Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo in Dolby Digital umwandeln

+A -A
Autor
Beitrag
mike156
Neuling
#1 erstellt: 11. Apr 2006, 19:06
Hallo,

ich möchte gerne meine Audio-CDs von Stereo in Dolby Digital umwandeln.
Gehts das? Wenn ja, welche Programme brauche ich dazu, bzw. gibt es vielleicht ein Programm (Freeware?) mit dem ich das am einfachsten durchführen kann?
Eine kurze Anleitung zu den Programm(en) wäre auch hilfreich.
Vielen Dank.
Mike
klangsuchti
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Apr 2006, 19:18
Hallo mike,

Guck mal hier:http://german.doom9.org/audio-guides-ger.htm
oder hier(kostet aber was):http://www.audio-dvd-creator.com/de/index.htm


Ist aber imho sinnlos weil du damit Quali der Stereoaufnahmen nur verschlechterst und das Dolby Digital meist nicht so klingt wie du es vll. kennst.Die besten Resultate erreichst du wenn das ganze Hardwareseitig gemacht wird, was aber auch wieder hohe Kosten mitsich bringt.

Gruß
mike156
Neuling
#3 erstellt: 11. Apr 2006, 19:53
Hallo,

vielen Dank für die Info.
Das das Ergebnis nicht mit herkömmlichen Dolby Digital zu vergleichen ist habe ich mir schon fast gedacht.
Werde die ein oder andere Sache trotzdem mal ausprobieren.
Gruß
Mike
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 12. Apr 2006, 07:37
von Sonic Foundry gibts n Dolby Digital Encoder mit relativ vielen Optionen.

Ist aber keine Freeware.
dothaler
Neuling
#5 erstellt: 27. Mrz 2014, 23:09
Hallo zusammen,

Ich weiß, das Thema an sich ist ein alter Hut, allerdings schreibe ich jetzt trozdem mal eine Antwort.

Ich habe es geschafft auf einfachem Wege aus einer Stereodatei (2,0) (-ohne besondere mixing art und weisen) ein TRUE Surround (5,1/7,1) file zu erstellen.
Ich bin in der Branche tätig und habe das System gerade Entwickelt.
Bei diesem System fällt der "Verlust" von Qualität komplett weg.
Natürlich ist es schöner, mit "Guten" und unbeschnittenen Datein zu Arbeiten, aber selbst mit MP3 Codierung ist das Ergebniss Erstaunlich gut.

Der Wesentliche Punkt ist, das das System nicht "massentauglich" ist, da gewisse Einstellungen gemacht werden müssen usw, aber Grundsetzlich ist es Möglich geworden einen Surround klang ohne Qualitätsverlust zu Reproduzieren.
Der Zeitaufwand beläuft sich dabei auf:
2 mal Songlänge + 5 Minuten um das ganze in das Passende File-System einzuarbeiten.
Danach hat man Beispielsweise ein mp4 AAC 5,1 File mit Variabler Bitrate.
Nochmals der Hinweis, das es sich hierbei NICHT um "kopierte stereosignale" handelt, sondern wirklich um eine Klangliche Reproduktion.
Die Stärke der "beweglichkeit" (Beispiel: Gitarre auf Back Left) lässt sich komplett manuell Steuern und somit auch die "Klangliche Athmosphäre".

Einige Künstler haben bereits von mir eine Umwandlung bekommen (Beispielsweise: Schandmaul mit ihrem Aktuellen Album, Das komplette Album wurde umgewandelt) und dabei Arbeite ich stetig daran das System zu verbessern.

Besipielsweise, zum test des Systemes, habe Ich heute ein Aftermovie von einer Sehr bekannten Party in Belgien umgewandelt (Techno / house). Dementsprechend ist die Umwandlung auch nicht auf ein Spezielles Genre begrenzt.
Der einzige Fakt, der das Tatsächliche Ergebniss beeinflusst, ist wie die Stereo-Files Gemastert/Gepannt/Gemischt wurden.
Die Ältere Generation von Musik (bsp: Simon & Garfunkel) eignet sich meist besser als beispielsweise aktuellere Songs (bsp:Blurred Lines), da man mit den Älteren Songs eine Größere Dynamik erstellen kann.
Ich selber genieße Multi Channel Audio sehr und bin umso glücklicher diesen Weg gefunden zu haben.
Leider habe ich keine Idee, wie ich ggf. bei Anfragen von einzelpersonen, datein zur verfügung stellen kann, ohne das Künstleriche Recht der Musiker zu verletzen.
Allerdings gibt es bestimmt die Möglichkeit da ein paar "beispiele" rumzuschicken.

Wenn Interesse Besteht, dann Meldet euch bei mir und dann kann man ja weiterschauen


____________________________
Update:
Nach meinem Geschmack klingt die Musik am Besten mit dem Dolby PLII Movie Decoder (Sony 5.1 System). Ich habe noch ein Anderes System (4.1: (1*tweet,Röhre,Tieftonmembran) & (jeweils einmal tweet,mitten und Tiefenmembran)), aber das Ist momentan nicht Angeschlossen.


[Beitrag von dothaler am 27. Mrz 2014, 23:17 bearbeitet]
SolidCore
Stammgast
#6 erstellt: 30. Mrz 2014, 12:02
Schön wäre, wenn du uns deine vorgehensweise zum decoden verräts.

Vor einigen Jahren hatte ich eine ähnliche Idee, damals nutzte ich
noch das kostenlose Graphedit von Microsoft mit dem iviaudio-filter von Cyberlink Powerdvd 6,
um aus einer 2.0 Quelle 6 wave-Spuren im Prologic2 format zu machen. Es war schon interessant, das dann die Centerspur wirklich hauptsächlich Sprachanteile enthielt, wählte man Prologic2 Music-Modus erhielt man ein schöne musikorientierte Aufteilung, wie sie auch bei gekauften Musikonzert-DVDs abgemischt ist.

Mit Sony Vegas dann die 6 waves zu einer 5.1 AC3.
(Natürlich könnte man auch AAC 5.1, DTS-wav für Audio-CDs usw erzeugen)

Dies klang schon sehr gut, bzw besser als eine andere Variante mit Foobar oder besweet mit Prologic decodierung.

Das schöne ist, das Vegas ASIO-Plugins unterstützt, und man jede Tonspur klanglich nach seinem Ideal verändern, und jede Spur natürlich im Pegel genau einstellen kann.

Über Sinn und Zweck möchte ich nun hier nicht debattieren.


[Beitrag von SolidCore am 30. Mrz 2014, 12:23 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#7 erstellt: 03. Apr 2014, 09:33
Hi, warum lässt Du die Tracks nicht wie sie sind? Die Umwandlung in Pseudo Surround kann Dein Receiver beim Abspielen übernehmen
.

BG Konrad
SolidCore
Stammgast
#8 erstellt: 12. Apr 2014, 12:46
aus 2 Gründen
1. Es ging um den Tüftel, ob es am PC überhaupt machbar ist
2. Man kann die einzelnen Spuren vorm Codieren zu 5.1 sowohl im Pegel, als auch im Klang, dynamik, Charakter verändern.

Das macht ein Receiver nicht. Ok, manche bieten EQ usw. Dann wirkt diese Einstellung aber auf alles was man abspielt. Was nicht immer bei jedem Film oder Song von Vorteil ist. Man müsste zum ewigen Neueinstellen für jede Quelle mutieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ac3 -> Dolby Digital
beetleskin am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  56 Beiträge
Software für Stereo -> Dolby Digital?
Psilocybin am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 10.04.2004  –  6 Beiträge
PC Spiele in Dolby Digital
Christian_1990 am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 06.04.2010  –  3 Beiträge
TV->PC->Dolby Digital
funky_monk1 am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  6 Beiträge
Dolby Digital an Soundkarte
Nicolas_B. am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  2 Beiträge
PC und Dolby Digital???
Fox am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  9 Beiträge
Dolby Digital mit Prologic Verstärker?
P.I.M.P am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  4 Beiträge
Stereo bei Dolby Digital Live mit Z-5500
frankenmatze am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  7 Beiträge
Kein 5.1 Dolby Digital / DTS über HDMI nur Stereo
moonlightx am 22.12.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2014  –  28 Beiträge
Trailer in Dolby Digital
Daniel41366 am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  9 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedhumbagumba
  • Gesamtzahl an Themen1.345.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.041