Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DA Wandler (Hifi über Notebook)

+A -A
Autor
Beitrag
BugMeNot
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 04. Okt 2006, 14:24
Hab soeben meinen Receiver und CD Wechsler entsorgt und stattdessen steht nun ein NAD C320BEE an meinen Boxen (Technics SB-M300)

Mein Notebook Benq Joybook 7000 hat einen optischen Ausgang und ich denk mal am meisten Qualitätsverlust hab ich sicher aufgrund der miesen Soundkarte die normalerweise in Notebooks verbaut ist. Ein externen DA Wandler sollte dieses Problem aber beheben. Gibt es da was empfehlenswertes?

Vielen Danke im Vorraus


buggie
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 04. Okt 2006, 20:34
Hi Buggie, ich würde ja zuerst mal den analogen Ausgang wenigstens ausprobieren, vielleicht ist der ja gar nicht mal so schlecht. Ansonsten könntest Du entweder eine externe Soundkarte über USB anschließen oder einen DA-Wandler an den optischen Ausgang ankoppeln. Ich verwende an einem 2 PC´s mit optischem Ausgang jeweils eine Behringer Ultramatch Pro 2496 und bin recht zufrieden. Das Teil kostet neu unter 150 incl. Versand. Natürlich gibt es sowohl billigere als auch teurere Lösungen. Die Behringer wandelt jedoch finde ich gut und nicht nur von D auf A, sondern auch umgekehrt, so dass man sie zB beim Digitalisieren von Platten oder Kassetten gut verwenden kann (hat auch einen Aussteuerungsregler).

Gruß Silberfux
chaosquante
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Okt 2006, 20:34
Da gibt es viele Lösungen. Es ist, wie eigentlich immer, nur eine Frage wie viel Geld im Beutel ist.

Eine Möglichkeit ist eine externe Soundkarte z.B. die Audiophile USB von M-Audio (ca. 150€), oder wenn etwas mehr Geld da ist auch die Aqvox USB2DA (ca. 750€). Zweitere kann man auch als reinen DA Wandler betreiben. Nach oben in der €-Skala gibt es sicher noch mehr excellente Möglichkeiten.

Überlegen würde ich mir evtl. auch den CD-Player HD 970 von Harman Kardon (ca. 350€). Den eingebauten DA Wandler kann man auch mit externen Geräten benutzten. So muß nicht immer der PC zum Musikhören mitlaufen und manchmal braucht man das Laufwerk im PC ja auch noch für andere Dinge.
funky^jay
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Okt 2006, 14:29
ich würde zu einer USB soundkarte greifen...

man möge mich korrigieren aber es gibt KEINEN laptop mit ner vernünftigen soundkarte...alles viel zu eng, störungen etc.
mit USB bist du da wesentlich besser bedient und kommst wahrscheinlich günstiger davon als mit irgendeinem wandler
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musik mit Notebook und Wandler klingt nicht - warum?
*boris23 am 07.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  2 Beiträge
Digital/Analog-Wandler
fun_driver am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  7 Beiträge
Notebook & Hifi -- ein Trauerspiel
pt0 am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  21 Beiträge
Notebook an Hifiverstärker
wayan am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  3 Beiträge
PC - DA-Wandler - Signalprobleme
Regade am 23.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  7 Beiträge
Notebook über ca. 10m an Hifi Anlage?
hawkeye23 am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2006  –  31 Beiträge
PC/Notebook über HIFI Verstärker an TFT's ?
Tom_474 am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  6 Beiträge
YULONG D100II DA-Wandler
bellistique am 14.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  3 Beiträge
Notebook mit Kompaktanlage verbinden
febacb am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  10 Beiträge
cmp² AD Wandler 192khz nötig?
derdort am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Videk

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedfloh5668
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.725