Wäre ja furchtbar.

S-ATA kann von der normalen WinXP CD nicht erkannt werden, weil WinXP Treiber dafür braucht. Um WinXP dennoch auf eine S-ATA Platte zu installieren, muss man die Treiber laden. Entweder über separates Medium, oder man erstellt eine WinXP CD die die Treiber integriert hat. Gibt's Anleitungen im Internet. Google ist Dein Freund...

Vom XP-120 wirst nicht enttäuscht sein. Verkaufe zwar schon lange sehr gerne die Zalman, aber der XP-120 ist eine sehr gute Erfindung und eben individueller anpassbar, da der Lüfter gewählt werden kann.
Dipak
Inventar
#7 erstellt: 02. Mai 2005, 11:11
hallo

nene, die 850 wollte ich schon nicht so benutzen, da passt xp ja nichtmal drauf...
der xp-120 ist halt schon ein massives teil, und der zalman ist ja auch nicht wirklich leichter oder so..

das mit s-ata ist aber sehr gut zu wissen; da hätte ich sonst mal ordentlich geflucht. werde ich mich da mal informieren, danke für den tip.

was mir grad noch einfällt; hast du den kandalf schon in den fingern gehabt, oder den tower sogar da und könntest nachsehen? ich habe nirgends eine aussage finden können, wie gross der spalt zwischen front und frontplatte ist. von dem was ich gesehen gesehen habe sollte der zalman ZM-MFC1 eigentlich reinpassen ohne mods. habe eben nicht so gross lust dann erstmal am gehäuse rumzubohren um die regler anders einzusetzen..

damit steht dann eigentlich alles fest, ausser der soundkarte. die audigy-reihe tut ja sicher ihren job; aber in der letzten zeit habe ich erstmals von sogenannten delta m-audiophile gehört, welche deutlich besser sein soll in sachen tonqualität. ist da was dran?

gruss viktor


[Beitrag von Dipak am 02. Mai 2005, 11:22 bearbeitet]
Mas_Teringo
Inventar
#8 erstellt: 02. Mai 2005, 12:28
Soundkarte gewisser Maßen Glaubensfrage eines jeden Tonprodukts. Mir erzählen Kunden auch immer, wie toll ihre 5,50€ Aktivböxchen jetzt mit der Audigy klingen...
Mein persönlicher Anspruch ist da recht niedrig im PC-Bereich. Dazu hättest Du dann doch mal unser Forum nutzen sollen, denn da gibt es mit Sicherheit Leute, die da mehr erwarten.

Ob die Lüftersteuerung passt kann ich nicht zu 100% sagen, da ich den Kandalf zwar schon "angefasst" habe, jedoch die MFC1 noch nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einige Fragen zu Komponenten usw. (DD)
DocHo am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  3 Beiträge
Fragen zu PC Surroundsystem
Radiant2k am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  4 Beiträge
Kauftip Soundkarte bzw. PC Komponenten und Anschluss an Receiver
der-Anfänger am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  2 Beiträge
PC und Project Audio Komponenten?
ayin am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  2 Beiträge
PC-HIFI -Lösungen - allgemeine Fragen
schimmel_ms am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  28 Beiträge
welche PC komponenten für HiFi CD widergabe
Tomaudioi am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 01.05.2009  –  10 Beiträge
Fragen zu Replaygain
bionicaudio am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  3 Beiträge
Fragen zu S/PDIF
Venture1102 am 03.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  5 Beiträge
Regallautsprecher an PC anschließen
Bluesz am 20.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  5 Beiträge
Teufel System an PC anschliessen, Allgemeine Fragen
Maxon am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Behringer
  • JBL
  • Klipsch
  • Trust

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.755 ( Heute: 84 )
  • Neuestes MitgliedEldergrow
  • Gesamtzahl an Themen1.353.119
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.799.235