Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audio DVD brennen!goland audio dvd creator

+A -A
Autor
Beitrag
ssab13
Inventar
#1 erstellt: 05. Dez 2006, 16:50
hi da ich jetzt eine bessere stereo anlage besitze ,möchte ich ich mich von der schlechten mp3 dvd trennen!


habe bei diesen dvd programm (goland)jetzt 2 möglichkeiten!eimal AC3(vom 128kbts bis 640kbts)(mp3)
und PCM (48khz /96khz bei 16/24bit!(wave)

wenn ich jetzt ac3 nehme passen 250lieder auf die dvd bei 640kbits!
die andere möglichkeit braucht deutlich mehr speicher!
bei 48khz und 16 bit passen gerade mal 100lieder auf die dvd und wenn man auf 96khz und 24 bit geht passen nur noch 30-40lieder auf eine dvd!!!!!

jetzt meine frage!ich höre trance,house ,hardstyle und ein bissl hip hop!also alles keine hochauflösende musik!

lohnt sich die mega quali von PCM 96khz bei 24bit oder ist das schwachsinn!da meine musik garnicht so feine töne hergibt!

wie ist der unterschied zwischen PCM 46khz bei 16 und
und ACM 640kbts!

hoffe auf hilfe von euch..
gruß tolga
FloGatt
Inventar
#2 erstellt: 05. Dez 2006, 18:54
Also es kommt immer auf die Quelldatei an. Wenn es eine CD ist, ist es Quatsch. Auch bei MP3 ists Quatsch. Eigentlich lohnt es sich nur, wenn die Quelle eine DVD ist.

PS: Der Verstärker heißt NAD C320BEE (Björn Erik Edvardsson)
ssab13
Inventar
#3 erstellt: 05. Dez 2006, 19:14
brenne meine mp3 sammlung!
also brauch ich nicht mal eine audio dvd zu brennen sondern eine mp3 cd mit 640kbts reicht?

und was wenn meine mp3 lieder(128kbts) als 640kbts brenne!
bringt mir das was oder kann die kilobit-zahl nur so hoch sein wie sie herausgegeben wurde!wenn das der fall ist!lohnt sich eine audio(wave)DVD auf alle fälle!(halt 48khz bei 16bit)

was für eine datenrate hat denn eine normale audio cd?
FloGatt
Inventar
#4 erstellt: 05. Dez 2006, 19:31

Die Audiodaten werden mit einer Abtastrate von 44,1 kHz, 16-Bit-Samples (little endian) und 2 Kanälen (erst links, dann rechts) aufgezeichnet; die Datenrate einer Audio-CD liegt daher bei 1 411 200 bit/s.


http://de.wikipedia.org/wiki/Audio_CD

Das reicht vollkommen um deine MP3-Sammlung zu brennen. Alles andere ist Verschwendung. Was bringt eine Audio-DVD, wenn das Quellmaterial schlecht ist?


ssab13 schrieb:
und was wenn meine mp3 lieder(128kbts) als 640kbts brenne!


Klanglich rein garnichts.


[Beitrag von FloGatt am 05. Dez 2006, 19:32 bearbeitet]
ssab13
Inventar
#5 erstellt: 05. Dez 2006, 19:55
nachmal kurz nachgehagt:du meinst also das sich eine audio dvd bei meiner mp3 sammlung nicht rentiert?

die mp3 sammlung ist ja vorher auf einer audio cd gewesen und wurde nur zur mp3 komprimiert um speicherplatz zu sparen!
also lohnt es sich normalerweise schon seine mp3 auf eine dvd zu schreiben als wave(16bit 44khz)

eine audio cd hat also 1411kbit's
dann versteh ich aber nicht warum eine mp3 in der regel 10mal kleine ist als eine wave datei(5mb zu 50mb)
eigentlich wären es doch 5mb zu 20mb???
FloGatt
Inventar
#6 erstellt: 05. Dez 2006, 19:59

ssab13 schrieb:
nachmal kurz nachgehagt:du meinst also das sich eine audio dvd bei meiner mp3 sammlung nicht rentiert?


Genau.


ssab13 schrieb:
die mp3 sammlung ist ja vorher auf einer audio cd gewesen und wurde nur zur mp3 komprimiert um speicherplatz zu sparen!
also lohnt es sich normalerweise schon seine mp3 auf eine dvd zu schreiben als wave(16bit 44khz)


Wieso brennst du die MP3-Dateien nicht so wie sie sind auf die DVD? Ohne Umwandlungen etc...einfach so in den Ordnern.


ssab13 schrieb:
eine audio cd hat also 1411kbit's
dann versteh ich aber nicht warum eine mp3 in der regel 10mal kleine ist als eine wave datei(5mb zu 50mb)
eigentlich wären es doch 5mb zu 20mb??? :?


Das ist alles noch ein wenig komplizierter
FloGatt
Inventar
#7 erstellt: 05. Dez 2006, 20:01

ssab13 schrieb:
hi da ich jetzt eine bessere stereo anlage besitze ,möchte ich ich mich von der schlechten mp3 dvd trennen!


Dann darfst du aber auch nicht die MP3's vom Computer umwandeln und auf CD brennen. Da kommts aufs gleiche raus.
PH03N!X
Stammgast
#8 erstellt: 05. Dez 2006, 22:10
hio,

wenn du von einer cd (sehr gute quali) die musik in mp3 (schlechte quali) wieder auf ne audio-cd brennst bleibt die quali schlecht, weil die verlerlorene qualität durch die mp3s nicht mehr rückgängig gemacht werden kann.
für verlustfreie komprimation gibts zb flac, wenn man die dann auf ne audio-cd brennt gibts keine qualitätsverluste, nur durch schlechte encoder etc.
ssab13
Inventar
#9 erstellt: 05. Dez 2006, 22:52
ok und wie sehe ich ob meine runtergeladene mp3 eine gute mp3 quali hat(so das man sie ordentlich in eine wave umwandeln kann)?

also ich brauch einen guten encoder!
FloGatt
Inventar
#10 erstellt: 05. Dez 2006, 22:53
Wieviel KB/S hat die Datei/ die Dateien? Bei 192 abwärts kannstes vergessen...
ssab13
Inventar
#11 erstellt: 06. Dez 2006, 00:01
meine mp3 sammlungen haben min.192kbts!
verstehe aber immer noch nicht wie ich erkennen soll ob die mp3 gut wandelbar ist oder auch nicht!(als wave)
marantz-fan
Stammgast
#12 erstellt: 06. Dez 2006, 11:31

ssab13 schrieb:
ok und wie sehe ich ob meine runtergeladene mp3 eine gute mp3 quali hat(so das man sie ordentlich in eine wave umwandeln kann)?

also ich brauch einen guten encoder!


Erst einmal etwas grundsätzliches: MP3 ist ein verlustbehaftetes Format, d.h. die Musikdaten wurden reduziert um Anteile, die das menschliche Gehör bezogen auf das gesamte Musikgeschehen nicht oder nur sehr gering wahrnimmt. Jedes MP3 lässt sich in ein WAV zurück wandeln, allerdings lassen sich die Informationen, die zuvor durch das Encodieren ins MP3-Format verloren gingen, natürlich nicht wieder herstellen. Das Dekodieren ins WAV-Format bringt klanglich also gar nichts, es macht allenfalls dann Sinn, wenn Du die Dateien zum Brennen einer Audio-CD benötigst, um sie auf einem üblichen CD-Player abspielen zu können. Ansonsten kann ich mich dem Tipp von FloGatt nur anschließen: Brenne die MP3s so wie sie sind auf eine DVD.

Deshalb: Kauf Dir lieber vernünftige CDs statt bereits verlustbehaftete MP3s downzuloaden. Es gibt allerdings auch sogenannte Lossless-Formate (z.B. FLAC) - dort findet nur eine Datenkompression statt (ähnlich dem Zippen von Dateien auf dem PC), es gibt also keinerlei klangliche Verluste, die originale WAV-Datei lässt sich 1:1 wieder herstellen.

Gruß Dirk
ssab13
Inventar
#13 erstellt: 06. Dez 2006, 13:19
wie erkenne ich eine sogenannte flac datei(lossless-format)???
ok endlich bin ich etwas wissender!habe mich schon gewundert warum sich im auto keine unterschiede heraustellen (CD vs. MP3)!

die ganze zeit habe ich geglaubt das mp3 nur eine komprimierte datei ist, dabei ist sie in der regel nur eine weggeschnittene musikdatei!

hat natürlich vor und nachteile!einerseits kann ich jetzt wieder ohne schlechtes gewissen mp3-cd's und dvd's schreiben(mit fast 10mal nehr kapazität)!andererseits würde mich der unterschied schon reizen!
habe es ja auch schon ausprobiert!original gegen mp3!bei meiner musik ist der unterschied schwer herauszuhören,da die bühne usw sehr vereinfacht dargestellt ist!

wie verarbeitet mein radio(auto) und mein dvd player die mp3's?!werden die mp3 von den playern zurück-codiert?
marantz-fan
Stammgast
#14 erstellt: 06. Dez 2006, 14:32

ssab13 schrieb:
wie erkenne ich eine sogenannte flac datei(lossless-format)???

Hmm, beispielsweise an der Dateiendung...
FLAC-Dateien sind naturgemäß wesentlich größer als die verlustbehafteter Formate (wie MP3), i.d.R. aber etwa 30-40% kleiner als die WAV-Datei, das hängt allerdings vom Musikmaterial ab (denkbar wäre etwa WAV: 60MB, FLAC: 40MB, MP3: 5MB).


wie verarbeitet mein radio(auto) und mein dvd player die mp3's?!werden die mp3 von den playern zurück-codiert?

Ja, sofern das Autoradio / der DVD-Player damit umgehen können (das ist nicht selbstverständlich, einem älteren CD-Player wird man keine MP3-Kost anbieten können).
Slatibartfas
Stammgast
#15 erstellt: 07. Dez 2006, 12:18

ssab13 schrieb:
wie verarbeitet mein radio(auto) und mein dvd player die mp3's?!werden die mp3 von den playern zurück-codiert?

Hallo,
beim abspielen einer MP3-Datei wandelt der Player über seinen Decoder den Datenstrom wieder in ein WAV-Format(PCM i.d.R.)um, um es dem Verstärker zuzuführen. Der kann nämlich keine kompremierten Daten direkt verarbeiten. Allerdings wird dabei, die einmal beim kodieren in MP3 verlorene Qualität nicht wieder hergestellt, wie schon gesagt wurde.
Das Zurückwandeln einer MP3-Datei in ein anderes, höherwertiges Format bringt klanglich überhaupt nichts, höchstens weitere Verluste durch eine zusätzliche Umwandlung.
Willst du deine Musik in besserer Qualität als in deiner MP3-Version haben hilft nur neu kaufen auf CD, oder wenn verfügbar gleich auf SACD oder DVD-Audio, falls du ein dafür geeignetes Abspielgerät hast.

Gruß,
Slati
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD Audio Creator oder DVD2one Audio Remaster
Mike_Driver am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  7 Beiträge
Schallplatten aud DVD Audio brennen?
dietmar18 am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 06.07.2004  –  4 Beiträge
audio cd brennen
bonesaw am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  5 Beiträge
Audio-CDs Brennen - Eure Tipps
Peter_Hard am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  81 Beiträge
Probleme beim Brennen von DVD-Audio als .iso
wayne1342 am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2016  –  12 Beiträge
DVD-Video auf CD-Audio kopieren
divemaster75 am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  3 Beiträge
DVD-Audio SoftwarePlayer
Qraftwerket am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  4 Beiträge
DVD-Audio am PC?
endie am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2005  –  9 Beiträge
Wie DVD-Audio anhören?
larsm am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  9 Beiträge
DVD-Audio vom PC?
endie am 20.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedpurzel44
  • Gesamtzahl an Themen1.345.495
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.552