Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audio CDs brennen

+A -A
Autor
Beitrag
gierdena
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jun 2004, 11:48
Hallo,
mal ein recht simple Frage.
Wenn ich Audio CDs in ordentlicher bzw. sehr guter Qualität brennen möchte (Gekaufte CD auf Rohling), brauche ich dafür extra Programme oder was ist zu tun?
Uliminator
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jun 2004, 12:14
Ja. Zu empfehlen für 1:1 Kopien ist zB Clone-CD.
Du kannst auch den Umweg über rippen und dann brennen machen. 1:1 ist aber vorzuziehen.
snark
Administrator
#3 erstellt: 18. Jun 2004, 12:19
Hi,

für nicht kopier-geschützte CDs (sonst wäre es sowieso verboten) kannst Du natürlich auch Nero Burning ROM oder WinOnCD nehmen, die vielen, wenn nicht den meisten Windows PCs als OEM-Software beiliegen. Bei Linux geht es eh mit "Bordmitteln", bei WindowsXP ist auch eine Brennsoftware dabei, habe ich aber nie genutzt, weiß deshalb wenig drüber.

so long
snark
cr
Moderator
#4 erstellt: 18. Jun 2004, 12:27
oder PlexTools (professional).
Ist aber nur an neuen Plextors mit allen Features verwendbar.
Langsam grabben und langsam brennen (4-8x) ist die Formel zum Erfolg. Bei älteren Laufwerken zusätzlich die Beiziehung von EAC (exact audio copy), damit es zu keinen Lesefehlern beim Grabben kommt.
snark
Administrator
#5 erstellt: 18. Jun 2004, 12:33

Langsam grabben und langsam brennen (4-8x) ist die Formel zum Erfolg.


.. und gescheite Rohlinge, kein Wühltisch-Kram

so long
snark
op111
Moderator
#6 erstellt: 18. Jun 2004, 13:10
cr:
oder PlexTools (professional).
Ist aber nur an neuen Plextors mit allen Features verwendbar.

Hallo zusammen,
bei meinen Plextools Kopien fehlen auf der Kopie die Indexmarkierungen innerhalb der Tracks, EAC und CloneCD sind da überlegen.
Gruß
Franz
gierdena
Stammgast
#7 erstellt: 18. Jun 2004, 13:15
muchas gracias ombres!!


[Beitrag von gierdena am 18. Jun 2004, 14:36 bearbeitet]
snark
Administrator
#8 erstellt: 18. Jun 2004, 13:15
de nada

snark
cr
Moderator
#9 erstellt: 18. Jun 2004, 13:26
@Franz-J.

Clone-CD gilt nicht (zumindest, wenn man im Raw-Modus kopiert. Kann man eigentlich auch normal kopieren?).

Mir haben zum Glück die Indizes noch nie gefehlt, da ich
a) kaum CDs habe, die sie verwenden (ein paar alte Telarcs und ein paar Pink Floyd)
b) außer meinem Sony x333es keiner der neueren CDPs mehr Indizes unterstützt.

Warum sind die Indizes eigentlich gestorben?
Teilweise wurden sie ja mißbraucht.
Wenn auf einer CD zwei Symphonien drauf sind, macht es ja nicht gerade viel Sinn statt
Track 1 bis 8
Track 1.1 bis 1.4 und 2.1 bis 2.4
zu machen.
Master_J
Inventar
#10 erstellt: 18. Jun 2004, 13:49
op111
Moderator
#11 erstellt: 18. Jun 2004, 16:16
cr:
Warum sind die Indizes eigentlich gestorben?
Teilweise wurden sie ja mißbraucht.
Wenn auf einer CD zwei Symphonien drauf sind, macht es ja nicht gerade viel Sinn statt
Track 1 bis 8
Track 1.1 bis 1.4 und 2.1 bis 2.4
zu machen.


Hallo cr,
Ich habe einige CDs mit bis zu 90 Indizes (Ravel Daphnis & Chloe, Inbal, Denon, - Mahlersymphonien mit Bernstein auf Sony, Mahler 9. DG Giulini) Die Tracks enthalten die einzelnen Sätze komplett, die Indizes markieren besonders interessante Punkte, wie die Partiturziffen. Bei langen Stücken, wie dem 1. Satz der 9. Sinfonie (ca. 30min, 8 Indizes) ist das ganz hilfreich, um eine bestimmte Stelle wiederzufinden.

Gab's nicht auch mal Player, die winzige Pausen zw. dn Tracks produziert haben?

Gruß
Franz

PS: Allg. für alle, die Indizes nicht (mehr) kennen: Indizes erlauben die Teilung in maximal 99 Tracks zu verfeinern. Jeder Track hat miondestens 2 Indizes 0 und 1.
Bei 0 beginnt die Pretrackpause bei 1 die Nutzdaten.
Der Subchannel Q enthaelt den aktuellen Index eines Audio-Tracks.
cr
Moderator
#12 erstellt: 18. Jun 2004, 20:30

Gab's nicht auch mal Player, die winzige Pausen zw. dn Tracks produziert haben


Nein. Es gab nur welche, die bei einer programmierten Titelfolge Pausen setzen und zwar genau dort, wo im Display die Zeit mit Minus angezeigt wird. ZB der Akai 57.
Das ist aber nicht RedBook konform und wurde meines Wissens inzwischen behoben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio CDs brennen
atbfrog am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  40 Beiträge
Audio CD Brennen Qualität
Stivikivi am 03.08.2016  –  Letzte Antwort am 05.08.2016  –  6 Beiträge
Audio CD brennen
MirageSwiss am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  7 Beiträge
Audio CDs sichern in Flac oder Wav?
AndreasBloechl am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  16 Beiträge
Audio-CDs Brennen - Eure Tipps
Peter_Hard am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  81 Beiträge
audio cd brennen
bonesaw am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  5 Beiträge
CDs in hoher Qualität brennen und rippen.
dnspics am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  2 Beiträge
Audio-CDs auf PC
SCP'06 am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  18 Beiträge
iTunes Musik als Audio CD brennen
fotolotse am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  8 Beiträge
Schallplatten aud DVD Audio brennen?
dietmar18 am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 06.07.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMasterWayne
  • Gesamtzahl an Themen1.345.818
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.765