Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vervielfachung von Audio-Signalen: Audio-Hub, -Multiplexer?

+A -A
Autor
Beitrag
Padan
Neuling
#1 erstellt: 03. Apr 2006, 15:30
Hi Leutz,

ich hab mich gerade eben registriert, weil ich nicht glauben kann, was die mir beim Media-Markt gesagt haben: daß es sowas nicht gibt, nämlich.

Ihr kennt das bestimmt: Man hat 1x line out (chinch) am PC, aber etliche Geräte, die da dran gehören, wie z.B. Stereo-Anlage, TV-Gerät, Kopfhörer, evtl. zusätzliche Aktivboxen oder ein Subwoofer, was immer.

Das beknackte Problem: Man braucht dazu ein Zusatzgerät, das ein Signal vervielfacht und anschließend im Idealfall auch noch ein bißchen verstärkt, denn sonst wird es ja zu schwach. "Gibt's nicht" gibt's nicht, oder was meint ihr?

Cheerio, Padan
octal
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Apr 2006, 12:17
Hallo,

Lösungen für dieses Thema gibt es schon. Der einfachste Weg ist ein Y-Kabel. Eine weiter Möglichkeit wäre die Soundkarte an einen HiFi Verstärker zu hängen und alles weitere an den Verstärker zu klemmen. Wenn du abspielen und aufnehmen möchtest, schliesst du die Soundkarte wie ein Tapedeck an den Verstärker.

Eine noch andere Möglichkeit wäre eine Kontrollraum Matrix wie
z.B die Samson C Control oder SM Pro M-Patch.
Accuphase_Lover
Inventar
#3 erstellt: 02. Aug 2006, 03:21
Hallo,

Was Du brauchst, ist ein aktiver Signalsplitter, der
ein Eingangssignal vervielfaeltigt und dabei eine regelbare
Verstaerkung bietet. So etwas gibt es in der Profiecke.
Sieh mal nach unter "http://www.thomann.de/de/signalsplitter.html" nach, dort findest Du mit Sicherheit
das richtige. In Laeden fuer Unterhaltungselektronik findet
sich so etwas grundsaetzlich nicht.
Mausprinz
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Aug 2006, 17:34
Ich bin ebenfalls der Ansicht, daß ein normaler Verteiler (in Plastikform, oder als Kabel) völlig ausreicht. Ein Zwischenverstärker bedeutet naturgemäß Klangverluste!!
Also wenn die Soundkarte halbwegs gut ist, sollte der Ausgangswiderstand 100-200 Ohm nicht übersteigen.
Das heißt es ist kein Problem mehrer Geräte einfach parallel zu schalten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschiede bei S/PDIF (TTL) - Signalen
little-endian am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  7 Beiträge
Funk Audio
ghost91! am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  13 Beiträge
DVD-Audio von LP erstellen?
hertzmann am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  5 Beiträge
Von FLAC auf Audio CD
carrera am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  4 Beiträge
UPnP Audio Streaming von Internetstreams
irdekid am 15.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  3 Beiträge
Das Faltten von HiRes Audio
hifi*7373* am 27.08.2015  –  Letzte Antwort am 27.08.2015  –  3 Beiträge
Audio von 2 PCs + Mikrofon
MEOOOOOOOOOOOOW am 01.04.2016  –  Letzte Antwort am 09.04.2016  –  2 Beiträge
Audio DVD brennen!goland audio dvd creator
ssab13 am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2006  –  15 Beiträge
Audio CD -> FLAC Bitrates!
Wat3rblade am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  3 Beiträge
Audio-CDs verlustfrei archivieren
hewimeddel am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 117 )
  • Neuestes Mitgliedhanspeterolaf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.647
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.165