Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie schließe ich meinen PC wirklich verlustfrei an meinen Tag McLaren

+A -A
Autor
Beitrag
feldhase
Neuling
#1 erstellt: 16. Apr 2006, 13:33
Hallo,
ich besitze seit neuesten einen Tag McLaren AV32. Wie schließe ich den PC-Sound so an den Tag an, dass dieser die CD´s und DVD´s entschlüsselt und nicht der PC. Bei den DVD´s scheint das über SPDIF schon zu klappen, obwohl ich mir nicht sicher bin ob die Soundkarte das digitale Signal wirklich nur durschleift oder nicht auch verändert. Bei den CD´s ist dies aber garantiert zur Zeit nicht der Fall, da ich mit den Soundkarteneinstellungen den Klang beeinflussen kann. Dies will ich aber nun aber wirklich nicht. Ich möchte das Signal von der CD einfach nur durschleifen zum Vorverstärker. Zudem habe ich vor, meine CD´s auf meinem PC verlustfrei zu speichern. Geht das im Orginalformat von der CD oder muss ich irgendein anderes dafür benutzen? Meine Soundkarte ist Onboard und hat für SPDIF die Einstellungen 48khz, 96khz und SPDIF in/out loopback. Vielleicht muss ich mir ja auch eine neue Soundkarte besorgen... Auf jeden Fall ist es im Moment so, dass die CD´s ins wav-Format gewandelt werden (kann mit dem Lautstärkenregler am PC für Wave die Lautstärke verändern) und dann per SPDIF an den Vorverstärker weiter gegeben. Dies will ich aber auf jeden Fall verhindern. Alles soll wenn es gut läuft mit dem Cyberlink Homecinema gestäuert werden (Musik, DVD, TV). Über Tipps wie ich alles richtig anschließe wäre ich dankbar.
clehner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Apr 2006, 15:21

feldhase schrieb:
Vielleicht muss ich mir ja auch eine neue Soundkarte besorgen...


Ein Standard(!)-PC ist für Hifi ungeeignet, insbesondere dann, wenn man den Maßstab eines TagMCLaren anlegt. Die PC-Netzteile und sonstige Elektronik ist in dieser Richtung einfach nicht optimiert und wird daher nie so klingen, wie man sich das erhofft.

Die Antwort heißt: PC-HD-Audio und entsprechend optimierte Netzteile
HiFi_Addicted
Inventar
#3 erstellt: 16. Apr 2006, 23:27
Standard PC mit ESI Juli@ oder ähnlichen karten die Bitgenau ausgeben können in Verbindung mit Foobar 2000 0.8.3 + etwas Antennenkabel + 2 Chinchstecker reichen. Voodoo Netzteile brauch absolut keiner auser die händler die das verticken wollen Anstelle des externen Wandlers bei mir gehst du einfach in einen SPDIF eingang deinen TAG McLarens. Mit 16bit Kernel Streaming-Ausgabe ohne Dither arbeitet das ganze sogar Bitgenau (dts CDs laufen was sonst mit keinen Consumer Soundkarte klappt)

Den Pegel kannst du mit der Juli@ nicht verändern. Mit dem Foobar gehts digital was allerdings einen auflösungsverlust von 1Bit je 6db absenkung mit sich bringt darum am Vorverstärker machen und den PC auf anschlag = Bitgenau auf.

Die Netzteile sind komplett egal solange sie stabile Spannungen liefern sodass der PC nicht crasht.

Bei mir macht der Fileserver den FLAC Player gleich mit. Flac bringt bei Bitgleichheit zum Orginalwave eine einsparung von rund 25% bei Punk Musik.bei ruhigerer Musik eher mehr bei klassik kanns dich bis zu 50% werden (Film Scores)

Jeder ausrangierte 400MHz PC reicht für den zweck föllig aus wenn man keine geripten DVD-As (192/24) spielen will und bei 44,1/16 bleibt. Ansosten dürfens mit APE gut 2GHZ werden...

MfG Christoph
fosko
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Apr 2006, 14:16

feldhase schrieb:
Zudem habe ich vor, meine CD´s auf meinem PC verlustfrei zu speichern. Geht das im Orginalformat von der CD oder muss ich irgendein anderes dafür benutzen?


Naja verlustfrei ok. Aber du musst bedenken, dass du eine große Festplatte brauchst denn eine CD hat ja so 700 MB und jetzt überleg mal du hast 30 CDs....das wären dann 21Gb. Wenn das dir wert ist dann ist gut. Also ich bekomme keinen großen Verlust mit aber das mag auch an meinen Boxen liegen. Ein Programm musst du auf jeden Fall benutzen. Ich würde sagen Nero macht das. Ich benutze auch Nero um meine CDs auf den Pc zu rippen. Wenn man bei Start Smart auf Profi schaltet dann kann man das bei Audio wählen. da steht dann CD Tracks rippen. dort kannst du das Format wählen was du gerne hättest, die Namen eingeben und losrippen viel Spaß
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 17. Apr 2006, 14:34
Ein durchschnittliches Album hat nach der Flac Kompression um die 330Mb. 800Mb ist der worst Case für eine CD. Besser ist EAC zum rippen zu nehmen der Ignoriert auch somance beabsichtigten Fehler auf den CDs (EMI CDs) Ich komm mit gut 300gb für ungefähr 900 Alben aus....DVD-As mit rund 1,5 Gb je Album im Ape Format sind da aber auch noch dabei.... Verlustfrei ist selbstverständlich alles

MfG Christoph
shiosai
Stammgast
#6 erstellt: 17. Apr 2006, 15:27
Also ich würde bei Flac einfach mal von einer "1 zu 1 komprimierung" ausgehen. Weil es bringt nicht wirklich viel wenn man sich die Mühe macht vieleicht 300CDs verlustfrei zu Rippen und dann nach einem Festplattencrash wieder von vorne anfangen muss -> Backup gleich einplanen.

So oder so bei den heutigen Festplattenpreisen aber eher weniger das Problem.
HiFi_Addicted
Inventar
#7 erstellt: 17. Apr 2006, 15:58
Festplattencrash hab ich schon gehabt. Mit den Redudanzen der Anderen 4 Festplatten hab ich die eine fehlede wieder herstellen können.....Raid 5 m achts möglich...geht aber nur mit Controler oder eienr Windows Server version....

MfG Christoph
feldhase
Neuling
#8 erstellt: 19. Apr 2006, 10:26
Vielen Dank für die vielen Anregungen. Werde mal die verschiedenen Programme zum CD´s abspeichern probieren und die Ohren beim Vergleich spitzen. Das mit dem Anschließen des Vorverstärkers an den PC macht mir noch ein wenig Probleme. Habe mir Foobar schon mal runtergeladen und installiert...mächtig viele Einstellungen. Erstmal muss ich mir aber eine vernünftige Soundkarte besorgen, die wirklich dass Digitalsignal nur durschleift und nicht noch irgendwie verändert. Dazu werde ich mit einigen Hersttelern telefonieren. Mal sehen was dabei rauskommt. Noch mal eine Frage zum CD abspielen. In meinen Lautstärkeeinstellungen ist auch ein Regler nur für CD, der ist aber ohne Funktion, wobei der Regler für Wave hingegen die Lautstärke bei CD-abspielen verändert. Das ist doch auch schon nicht mehr richtig, oder?
HiFi_Addicted
Inventar
#9 erstellt: 19. Apr 2006, 16:07
Mit dem Windows Mixer hab ich mich noch nicht beschäftigt. Generell kann man mit der ESI Juli@ eigentlich nix Falsch machen. Bitgenau ist die. DTS CDs laufen einwandfrei.

MfG Christoph
feldhase
Neuling
#10 erstellt: 22. Apr 2006, 11:25
Habe meine Juli@ gestern eingebaut. Klappt mit Foobar2000 und directsound 2.0 auf Anhieb. Komisch ist nur, dass ich im Mediaplayer beim Abspielen einer CD immer noch die Lautstärke verändern kann und der Wave Lautstärkenregler dann auch nicht mehr ausser Funktion ist. Welche Einstellungen kann ich oder besser muss ich im Mediaplayer vornehmen, damit dieser das Signal auch nur durchschleift?
HiFi_Addicted
Inventar
#11 erstellt: 22. Apr 2006, 11:32
Cds mit Foobar spielen und das Ganze auf 24bit Padded to 32bit mit Kernel Streaming umstellen. Auf der AQVOX seite gibts einen anleitung. Kernel Streming klappt aber einfacher als Asio.

MfG Christoph
5speakers
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Apr 2006, 19:47
Hallo Feldhase:

wegen der Speicherung der Audio CDs:

schau dich hier um und lese dich da mal durch (Plane ein wenig Zeit ein):
http://www.audiohq.de/

Gruß
5speakers
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wie schließe ich 2 boxen an meinen pc an????
Yonex17 am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2006  –  5 Beiträge
Wie schließe ich meinen PC korrekt an einen Fernseher an?
ReneThomas am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  14 Beiträge
Wie schließe ich eine Hifi-Anlage an meinen PC an ?
AlcatraaZ am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  11 Beiträge
Wie schließe ich Meinen Subwoofer am Verstärker und am PC
NikoBrauchtHilfe am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  3 Beiträge
Audio CD verlustfrei auf Pc importieren
DJoe am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  27 Beiträge
Lossless wirklich verlustfrei?
blob am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  80 Beiträge
Wie schließe ich 2 boxen an PC an???
Yonex17 am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  2 Beiträge
Verbindung vom PC zum VV möglichst verlustfrei
-daniel- am 30.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  8 Beiträge
Wie schließe ich 2.1-Lautsprecher ohne umstecken an einen PC, einen TV-Receiver und eine Konsole?
Don_Pipo am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  4 Beiträge
Noob-Frage. Wie schließe ich meine Anlage an?
jpm.ws am 22.01.2016  –  Letzte Antwort am 24.02.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 124 )
  • Neuestes MitgliedRimmini
  • Gesamtzahl an Themen1.344.923
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.084