Neuen HIFI Rechner gebaut

+A -A
Autor
Beitrag
MGF99
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Jan 2007, 03:48
Hallo,

Nach langer Bastelzeit, und stillem mitlesen, möchte ich Euch nun meinen fertigen HTPC vorstellen.

Als Hardware habe ich dafür folgende Komponenten ausgewählt......

Gehäuse: Altes Fujitsu Desktop Cordant Alu Gehäuse
Mainboard: ASRock K7S41 GX
CPU: AMD Geode XP 1750+ nur 15 Watt Stromverbrauch unter Last!
CPU Lüfter: AC Copper Silent 2 mit Zalman Fan Mate2 auf 900 umdrehungen reduziert
RAM: 512 MB Infineon
Grafik: ATI Sapphire 9250 Passiv gekühlt
Sound: Terratec 7.1 Aureon mit Optischem Ausgang zum AV Receiver
Festplatte: Samsung Spinpoint 160 GB 3,5” IDE
Netzteil: LCPower 350 Watt mit 12cm Silent Lüfter
DVD: Samsung/Toshiba DVD Rom
Display: Samsung 2 x 20 Zeilen VFD
Fernbedienung: Logitech Harmony 525

Des Weiteren habe ich noch einen USB IR Empfänger, eine Acer IR Tastatur mit Maussteuerung und zum dämmen ein BeQuiet Dämmset verbaut.
Nun ist der Rechner so leise, das man Ihn gar nicht mehr Akustisch wahr nimmt.

Die Kosten für die Aufgeführte Hardware beliefen sich auf ca.330 Euro.
Die Geschwindigkeit ist mehr als ausreichend für meine Zwecke, und dank der AMD Geode CPU,
ist das System auch schön Stromsparend und kühl, trotz der niedrigen Lüfterdrehzahl wird die CPU unter Last nur ca. 38°, und die HDD 35° warm.

Im Wesentlichen sollte der HTPC Vier aufgaben erledigen.


* DVD´s schauen
* Videos abspielen
* CD´s höhren
* Streaming Server für meine dbox2


Angefangen hat alles mit der Suche, nach einem passenden Gehäuse. Mir gefiel das Dign HV5 am besten. Aber ich habe nicht eingesehen,
so viel Geld dafür auszugeben, zumal die Maße der HTPC Gehäuse mit 45-48cm tiefe total daneben sind.
So habe ich mir dann bei ebay für 10 Euro ein altes Alu Gehäuse aus der Fujitsu Cordant Serie ersteigert.
Das habe ich dann um 2 cm in der Breite auf Hifi Maße (43) gekürzt.

Anschl.habe ich das Gehäuse abgeschliffen und Silber lackiert.
Das fertige Gehäuse hat jetzt die Maße 43cm x 15 cm x 38 cm (Breite x Höhe x Tiefe).
Der Innenraum ist schön plan, sodass man die Aufteilung nach belieben gestalten kann.
Für die Aufnahme der Laufwerke, habe ich die vorhandenen Käfige genutzt.
Die Frontplatte und DVD Blende habe mit dem Frontplattendesigner bei der Firma Schaeffer fertigen lassen. Wirklich sehr empfehlenswert!!
Die Anschlüsse für das Display und die USB Verbindung habe direkt vom Mainboard geholt, da ich keinen Kabelsalat aus dem Gehäuse
nach draußen an die Slotblende haben wollte. Jetzt gehen lediglich die beiden PS2 Kabel für den Tastatur und Maus Anschluss nach draußen.

Als Software benutze ich WinXP Prof. mit dem Programm MediaPortal, welches wirklich genial ist, und zudem noch kostenlos.
Für die Fernbedienung nutze ich Girder, und für das Display habe ich LCDhype genommen.

Ein/Aus schalten geht auch über die Fernbedienung. War aber ein kleiner Trick Notwendig.
Ich habe einfach eine Taste von der IR Tastatur meiner Harmony beigebracht, und im Bios wake up PS2 eingestellt.

Zum Streamen schaltet sich der Rechner per WOL von selber ein, wenn das Signal von der dbox2 kommt.
Nach dem Streamen schaltet er auch wieder aus, es sei denn, man hört gerade eine CD, oder schaut nen Film. Dann bleibt der Rechner natürlich an.
Das habe per Script gelöst, welches abfragt, ob Winamp oder MediaPortal läuft.
Genauso habe ich ein Ausschalt Script geschrieben, welches abfragt,ob gerade evtl. gerade gestreamt wird,
damit meine Frau oder die Kinder nach dem CD höhren oder DVD schauen nicht einfach ausschalten können, und die Aufnahme dann abbricht.
Zum Scripten habe ich das Programm AutohotKey genommen.
Sehr simpel und man kann das Script in eine .exe umwandeln lassen und gut einbinden.
Den Ton schleife ich über ein Optisches Kabel in meinen Sony AV Receiver.
Der sorgt dann für den Dolby Digital 5.1 Ton. Das Bild geht per ein SVHS Kabel in das TV.


Ich hoffe, dass ich ein paar Anregungen geben konnte mit meinem Projekt.

Über ein Feedback positiv oder negativ würde ich mich sehr freuen.

Wenn Ihr noch Fragen habt, beantworte ich die natürlich auch gerne.



Schöne Grüße,

Holger



So, nun aber noch ein paar Bilder......................

http://home.arcor.de/hinnendahl/Fertig2.jpg
http://home.arcor.de/hinnendahl/Innen3.jpg
http://home.arcor.de/hinnendahl/Innen2.jpg
http://home.arcor.de/hinnendahl/Ein_LED.jpg
http://home.arcor.de/hinnendahl/Fernbedienung.jpg
http://home.arcor.de/hinnendahl/Hinten2.jpg
bergteufel_2
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2007, 23:35


WOW so ähnlich habe ich mir einen guten Hifi (PC) Baustein immer vorgestellt, leider kann ich keine PC´s zusammenbauen, sonst würd ich den nachbauen.
Du wohnst nicht zufällig im Sauerland?
Poison_Nuke
Inventar
#3 erstellt: 03. Jan 2007, 00:19
gefällt mir sehr gut
Saubere Arbeit mit dem Casemod (ist ja eigentlich schon fast ein Casecon, oder )

auch wenn ich die CPU passiv kühlen würde. Bei 15W Abwärme sollte ein guter passiver Kühler das in Verbindung mit dem 120er NT Lüfter eigentlich locker hinbekommen.

Achja: wo ist denn die Soundkarte? Ist das die Universe oder die Firewire Version der Aureon 7.1?


Samsung Spinpoint ist für diesen Zweck auch ideal geeignet, da schön leise und verdammt gute Langläufer!
hab 4 Stück von den Spinpoints bei mir seit einigen Jahren im Einsatz. Keine andere HDD hat auch nur im Ansatz bei mir so lange gehalten
Aber wenn viele Audiodaten drauf sind, würd ich dennoch in Erwägung ziehen, einmal im Monat ein Backup auf eine externe 3,5 HDD zu machen. Ich hatte einmal meine Musiksammlung verloren durch einen Headcrash, seitdem hab ich immer mindestens 1 externe Festplatte, die ich einmal im Monat aktualisiere und sonst sicher verwahre8)


Wünsch dir aufjedenfall viel Spaß mit deinem Media PC.
Meine Pläne sehen zum Teil ähnlich aus, obwohl ich sogar ein Konzept zur komplett passiven Kühlung überlege, oder eine WaKü mit ordentlichem (leisen und haltbaren) Antrieb.
audiomanic
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Jan 2007, 00:46
Hi Holger,

kann mich nur anschliessen, der HTPC sieht klasse aus. Passt optisch prima zu deinem Receiver.

Gute Idee mit den Scripts, werde ich mir merken. Werde mir wohl in den nächsten Wochen was mit HTX basteln. Das Herzstück, die Soundkarte ;), ist schon bestellt.

Viel Spass mit deinem Werk.

Arne
MGF99
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Jan 2007, 02:53

bergteufel_2 schrieb:
:hail

WOW so ähnlich habe ich mir einen guten Hifi (PC) Baustein immer vorgestellt, leider kann ich keine PC´s zusammenbauen, sonst würd ich den nachbauen.
Du wohnst nicht zufällig im Sauerland?
:angel



Vielen Dank!

Ne, komme nicht aus dem Sauerland..........
aber ob ich so eine Aktion nochmal ertragen könnte?????
Ich glaube, bin in den 3 Monaten Bauzeit erheblich gealtert.
Mein Friseur bestätigte mir jedenfalls einen erheblichen
Zuwachs an grauen Haaren

Nein, Quatsch, hat ja auch Spass gemacht!

Holger
MGF99
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 03. Jan 2007, 03:08

Poison_Nuke schrieb:
gefällt mir sehr gut
Saubere Arbeit mit dem Casemod (ist ja eigentlich schon fast ein Casecon, oder )

auch wenn ich die CPU passiv kühlen würde. Bei 15W Abwärme sollte ein guter passiver Kühler das in Verbindung mit dem 120er NT Lüfter eigentlich locker hinbekommen.

Achja: wo ist denn die Soundkarte? Ist das die Universe oder die Firewire Version der Aureon 7.1?


Samsung Spinpoint ist für diesen Zweck auch ideal geeignet, da schön leise und verdammt gute Langläufer!
hab 4 Stück von den Spinpoints bei mir seit einigen Jahren im Einsatz. Keine andere HDD hat auch nur im Ansatz bei mir so lange gehalten
Aber wenn viele Audiodaten drauf sind, würd ich dennoch in Erwägung ziehen, einmal im Monat ein Backup auf eine externe 3,5 HDD zu machen. Ich hatte einmal meine Musiksammlung verloren durch einen Headcrash, seitdem hab ich immer mindestens 1 externe Festplatte, die ich einmal im Monat aktualisiere und sonst sicher verwahre8)


Wünsch dir aufjedenfall viel Spaß mit deinem Media PC.
Meine Pläne sehen zum Teil ähnlich aus, obwohl ich sogar ein Konzept zur komplett passiven Kühlung überlege, oder eine WaKü mit ordentlichem (leisen und haltbaren) Antrieb.


Danke Nuke,

die Soundkarte ist einfach die PCI Version.
Terratec Aureon 7.1 PCI ist die Bezeichnung.
Hatte mir erst die 5.1 gekauft, die war aber nicht in der
Lage, DD 5.1 oder DTS durchzuschleifen. Jedenfalls nicht
zu meinem Receiver. Denn laut Terratec gibt die 5.1 Karte
kein "Null Audio Bit" heraus. Und ohne das, können manche
Receiver nix mit anfangen. Deshalb kam immer alles in
PCM 48 bei mir an.

Passiv zu Kühlen hatte ich mir auch erst überlegt.
Hab einfach mal den Lüfter ganz ausgeschaltet. So wurde
die CPU unter Last aber ca.48 Grad. Und da ich bei 900 RPM
vom Ventilator eh nichts höhre, hab ich ihn wieder angeklemmt.
Und Passive NT waren mir einfach zu Teuer, zumal ich dann wieder nen Gehäuse Lüfter bräuchte.
Aber das 350 Watt LCPower mit 12cm Lüfter ist echt Leise!
Man muss schon auf nen halben Meter ran kriechen und die
Luft anhalten, damit man was höhrt.

Gruß, Holger
MGF99
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 03. Jan 2007, 03:10

audiomanic schrieb:
Hi Holger,

kann mich nur anschliessen, der HTPC sieht klasse aus. Passt optisch prima zu deinem Receiver.

Gute Idee mit den Scripts, werde ich mir merken. Werde mir wohl in den nächsten Wochen was mit HTX basteln. Das Herzstück, die Soundkarte ;), ist schon bestellt.

Viel Spass mit deinem Werk.

Arne



Danke Dir!

Was ist denn HTX?
Was für eine Soundkarte hast Du denn bestellt?

Gruß, Holger
audiomanic
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Jan 2007, 10:40
Hi Holger,

meinte natürlich HFX und nicht HTX. Sind schicke Gehäuse im Hifi-Look (für die die sich nichts selber basteln können/wollen).

Als Soundkarte habe ich die Onkyo SE-200PCI bestellt. Bin auf die Karte beim Stöbern durch dieses Forum gestossen. Wusste bis dato auch nicht das Onkyo PC-Soundkarten liefert. Ich hatte ursprünglich vor einen externen DAC über den PC anzusteuern. Da es aber jetzt auch Soundkarten mit sehr guten Wolfson D/A Wandlern gibt kann ich mir den Umweg über einen externen DAC sparen, und die Soundkarte ist günstiger als ein adäquater externer DA-Wandler.

Gruß
Arne
SkELEt0R
Stammgast
#9 erstellt: 03. Jan 2007, 19:21
@audiomanic: dürfte man mal erfahren wo du die Onkyo soundkarte bestellt hast? Konnte nirgends etwas finden.

Danke
audiomanic
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Jan 2007, 23:57
Hi,

bei www.geekstuff4u.com

Ich kann aber noch nicht sagen ob der Versender zuverlässig ist, da ich erst vor ein paar Tagen bestellt habe.

Gruß
Arne
SkELEt0R
Stammgast
#11 erstellt: 04. Jan 2007, 00:24
@audiomanic: Danke Dir !
asteriks
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Jan 2007, 23:59
sensationelles casemod!!
Bin zwar kein freak von sowas, aber da kommt echt gut.
begeistertbin.....


audiomanic schrieb:
Hi,

bei www.geekstuff4u.com

Ich kann aber noch nicht sagen ob der Versender zuverlässig ist, da ich erst vor ein paar Tagen bestellt habe.

Gruß
Arne

Hallo,
wie hoch sind denn die Versandkosten? Wäre furchtbar nett , da man erst dort seine kompletten Daten angeben muss, bis man an die entsprechende Info kommt.

mit paranoiden grüßen asteriks
P.S.
Hier ist ein schönes Bild der Onkyo se200pci


[Beitrag von asteriks am 16. Jan 2007, 00:01 bearbeitet]
audiomanic
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Jan 2007, 00:27
Hi,

die Versandkosten sind 30 Euro (dafür aber Express Versand). Der Zoll kassiert leider nochmal das Gleiche.

Arne
asteriks
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Jan 2007, 00:35
Thx für die schnelle Antwort,
so in etwa dachte ich mirs schon.
Hast Du dich näher mit den 3 onkyo-Karten beschäftigt? Haben die alle 3 den Wolfson WM8740Chip drauf oder nur die 200-er? Den gibt es imho sonst nur in den gehobenern CD-Playern z.B. Cambridge 640.


Sry für OT
Wollte nicht den schönen Thread zerpflücken.

cu asteriks

Edit: Hat sich erledigt, da die technischen Daten der großen 200 doch um einiges besser sind, gehe ich mal stark davon aus das die Chipbestückung eine andere minderwertigere bei der 90er und 150er Serie ist. Lass mich aber gern eines besseren belehren. cu


[Beitrag von asteriks am 16. Jan 2007, 00:50 bearbeitet]
byspeed
Stammgast
#15 erstellt: 16. Jan 2007, 00:41
lol, ich scheißmichtot....
ich versuch die ganze zeit son ähnliches gehäuse zu baun, und du kaufst so eins einfach...:|


Mal im Ernst..
Instgesamt schöner HTPC, das gehäuse würd ihc aber innen mit Dämmaterial versehen, wenns nicht zu heis wird dann, und du noch was übrighast...

Wie kann man denn das LCD ansteuern/gibts das programm auch mit einem "LD Simulator"?
Und welche Scriptkenntnisse brauht man zur ansteuerung des displays?

Gruß byspeed
Chalcin
Stammgast
#16 erstellt: 16. Jan 2007, 20:43
SChöne Sache !
Habe auch ne Frage an dich :
Wie zeichnest du und was zeichnest du auf ?
DVB-S ? Wenn ja wie ?

Du hast von einer DBOX 2 gesprochen-.

MFG
ernieropolis
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Jan 2007, 23:52
@ asterix

ich habe die se-90 pci und sie hat offenbar einen anderen "schlechteren" dac wie der cambridge 540 und zwar diesen:

http://www.wolfsonmicro.com/products/WM8716/

gesehen hier:

http://www.google.co...a%7Cen&hl=en&ie=UTF8

und hier:

http://www.my4u.co.k...51099&cate=390106010

ich finde die karte sehr gut - habe aber leider keinen vergleich zu einem besseren cd player.
bergteufel_2
Inventar
#18 erstellt: 16. Jan 2007, 23:57
Spannend Leute, bitte macht weiter!!!!

(Unbedarfter Hifi-PC-Neuling)

asteriks
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Jan 2007, 01:23
@ernieropolis: Thx
@all: Weitere Diskussionen zu den Audiokarten bitte hier in diesem Thread --> Klick!!
da paßt das IMHO besser und macht den herrlichen Modding-Thread nicht kaputt, hats nicht verdient.

cu asteriks:prost


[Beitrag von asteriks am 17. Jan 2007, 01:23 bearbeitet]
MGF99
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 17. Jan 2007, 19:13

byspeed schrieb:


Mal im Ernst..
Instgesamt schöner HTPC, das gehäuse würd ihc aber innen mit Dämmaterial versehen, wenns nicht zu heis wird dann, und du noch was übrighast...

Wie kann man denn das LCD ansteuern/gibts das programm auch mit einem "LD Simulator"?
Und welche Scriptkenntnisse brauht man zur ansteuerung des displays?

Gruß byspeed


Also, das Gehäuse habe ich gedämmt. Hast bestimmt nur das Bild übersehen
http://home.arcor.de/hinnendahl/Innen3.jpg

zum Display,
Angesteuert wird das über den COM anschluss und der Strom kommt vom USB.
Die Software die ich nutze ist LCDhype. Freeware.
Scriptkentnisse habe ich auch keine. Ist alles gut erklärt,
und es gibt auch nen gutes Forum zum LCDhype.
Man kann auch erstmal trockenübungen machen, ohne das man
ein LCD sein eigen nennt. Man stellt sich einfach ein
Virtuelles Display ein z.b.4x20 zeichen ein und kann damit schonmal sehen, wie es geht.

Schönen Gruß,
Holger
MGF99
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 17. Jan 2007, 19:20

Chalcin schrieb:
SChöne Sache !
Habe auch ne Frage an dich :
Wie zeichnest du und was zeichnest du auf ?
DVB-S ? Wenn ja wie ?

Du hast von einer DBOX 2 gesprochen-.

MFG



danke,

ich habe Kabel, also DVB-C. Es ist eine normale dbox2 nur halt mit einer
Neutrino Oberfläche. Nicht mehr das originale BetaNova.
Mit dem Neutrino kann man dann auf den PC streamen.
Die Streaming Software ist dboxwinserver. Es gibt da mehrere,
wobei sich die genannte für mich als am besten erwiesen hat.
Das gestreamte erhalte ich in einem *.ts file format.
Da sind alle tonspuren mp2,ac3 und halt die videospur m2v drin. Das *.ts file wird dann demuxt (getrennt) und man
kann sich dann ne DVD brennen oder guckt den film halt so.

Schönen Gruß,
Holger
byspeed
Stammgast
#22 erstellt: 17. Jan 2007, 19:35

MGF99 schrieb:

Also, das Gehäuse habe ich gedämmt. Hast bestimmt nur das Bild übersehen
http://home.arcor.de/hinnendahl/Innen3.jpg

Ja, das bild hatte ich übersehen. Danke


MGF99 schrieb:

zum Display,
Angesteuert wird das über den COM anschluss und der Strom kommt vom USB.
Die Software die ich nutze ist LCDhype. Freeware.
Scriptkentnisse habe ich auch keine. Ist alles gut erklärt,
und es gibt auch nen gutes Forum zum LCDhype.
Man kann auch erstmal trockenübungen machen, ohne das man
ein LCD sein eigen nennt. Man stellt sich einfach ein
Virtuelles Display ein z.b.4x20 zeichen ein und kann damit schonmal sehen, wie es geht.


Puuh, ich habs net kapiert, wie man die zeit eingibt, oder sonstiges... Kennst du auch eine einführung?

gruß byspeed
MGF99
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 21. Jan 2007, 12:54
also, die aktuelle Teit bekommst Du so angezeigt:

#TextMode
"%System.GetDateTime(hh:nn)"
#EndTextMode

Gruß, Holger
nemesis32pc
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Jan 2007, 13:58
HI,
ich bin begeistert von deinem Hifi-PC.
Möchte mir jetz auch ein einen bauen,als Abschlussarbeit in Technik.Bin mämlich momentan in der 10 Klasse udn in Technik müssen wir nämlich eine Abschlussarbeit machen.

Könnte ich dich dann vielleicht nach ein paar Tipp oder Infos fragen?



mfg luki
MGF99
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 21. Jan 2007, 14:05

nemesis32pc schrieb:
HI,
ich bin begeistert von deinem Hifi-PC.
Möchte mir jetz auch ein einen bauen,als Abschlussarbeit in Technik.Bin mämlich momentan in der 10 Klasse udn in Technik müssen wir nämlich eine Abschlussarbeit machen.

Könnte ich dich dann vielleicht nach ein paar Tipp oder Infos fragen?



mfg luki




na klar kannst Du fragen!

Gruß,
Holger
Tom_474
Neuling
#26 erstellt: 23. Jan 2007, 12:39
Hallo Leute !

wirklich ein interessante Aktion,

habe eine ähnliche Aktion vor, dazu gestern ein Umfrage "Notebook ->HIFI Verstärker -> Sourround" ins Forum gestellt, LIEDER noch kein Feedback :(.


ES GIBT ABER NOCH EIN 2. Vorhaben, möchte, wie Ihr, eine ähnlich Anwendung bauen.

Bei mir sollte das so aus sehen ein AUSREICHEND Leistungsfäher PC, über USB ein externes DVD-Laufwerk an den PC (extern deswegen, daß ich das Laufwerk an belieber Stelle einbauen kann).

EIn USB-IR Fernbedienung zum steuern des MediaPortals (Software und Fernbedienung (iMON KNOB) schon vorhanden)

Dann den Rechner, XP Prof., so konfiguriern das er beim Starten sofort in das MediaPortal läuft und NUR noch die Fernbedienung zur Steuerung dient, Mouse&Tastatur mit dem PC versteckt unterbringen.

Interessant Deine Geschichte mit dem Starten des PC's per Tastatur...wäre das bei meiner Anwendung auf möglich ??

Die SOundkarte über ein "Klinke3,5mm -> Cinche Kabel" zu einem HIFI Verstärker !


Jetzt sollte es so sein, daß ich das Bild GLEICHZEITIG auf DREI gleichen TFT Monitoren(15pol VGA Stecker) ausstrahlen möchte Monitore sind schon vorhanden !


TOP wäre es wenn man dem PC irgendwie, nach Beedarf, ein Receiver & VHS Gerät zuschalten könnte.


Sicher könnt Ihr mir hier weiter helfen, welche Hardware& Leitungen ich benutzen sollte und wie am geschicktesten zusammen schalte das größt Möglichste Qualität rauskommt

schon mal vorab Danke für Eure Hilfe

schönen Tag

Tom
__--Dr._Lee--__
Stammgast
#27 erstellt: 23. Jan 2007, 20:09
Jo ich muss schon sagen, der REchner ist ja ne Koryphäe allererster Kajüte !
Ich will mir auch einen erstellen mit DÄmmmaten und WAkü !
Aber guter tipp mit der Samsung Spinpoint Festplatte, die sind ja sogar relativ billig wa !
byspeed
Stammgast
#28 erstellt: 24. Jan 2007, 00:25
@Tom: nicht machbar, auf drei.. aber auf vier wäre es durchaus möglich, das bild zu splitten...
Tom_474
Neuling
#29 erstellt: 24. Jan 2007, 10:26
Moin,


danke erstmal für die ersten Infos

Glaube liegt ein Unstimmigkeit vor, möchte nicht ein Bild auf drei TFT's aufsplitten, SONDERN AUF JEDEM DER DREI TFT's DAS GESAMTE BILD AUSSTRAHLEN (alle das gleiche Bild)

Was meint Ihr wie mein Vorhaben mit dem PC,analogen Verstärker, TFT's zu lösen ist, wäre für eine guten LÖsungsvorschlag dankbar

schönen Tag

Tom
byspeed
Stammgast
#30 erstellt: 24. Jan 2007, 14:36
ach so, dann nimmst du einfach einen VGA verteiler....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakt Hifi Anlage mit rechner verbinden
saurus2000 am 29.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  3 Beiträge
nuer rechner bis 1700
pazu69 am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  4 Beiträge
Lautsprecher fürn Rechner
macpaul84 am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 03.05.2006  –  15 Beiträge
Taugt der Rechner was?
dirk-1082 am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  2 Beiträge
bei anschluss von hifi über chinch an pc -> rechner OFF!!
l.exx am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2005  –  3 Beiträge
audio qualität / pc zu stereo hifi
schlimmes am 10.01.2017  –  Letzte Antwort am 15.01.2017  –  24 Beiträge
welche soundkarte für desktop-rechner?
miriam79 am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 19.03.2009  –  18 Beiträge
Motherboard für Stereo Hifi (worauf sollte man achten ? )
Werner_W am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  29 Beiträge
AVR 5500 Harman Kardon/Aldie Rechner mp3
DAN75 am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  5 Beiträge
HIFI-"Möbel"
Frankenheimer am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Monacor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.932 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedJakob_S
  • Gesamtzahl an Themen1.365.184
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.001.579