Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


pc geht einfach aus

+A -A
Autor
Beitrag
Dirkiboy
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jan 2007, 17:03
Hallo,
ich habe vollgendes Problem mit meinem Computer:
Er geht einfach aus!
Dies passiert so:
Ich mache den PC an, dann nach zwischen 0,1 Sekunden und 5min geht er das erste mal aus.
Dann muss ich den Netzstecker für ca. 3 Sekunden entfernen und dann geht das wieder von vorne los.
Dann kann es sein, dass er nach dem 10 mal wieder funktioniert aber manchmal auch gar nicht.
Habt ihr vielleicht eine Lösung für das Problem?
Virus dürfte keinersein, da mein AntiVir auf dem neuesten Stand ist und eine komplette Durchsuchung nicht ergegeben hat.

PC:
Win XP
SP2
Hardware alles 3-6 Jahre alt.

Hoffe ihr könnt mir helfen!
Gruß
Dirk

PS: ich weiß zwar, dass es hier kein pc hilfe forum ist aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen! weil ich bekomm hier langsam die kriese!
a'ndY
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2007, 20:20
Erm... kaputtes Netzteil vielleicht? ^^

Kann auch sein, dass das RAM was hat, bei nem Zugriff auf einen defekten Bereich stürzt der Rechner dann meistens ab.

Also aus meiner Sicht ein Hardwareproblem, aber du kannst ja mal Windows neu aufsetzen, wenn das nix hilft liegts wohl an der Hardware.
Tebasile
Inventar
#3 erstellt: 24. Jan 2007, 20:43
Hallo,

kann es vielleicht an Überhitzung liegen? Du könntest mal schauen, ob Deine Kühler eingestaubt sind. Wenn sich die Rotoren vor lauter Staub nicht mehr drehen, überhitzt der Rechner und geht zu Sicherheit aus.

Oder heißt
Dann kann es sein, dass er nach dem 10 mal wieder funktioniert aber manchmal auch gar nicht.
, daß er dann wieder richtig funktioniert? Dann kann das mit der Überhitzung eigentlich nicht sein...

Defekter RAM-Riegel könnte auch sein (wie Bone schon schrieb).

Schöne Grüße,
Tebasile

P.S.: Wenn Du rausfindest, was es war, dann sag mal bescheid!
Dirkiboy
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jan 2007, 20:08
Danke für die Hilfe!
Also ich werde meinen PC mal "ausschlachten", alles was überflüssig ist, kommt raus. Dann Kabel vernünftig verlegen und wenn es dann nicht geht versuch ich es mit der RAM Theorie.
Sollte das auch nichts helfen, dann muss ich mir was neues Einfallen lassen.

Ja es kann sein, dass der nach dem 10. mal wieder ganz normal läuft. Das ist es ja was mich so verwiert!

Gruß
Dirk
chilman
Inventar
#5 erstellt: 25. Jan 2007, 20:14
ich denke mal dass es das netzteil ist, da würd ich mal zuerst ansetzen.
der nächste punkt wäre dann der arbeitsspeicher, normalerweise gibt das einen bluescreen, kann aber auch komplett abstürzen.
davon, dass der rechner innen (also vor allem die kühler) sauber ist, gehe ich jetzt mal aus.
aber würde der an überhitzung abstürzen, würde er auch ohne das ziehen des netzsteckers wieder abkühlen, das mit dem netztstecker deutet auf eine temperatur sicherung im nt hin.
es könnten auch esd-probleme sein, bei nem kumpel ist der rechner immer abgestürzt, wenn man ihn berührt hat, aber das passt in deinem fall auchnicht zu der netzstecker problematik.
Dirkiboy
Stammgast
#6 erstellt: 25. Jan 2007, 20:40
na super, mein ram ist schon mal nicht schuld! schade aber auch! jetzt muss ich mal schauen, wie ich das mit dem Netzteil geregelt bekomme...
aber danke!
gruß
dirk
Fhtagn!
Inventar
#7 erstellt: 25. Jan 2007, 20:55
Hallo,
Am Netzteil wirst du nichts finden, da gibts ausser den Schmelzsicherungen nichts zum nachsehen. Das schaltet deinen PC auch nicht einfach ab.
RAM tut das auch nicht, bekommst eher einen FreezeFrame oder Bluescreen.
Übertaktet? Welche CPU/Chipsatz/MB Hersteller? Ohne die Info kann man da gar keine Ferndiagnose stellen.
Klingt aber nach nem popeligen Temperatur Problem.

MfG
HB
a'ndY
Inventar
#8 erstellt: 25. Jan 2007, 21:04

Fhtagn! schrieb:

Am Netzteil wirst du nichts finden, da gibts ausser den Schmelzsicherungen nichts zum nachsehen.


Mein Tipp bezog sich auch nicht aufs Untersuchen des Netzteils, sondern aufs Ausprobieren ob das Problem mit einem anderen ebenfalls auftritt

Davon abgesehen: Temperaturproblem? Wenn der Rechner nach dem Starten immer zwischen 0,1 Sekunden und 5 Minuten läuft? Hmmm, wenn die CPU zumindest ein P4 ist, dann taktet sich die automatisch runter, wenns ihr zu heiß wird... bei nem AMD kann ichs mir schon eher vorstellen, die warn früher ja enorme Hitzköpfe Aber dann würde er auch nicht gleich nach dem Absturz auf einmal wieder längere Zeit laufen.

Sehr mysteriös das ganze ^^

Wenn du kannst, versuch mal ein anderes Netzteil! Und um den Temperaturtipp nicht ganz außen vor zu lassen: Überwach die Temperatur mal (zb. mit Speedfan - überwacht gleichzeitig auch Festplatten, Grafikkartentemperatur und alles andere, was einen entsprechenden Sensor hat ). Ich hab die Werte zwar nicht mehr im Kopf, aber wenns 80 Grad oder noch mehr ist, ist das sehr schlecht! Mein P4 (2,53 Ghz) geht unter Volllast auf ca. 60 Grad, mit dem Intel Standardlüfter. Bei 70 Grad kannst du ein Hitzeproblem ausschließen, gesund ists aber trotzdem nicht


[Beitrag von a'ndY am 25. Jan 2007, 21:06 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einfach nur Digital (Stereo) sauber aus dem PC raus....
TThorsten am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  14 Beiträge
PC an Stereoanlage, geht nich'...
Smixx am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  5 Beiträge
Laute Geräusche Verstärker geht aus! PC zu Verstärker
okolyta am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  5 Beiträge
Autoendstufe am PC ?
easy am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2003  –  11 Beiträge
Audioaufnahme am PC aus Standby
am 17.06.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  3 Beiträge
PC runterfahren bei System aus.
Michibusa am 25.01.2013  –  Letzte Antwort am 25.01.2013  –  5 Beiträge
(Media-)PC "fernsteuern" mit Notebook - geht das?
xlupex am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  4 Beiträge
HD Videos auf PC, nix geht
Nordmenn am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  4 Beiträge
Sound geht bei PC-Spiel verzögert
Kollerzap am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  5 Beiträge
PC - Receiver - SubWoofer SubWoofer geht nicht
Qoma am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedPH2111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.695