Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SPDIF- Kabel Empfehlung?

+A -A
Autor
Beitrag
Brainhammer
Stammgast
#1 erstellt: 03. Nov 2005, 12:15
HI,

also ich würde gerne meine Audigy 2 ZS über SPDIF auf Coaxial an meinen Verstärker anschließen, damit ich z.B. über Power DVD digitalen Sound genießen kann.

Jetzt benötige ich ein ca. 2 Meter langes Kabel, bis ca 30Euro. Es sollten aber schon Marken sein und wo ich sie bestellen kann.

Nur, gibt dann Power DVD auch dts Sound über SPDIF aus? oder muss ich mit klanglichen Einschränkungen leben,im Vergleich zu dem, als wenn ich einen externen DVD- Player an meinen Verstärker über Optical angeschlossen habe?

Danke,
Jens
Ja_Me
Stammgast
#2 erstellt: 03. Nov 2005, 13:27
Wenn du ne Vollversion von PowerDVD hast, geht natürlich auch DTS per SPDIF. Für den Klang ist dann dein Verstärker zuständig.
Markenkabel Digital Koax für 30€ bekommst du bei jedem beliebigen Kabelgeschäft oder Onlinehändler.

Gruß
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 03. Nov 2005, 15:30
Hi Jens,

bei 2 m Länge kannst Du ein ganz normales Cinch-Kabel (was man auch für analoge Verbindungen nutzt) verwenden. Ein ganz bisschen cooler als ein normales Cinch-Kabel ist ein 75 Ohm Cinch-Kabel, wie es normalerweise für Bildübertragung verwendet wird. Probiere es einfach mal aus und wenn es funktioniert, gib die 30 € für was Nützlicheres aus als für ein spezielles digitales Coax-Kabel. Und: Ja Me hat recht, wenn Dein optischer Digital-Ausgang DTS ausgeben kann, dann kann der koaxiale das auch. Ich habe allerdings mal gelesen, dass man vom PC aus überhaupt kein DTS ausgeben kann, sondern immer nur DD 5.1., 7.1. usw.

Gruß Silberfux
Ja_Me
Stammgast
#4 erstellt: 03. Nov 2005, 15:54

silberfux schrieb:
Ich habe allerdings mal gelesen, dass man vom PC aus überhaupt kein DTS ausgeben kann, sondern immer nur DD 5.1., 7.1. usw.


Mein PowerDVD 6.0 Deluxe zeigt bei DTS-DVDs im Player das DTS-Symbol an und der AV-Receiver erkennt es direkt.
Bin aber nicht sicher, ob es bei OEM-Versionen von PowerDVD auch so ist.
Digital optisch oder Koaxial spielt dabei keine Rolle - funzt beides, wenn die Soundkarte beides ausgibt.

Gruß
Brainhammer
Stammgast
#5 erstellt: 03. Nov 2005, 23:18
HI,

ich habe mich für dasKabel entschieden und auch direkt bestellt: http://www.dcskabel....3fb7277027d39e387c04

Ich hätte auch einnes bekommen, was 10 Euro billiger gewesen wäre, aber das hier sollte ganz gut sein.
Also jetzt bin ich mir sicher, das meine Soundkarte dts ausgibt, weil ganz fett auf der Verpackung EXTENDED dts ES Surround steht.
Nur wenn da steht "Initegrierter Decoder für Dolby Digital EX und DTS ES", heißt das auch, das er das dann ausgibt, oder gibt er das dann nur an direkt angeschlossene Lautsprecher weiter?
Also jetzt muss die Audigy 2 ZS mal beweisen, was sie wirklich
kann, wenn ich das Kabel Samstag oder Monatg bekommen sollte, Vorkasse ist immer so schlecht zu kalkulieren!
Fnokrer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Nov 2005, 17:16
Hi!
wenn ich mir erlauben darf, die Frage einzuwerfen

SPDIF optisch bzw koaxial is doch grundsätzlich digital, oder?
Daher tritt doch eh keine Signalverfälschung wg dem Kabel auf, es sei den es kommen nicht alle Daten an (was man aber recht schnell hört, fehlende Bits sind meistens als recht laute Knackser zu hören).
Besonders beim optischen Kabel, das mit 20Mbit (http://de.wikipedia.org/wiki/TOSLINK) Bandbreite wirklich nur ein Bruchteil der Bandbreite bei den Standart-Gigabit Kabel, die auf jeder LAN problemlos bei 100m Kabellänge ihren Dienst verrichten, benötigen.
Gibt es nur annähernd Unterschiede zwischen einem 1m langen, Toslink Kabel für 52 Euro bzw für 2?
mfg
Ingo
silberfux
Inventar
#7 erstellt: 04. Nov 2005, 17:55
Hi,

zu den Digital-Coax-Kabeln hatte ich mich oben geäußert. Bei optischen Kabeln gibt es durchaus Unterschiede in der Armierung, in der Anmutung und bei der Qualität der Stecker. Vielleicht macht sich das irgendwann bemerkbar, wenn man die Kabel dauernd umstecken muss. Ich benutze jedoch seit Jahren Billig-Kabel von Reichelt und habe noch nie ein Problem damit gehabt.

Gruß Silberfux
Brainhammer
Stammgast
#8 erstellt: 05. Nov 2005, 13:41
HI,

Kabel gerade ebend bekommen, ausgepackt... Wow dachte ich, echt flexibel, wirkt echt edel, angeschlossen und los gings... an meinem Verstärker wurde direkt angezeigt... Coaxial1/ Video2 PCM 48 Khz... das umstellen in der THX Console auf 96 Khz hat der Verstärker auch umgesetzt... dann habe ich den Digitalausgang angeschaltet... aber hmm, Winamp speitl trotzdem noch weiter... über Digitalausgang...naja, nächster Schritt: Power DVD an, im Menu SPDIF angeschaltet, sowie in der THX Console den Digitalaisgang aktiviert, Star Wars DVD rein... aber irgendwie steht am Verstärker immernoch Dolby Pro Logig stats Dolby Digital... nur ein kleines Fenster ist zu sehen wo digital steht... der Ton klinkt trotzdem recht analog, weil die Dialoge auch kaum über den Center kommen!!!

Naja, die DVD I, Robot reingepackt, dts an und Film gestartet, aber irgendwie steht kein dts am Verstärker, nur dieses Dolby pro Logig!

oder geht das gar nicht, Dolby Digital oder dts über 3,5 Klinke auf Coax???

Oder muss ich bei der Audigy 2 ZS irgendwo noch ein Haken rein machen, das ich über Power DVD digitalen Sound rausbekomme, also echten?
Chrony
Stammgast
#9 erstellt: 05. Nov 2005, 17:20
Ja das ist korrekt, du musst den digitalen Ausgang quasi erst freischalten bei der Audigy 2. Da die Karte hardwäremäßig einen Dolby Digital und DTS Dekoder hat, wird der DTS/DD Stream von Power DVD von dem karteninternen Dekorder der Audigy 2 dekodiert, auch wenn du SPDIF eingestellt hast.

Du musst erst diese Dekoder deaktivieren und das sogenannte "SPDIF Passthrough" aktivieren.

Hier findest du eine Anleitung dazu, ist ziemlich einfach!
http://www.ivorite.de

Dort klickst du auf Sound und Hifi und dann findeste da irgendwo den Punkt "Was muss ich für eine digitale Verbindung zwischen PC und Receiver einstellen" so ungefähr. Sind nur ein paar Klicks!
Brainhammer
Stammgast
#10 erstellt: 05. Nov 2005, 23:53
Hi,

danke... also ich hatte es 5 Minuten später selber rausgefunden: Einfach auf Systemsteuerung, AudioHQ, Gerätesteuerung, Decoder, SPDIF Passthrough... schon war walles klar, dts kommt an, dolby Digital, alles...

Jetzt gucke ich erst mal Episode 3... Nungut, bin 23:00 von Arbeit nach Hause gekommen, durfte esrt mal formatieren, weil Windows sich einfach selber gelöscht hat ;- ) , deswegen der späte Post.


Bis denne,
Jens
Zaratustra
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Nov 2005, 05:56

silberfux schrieb:
Hi Jens,

bei 2 m Länge kannst Du ein ganz normales Cinch-Kabel (was man auch für analoge Verbindungen nutzt) verwenden.
..............................

Gruß Silberfux


Jetzt versteh ich gar nix mehr. Wie passt denn Cinch auf Klinke, bzw. Koax?
Oder hast du dich nur verschrieben, und meinst Klinke? Nimmt man dann Mono-, oder Stereo-Klinke?
Ich beschäftige mich auch gerade mit dem Thema, da ich in den nächsten Tagen einen AV-Receiver und neue Lautsprecher kriege.
Nochmal ne blöde Frage (aber ich habe k.A.). Muß das DVD-Laufwerk dann auch mit SPDIF an der Soundkarte angeschlossen sein, oder ist mein jetziger analoger Anschluß ausreichend?
Und noch ne Frage. Wenn ich die Soundkarte analog an den AV-Receiver (Pioneer VSX-D514) anschließe, kann ich dann die DVD 5.1 Eingänge des Receivers benutzen? Muß am Receiver irgendetwas eingestellt werden?
silberfux
Inventar
#12 erstellt: 11. Nov 2005, 10:44
Hallo Jens:

Ein normaler digitaler Koax-Aus- oder Eingang gleicht einem Cinch-Aus- oder Eingang. Man verbindet sie mit einem Mono-Cinchkabel. Im Fall eines bestimmten Herstellers von Soundkarten hat man aus Gründen, die niemand so recht nachvollziehen kann, den Ausgang auf eine Mono-Klinkenbuchse gelegt. Also braucht man einen Adapter, das ist dann ein Mono-Cinch-Kabel, bei dem auf der einen Seite statt des Cinch-Steckers der passende Klinkenstecker drangelötet ist. Vielleicht findest Du bei Reichelt, Conrad, ebay usw. auch einen fertigen Adapter. Was man insbes. bei kurzen Strecken nicht unbedingt braucht, ist ein superteures spezielles Digital-Koax-Kabel. Das Cinch-Ende des Kabels kommt in einen digitalen Koaxeingang des Receivers (=eine Cinch-Buchse, die als Digitaleingang gekennzeichnet ist).

Ja ich weiß, das ist manchmal etwas verwirrend, und ich hatte leider übersehen, dass es hier ein spezieller Digi-Anschluss ist, aber dazu gibt es ja das Forum


Zweitens zur Verbindung mit dem DVD-Laufwerk: Es geht doch um den Anschluss eines externen DVD-Players an den Receiver (nicht an die Soundkarte), oder? Da ist ein digitaler Anschluss vorzuziehen. DVD-Player haben einen optischen oder koaxialen digitalen Tonausgang (oder beide). Einen koaxialen kannst Du mit einem koaxialen digitalen Eingang des Receivers ebenfalls mit einem einfachen Cinch-Kabel (mono) verbinden. Darin werden alle Kanäle digital codiert übertragen und im Receiver decodiert.




Gruß silberfux
Brainhammer
Stammgast
#13 erstellt: 11. Nov 2005, 11:16

silberfux schrieb:
Hallo Jens:

Ein normaler digitaler Koax-Aus- oder Eingang gleicht einem Cinch-Aus- oder Eingang. Man verbindet sie mit einem Mono-Cinchkabel. Im Fall eines bestimmten Herstellers von Soundkarten hat man aus Gründen, die niemand so recht nachvollziehen kann,.....



Ähhh, ich habe die Fragen nicht gestellt...
Das mit dem SPDIF ist bei mir so weit klar, jetzt kann ich sogar ganz normal über SPDIF Msuik über z.B. Winamp hören. Jetzt muss ich nicht zwangsläufig mit Chinch an den Verstärker.

Hier meine persönlich SPDIF Kabel- Empfehlung, 2 Meter:
http://www.dcskabel....bc2569e7de13c9003221

Das ist das angesprochene 3,5 Klinke auf Coax

Aber hier noch was billiger, 2,5 Meter:
http://www.dcskabel....bc2569e7de13c9003221


Aber einige Worte zum Oehlbach Kabel: Hochflexibel, wunderschön anzusehen, wirkt verdammt edel... und natürlich super Ton. Die 22,50 Euro waren mir das doch wert.

Gruß,
Jens
silberfux
Inventar
#14 erstellt: 11. Nov 2005, 15:40
Sorry Jens, hatte übersehen, dass sich das an Zaratustra richten sollte, der hier eine Zwischenfrage gestellt hatte.
Schön dass es jetzt bei Dir richtig groovt!!!


Gruß Silberfux
Zaratustra
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Nov 2005, 12:57
Hi Brainhammer.
Das Kabel hatte ich mir auch schon ausgesucht, um es von der Audigy2 ZS zum AV-Receiver zu verlegen.
Man hat mir aber gesagt, dass das nicht funktioniert, da der Klinkenstecker für die Audigy 4-polig sein muß.
Was ist denn nun richtig?
Bei eBay verkauft z.Z. jemand sogar ein Oehberg-Kabel in der gleichen Art. Mit dem habe ich Kontakt aufgenommen, denn der wollte es auch an seine Audigy bringen, hat aber, wie er mir schrieb, nicht funktioniert.
Brainhammer
Stammgast
#16 erstellt: 12. Nov 2005, 13:38
Da kann ich nur sagen:
Mit diesem Kabel funtioniert der Anschluss tadellos: Ich bekomme Dolby Digital, dts über Power DVD problemlos von der Audigy 2. Dabei muss aber der interne Decoder ausgeschaltet sein, sonst kann das echt nicht gehen.

Auch im normalen Gebrauch, Winamp, also mp3s, benutze ich das SPDIF Kabel, bringt keine Vorteile, funktioniert aber.

Ich bin damit sehr zufrieden, und ich kann sagen: Es funktioniert wirklich....

Gruß,
Jens
Zaratustra
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Nov 2005, 17:04

Brainhammer schrieb:
Da kann ich nur sagen:
Mit diesem Kabel funtioniert der Anschluss tadellos: Ich bekomme Dolby Digital, dts über Power DVD problemlos von der Audigy 2. Dabei muss aber der interne Decoder ausgeschaltet sein, sonst kann das echt nicht gehen.

Auch im normalen Gebrauch, Winamp, also mp3s, benutze ich das SPDIF Kabel, bringt keine Vorteile, funktioniert aber.

Ich bin damit sehr zufrieden, und ich kann sagen: Es funktioniert wirklich....

Gruß,
Jens


Welcher interne Decoder, der von der Audigy? Wie wird denn das gemacht? Habe in der Software von Creative nichts entspr. gefunden, oder wird das erst aktiv wenn das Kabel gesteckt wurde?


Sorry, habe es gefunden. Danke.


[Beitrag von Zaratustra am 12. Nov 2005, 17:32 bearbeitet]
Brainhammer
Stammgast
#18 erstellt: 12. Nov 2005, 23:17

Brainhammer schrieb:
Hi,

danke... also ich hatte es 5 Minuten später selber rausgefunden: Einfach auf Systemsteuerung, AudioHQ, Gerätesteuerung, Decoder, SPDIF Passthrough... schon war walles klar, dts kommt an, dolby Digital, alles...

Jetzt gucke ich erst mal Episode 3... Nungut, bin 23:00 von Arbeit nach Hause gekommen, durfte esrt mal formatieren, weil Windows sich einfach selber gelöscht hat ;- ) , deswegen der späte Post.


Bis denne,
Jens



Genau so wird das dann gemacht...

Gruß,
Jens
Brainhammer
Stammgast
#19 erstellt: 18. Nov 2005, 23:14
Hat noch jemand ein SPDIF Kabel, was besser und billiger sein könnte?

Gruß,
Jens
Raptor42
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Nov 2005, 14:54
Hi,
Ich hab da mal folgende Frage:

Ich habe demnächst vor mir nen neuen AV Receiver zu holen und den Digital mit dem PC zu verbinden.
Im Moment hab ich ne Audigy 1 die ich analog an meinen jetzigen Receiver angeschlossen hab und mit der ich an sich relativ zufrieden bin.

Allerdings wollte ich mir dann vor dem neuen Receiver ne X-fi holen. Das komplette Soundsystem eben aufstocken

Jetzt bin ich nur leicht ins Grübeln gekommen und stell mir die Frage ob es überhaupt qualitativ was bringt ne neue Soundkarte zu kaufen wenn ich eh über den Digitalausgang an den Receiver geh und die analogne Ausgänge garnicht nutze.
Also gibt es da überhaupt irgendwelche Unterschiede oder nur geringer oder wie schaut das aus?
pelmazo
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Nov 2005, 21:47

Brainhammer schrieb:
Hat noch jemand ein SPDIF Kabel, was besser und billiger sein könnte?


Selbermachen? Zutaten sind billig, z.B. RG-59 Koaxkabel, normale Cinch/Klinkenstecker aus dem Fachhandel, Qualitätsstufe je nach Geschmack/Anspruch. Man kann so die Länge frei wählen, und Kabelsalat vermeiden.
Brainhammer
Stammgast
#22 erstellt: 20. Nov 2005, 01:40
Ja, ok...
Aber ich meinte halt, ein Kabel eines Markenherstellers.
Selbermachen ist meißtens billiger, aber gibt es nich auch super SPDIF Kabel vom "Fachmann" was verdammt gut aussieht, ausgezeichnet wurde und dabei billig ist (Ich rede hier von 2 Meter zu 15- 35 Euro)?

Hat da schon jemand Efahrungen von gekauften Kabeln, die teuer
aber schlecht waren, oder umgedreht?

Gruß,
Jens
pelmazo
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 20. Nov 2005, 16:03

Brainhammer schrieb:
aber gibt es nich auch super SPDIF Kabel vom "Fachmann" was verdammt gut aussieht, ausgezeichnet wurde und dabei billig ist (Ich rede hier von 2 Meter zu 15- 35 Euro)?


Was "verdammt gut aussieht" ist Geschmackssache, über die ich hier nicht streiten will, aber falls Du nach einem Kabel suchst, dessen technische Eigenschaften (elektrisch und mechanisch) über jeden Zweifel erhaben sein dürften, dann würde ich z.B. hier schauen:

http://www.bluejeanscable.co.uk

Das Kabel Belden 1505F mit gecrimpten Canare-Steckern sollte gleichermaßen für Analog-Audio, Digital-Audio und Analog-Video geeignet sein, und wäre in Deinem Preisbereich mein Favorit.

Dieselben Stecker an einem anderen Kabel für etwas weniger Geld gibt's auch hier:

http://www.canford.de/

Die sitzen ebenfalls in Großbritannien, aber haben in München ein Verkaufsbüro.

Beide scheinen ungefähr in Deinem Preissegment zu liegen. Für mehr Geld bekommt man m.E. keinen reellen Gegenwert mehr, außer bei der Optik.
Brainhammer
Stammgast
#24 erstellt: 20. Nov 2005, 21:51
Danke, sehr interessant.
Dann werde ich mich mal da durchkämpfen und mir mal ein paar gute Kabel raussuchen.
Danke nochmal.

Gruß,
Jens
silberfux
Inventar
#25 erstellt: 20. Nov 2005, 22:09
Hi, weil der Thread mittlerweile etwas unübersichtlich geworden ist, will ich nochmal betonen, dass die billigste und von der Übertragung her gleichwertige Lösung ein normales Mono-Cinchkabel ist. Bei Länge 2 m null Problemo, auch 5 m geht bei mir. Bisschen teurer: Cinch-Kabel für Video-Übertragung. Einfach mal ausprobieren, so ein Kabel hat doch jeder ohnehin zu Hause (das ist also die eine Hälfte von einem Stereo-Cinch-Kabel, mit dem normalerweise man z.B. analog den CD-Player anschließt). Ein 2 m Stereo-Cinch-Kabel kostet bei reichelt kaum mehr als 1 €. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum man unbedingt mehr Geld ausgeben soll, wenn die Funktion nicht besser wird.

Gruß Silberfux
PPGG
Neuling
#26 erstellt: 20. Nov 2005, 22:54

silberfux schrieb:
ein normales Mono-Cinchkabel


damit meinst Du ein normales (auch Stereo)Chinch-Kabel


silberfux schrieb:
Cinch-Kabel für Video-Übertragung


und hierbei eins mit 75 Ohm ?

Ich stehe nämlich vor dem gleichen Problem
pelmazo
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 20. Nov 2005, 23:16

silberfux schrieb:
dass die billigste und von der Übertragung her gleichwertige Lösung ein normales Mono-Cinchkabel ist.


Durchaus richtig, bis 2m Länge sollte die Kabelart für Digitalsignale keine merkliche Rolle spielen, und eine x-beliebige Standardstrippe reichen. Brainhammer schien aber eine "hochwertige" Lösung haben zu wollen, daher meine Empfehlung. Was ich empfohlen habe halte ich für die beste Qualitätsstufe, bevor es preismäßig und "technisch" in den Voodoo-Bereich übergeht. Die empfohlenen Kabel würden wahrscheinlich auch noch bei 100m Kabellänge einwandfrei funktionieren, und die Stecker sind solide und kontaktsicher.


PPGG schrieb:
und hierbei eins mit 75 Ohm ?


Videokabel sind immer 75-Ohm-Kabel.
PPGG
Neuling
#28 erstellt: 20. Nov 2005, 23:23
Entschuldige, wenn ich etwas auf dem Schlauch stehe, aber ihr sagt also, dass es bis zwei Meter Länge (für mich) völlig egal ist, was für eine Kabel ich nehme auch wenn es nicht 75 Ohm hat ?
pelmazo
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 20. Nov 2005, 23:51

PPGG schrieb:
Entschuldige, wenn ich etwas auf dem Schlauch stehe, aber ihr sagt also, dass es bis zwei Meter Länge (für mich) völlig egal ist, was für eine Kabel ich nehme auch wenn es nicht 75 Ohm hat ?


Ja, es würde wahrscheinlich auch geflochtener Maschendrahtzaun funktionieren
JoshLukas
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 21. Nov 2005, 00:26
@ Raptor42

Kommt drauf an was Du so alles machen willst. Wenn Du nur aus einer Digitalen Quelle abspielst, damit meine ich DD/DTS, dann ist es sicherlich nicht notwendig eine schon vorhandene Soundkarte auszutauschen. Hast Du jedoch vor CDs, MP3s etc. zu hören, dann kann es unter Umständen von Vorteil sein eine neue Soundkarte zu kaufen. Über die Audigy 1 kann ich nicht urteilen, hatte diese nie gehört. Was ich jedoch aus den Printmedien und dem Internet weiß, dass es einen hörbaren Unterschied zwischen der Audigy 1 und 2 gibt. Ich selber habe die X-FI und bin voll zufrieden mit der Karte. Sie hat einen Tollen Sound. Verbunden habe ich meine Karte mit dem Reciever mit einem optischen Kabel.
Ob dann nun ein analoges Signal, das über eine digitale Leitung zum Reciever geschickt wird gut klingt, hängt von den D/A Wandlern ab und vom Chip, der die Daten verarbeitet.


Gruß,

Josh
Brainhammer
Stammgast
#31 erstellt: 21. Nov 2005, 00:45
Also ich persönlich höre keinen Unterschied, ob ich nun die Quellen wenn ich über Winamp Musik höre, alnalog oder digital an den Verstärker schicke. Der Vorteil liegt daran, digitalen Sound über DVDs genießen zu können, sprich DD oder DTS.

Der einzige Vorteil bei SPDIF liegt darin, dass man von 48kHz auf 96kHz schalten kann, was bei mir aber dumpfer, also schlechter klingt... also gar kein Vorteil!

Aber über das SPDIF hat man alle Quallen mit einmal verbunden, so braucht man kein extra 3,5 Klinke auf Chinch mehr.

Gruß,
Jens
silberfux
Inventar
#32 erstellt: 21. Nov 2005, 10:52
Hi ppgg´

für eine normale analoge Stereo-Cinch-Verbindung brauchst Du zwei Cinch-Kabel, die meist aneinander geschweißt sind.

Für die digitale Übertragung brauchst Du nur ein Cinch-Kabel, also nur die "eine Hälfte" des o.b. Kabels. Bei analoger Übertragung wäre das also nur ein Mono- oder besser 1-Kanal-Kabel. Bei digitaler Übertragung werden aber alle Kanäle (also entweder 2, 5.1. usw.) digital kodiert in diesem einen Kabel übertragen und im Receiver dekodiert.

Die digitale Übertragung ist inbes. dann von Vorteil, wenn man eine suboptimale On-Board-Soundkarte mit digitalem Ausgang im PC hat (z.b. Medion). Der digital ausgegebene Sound ist dann normalerweise deutlich besser als der analoge. Die Digital/Analog/Wandler im Receiver sind in diesem Fall normalerweise besser als die im PC.

Außerdem ist das Kabel billiger, weil man nur eins davon braucht (usw. usw., s.o. )

Gruß Silberfux

Gruß Silberfux
Raptor42
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 21. Nov 2005, 13:51
Hm gut.
Dann weiß ich bescheid... fast <grins>

Ich bin bisher immer analog zum Receiver gegangen. Also ob DD, analog oder sonstwas.. immer alles von der Karte ins Aanaloge umwandeln lassen und dann zum Receiver. Deswegen hab ich von der ganzen Digitalsache ehrlich gesagt auch kaum Ahnung.

Eins ist noch unklar:
Wenn ich Karte und Receiver jetzt digital verbinde. Kann ich dann auch Stereosound zB von Winamp digital zum Verstärker schicken oder brauch ich da wieder ne analoge Verbindung?
Brainhammer
Stammgast
#34 erstellt: 21. Nov 2005, 14:24
HI,
also wenn du die Karte digital mit dem Verstärker verbindest, kommt der Sound immer digital an, jedenfalls ist die Quelle, also das Format MP3 nicht digital, deswegen gibts keine klanglichen Vorteile, oder?

Das einzige was das SPDIF Kabel nicht kann: EAX in Games perfekt wiederzugeben. Da musst du weiterhin, wenn dein Verstärker das hergibt, den 7.1 Direct IN verwenden.

Kompleziert?
Bei Fragen helfe ich gerne weiter!

Gruß,
Jens
silberfux
Inventar
#35 erstellt: 21. Nov 2005, 15:12
Jetzt haben wir´s endlich Gruß Silberfux
Raptor42
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 21. Nov 2005, 15:44
<g>
ne, das hab ich schon kapiert. Danke
Wie gesagt.. mit analogtechnik bin ich halbwegs vertraut. Hab meine 5.1 Anblage ja bisher auch immer analog über den 5.1 Eingang am Receiver betrieben.
Bald kommt dann ein neuer Receiver her. Dann noch die Soundkarte undm ein Glück ist erstmal perfekt. Wenn ich mir dann noch neue Lautsprecher gönne wird man das grinsen net mehr von meinem Gesicht runter bekomnmen ^^

Danker erstmal für die Infos
PPGG
Neuling
#37 erstellt: 21. Nov 2005, 20:55

silberfux schrieb:

Außerdem ist das Kabel billiger, weil man nur eins davon braucht (usw. usw., s.o. )


nicht unbedingt. Ich fand es schwieriger so eines zu finden und werde wohl ein ganz normales Chinchkabel nehmen, wovon ich dann nur die eine Hälfte benutze. Das kann man notfalls auch später mal woanders für benutzen
Brainhammer
Stammgast
#38 erstellt: 22. Nov 2005, 12:57
Woanderst?
Ja und wofür?


Gruß,
Jens
PPGG
Neuling
#39 erstellt: 24. Nov 2005, 00:21
hmm *g*
es lassen sich mehr Geräte mich Zwei Chinchkabeln verbinden als mit einem; ein konkretes Beispiel habe ich nicht
Brainhammer
Stammgast
#40 erstellt: 24. Nov 2005, 00:44
komm, gib dir mal ein bisschen Mühe hier, TZZZzzz

Das schaffst du schon

Gruß,
Jens
Brainhammer
Stammgast
#41 erstellt: 15. Dez 2005, 12:54
Neue Empfehlungen?

Gruß,
Jens
Eltopo
Stammgast
#42 erstellt: 14. Feb 2006, 22:22
Hallo,

ich habe ein Asus K8V SE Board mit ADI AD1980 SoundMax Audio.
Welche Verkabelung ist vorzugsweise zu nutzen Koax oder LWL?
Will den PC an einen Yamaha 1600 anschliessen.

Hat jemand Erfahrung mit dem Board und Anschluß an Receiver?
Brainhammer
Stammgast
#43 erstellt: 14. Feb 2006, 22:57
HI,

VODOO?
Also es wird sicher kaum einen (wenn dann nur technisch messbaren) Unterschied geben.
Ich habe die Coax Variante gewählt.

Gruß,
Jens
Eltopo
Stammgast
#44 erstellt: 15. Feb 2006, 13:08

Brainhammer schrieb:
HI,

VODOO?
Also es wird sicher kaum einen (wenn dann nur technisch messbaren) Unterschied geben.
Ich habe die Coax Variante gewählt.

Gruß,
Jens

Hast du auch das ASUS Board in Verbindung mit einem Yamaha Receiver im Einsatz?
Brainhammer
Stammgast
#45 erstellt: 15. Feb 2006, 13:26
HI,

nope,
ich habe die Audigy 2 ZS in Verbindung mit dem Andersson R2 6.1 (nicht R1!!)

Sorry, hatte die Frage übersehen

Gruß,
Jens
Eltopo
Stammgast
#46 erstellt: 15. Feb 2006, 19:25
Habe mir heute ein LWL-Kabel in 3m Länge bei Amazon bestellt, dass sollte wohl nicht so 'gefährlich'
sein für den Receiver wie ein Koax
XPC
Stammgast
#47 erstellt: 16. Feb 2006, 19:29
Was ist der Unterschied zwischen einenm Koaxial und einen Cinchkabel?
Kann diese Anfängerfrage jemand beantworten?
Basti_Freiburg
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 26. Jan 2007, 11:11
also ich will meine musik und filme auf ne platte ziehen und über den TVisto spielen


http://www.macpower.com.tw/entertainment/mm/tvisto

anschluss soll über spdif sein... hat jemand erfahrung damit von euch?

mein system steht ja unten, läuft damit dann auch dts? oder was brauch ich noch? was für ein kabel brauche ich?
Brainhammer
Stammgast
#49 erstellt: 08. Dez 2007, 14:11
Ja, damit kann man dts wiedergeben!

weitere kabelempfehlungen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
power dvd spdif
Belone am 21.06.2005  –  Letzte Antwort am 25.06.2005  –  5 Beiträge
5.1 Sound über spdif...
Packy am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 15.04.2006  –  7 Beiträge
Was bringt mir 96 kHz über SPDIF an Audigy 2?
Brainhammer am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  5 Beiträge
spdif nur bei dvd?
spuniac am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  4 Beiträge
über spdif, aussetzer bei ac3 sound
Ilumin8y am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  5 Beiträge
spdif
peter-lustig am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  10 Beiträge
DVD AC3 über SPDIF Coaxial Ausgang richtige nutzen
Daniel_Albert am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 27.10.2007  –  3 Beiträge
Power DVD: Kein 5.1 Ton mehr über SPDIF
Simius am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  7 Beiträge
Audigy Spdif Ausgang
dummyadress11 am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  4 Beiträge
Stereo über SPDIF durchschleifen
Ratpoison_82 am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 14.05.2012  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Andersson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.470