Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Teufel CEM welche Soundkarte?

+A -A
Autor
Beitrag
Kyli
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jun 2006, 19:02
Hi
Also ich habe das Concept E Magnum und AC 97 onboard Sound.
Ich Schau viele DVDs über den PC und wollte mal fragen, ob sich da der Umstieg zu einer Audigy 4 o.ä. lohnt.
Oder würde es sich unter umständen lohnen einen AV-Receiver mitzubenutzen?

Greatz Kyli
nooblord
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 26. Jun 2006, 15:43
Ich will mir auch das CEM kaufen, nur für meinen notebook.
Welche Soukarte solte ich verwenden? Ich hätte gerne eine externe 5.1 Soundkarte dafür. Wie wäre die:hercules?
Vielen Dank
Kyli
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jun 2006, 11:55
hmm...da hier wohl niemand ne antwort auf unsere Fragen weiß, frag ich mal anders:
Ist es sinnvoller ne gute Soundkarte zu kaufen, oder n Receiver. (Hab da an den Denon AVR 1706 gedacht). Wie gesagt, die Sachen werden hauptsächlich zum Filme schauen genutzt.
Wird die Qualität der "Anlage" spürbar gesteigert, oder reicht es von meinem 7.1 onboardsound auf eine bessere Soundkarte umzusteigen??


[Beitrag von Kyli am 27. Jun 2006, 11:56 bearbeitet]
Doenersoldat
Stammgast
#4 erstellt: 27. Jun 2006, 12:48

nooblord schrieb:
Ich will mir auch das CEM kaufen, nur für meinen notebook.
Welche Soukarte solte ich verwenden? Ich hätte gerne eine externe 5.1 Soundkarte dafür. Wie wäre die:hercules?
Vielen Dank



Ich persoehnlich wuerde dir zu der Audigy 2 NX raten!


Kyli schrieb:
hmm...da hier wohl niemand ne antwort auf unsere Fragen weiß, frag ich mal anders:
Ist es sinnvoller ne gute Soundkarte zu kaufen, oder n Receiver. (Hab da an den Denon AVR 1706 gedacht). Wie gesagt, die Sachen werden hauptsächlich zum Filme schauen genutzt.
Wird die Qualität der "Anlage" spürbar gesteigert, oder reicht es von meinem 7.1 onboardsound auf eine bessere Soundkarte umzusteigen??


Tja dann solltest du uns vllt auch mal sagen wie du deine Anlage verkabelt hast?! Bei Analoger Verkabelung (wie es glaube ich beim CEM der fall ist) wuerde ich aufjedenfall umsteigen, obwohl die Treiber bei einer Soundkarte ein großes Kriterium spielen!

Fuer Filme reicht die SB Audigy 2 ZS auch vollkommen aus, da Sie ueber 7.1 Analog Out verfueckt und oder auch SPDIF out beherscht!

Einen RIESIGEN KLANGUNTERSCHIED wirst du, so denke ich, nicht festellten, aber im Normallfall wirst du einen Zugewinn spuehren!

Ueber ein Receiver ist natuerlich immer nachzudenken, so koenntest du dann halt auch eine "guentigere" Soundkarte kaufen, da du ja dann Digital verkabeln koenntest (PC->Receiver) und IMHO es bei Digitaler weitergabe der Daten eh piepsegal ist welche SB du hast!

Hoffe ich konnte dir ein bischen helfen!

PS:
Die Audigy2 kann man mithilfe eines Tricks auch auf A4 Niveu tunen! (Mithilfe gehackter Treiber)
Sprich meine A2ZS wird im GeräteManeger als A4 erkannt und ich hab zudem noch die ORGINALEN Creative Treiber drauf + A4 Programme!


[Beitrag von Doenersoldat am 27. Jun 2006, 12:50 bearbeitet]
nooblord
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Jun 2006, 14:05
Ist es sinnvoll so eine soundkarte zu kaufen oder hat eine billigere wie zum bsp. die von oben nur kaum merkliche nchteile?
nooblord
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 29. Jun 2006, 11:48
Kann man mit dem CEM auch mal richtig laut musik hören?
Doenersoldat
Stammgast
#7 erstellt: 29. Jun 2006, 12:05
Böse Zungen sagen immer wieder, dass man mit dem CEM garnicht musik hoeren kann



Das kommt immer darauf an was man(n) unter "richtig Laut" versteht!

Fuer mich ist RICHTIG LAUT mehr als Disco-Pegel, und den wirst du definitive mit dem Teufelchen nicht erreichen!

Ich schätze mal, sofern man den Sub "vernueftig" eigestellt, kann man auch so Laut hoeren, dass einem nach längerem hoeren die Ohren fiepen bzw. weh tun!

Also fuer kleinere "Partys" duerfte das CEM durchaus reichen! Wobei ich unter kleineren Partys: "Keller-Partys", "Geburtstags-Partys", etc verstehe! Also Partys unterhalb von 20 Koepfen.

Also ich hoffe ich konnte dir einen kleinen Eindruck machen!


[Beitrag von Doenersoldat am 29. Jun 2006, 12:09 bearbeitet]
Kyli
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Jul 2006, 14:33
Nun ja, also ich habe mit dem Gerät schon ne Ganz Hausparty beschallt, wo so 50 Leutz da waren. also Laut geht schon ziemlich gut.
Allerdings, wenn ich in meinem Zimmer Musik genießen will schalte ich meinen alten Revoxverstärker an und höre Stereo.

Greatz Kyli
blumentopferde
Stammgast
#9 erstellt: 08. Jul 2006, 00:06
habe auch das teufel concept E Magnum oder concept E ins auge gefasst, habe aber einen laptop mit interner soundkarte, der nur über einen Kopfhörerausgang verfügt. und aber keine lust mir eine externe soundkarte zuzulegen (müsste dann noch einen usb-hub kaufen und hätte einen noch grösseren kabel salat, ausserdem mache ich mir nichts aus surroundsound)
würde also das system am kopfhöreranschluss anhängen. meine frage nun- geht das überhaupt? bekomme ich dann 2.1 sound? oder wird das signal auf alle kanaäle gemixt oder geht das gar nicht?

das system soll etwa ein halbes jahr lang für mp3-wiedergabe genutzt werden, da ich verreise und meine stereoanlage schwer in den koffer packen kann. danach soll es als 5.1 system an meinen dvd-player angesteckt werden. nun will ich aber auch keinen 5.1 receiver kaufen - brauche ich denn einen bei diesem system? wenn nein, wo stecke ich es dann überhaupt an (sorry, aber was surround betrifft bin ich absoluter laie) mein dvd-recorder hat soweit ich sehen kann nur analoge stereo-ausgänge. der einzige anschluss, den ich nicht zuordnen kann ist der coaxial digital out - der ist aber bei den videoausgängen dabei... also geht dann 5.1 bei meinem dvd player gar nicht? (ich weiss falsches forum, aber das dürfte wohl jeder ausser mir wissen)
ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen!
blumentopferde
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jul 2006, 00:29
hab gerade die meisten antworten selbst herausgefunden... concept e und em brauchen einen decoder für 5.1 ausgabe... bei stereo-anschluss wird upgemixt... also nixda mit surround beim dvd-player, der scheint aber einen optischen ausgang zu haben (den ich nicht gesehen habe) für anschluss an einen A/V Receiver... nun scheint mir aber ein receiver übertrieben, bräuchte ich denn nicht nur einen decoder? gibt es sowas denn extra zu kaufen? receiver bedeutet doch, dass die boxen direkt angesteckt werden und passiv betrieben werden, oder irre ich mich? ich weiss, das fällt eher ins heimkino forum, aber wenn hier schon mal ein teufel concept e-thread offen ist...
Swicinska
Stammgast
#11 erstellt: 08. Jul 2006, 11:59

nooblord schrieb:
Kann man mit dem CEM auch mal richtig laut musik hören?

Was für eine frage?
Klar kann man mit dem CEM Musik hören, kann ich mit nem Koffrerradio auch. Kommt aber darauf an wie es klingt.

Was verstehst du unter richtig laut? Und wo willst du richtig laut hören? in einer Mietwohnung?
Ich habe das Concept G am PC, und der Raum ist 20qm groß.
Mehr als 30-40% sind nicht drin. Weil sonst alles was nicht Niet und Nagelfest ist, anfäng zu vibrieren.

Gruß
Guenni
Kyli
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Jul 2006, 13:38
jo, laut musikhören das kannste. Allerdings werden nach längerer Beanspruchung die endstufen im Subwoofer relativ heiß.
Greatz Kyli
Kyli
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Jul 2006, 20:30
ok, aber aus diesen Antworten hab ich ne etwas andere Frage:
welche Soundkarte ist denn optimal für Heimkino?
Hat der X-Fi chip viele Vorteile zum Audigy??
Oder hängt das gar nicht so von der Soundkarte ab???

Greatz Kyli
.vali
Neuling
#14 erstellt: 17. Jul 2006, 23:49
Ich besitze das Teufel CEM und die A2ZS auch seit einiger Zeit und habe mir jetzt aufgrund meines Umzugs und der bevorstehenden Verkabelung auch einmal Gedanken zu den Themen Receiver und Soundkarte gemacht.
IMHO müsste die OnBoard Soundkarte vollkommen ausreichen, solange du digital zum Receiver gehst und eigentlich nur DVDs schaust, da viele der Funktionen der Creative Karten (besonders der X-Fi) schließlich beim digitalen Anschluss nichts bringen.
Also wenn man damit Musik hören, zocken und Filme schauen möchte, ist vielleicht der analoge Anschluss besser. Evtl. kann ja auch je nach Anwendung zwischen digital und analog umgeschaltet werden, wobei sich natürlich die Frage stellt, ob denn ein Standard-AV-Receiver das Dolby Digital bzw. DTS besser decodiert als eine High-End Karte der X-Fi Klasse.
Natürlich hat auch jeder andere Ansprüche und gibt sich auch mit weniger zufrieden. Ich muss sagen, dass man mit der A2ZS und dem CEM wirklich zufrieden sein kann, vor Allem weil es den Geldbeutel schont. Ich weiß selbst nicht inwieweit sich die A2ZS und die X-Fi von der Qualität unterscheiden oder besser gesagt, ob sie sich rein subjektiv unterscheiden lassen (abgesehen von den zusätzlichen Features der X-Fi)?! Da ich sehr viel Musik höre, sehr viel Wert auf guten Soundeffekte in Spielen lege und mir auch gerne einen effektvollen Film antue möchte ich also auch nur wenige Kompromisse eingehen.
Ich denke, dass ich mal die X-Fi antesten werde, wobei ich dann also bei dem alt-bewährtem anologen System verweile.

Zum Theme Musik und CEM: Was bedeutet richtig laut. Ich muss sagen, dass der Bass beim CEM unvergleichlich und einfach nur der Hammer ist. Dahingegen schmerzen die Höhen nicht so stark in den Ohren, da die Satelliten verhältnismäßig klein gehalten sind (ist schließlich ein Heimkino System). Mir zumindest reicht die Lautstärke aus und die Qualität kommt dabei auch nicht zu knapp. Die einzige Einschränkung ist halt, dass sich der Subwoofer nach spätestens einer Stunde exzessiven Metalgenusses bei voller Lautstärke verabschiedet (wie gesagt werden die Endstufen verdammt heiß). Mit der richtigen Belüftung klappt das aber auch wesentlich länger bzw. ohne Einschränkung (ACHTUNG!!!: Die automatische Abschaltung soll vor Schäden schützen. Ich weiß nicht wo der Temperatursensor liegt und ob durch die zusätzliche Kühlung nicht nur der Sensor und weniger die Wärmequelle beeinflusst wird. Es kann also schon etwas dabei kaputt gehen.)

Das zu meiner Meinung. Nun hab ich aber auch noch ein paar Fragen:
Weiß jemand, wie das CEM ein Stereosignal upmixt? Stichwort Dolby ProLogic I/II. Inwieweit ist das vergleichbar mit dem upmix von der A2ZS bzw. einer X-Fi?
Hat jemand eine Idee wie ich am günstigsten/bequemsten mein Notebook, mein Desktop und meinen iPod an das CEM anschließen könnte ohne immer umstöpseln zu müssen? Gleiches gilt für das nervige Umstöpseln zwischen CEM und Headset. Wie habt ihr das gelöst?
Kyli
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Jul 2006, 20:27
also um zwischen Headset und CEM zu wechseln, kann ich das Microsoft Sidewinder empfehlen. da musste nur n Schalter umlegen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel CEM, welche Soundkarte!?!?
Mr.Nameless am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  13 Beiträge
Welche Soundkarte fuer Teufel CEM?
bigBe am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  2 Beiträge
Teufel CEM + Nicht Creative Soundkarte
ieon85 am 01.09.2005  –  Letzte Antwort am 02.09.2005  –  3 Beiträge
Teufel CEM -> lohnt neue Soundkarte?
Jericho_oneich am 23.05.2007  –  Letzte Antwort am 26.05.2007  –  3 Beiträge
Soundkarte für Teufel CEM PE
wArRiE am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  7 Beiträge
welche soundkarte?
MaCit am 03.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.06.2007  –  4 Beiträge
Welche Soundkarte!
(Rumpelstielzchen) am 30.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2007  –  12 Beiträge
Soundkarte?
lord_of_war[:-) am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  2 Beiträge
Teufel CEM an Notebook anschließen
Slipkorn2004 am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  6 Beiträge
Teufel CEM Power Edition DEFEKT !
IncredibleHorst am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.798